Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 542 mal aufgerufen
 Lackierung / Beschriftung - Farben, Pinsel, Airbrush - Alterung
LarsK Offline



Beiträge: 13

29.01.2022 12:17
Gebäudefassaden verfugen & altern Antworten

Moin zusammen,

parallel zu meinen Planungen der Module beschäftige ich mich schon mit dem Gebäudebau bzw. der Gestaltung der Fassaden.
Konkret Ziegelfassaden, Maßstab ist H0.

Mir geht es hier um einen Austausch, wie ihr das angeht, welche Techniken sich nicht eignen etc.

Meine ersten Versuche mache ich gerade auf überzähligen Wandelementen des Auhagen Baukastensystems.
Die Wände habe ich als erstes mit Vallejo Farben grundiert und im passenden Ziegelfarbton lackiert, somit sind die schonmal schön matt.
Beim verfugen habe ich mehrere Sachen ausprobiert.
Eine dezente Verfugung, die sich nicht in den Vordergrund drängt habe ich mit Pigmenten und Airbrushverdünnung mit dem Pinsel angebracht.
Das ist okay, muss man aber bei weiteren Schritten evtl. aufpassen.

Eine sehr stark betonte Verfugung konnte ich mit Pigmenten angemischt mit Enamelverdünnung erzeugen, da wird die Acrylfarbe nicht angelöst.

Nun komm ich zu den Alterungsspuren. Und da bin ich total Ahnungslos.
Wie erzeugt ihr z.B. die typischen Wasser/Dreckspuren unter Fensterbänken/Mauersimsen etc. Ich hab da im Netz/Youtube bisher nichts gefunden,
was mit richtig überzeugtbzw. anleitet.
In dem Buch von Nouaillier sind zwar schöne Fassaden drin, aber leider für solche Laufspuren auch keine Anleitung.
Habt ihr da noch Quellen und Tips für mich.

Gruß und schönens Wochenende
Lars


Günni Offline




Beiträge: 503

31.01.2022 21:25
#2 RE: Gebäudefassaden verfugen & altern Antworten

Guck mal im Wiki "Basteltips" unter Mauerwerk aus Styrodur, im ersten Video ist eine interessante Verfugung gezeigt.

Günni

Je schmaler die Spur umso größer der Spaß


rofra Online




Beiträge: 1.182

01.02.2022 09:12
#3 RE: Gebäudefassaden verfugen & altern Antworten

Moin,

auch wenn ich nicht in 1:87 unterwegs bin, haben mich bei meinen TT-Basteleien die gelaserten Geschichten überzeugt. Gealtert habe ich hier noch nichts aber ich denke, mit Pigmenten kann man hier schnell und einfach eingreifen. Gerade bei den Kunststoffgeschichten, muss man doch sehr stark nacharbeiten um den Glanz raus und Fugen sowie etwas weniger Homogonität rein zu bekommen.

Anbei mal zwei Out-of-the Box Beispiele in 1:120 (Modellbau Union gelasertes Industriegebäude (gibts m. E. Maßstabübergreifend) sowie Auhagen Einfriedung in 1:120) beides nicht nachbearbeitet. Als nur aus der Packung genommen, zusammengepappt und hingestellt:



Zumindest in 1:120 funktionieren die Fugen m. E. ganz gut. Generell wirkt das Mauerwerk immernoch sehr sauber aber weniger steril als die Plastikgegenstücke. Zumal sich einzelne Steine (zu) einfach bearbeiten lassen. Das ganze funktioniert am Ende ähnliche, wie die Styrodur Geschichten, nur das ein Laser einem viel Arbeit abnimmt.



Ein kleiner Vergleich von Kunststoff und Pappe.

Ich hoffe ich konnte etwas weiter helfen. Ich denke, gerade in H0 gibt es hier eine bunte Breite von Herstellern (Ich kann hier Igra sehr empfehlen. Die haben auch ein buntes Zubehör- bzw. Bauteilprogramm) in allen Herstellergrößen. Bei einigen Herstellern muss man schauen, ob die Bausätze koloriert sind und ob man damit vielleicht besser klar kommt.

~ from prussia with love ~

der franke, der robert


Burghard Offline



Beiträge: 163

01.02.2022 19:47
#4 RE: Gebäudefassaden verfugen & altern Antworten

Hallo!

Ich bau ja auch meine Gebäude zum großen Teil selber und habe da so meine Techniken.


Hier der Lokschuppen von Wegezin- Dennin. Als Mauerwerk hab ich jenes von Vollmer für Spur N verwendet. Verfugt mit verdünnter Plakatfarbe. Größere Spalte zu den Balken hin hab ich mit weißer Zahnpasta verfugt.


Verputzte Wände stelle ich gern mit einfacher Wandfarbe, wie man sie für Raufasertapete benutzt, dar. 3- 4 Lagen reichen um eine schöne Putzschicht auf den Plastikmauerwerk darzustellen. Dann an einigen Stellen die Farbe wieder bis zur Platte runter abkratzen. Wenn man dann noch vor dem Abkratzen (der Farbe ) die obere Lage etwas altert, kommt unter dem dreckigen Putz der weiße, alte Mörtel zum Vorschein.


Die Wände meiner Motormühle bestehen aus 2mm dicker, gelaserten Pappe. Zu erst hab ich die Wände mehrmals mit Airbrush behandelt. Dann grobe Pigmente wie weißen Gips in die Fugen gerieben/ gestreut. Feinere Pigmente lassen sich nicht mehr von der recht groben und porösen Oberfläche entfernen. Damit der Gips nicht wieder raus rieselt das ganze matt überlackiert.

Viel Erfolg,
Burghard

"Glaube nicht alles was Du denkst"


LarsK Offline



Beiträge: 13

01.02.2022 20:48
#5 RE: Gebäudefassaden verfugen & altern Antworten

Hallo,

jetzt kommt ja doch noch ein bisschen Bewegung in den Faden hier. Sehr schön.

@Burghard: Das Bild von deiner Mühle finde ich ansprechend. Da werde ich nochmal weiter experimentieren in die Richtung.

Meine Recherche in den weiten des Internet hat noch die Methode mit "Joint-Compound" zu Tage gefördert. Ist wohl bei den Amis verbreitet, die Wände mit Spachtelmasse zu bestreichen und dann wieder abzuwischen.
Damit werde ich auch nochmal ein Test machen.


Gruß
Lars


 Sprung  
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz