Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 1.082 mal aufgerufen
 1:32 / 1:22.5 / 1:16 und größer - Ie, Im, If, IIm, IIf, Gn15, IIe
Günni Offline




Beiträge: 519

20.07.2023 19:04
Playmobil Diesellok Antworten

Ich habe dieser Tage die gelbe Diesellok mit Funkfernsteuerung von Playmobil günstig bekommen. Da ich ein bisschen dran rum basteln und 'ne "richtige" Lok draus machen will, hab ich mal 'ne Frage in die Runde: weiß jemand von Euch wie man das Gehäuse halbwegs intakt runter bekommt und wenn ja, wie?
Ich hab schon dran rum gemurkst, die Schrauben rausgedreht und auch acht von den ichweißnichtwieviel Rastnasen abgeschnitten aber die Mitte hängt immer noch fest.
Gibt's da irgendwelche Tricks? Ich möchte ja so wenig wie möglich kaputt machen.

_________________________________

Günni

Je schmaler die Spur umso größer der Spaß


trambahn Offline




Beiträge: 70

25.07.2023 15:47
#2 RE: Playmobil Diesellok Antworten

Hallo Günni,
es ist wie verhext, das Bild war weg. Nun habe ich Urlaubsruhe und mich nochmal in aller Ruhe auf die Suche begeben.
Stummiforum im Beitrag 7 kannst du ein Foto sehen wie es mir gelang. Solltest du keinen Zugriff haben, lasse es mich bitte wissen, dann kopiere ich es hier herüber.

LG Bernd


Günni Offline




Beiträge: 519

26.07.2023 20:39
#3 RE: Playmobil Diesellok Antworten

Danke für den Tipp.

Mittlerweile habe ich allerdings die Antwort auch selbst gefunden: es geht nur mit kontrollierter Gewalt. Der Aufbau ist mit 4 Schrauben und sage und schreibe 16 recht stabilen Rastnasen befestigt. An 8 davon kommt man von unten ran uns kann sie mit Seitenschneider und Bastelmesser wegfummeln. Dann hat man aber nur die Vorbauten lose. Die restlichen Rasten am Führerhaus sind von den Radblenden verdeckt und absolut unzugänglich. Die Rasten der Radblenden sind natürlich auch versteckt, die kriegt man also auch nicht ab. Also hilft nur, mit dem Schraubenzieher unter das Führerhaus gehen und vorsichtig hebeln und drücken bis die Dinger mit lautem Knack nachgeben. Natürlich gibt das ein paar Kratzer und Macken aber da ich ja den Aufbau sowieso etwas "richtiger" gestalten will, lässt sich das später problemlos reparieren.

Diese ganze Rastorgie ist aus technischer Sicht natürlich absolut unnötig. Ich nehme an, die Geldscheffler der Firma Playmobil haben die Techniker angewiesen, das so zu konstruieren, damit im Fall eines Schadens selbst der gewiefteste und bastlerisch geschickteste Papi abgeschreckt wird, da selbst was zu reparieren. Die Leute sollen gefälligst wegschmeißen und neu kaufen. Willkommen in der der schönen Konsum- und Materialverschwendungswelt.
Die haben natürlich nicht mit Nerds von unserem Kaliber gerechnet .

Falls jemand von Euch auch so 'ne Lok hat und dran rum basteln will, schreibt mir 'ne PN und ich kann euch die Details erklären.

Frohes Basteln.

Übrigens: an der ganzen Lok sind - soweit ich bis jetzt sehen konnte - 32 Rasten dran. Wahrscheinlich gibt's aber noch ein paar Versteckte.

_________________________________

Günni

Je schmaler die Spur umso größer der Spaß


Günni Offline




Beiträge: 519

26.07.2023 20:50
#4 RE: Playmobil Diesellok Antworten

Ach ja, ich wollte natürlich auch mal in die Fernsteuerung reingucken, man ist ja neugierig. Die ist zwar nur mit 4 Schrauben verschlossen aber die haben es in sich. Nix mit Schlitz, Kreuzschlitz oder Torx, nee, Dreikant! Idee der Playmobilisten: sowas hat ja Keiner.
Nun habe ich allerdings einen schönen Alukoffer mit so ziemlich allen Bits, die's so gemeinhin gibt. Da war dann das Passende dabei.
Unnötig zu erwähnen, dass Die Fernsteuerung jetzt - Wunder der Technik - Kreuzschlitzschrauben hat.

_________________________________

Günni

Je schmaler die Spur umso größer der Spaß


trambahn Offline




Beiträge: 70

27.07.2023 12:08
#5 RE: Playmobil Diesellok Antworten

GuMo Günni,
schade das ich zu spät war.
Die Dreikanteinsätze gibt es übrigens für einen schmalen Taler bei Dreikant brauchte ich für diverse Strommess- und sonstige E-geräte schon.

LG Bernd


Frank Kelle Offline




Beiträge: 97

27.07.2023 15:22
#6 RE: Playmobil Diesellok Antworten

Moin Günni, die Dreikantschrauben sind ein untrüglicher Beweis dafür, daß es sich um China-Produkte handelt... Gut zu erkennen auch immer bei den Sammlerautos "DeAgostini" usw. zu Schuco. Dreikant zu Kreuzschlitz..


Günni Offline




Beiträge: 519

06.06.2024 19:07
#7 RE: Playmobil Diesellok Antworten

Bei uns gibt's hier eine Haushaltsauflösungsfirma, die haben eine große Halle und verkaufen da allen möglichen Krempel, von Mountainbikes über Stereoanlagen, Möbeln, Haushaltsgeräten, Werkzeugen bis hin zu Kitschdeko, Porzellanfigürchen und und und. Alles für ziemlich billiges Geld.
Habe vorhin mal 'n bisschen rumgestöbert und ein Schnäppchen gemacht. Einen Personen- und einen Güterwagen, passend zu Playmobil bzw. LGB für je 8 Euro. Müssen von irgendeiner Spielbahn sein, sehen aber gar nicht so schlecht aus. Kann man in jedem Fall was draus machen.
Es gibt keinerlei Beschriftung, es ist also nicht festzustellen, wo die herkommen.

Vielleicht weiß ja jemand von Euch, was das ist.





Die Räder sind drehbar gelagert so dass die Wagen durch enge Spielzeugradien kommen.



Und das ist der Blick auf Kupplung und Pufferbohle.



Die Kupplung passt zu Playmobil und LGB.


Die Wagen sind überaus umbaufreundlich gebaut. Alle Bauteile (außer den Handgriffen und Kleinteilen) sind geschraubt. Sogar mit handelüblichem Kreuzschlitz. Man kann so ziemlich alles zerlegen. Gut z.B. für's Neulackieren.
Von Playmobil können sie daher schon mal nicht sein, bei denen ist ja alles für die Ewigkeit festgeklipst.

OK, die Räder ... na ja. Aber die lassen sich ja austauschen, z.B, gegen Playmobil Ersatzräder (kosten 2,50 das Paar).


Mich würde halt mal interessieren wo die herstammen. Vielleicht wisst Ihr ja was.

Auf dem schwarzen Aufkleber rechts am Güterwagen steht auf Französisch (!), dass der Wagen von der Kgl. Bairischen Staatseisenbahn wäre und von einem privten Nutzer betrieben würde. Vielleicht sind da ja französische Modelle.

_________________________________

Günni

Je schmaler die Spur umso größer der Spaß


Günni Offline




Beiträge: 519

08.06.2024 14:07
#8 RE: Playmobil Diesellok Antworten

Habe noch mal 'n bisschen rumgedaddelt. Von Faller oder von Dickie Toys sind sie nicht. Deren Fahrzeuge sehen anders aus.

_________________________________

Günni

Je schmaler die Spur umso größer der Spaß


Lindenauer Offline




Beiträge: 72

08.06.2024 21:01
#9 RE: Playmobil Diesellok Antworten

Hallo Günni und alle weiteren Mitleser,

beide Wagen stammen von der chinesischen Firma BOTOY, da gab's auch noch so eine Art Westerndampflok dazu. Auf die Schnelle habe ich folgenden Link zum Thema gefunden: Postwagen 112, da gehts darum, dass da ein Umbau des Güterwagens zu einem Postwagen im Maßstab 1:16 beschrieben wird. Zumindest wird der Güterwagen da mit gezeigt und die Firma BOTOY benannt. Den Güterwagen habe ich mir vor einigen Jahren mal aus der "Bucht" gezogen, für einen ähnlich kleinen Preis. Aber er steht noch wie er stand am Rande der Werkbank. Wie ich hier schon öfter angesprochen habe, ist meine hauptsächliche Baugröße die Nenngröße IIe, aber da habe ich noch keine echte Verwendung für den Wagen gefunden. Letztlich taugt er da nur als Lagerschuppen ohne Räder abseits der Gleise. Aber bei dem niedrigen Beschaffungspreis sollte das auch kein Problem sein. Irgendwie hat er doch einen gewissen Reiz....

findet der Lindenauer

Micha


Günni Offline




Beiträge: 519

12.06.2024 13:35
#10 RE: Playmobil Diesellok Antworten

Danke für den Tip.
Ja, bei dem Preis habe ich mir auch gedacht, da kann man nix falsch machen. Die Breite passt genau zur Playmobil Diesellok, die Höhe ist eindeutig zu niedrig. Und die Räder sind auf jeden Fall indiskutabel. Aber wenn man diese drehbaren Hilfsrahmen rausschraubt und die außen sitzenden, gar nicht so schlecht aussehenden Achlager aufbohrt, passen da genau die Ersatzradsätze von Playmobil rein und haben dann auch etwa die richtige Größe (was den Wagen nebenbei auch gleich ca. 5 mm höher macht, alles schon mal drangehalten).
Gut, die Beschläge sind ein bisschen grob aber ich denke, da kann man als Modellbauer noch was machen. Ich will aus der Diesellok und den Wagen auch keine hochmaßstäbliche Modellbahn machen sondern was zum Spielen das aber halbwegs passend aussieht.
Wird aber noch 'ne Weile dauern, bis ich da rangehe, ich habe halt nur schon mal angefangen zu sammeln.

Ach übrigens: Wer Ersatzteile für Playmobil sucht, wird hier fündig https://klicky-ersatzteile.de/.

_________________________________

Günni

Je schmaler die Spur umso größer der Spaß


 Sprung  
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz