Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 225 mal aufgerufen
 Vorbild in Wort und Bild
stkdd Offline



Beiträge: 8

01.09.2023 20:14
Erlebniszug Alp Grüm der Rhätischen Bahn Antworten

Hallo zusammen,

heute geht es zur schmalspurigen "Staatsbahn" Graubündens, der Rhätischen Bahn.
Am 27.7. war wir zu einem (Familien-)Tagesausflug in Graubünden unterwegs. Vorgenommen hatten wir uns neben der eigentlichen Fahrt mit dem historischen Triebwagen ABe 4/4 I, einen Fotostopp in der Montebellokurve sowie einen Rundgang durch St. Moritz. Unser Zeitplan war recht eng getaktet - da sowohl An-und Abreise zuerst per Auto aus Südtirol über den Ofenpass bis zur ersten Bahnstation, Zernez, und von dort aus weiter mit den Zügen der Rhätischen Bahn erfolgten.

Los ging es mit der ersten Bahnfahrt um 9:29 in Zernez. Eine Doppeltraktion Capricorn-Triebwagen brachte uns verspätungsfrei über Samedan nach St. Moritz. Leider ließen sich die wenigen nicht festverglasten Fenster in diesem Zug zum Fotografieren nicht öffnen. Angekommen in St. Moritz, ging es zu Fuß schnell auf Bahnsteig 6, auf dem der Erlebniszug Alp Grüm, bestehend aus zwei ABe 4/4 I Triebwagen bereits zur nur 6 Minuten später erfolgenden Abfahrt bereit stand.


Bild 1: ABe 4/4 I Nr. 34 steht zusammen mit ABe 4/4 I Nr. 30 in St. Moritz auf Bahnsteig 6 bereit zur Abfahrt nach Alp Grüm um 10:24

Dieser Sonderzug war schon recht gut besetzt und hatte außer den beiden Triebwagen leider auch keine zusätzlichen Wagen angehängt. Über Celerina Staz, Punt Muragl Staz, Pontresina und Surovas ging es für uns bis zur Station Morteratsch.


Bild 2: Stationsgebäude in Celerina Staz


Bild 3: Stationsgebäude in Surovas


Bild 4: rückwärtiger Blick aus dem hinteren Führerstand von ABe 4/4 I Nr. 34 auf die Strecke

Kurz vor dem Ausstieg in Morteratsch wechselten wir dann aus dem überbesetzten 2. Klasse-Bereich in den vorderen Führerstand, wo noch 2 Fotos entstanden.


Bild 5: vorderer Führerstand von ABe 4/4 I Nr. 34


Bild 6: Detail vom vorderen Führerstand von ABe 4/4 I Nr. 34


Bild 7: Halt des Sonderzuges in Morteratsch


Bild 8: Weiterfahrt (ohne uns) in Richtung Berninapass

Von Morteratsch aus ging es in einem zügigen Fußmarsch in knapp 20min einen kleinen Pfad entlang der Bahnstrecke bis hinauf zur Montebellokurve. Dort platzierten wir uns direkt auf der kleinen Wiese neben dem Bahnübergang und warteten nur einen kurzen Moment, bis der nachfolgende Planzug, gezogen von einem ABe 8/12 Allegra, kam. Das Wetter war gut und der Blick auf den Morteratschgletscher frei.


Bild 9: Blick von der Montebellokurve aus auf den Morteratschgletscher, bzw. das, was noch davon übrig ist


Bild 10: Planzug R1625 mit ABe 8/12 Nr. 3506

Nach der Zugdurchfahrt ging es schnellen Schrittes wieder zurück zur Station Morteratsch, um dort den Gegenzug nach St. Mortitz zu erreichen.

Das soll es erst einmal zur Fahrt mit dem ABe 4/4 I, von der RhB als 'Erlebniszug Alp Grüm' beworben, gewesen sein.

VG
Stephan


stkdd Offline



Beiträge: 8

28.11.2023 16:16
#2 RE: Erlebniszug Alp Grüm der Rhätischen Bahn Antworten

​Hallo,

für modellbahnerische Zwecke suche ich den genauen Gelbton der Bernina-TW ABe 4/4 I 30 bzw. 34. Ist jemandem bekannt, welchem RAL-Ton das Bernina-Gelb am nächsten kommt? Verkehrsgelb RAL1023 oder eher Ztronengelb RAL1012?

Hinweise werden dankbar entgegengenommen,
Stephan


 Sprung  
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz