Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 130 mal aufgerufen
 Digital / elektr. Technik / Analog
RAST Offline




Beiträge: 43

16.01.2024 13:22
Upgrade bei Sounddecodern Antworten

Achtung, nur für Sound-Liebhaber!

Wer einen ESU-Lokprogrammer besitzt und diesen auf den neuesten Stand gebracht hat, (5.2.5), wird im Bereich Soundeinstellungen gleich mehrere Neuerungen finden.
Eine davon ist, das nun der Bass und die Höhen separate Schieberegler bekommen haben.

Ob das funktioniert habe ich bei eine meiner Dampfloks ausprobiert. Die besagte Lok hat eine "Basslautsprecher" im Tender, (leider war im Führerstand kein Platz dafür), und einen "Zuckerwürfel" als Hochtöner hinter der Rauchkammertür verbaut.
Meiner Meinung nach kann man mit den beiden Schiebereglern deutliche Klangunterschiede erzeugen.


Die nächste Neuerung findet man, wenn man auf der gleichen Seite bis unten hin scrollt.
Der neue Bereich heißt:
"Dynamische Klangregelung"
Hier können über die CV's 200 bis 205 die Lastabhängigkeit des Decoders eingestellt werden.

Dieser Bereich ist so neu, das er bisher in keinem Handbuch beschrieben ist. Allerdings lässt er darauf hoffen, das der Sound einer Lok zukünftig noch vorbildgerechter klingt!

Leider hatte ich bisher noch nicht die Möglichkeit die Einstellungen zu testen...
Aber ich habe eine Info bei ESU gefunden, die aufzeigt, wie hierzu vorgegangen werden muss.


Dem Hinweis zufolge wird so vorgegangen:

- CV 200 auf den Wert 255 einstellen.
- Dann die Lok auf die Anlage stellen, möglichst ein
geradest Gleis dazu auswählen. (Wie bei CV 54 =0)
- Nun die F1 drücken und es erfolgt eine Messung.
- Die Lok wieder auf's Programmiergleis setzen und auslesen.
- Die Werte werden entsprechend der Messung in den CV's angezeigt.

- Mit den Schwellenwerten kann eingestellt werden, wie lange es dauert, bis entweder in den Leerlauf oder Lastmodus gewechselt wird.

- Über die Auswahl der Funktionstasten kann der jeweilige Modus (Last oder Leerlauf) ausgelöst werden.

Ob und wie das alles funktioniert werde ich noch testen!
Wenn alles so funktioniert wie ich mir das vorstelle, sind diese Möglichkeiten den Sound auf die Ohren zu bekommen ein neues Level!


Ich jedenfalls bin gespannt und melde mich sobald ich erste Erfahrungen gemacht habe!

Gruß Ralf


Carl Martin Offline




Beiträge: 204

16.01.2024 16:37
#2 RE: Upgrade bei Sounddecodern Antworten

Hei,

ja, da bin ich auch gerade am testen - kann da aber noch nicht´s drüber sagen, Zeit zum eingehenden Testen war nicht da.

Auch für Zimo gibt es ein entsprechendes Update, im aktuellen EK (2/2024) findet sich ab der Seite 120 ein Bericht dazu.

hG
Carl Martin


«« Antriebe
 Sprung  
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz