Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 58 Antworten
und wurde 4.660 mal aufgerufen
 Was grade auf dem Basteltisch liegt
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
lokonaut Offline



Beiträge: 193

17.06.2024 16:57
#46 RE: Dampftriebwagen a`la RLK in 0e Antworten

Derzeit: Weder noch.
Aber wenn’s noch etwas Zeit hat (so ca. 10 Tage) kann ich dir einen MT-Diesel schicken. An dem kannst du dann in aller Ruhe selbst Maß nehmen.

Viele Grüße aus Südhessen

Alexander


Claus60 Offline




Beiträge: 833

17.06.2024 17:32
#47 RE: Dampftriebwagen a`la RLK in 0e Antworten

Hi.

Ich hab mal ein ganz grobes 3D Modell gemacht, um einen Ausschnitt für die Anna zu bekommen. Ich habe die Datei angehängt. Vielleicht hilft das. Das ist quasi das, was man von einem 3D Modell abziehen muss, damit die Anna rein passt. Gemacht hatte ich das für die Augsburger Puppenkiste Emma.

-------------------------------------
Danke fürs lesen, Claus

(M)Ein Modellbahn- Blog

Dateianlage:
Anna.zip

Chief Offline




Beiträge: 278

17.06.2024 22:56
#48 RE: Dampftriebwagen a`la RLK in 0e Antworten

Moin Michael,
da ich schon mal mit der Zeichnung für den Triebwagen
angefangen hatte, habe ich natürlich einige Maße vom
Fahrwerk benötigt. Kannst Du haben, hänge das dxf File
als zip an.

Bis denne und PX Ludwig


[[File:Diesel-Fahrwerk-3.zip]]

Dateianlage:
Diesel-Fahrwerk-3.zip

teetrix Offline




Beiträge: 208

08.07.2024 16:56
#49 RE: Dampftriebwagen a`la RLK in 0e Antworten

Hallo,

erstmal danke für die Antworten! Ich war im Urlaub in einer alten Hansestadt. Hat leider etwas länger gedauert, da ich in einer Kneipe die Zeche nicht bezahlen konnte und den Betrag in einem der berühmtesten Gebäude der Stadt abarbeiten mußte:



Tretmühle by Michael Carl, auf Flickr

(Extrapunkte, wer die Stadt und das Bauwerk errät...)

Viele Grüße
Michael


schmalspurloethi Offline



Beiträge: 162

08.07.2024 18:19
#50 RE: Dampftriebwagen a`la RLK in 0e Antworten

Hallo Michael,
spontan dachte ich, die alte Hansestadt sei Lüneburg. Richtig?
Gruß Henning


Lindenauer Offline




Beiträge: 81

09.07.2024 14:09
#51 RE: Dampftriebwagen a`la RLK in 0e Antworten

Hallo Michael,

ich glaube, ich musste dort auch schon mal "treten", weil man die Zeche im Kneip'chen nicht in Euro haben wollte, sondern in der landeseigenen Währung! (Davon wäre man als "EU"-Reisender gar nicht ausgegangen....)



Lüneburg war's nicht, wie der Henning vermutet. Der Kran war ungleich größer, sozusagen ein ganzes Tor...



Die freie und Hansestadt Danzig, schöne "alte" Stadt, unbedingt empfehlenswert (und ein paar Zloty dabei haben!)

Und um nicht soweit vom eigentlichen Thema abzuschweifen, ich finde einen maßstäblich angepassten Nachbau des Eggerbahn-Triebwagens als die zumindest "hübscheste" Lösung, auch wenn er kein absolut direktes Vorbild hat. Die Länge ist auf jeden Fall modellbahn(radien)freundlich. Und gleich noch eine Fachfrage zum Thema Dampftriebwagen allgemein. Wie ist das im Original mit der Rückwärtsfahrt eigentlich geregelt? Hat der Triebwagen(lok)führer ein Reglergestänge, dass durch den ganzen Wagen führt? Der Heizer sollte ja wohl in Kesselnähe bleiben, denkt man sich. Aber die Dampftriebwagen, zumindest manche, waren für Einmannbedienung ausgelegt, folglich konnte der Triebwagen(lok)führer seinen angestammten Platz doch eigentlich nicht verlassen. Hat er sich bei Rückwärtsfahrt dann weit aus dem Fenster lehnen müssen, um die Fuhre wieder nach Hause zu bringen...

fragt sich der Lindenauer

Micha


Frank Kelle Offline




Beiträge: 98

09.07.2024 14:29
#52 RE: Dampftriebwagen a`la RLK in 0e Antworten

Moin Micha - genau DAS frage ich mich auch.. ich weiss nicht, ob die RLK den Zug jedesmal auf einer Drehscheibe wenden wollte/sollte. Ein Führerstand auf der anderen Seite scheint nicht vorhanden.. (ich frage mich das, wegen des Einsatzes auf meiner Bahn ;) )
PS: bei mir ging es nach und nach auch weiter, im Moment "säge ich am Fahrwerk des MT-Diesels rum".. nur - nicht böse gemeint - fand ich meinen Bericht nicht wieder...


lokonaut Offline



Beiträge: 193

09.07.2024 15:54
#53 RE: Dampftriebwagen a`la RLK in 0e Antworten

Zitat von Lindenauer im Beitrag #51
Die freie und Hansestadt Danzig, schöne "alte" Stadt, unbedingt empfehlenswert

Ja,

da gibt es einiges zu sehen - ich war vor zwei Jahren zum Bildungsurlaub dort.

Und die Frage, wie das mit der Rückwärtsfahrt läuft, hatte ich (mir) auch schon mal gestellt. Und auch eine Antwort erhalten. Nur die habe ich leider vergessen. Und finden kann ich sie auch nicht. Tja nu, man wird nicht jünger...

Viele Grüße aus Südhessen

Alexander


Chief Offline




Beiträge: 278

09.07.2024 15:57
#54 RE: Dampftriebwagen a`la RLK in 0e Antworten

Moin Frank,
Du hast vollkommen Recht, wir sind in Deinem Faden doch etwas vom Thema abgedriftet.
Aber wir warten trotzdem alle sehnsüchtig auf eine Fortsetzung von Dir.

Bis denne und PX Ludwig


gima Offline



Beiträge: 71

09.07.2024 18:59
#55 RE: Dampftriebwagen a`la RLK in 0e Antworten

Bei der Rückwärtsfahrt befand sich der Zugführer immer auf der hinteren Bühne und gab mittels an der Decke angebrachter Griffe über die beiden auf dem Dach laufenden Stangen dem Lokführer die entsprechenden Fahrbefehle, die dieser dann an der Dampfmaschine oder Bremse ausführte.

https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?17,1139282

https://www.youtube.com/watch?v=FXtzWHIwkds&t=152s

Manuel


merzbahn Offline



Beiträge: 37

09.07.2024 19:34
#56 RE: Dampftriebwagen a`la RLK in 0e Antworten

Hallo...
in Beitrag #52 hat Frank eine Frage zum Betrieb des Dampftriebwagens gestellt (Drehscheibe?).

Manuel hat das grundsätzliche Prinzip bereits erwähnt.

In Würtenberg war ein Kittel Dampftriebwagen auf 750mm im Einsatz, der DWss1.
Siehe das wunderschöne Modell von Armin: Der Württemberger Schmalspur Dampftriebwagen DWss 1 (2)

Im EK Buch "Kittel Dampftriebwagen", Autor Werner Willhaus, findet man folgende Zitate zum Betrieb des Schmalspurdampftriebwagens:
Kapitel 2.12 Betrieb und Betriebserfahrungen, Seite 48 / 49:
... Die Wagen werden im Betriebe am Ende der Strecken nicht gedreht.Die Bemannung des Heißdampfwagens mit Anhängern besteht nur aus einem Schaffner und einem Führer;
letzterer bedarf keiner besonderen Schulung, da die Bedienung des Triebwerkes und des Kessels mit der gewöhnlichen Lokomotive übereinstimmt, und der Überhitzer wegen
seiner Bauart keinerlei Wartung erfordert. Die einfache Bedienung des Kessels, dessen Leistung mit Hülfe des ober erweiterten Wasserraums sehr leicht geregelt werden kann,
und der einer aufmerksamen Beobachtung während der Fahrt nicht bedarf, und die sehr übersichtliche und zweckmäßige Anordnung aller Vorrichtungen und Hebel
erleichtern die Führung des Wagens wesentlich. Deshalb werden auch nur fahrberechtigte Heizer als Dampfwagenführer verwendet. ...
Auszug aus einem Artikel von 1909.

Im Kapitel 2.9 "DWss1 - der Schmalspur-Kittel" wird auch ein Bericht von 1909 verwendet, ich zitiere auszugsweise, siehe Seite 44:
... Die Einrichtung des Führestandes des Dampfwagens für Regelspur wurde beibehalten. Dabei können insbesondere die Hebel zur Bedienung der Steuerung,
des Reglers, der Westinghouse-Luftdruck- und der Handbremse, die verschiedenen Hähne und Griffe und Stnadwechsel bedient werden.
Auf der Schaffnerbühne befindet sich wegen der auf Nebenbahnen unbewachten Übergänge außer dem Zuge für die Dampfpfeife und
das Dampfläutwerk noch ein Führerbremsventil und ein Hülfsregler. Letzterer betätigt ein in das Dampfeinströmrohr eingebautes
Absperrventil. In der Nähe ist noch ein Notbremszug, so daß der Wagen vom Schaffner bei Rückwärtsfahrt jederzeit rasch angehalten werden kann.
...

Mit einem Augenzwinkern zusammengefasst, wenn Ihr Eure Modelle mit dieser entsprechenden Technik ausstattet,
so werden keine Drehscheiben notwendig sein.

Grüße aus Münster, Merc


Lindenauer Offline




Beiträge: 81

09.07.2024 20:46
#57 RE: Dampftriebwagen a`la RLK in 0e Antworten

Hallo Merc,

danke Dir, dass Du das so detailiert und auch noch "wissenschaftlich belegt" hier eingebracht hast. Diese genauen Fakten waren mir bisher so nicht bekannt. Besonders interessant finde ich den Satz

Zitat von merzbahn im Beitrag #56
Deshalb werden auch nur fahrberechtigte Heizer als Dampfwagenführer verwendet. ...

Würde für mich im Umkehrschluss bedeuten, der fahrberechtigte Heizer darf den "Dampfwagen" führen, aber keine Lok...? Der wurde dann sicher auch nicht wie ein Lokführer entlohnt, man sparte also offenbar die Personalkosten für einen Lokführer ein....

denkt sich der Lindenauer

Micha


Deginga Offline



Beiträge: 46

09.07.2024 21:16
#58 RE: Dampftriebwagen a`la RLK in 0e Antworten

Es gab ja auch früher noch einen Triebwagenführer. Der hatte eben eine Einfachere (Fahrzeug-)Ausbildung als ein Lokführer und wurde entsprechend geringer entlohnt. Das wurde dann irgendwann abgeschafft.

Grüße aus Töging am Inn

Ulli

Betriebdirektor/ Technischer Leiter und Lokführer der TKB


teetrix Offline




Beiträge: 208

10.07.2024 19:46
#59 RE: Dampftriebwagen a`la RLK in 0e Antworten

Hallo,

Frank muß ich da zustimmen... vielleicht könnte Ludwig das ganze mal "Aufdröseln" und meinen thread zu einem extra Thema machen?

Viele Grüe
Michael


Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz