Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 15 Antworten
und wurde 864 mal aufgerufen
 Baumaterialien - Anwendung, Quellen
Seiten 1 | 2
Günni Offline




Beiträge: 480

16.12.2021 23:25
Leuchtdioden Antworten

Bei Tedi gibt es Leuchtschnüre mit warmweißen Leuchtdioden. Stränge mit 20 oder 40 Stück.



Die einzelnen Dioden sind 5 mm lang und haben 2 mm Durchmesser.



Die kann man sich einzeln abschneiden. Die Drähte sind lackiert und somit isoliert. Die Lichtfarbe sieht wirklich nach Glühlampe aus.

Günni

Je schmaler die Spur umso größer der Spaß


Frank-Martin Offline




Beiträge: 210

17.12.2021 07:44
#2 RE: Leuchtdioden Antworten

Moin Günni,

... die Idee ist klasse !!! und schwirrt mir auch schon 'ne ganze Weile im Oberstübchen umher, da meine Frau jedes Jahr zu Weihnachten ein/zwei davon kauft.

Leider bin ich bislang noch nicht dazu gekommen das umzusetzen, aber da hat man dann bedrahtete, warmweiße Mini-LEDs für recht kleines Geld !


Grüße aus Leese

Frank-Martin


Claus60 Offline




Beiträge: 794

17.12.2021 09:00
#3 RE: Leuchtdioden Antworten

Hi.
Danke für den Hinweis.
Ich denke, von denen muss ich auch ein paar Stück organisieren. Sie sind für 3 Volt ausgelegt. Das ist perfekt passend für meine Magic Train Wagen, die mit einer CR2032 3 Volt Batterie beleuchtet werden. Bisher dachte ich noch, ich müsste neben den LED auch noch Vorwiderstände einbauen. Das sollte damit aber nicht mehr nötig sein...

-------------------------------------
Danke fürs lesen, Claus

(M)Ein Modellbahn- Blog


rofra Offline




Beiträge: 1.164

17.12.2021 09:39
#4 RE: Leuchtdioden Antworten

Zitat
Das ist perfekt passend für meine Magic Train Wagen, die mit einer CR2032 3 Volt Batterie beleuchtet werden.



Auch wenn es etwas unpassend ist, die Idee hatte ich tatsächlich auch (weniger 2032 sondern generell schauen, was mit Knopfzellen und Dioden so geht). Darf ich fragen wie du das ganze ein/aus schaltest?

~ from prussia with love ~

der franke, der robert


Claus60 Offline




Beiträge: 794

17.12.2021 09:49
#5 RE: Leuchtdioden Antworten

Hi.
Die Batteriehalter haben einen Schalter, mit denen man den Strom unterbrechen kann. So etwas in der Art:

https://de.aliexpress.com/item/32808431875.html

Man könnte theoretisch auch einen Schalter in den Fahrzeugboden einlassen. Aber so geht es einfacher. Bei MT sind die Dächer ja nur aufgesteckt und sind in Sekundenbruchteilen abgenommen. Die komplette Beleuchtungstechnik ist so nur am Dach montiert.

Ich habe mich für CR2032 entschieden, da sie recht viel Energie gespeichert haben und überall spottbillig zu bekommen sind. Grade erst wieder eine Blister Packung im 1 Euro Shop mitgenommen. 10 Stück für 1,49€...

-------------------------------------
Danke fürs lesen, Claus

(M)Ein Modellbahn- Blog


dejot Offline




Beiträge: 103

11.01.2022 20:09
#6 RE: Leuchtdioden Antworten

Hallo Günni,

super Hinweis! Wie es der Zufall will, ist in der Weihnachtszeit auch so ein Teil auf mich gekommen, ohne dass ich etwas dazu machen musste (außer Filzschneelandschaft außenrum zu entfernen).

Ich blamier mich jetzt einfach mal und frage ein paar Fragen in die Runde, die leider darauf schließen lassen, wie gut ich mich mit diesen Dingen auskenne:
- Kann man die Lichterkette einfach kürzen oder ist das eher schlecht für die verbleibenden LEDs?
- Kann man die Lichterkette auseinandertrennen und ein Stück Verlängerungskabel einbauen? Wenn ja, ist es egal aus welchem Material?

Vielen Dank!

Grüße aus Südhessen

Daniel


Günni Offline




Beiträge: 480

12.01.2022 22:30
#7 RE: Leuchtdioden Antworten

Das sind ganz normale Leuchtdioden, die kann man wie jede andere auch behandeln. Die sitzen am Strang alle parallel, ist also kein Problem, sich welche abzuschneiden. Ich habe zwei hintereinander an einer 3V Batterie betrieben, klappt ohne Vorwiderstand prima. Denke daher, dass es dem restlichen Strang also auch egal ist, wieviele man wegschneidet. Mittendrin verlängern sollte auch kein Problem sein. Bei höheren Spannungen als 3V allerdings an den Vorwiderstand denken.

Noch ein Tip. Die Dinger sehen ja aus wie winzige Eier, ca. 2,5 mm lang und 1,5 mm Durchmesser. An einer Längsseite sind die Drähte parallel angeschlossen (und auch zur nächsten weitergeführt).
Dadurch tritt das Licht nur nach vorn, hinten und zur anderen Seite aus.

Da sollte man beim Einbau drauf achten.


Vielleicht nochmal zur Info: eine Leuchtdiode verträgt max. 25 mA. und verringert die Spannung um ca. 2V. Der Vorwiderstand errechnet somit folgendermaßen:
Versorgungsspannung minus 2V, geteilt durch 0,025 ergibt den Wert des Vorwiderstands in Ohm.

Günni

Je schmaler die Spur umso größer der Spaß


Thomas ( gelöscht )
Beiträge:

13.01.2022 00:30
#8 RE: Leuchtdioden Antworten

Ok ist en bissle teuerer, aber dafür noch kleiner :-)

Die Teile von Amazon baue ich in meine Deckenleuchten in meine württ. Personenwagen ein :

SMD-Leutchen

Gruß,
Thomas


Goose Offline




Beiträge: 435

13.01.2022 06:59
#9 RE: Leuchtdioden Antworten
Wenn Sie hier auf Links zu eBay klicken und einen Kauf tätigen, kann dies dazu führen, dass diese Website eine Provision erhält.

Ich kaufe meine LED immer beim LED Baron (extangis business & products GmbH), die in über einen ebay-store verkaufen.
Der Vorteil beim LED Baron ist, dass keine Litze angelötet ist, sondern zwei Kupferlackdrähte (magnet wire), die sich natürlich viel besser wegtarnen lassen.

Und preislich ist der LED Baron auch attraktiv, bei dem Preis von Amazon für 20 Stück zuzüglich Versand bekomme ich beim LED Baron für 1 € mehr und 2,99 € Versandkosten schon 30 Stück.
Und wenn man noch mehr benötigt, die gibt es auch im 100 Stück Pack für 44,99 € plus Versand von 2,99 €.

Werbung: https://www.ebay.de/itm/373835128292?var...-UAAOSwGKthwlgc

Gruß
Hubert the Goose
https://www.facebook.com/westoennerkleinbahn
https://www.facebook.com/AlbulaLandwaterRailway


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft

Riles Offline



Beiträge: 22

13.01.2022 07:28
#10 RE: Leuchtdioden Antworten

Meine kaufe ich auch beim LED-Baron, der ist bei mir um die Ecke. Dort gibt es auch sehr kleine Kabel mit Steckern in verschiedenen Ausführungen, wenn man z.B. trennbare Verbindungen braucht.
Grüße Rainer


rofra Offline




Beiträge: 1.164

13.01.2022 08:11
#11 RE: Leuchtdioden Antworten

300 Jahre Aufklärung, zig Revolutionen, sowas ähnliches wie Kommunismus (naja... nicht wirklich) aber wenn man Licht haben will, muss man immer noch beim Lehnsherren vorstellig werden :/

(Ich bitte um Entschuldigung aber der musste sein)

~ from prussia with love ~

der franke, der robert


Martin Offline




Beiträge: 1.036

13.01.2022 08:12
#12 RE: Leuchtdioden Antworten

Moin,

beim LED-Baron habe ich auch schon gekauft.

Grüße aus der Hildesheimer Börde

Martin

DelTang-Funkloks,
Wald- und Feldbahnen 0e, 16,5 mm,
Maßstab 1:45


Chief Offline




Beiträge: 264

13.01.2022 12:46
#13 RE: Leuchtdioden Antworten

Moin Robert,
als sich der Kommunismus in Russland durchgesetzt hatte wurde bei uns der Adel abgeschafft, also nix mehr mit Lehnsherr.
Das musste nun auch sein.
Bis denne und PX Ludwig


rofra Offline




Beiträge: 1.164

13.01.2022 13:26
#14 RE: Leuchtdioden Antworten

Zitat
als sich der Kommunismus in Russland durchgesetzt hatte wurde bei uns der Adel abgeschafft, also nix mehr mit Lehnsherr.



Ich weiß ;) (inkl. historischer unschärfe zur Vereinfachung des Sachverhalts) das war meine Form von Humor, denn der LED-Baron scheint alle Irrungen und Wirrungen der Zeit überstanden zu haben ;)

~ from prussia with love ~

der franke, der robert


Thomas ( gelöscht )
Beiträge:

13.01.2022 17:57
#15 RE: Leuchtdioden Antworten

Hallo,

eigentlich wollte ich nur eine alternative Quelle für SMD-LEDs mit Kabel provozieren, die ich auch erhalten habe. Das ich nun eine Diskussion über den "real existierenden Sozialismus" provoziert habe, war von meiner Seite nicht geplant

Gruß,
Thomas


Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz