Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 575 mal aufgerufen
 1:45(43) - 0e, 0m, 0n30, 0n3, 0f
Klaus-Dieter Kaufmann Offline




Beiträge: 98

27.12.2021 14:55
Kleinbahn Erkner - Rüdersdorf - Es war einmal...(oder hätte so sein können) Antworten

Gott zum Gruße liebe Forumsgemeinde,

dann werde ich ebenfalls meine Kleinbahngesellschaft hier im neuen Schmalspurforum wieder vorstellen. Was im alten Forum in mehreren Threads verteilt war, möchte ich jetzt nur noch in zwei Strängen einstellen: 1. mein Anlagenbau, und 2. mein Fahrzeugbau.

Wohlan, laßt und beginnen und erfahren, wie alles begann:

Als immer mehr betuchte Berliner im vorletzten Jahrhundert die heiße Sommerzeit im Grünen verbrachten, wurden die Stimmen zur Errichtung und Betrieb einer Eisenbahn von Erkner in das Umland immer lauter. Machbarkeitsstudien und Trassenplanungen wurden erstellt und wieder verworfen. Doch dann schälte sich eine Trasse heraus, die dann auch gebaut wurde: Vom Bahnhof Erkner der Berlin - Frankfurter Eisenbahngesellschaft nach Rüdersdorf mit einer Verlängerung zum Kalktagebau und den dort entstandenen Zementwerken. Die Bahn erfreute sich von Anfang an bester Beliebtheit bei den Anwohnern, Ausflüglern, sowie den Sommerfrischlern. Um den Ausflugsverkehr bedienen zu können, wurde die Trasse auch an der Woltersdorfer Schleuse, die Anlegestelle der Stern & Kreis Flotte, vorbeigeführt. Durch die Anbindung des Kalktagebaus und der Zementwerke war ein hohes Güteraufkommen garantiert. Die Topografie der Umgebung um Erkner führte zu nicht unerheblichen Steigungen bei der Überwindung der Kalkberge, ein Höhenzug zwischen Erkner und Rüdersdorf, der aus der letzten Eiszeit stammt.

Schon zwischen den beiden Weltkriegen stiegen die Baumaßnahmen in Groß-Berlin derart an, daß der Tagebau immer größer wurde, und die Zahl der Zementwerke anstieg. Dies führte zu einer weiteren Trassierung von Erkner in Richtung Strausberg. Der Kleinbahnhof Erkner wurde dadurch betrieblich zu einem Trennungsbahnhof.


Soweit erstmal der erste grobe historische Abriß. Bei der Planung meiner Anlage stand und steht der hohe Grad der Eigenfertigung im Vordergrund. Im Anschluß einige Skizzen, wie ich mir anfangs die Heimanlage vorgestellt habe. Da ich aus der Spur h0 gekommen bin, haperte es noch in der Umsetzung im neuen Maßstab 1:45.

Hier die Skizze des Bahnhofs Rüdersdorf:



Auf der Fahrt nach Erkner sollte sich eine Anlagenzunge anschließen, die der aktuellen Anlagenausführung Gottseidank zum Opfer gefallen ist:



Daran schließt sich der Hafen an, der so ähnlich ausgeführt wird. Das Ausziehgleis wird jetzt die Strecke nach Strausberg.:



Der geneigte Leser wird unschwer erkennen, daß der Schwerpunkt des Lok- Und Wagenmaterials Magic war. Bei den Wagen ist das größtenteils auch so geblieben, aber bei den Loks sind doch jetzt schon die Großen dran.

Soviel erstmal für den Anfang.

Gruß
Klaus

Der frühe Vogel fängt den Wurm, die zweite Maus aber den Käse!


Hespertalbahn Offline




Beiträge: 206

27.12.2021 18:28
#2 RE: Kleinbahn Erkner - Rüdersdorf - Es war einmal...(oder hätte so sein können) Antworten

Zitat von Klaus-Dieter Kaufmann im Beitrag #1
...
Soviel erstmal für den Anfang.

Gruß
Klaus



Klaus,
das ist ja mal ein schöner Anfang !
Vielen Dank für's Zeigen.

Gruß
Dirk


Bergischer Modellbauer Offline




Beiträge: 63

27.12.2021 18:42
#3 RE: Kleinbahn Erkner - Rüdersdorf - Es war einmal...(oder hätte so sein können) Antworten

Hallo Klaus,
die Pläne sehen sehr interessant aus, das gefällt mir.
Ich habe nur eine Anmerkung zur unteren Zeichnung, meinste das geht so mit dem Gefälle zur unteren Ebene, das sieht so kurz von der Strecke für dieses Gefälle aus oder täusche ich mich da?

...Gruß
Andreas

Ich bin Modellbauer, na und!!!


rofra Offline




Beiträge: 1.162

28.12.2021 10:39
#4 RE: Kleinbahn Erkner - Rüdersdorf - Es war einmal...(oder hätte so sein können) Antworten

Das wird spannend. Die landschaftliche Schönheit Erkners in Verbindung mit dem Rüdersdorfer Industrierevier. Mal gucken was man da so wieder erkennt ;)
Der Rüdersdorfer Bahnhof, gefällt mir jetzt schon.

Ich hatte tatsächlich mal die mutige bis wirre Idee aus dem KS Krauss C-Kuppler eine Lok der Oppenheimer Industriebahn zu schnitzen, um eine der Buckower Loks darzustellen. Vielleicht würde der Bausatz hier etwas Abwechslung zum MT Kram (bin ich kein Fan von :/ ) bringen.

~ from prussia with love ~

der franke, der robert


Klaus-Dieter Kaufmann Offline




Beiträge: 98

28.12.2021 14:12
#5 RE: Kleinbahn Erkner - Rüdersdorf - Es war einmal...(oder hätte so sein können) Antworten

Hallo Andreas, ja, in der Skizze ist die Rampe zu steil. Dieser Bereich ist holztechnisch bereits gebaut und die Rampe ist viel flacher, weil die Höhenunterschiede deutlich geringer sind.

Hallo Robert, da ich eine fiktive Bahn baue, muß ich auf konkrete Vorbildsituationen weniger Rücksicht nehmen. Konkrete Vorbildgebäude wird es eher nicht geben. Übrigens, der C-Kuppler von KS wird in Rüdersdorf als Werklok viel zu tun bekommen.

Ich habe inzwischen auch den Gleisplan wieder gefunden. Grundlage sind noch Peco-Weichen. Das ein oder andere Gleis ist auch schon an den Realitäten gescheitert. das Grundkonzept ist aber geblieben. Ob ich nochmal einen aktuellen Gleisplan erstellen werde, steht in den Sternen.



... und so sieht mein Avatar vollständig aus:



Gruß
Klaus

Der frühe Vogel fängt den Wurm, die zweite Maus aber den Käse!


rofra Offline




Beiträge: 1.162

28.12.2021 22:27
#6 RE: Kleinbahn Erkner - Rüdersdorf - Es war einmal...(oder hätte so sein können) Antworten

Zitat
Konkrete Vorbildgebäude wird es eher nicht geben.



Darum bitte ich (um nicht zu sagen:"Ick bitte drum") :). Aber ich denke, gestalterisch sind hier solide Rahmenbedingungen gesetzt und aus den Umständen kann man eine Menge machen (die Skizzen zeigen ja schon ein bisschen was). Brandenburg geht, in meiner kleinen, sandigen Welt im Schatten von Kiefern, immer.

~ from prussia with love ~

der franke, der robert


 Sprung  
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz