Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 553 mal aufgerufen
 Kitbashing und schamloses Metzgern
Schmalspurer Offline




Beiträge: 72

30.11.2021 09:15
0f 12 Modelle erste Versuche mit älteren TT-Fahrwerken Antworten

Hallo Freunde,
ich möchte hier in diesem Forumsteil kurz meine ersten Feldbahnfahrzeuge vorstellen. Gebaut vor etwa 15 Jahren nur um zu sehen was man mit nur geringem Aufwand, also auf einer Börse gekaufter neuerer TT-Fahrzeuge, machen kann. Mich interessierte wie die Größenverhältnisse bei annähernd korrekter Umsetzung der Hauptmaße ausfallen. Außerdem sollten alle Fahrzeuge einen minimalen Durchmesser von 28 cm durchfahren können. Ihr seht schon, ich hatte damals so eine Feldbahn-Regal-Modul-Anlage im Kopf.
Die Fahrzeugoberteile entstanden aus Plastikplatten und Blech, oder eben allem nützlichen aus der Bastelkiste. Die Beschtriftungen wurden ebenfalls irgendwie zusammengestoppelt und aus heutiger Sicht überhaut nicht passend!!!


Diese Lok entstand auf dem Fahrwerk einer 3achs. tschechischen Diesellok aber mit neuerem Antrieb. Das Fahrverhalten war nicht wirklich zufriedenstellend.


Für diese rum. LDI 45 N verwendete ich damals zum ersten Mal ein Fahrwerk vom pmt. Diese Fahrwerke sind flach und hoch untersetzt. Für die Lüftungsschlitze in den seitlichen Montageklappen nahm ich die Lüftungsschlitze eines alten H0 BR 52 Kondenstenders; der fast letzte Rest meiner "H0-Zeit".


Dieser Triebwagen ähnelt einem VT der auf der MPSB versuchsweise im Einsatz war. Unverkennbar auf einem moderneren TT-Triebwerk aufgebaut. Die Beschriftung passt wirklich nicht. Damals ging es mir aber auch darum mal einen VT verschiedenfarbig mit Airbrush zu lackieren und eine Beschriftung mit Decals aufzubringen, ohne dass diese "silbern". Und dafür ist der Versuch gelungen.


Es sollten natürlich auch Feldbahnwagen entstehen. Für die Unterwagen habe ich 2achsige Güterwagenfahrwerke gekürzt. Das Oberteil ist aus Balsaholz mit eingeritzter Bretterstruktur aufgebaut. Das Dach ist wieder Balsaholz. Die Beschriftung passt natürlich nicht wirklich, aber auch hier ein Versuch mit der Lackierung und Beschriftung auf rauem Untergrund.




Der Kessel ist natürlich ein gekürzter MT-Kessel. Ich wollte einfach ausprobieren, ob dieser Wagen stimmig und von den Proportionen passend aussehen würde und die Lackierung mit etwas rostigem Überzug funktioniert. Die Schnittkanten sind nicht zu sehen und Lackierung hat wieder gepasst, also Versuch gelungen!


Kipploren und Loren allgemein müssen natürlich unbedingt sein. Als Ausgangsmaterial habe ich die Blecheinsätze aus den alten TT-Zeuke Schnellzugwagen-Drehgestellen der Schürzenwagen und der ersten Y-Wagen ausgesucht. Die Radsatzdurchmesser passen und die Achsabstände ebenfalls. Die Achsen sind bei diesen alten Wagen zapfengelagert. Aber die Zuglänge ist eher begrenzt! Etwas Messing U Profil drumgebogen und die Multen aus Plastikplatten und Blech zusammengebaut. Und davon gleich 5 Stück.
Diese Loren haben mit brünierten Metallrädern gehören heute noch zum Bestand meiner 0f 12 Feldbahnsammlung.

Vor einigen Jahren begann ich meine Triebfahrzeuge mit Sounddecodern auszurüsten. Dafür waren diese Triebfahrzeuge nicht geeignet und ich habe sie an Modellbahnfreunde weitergegeben. Der VT hätte ein neues Fahrwerk und eine richtige Beschriftung gebraucht. Diese Arbeiten gehen m.E. nicht ohne Schäden ab, also baue ich mir dann lieber einen neuen.
Die beiden kleinen Dieselloks konnte ich nicht digitaliieren. Ich habe für mich festgestellt, dass die Möglichkeit des Einbaues der Digitalbausteine (Decoder, PowerPack und Lautsprecher) schon bei der Vorbildauswahl berücksichtigt werden muß. Diese Teile passten dort einfach nicht hinein. Heute bestimmt auch nicht

Zum Abschluß noch ein Foto von meinem ersten Fotomodul mit der selbst gebauten Wartehalle und dem ersten ersten Baum aus verdrlltem Draht. Die Wiese war der erste Versuch mit dem Begrasungsgerät auf Basis einer elektrischen Fliegenklatsche. Die Farben auf dem Bild stimmen so nicht ganz. Die Wartehalle habe ich heute noch und sie findet einen Platz auf einer "richtigen Anlage"


Heute baue ich anders und mit anderen Materialien, nutze genau passende Beschriftung, anderes Werkzeug usw. Aber so ein Blick in die Anfänge hat auch was!

Viele Grüße aus dem Norden
Manfred

P.S. Die Bildbreite der Loren passte noch nicht richtig. Ich übe weiter!

Dieser Beitrag besteht aus zu 100% recycelten Elektronen!


Martin Offline




Beiträge: 1.041

30.11.2021 09:38
#2 RE: 0f 12 Modelle erste Versuche mit älteren TT-Fahrwerken Antworten

Hallo Manfred,

ich bin einfach nur begeistert ! Du hast da tolle Fahrzeuge gebaut. Mir gefällt die Unio besonders, die ist dir absolut gut gelungen.

Ich freue mich schon auf weitere Berichte von dir.

Viele Grüße aus der Hildesheimer Börde

Martin

DelTang-Funkloks,
Feldbahnen 0e, Maßstab 1:45


rofra Online




Beiträge: 1.182

30.11.2021 09:40
#3 RE: 0f 12 Modelle erste Versuche mit älteren TT-Fahrwerken Antworten

Sehr schön! So muss das. Gerade die UNIO und die an die WEM Geschichten angelegten Modelle, zeigen schön was die Spurweite ermöglicht. Die Lok steht bei mir auch noch recht weit oben auf der Wunschliste, auch wenn sie eigentlich viel zu Modern für meine Ideen > 1:48 ist. Bei den Unterwagen, hatte damals ich Tillig H0m Drehschemelwagen angedacht... ob die gepasst hätten, bezweifle ich beim betrachten deiner Bilder. Zumal meine Planungen auf 12mm Gleisen alle im Maßstab 1:48 waren. Bei den Kupplungen habe ich auch mehrfach in die Richtung gedacht, weil es mir einfach praktikabler und nutzbarer scheint. Ein sinnvoller Kompromiss aus Funktionalität und Optik. Anders entschieden habe ich mich trotzdem.

Auch das kleine Diorama im sozialistischen Stiel, gefällt mir (auch wenn der Rasen etwas sehr giftig wirkt ;) Lok und Haltestelle sind einfach eine Kombination nach meinem Geschmack (generell DDR-Industrieanlagen inkl. entspr. Fuhrpark geht immer!) , auch wenn hier wohl eher auf den Bus gewartetet.) . Irgendwann bastel ich mir auch mal so eine typisches DDR-Wartehäuschen. Gerade beim Anblick solcher Minidioramen juckts mir in den Fingern, auch mal jenseits des eingeschlagenen Weges zu Wandeln.

~ from prussia with love ~

der franke, der robert


Martin Offline




Beiträge: 1.041

30.11.2021 09:45
#4 RE: 0f 12 Modelle erste Versuche mit älteren TT-Fahrwerken Antworten

Hallo Manfred,

hier meine Unio, gedruckt von Achim Starke, Leipzig.





Viele Grüße aus der Hildesheimer Börde

Martin

DelTang-Funkloks,
Feldbahnen 0e, Maßstab 1:45


Schmalspurer Offline




Beiträge: 72

30.11.2021 10:08
#5 RE: 0f 12 Modelle erste Versuche mit älteren TT-Fahrwerken Antworten

Hallo
ja genau. Heute haben wir ganz andere Möglichkeiten, als irgendwie vor 15 Jahren. Deine gedruckte Diesellok sieht sehr gut aus. Die Farbgebung ist sehr gut und die Details sind prima herausgearbeitet. Laß mich raten: Du hast wieder ein Halling-Fahrwerk verbaut?
Viele Grüße aus dem Norden
Manfred

Dieser Beitrag besteht aus zu 100% recycelten Elektronen!


 Sprung  
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz