Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 383 mal aufgerufen
 1:45(43) - 0e, 0m, 0n30, 0n3, 0f
Armin-Hagen Berberich Offline




Beiträge: 422

01.11.2021 12:45
MEG Dampflokomotive Nr. 45 – 51 Teil 1 Antworten



Bausätze im Maßstab 1:45 nach Vorbildern der
Mittelbadische Eisenbahn Gesellschaft


Zusammen mit Eckhard Rühle führte ich 2002 und 2009 zwei Bausatzaktionen der bekannten MEG Dampflokomotive Nr. 45 – 51 durch. In vier Beiträgen zeige ich die von mir gebauten Lokomotiven Nummer 45, 46 und 48. Die spezifischen kleinen Änderungen und die unterschiedlichen Lackierungen sind dem Erscheinungsbild der Lokomotiven während ihrer langen Betriebszeit nachempfunden.

Das Vorbildfahrzeuge der MEG Lokomotive Nr. 46 ist heute auf der Selfkantbahn in der Sammlung des Vereins eingestellt und zu besichtigen. Dies ermöglichte es uns die Fahrzeuge gründlich zu vermessen und alle Details zu fotografieren.

Die Originale fahren auf Meterspur. Deshalb habe ich die Konstruktion so ausgelegt, daß sowohl die Spurweite 0m als auch 0e gebaut werden konnte. Meine Fahrzeuge fahren alle auf 16,5 mm, also Spur 0e

Der Urmodellbau der Lokomotive erfolgte noch in klassischer Weise, heute kämen da mit Sicherheit 3D Konstruktionen zur Anwendung. Der Weißmetallguß und der Kunststoffguß der Bausatzteile wurde von Eckhard Rühle hergestellt. Die Messing-Gußteile ließen wir bei einem professionellen Gießer hergestellt.

Die Bausätze waren zunächst als reine Gehäusebausätze konzipiert. Sie waren so abgestimmt, daß ein gering bearbeitetes Magic Train Fahrwerk eingesetzt werden konnte. Natürlich waren auch selbst gefertigte/gefräste Antriebe möglich. Bei der zweiten Bausatzaktion konnten wir Klaus Drobeck dazu gewinnen. Er fertigte spezielle Antriebe, die ebenfalls nur eingeschoben werden mußten.

Bei der Vorstellung der einzelnen Fahrzeuge gehe ich noch auf den einen oder anderen Punkt des Bausatzes und sage etwas zu den individuellen Änderungen und Anpassungen.

Im Teil 1 sind zunächst ein paar Feldaufmaß-Skizzen zu sehen. Die anderen Fotos zeigen eine Lokomotive im "Rohbau" aus der ersten Bausatzaktion. Ich habe diese Fotos ausgewählt, da hier sehr schön die verschiedenen zum Einsatz kommenden Materialien ablesbar sind. Die Berichte Teil 2 bis 4 zeigen dann die Fotos der fertigen Modell.

Grüße aus VAI
Armin.
















 Sprung  
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz