Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 313 mal aufgerufen
 Literatur
teetrix Offline




Beiträge: 201

20.01.2022 22:57
Buch: Deutsche Lokomotiven in Brasilien Antworten

Eigentlich ist das Buch "Deutsche Lokomotiven in Brasilien" von Günter Koch, Günther Krause und Martin Murray schon 2016 erschienen, aber jetzt ist die Restauflage für ca. 15,00 Euro im Handel. 274 Seiten A4, Hardcover, 400 Abbildungen, ein paar Zeichnungen.
Es behandelt die deutschen Exporte nach Brasilien, die zwischen den beiden Weltkriegen ihren Höhepunkt erreichten. Nach dem 2. Weltkrieg ging die Zahl der Aufträge zurück, es wurden noch einige Hauptstrecken-Dieselloks und Triebwagen geliefert sowie die letzten Dampfloks, zum Beispiel die von Henschel als Subunternehmer für Beyer-Peacock gebauten Doppel-Pacific-Garratts.
Die meisten Lokomotiven sind Meterspur, einige 600mm, und ein paar 1600mm Breitspur.

Ok, es gibt, was man erwarten wird: Brigadeloks, O&K Baulokomotiven, kleine Esslinger Zahnradloks, die Mallet aus der Seddiner Ausstellung, ein paar Straßenbahnloks, Feldbahndiesel.
Eine Menge interessanter und ziemlich hübscher kleiner Tenderloks, teilweise mit Laufachsen, meist für den industriellen Einsatz in der Zuckerindustrie auf 600, 750 und 1000mm Spurweite. Einige von ihnen könnte ich mir sehr gut auf eine öffentliche Bahn in europäischen Dimensionen vorstellen.
Sogar zwei der 1'E1'-Schlepptenderloks der Heeresfeldbahn aus dem 2. Weltkrieg wurden von Jung auf Meterspur umgespurt und an die brasilianischen Eisenbahnpioniere geliefert, wo schon zwei Pacifics liefen, die eigentlich für die Otavibahn vorgesehen waren, aber im 1. Weltkrieg in Rio de Janeiro strandeten.
Eine weitere Kuriosität ist sicher die Lok 5 der Kleinbahn Eckernförde-Owschlag, die es ebenfalls nach Brasilien verschlug und die noch heute, als Denkmal in Joao Neiva, stolz ihr deutsches Geschwindigkeitsschild trägt.

Aber dann: Think big. Pacifics und Mikados, 1'D2', 1'E1', 1'E2', C'C-Mallets, 2'C1'+1'C2'Doppel-Pacific Garratts, alle mit Schlepptender und für Meterspur. Ein Fest für jemanden, der gern über den Tellerrand schaut.

Wie gesagt, die Bilder sind meist Fotos, die wenigen Zeichnungen nur klein. Dafür gibt es am Ende des Buches 27 Seiten mit technischen Daten und Abmessungen, die einem potentiellen Modellbauer vielleicht weiterhelfen.

Hier ist ein Link, es gibt auch andere Anbieter:

https://bahnbuch.de/deutsche-lokomotiven-in-brasilien-2

Michael


Hespertalbahn Offline




Beiträge: 205

20.01.2022 23:19
#2 RE: Buch: Deutsche Lokomotiven in Brasilien Antworten

Michael,
danke für den Hinweis auf dieses -jetzt so günstige- empfehlenswerte Buch.
Meines habe ich letzte Woche bekommen und wollte auch schon etwas dazu schreiben.
Wie praktisch, dass Du schneller warst. ;-)

Gruß
Dirk


 Sprung  
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz