Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 640 mal aufgerufen
 1:87 - H0e, H0m, H0f
Burghard Offline



Beiträge: 163

04.06.2022 11:07
VI K mit besserer Stromabnahme Antworten

Hallo!

Vor kurzem hat eine VI K von Bemo den Weg in meine Sammlung gefunden. Sie ist noch analog und hat die originalen Stromabnehmer. Nun meine Frage: Ist die Umrüstung auf die verbesserten Stromabnehmer von Veit eine größere Operation, was ist dabei zu beachten? Oder wäre ein Pufferkondensator einfacher einzubauen? Hätte dieser genügend Platz?
Wie sind da eure Erfahrungen?

Grüße,
Burghard

"Glaube nicht alles was Du denkst"


Werner Martin Offline



Beiträge: 47

05.06.2022 10:06
#2 RE: VI K mit besserer Stromabnahme Antworten

Hallo,

der Umbau ist kein Problem. Schwieriger ist der Anpressdruck der einzelnen Stromabnehmer. Da ja dann jedes Rad einen davon hat kann es leicht zu einem größeren Rollwiderstand der Lok kommen.

Grüße
Werner


BR 99 Offline




Beiträge: 34

05.06.2022 12:57
#3 RE: VI K mit besserer Stromabnahme Antworten

Moin Burghard,

Ich hatte vor dem Austausch der Stromabnehmer noch einen richtigen Faulhaber von SB eingebaut.

Der Unterschied nach dem Tausch der Stromabnehmer ist nach meinem Empfinden nicht riesig.

die einzelnen Abnehmer müssen nur sehr korrekt abgewinkelt werden, ansonsten ist der Einbau kein Problem.

Platz für den Pufferkondensator dürfte auch noch in der Rauchkammer sein, wenn ich mich richtig erinnere, ist die hohl.

viele Grüße

Detlev


Burghard Offline



Beiträge: 163

05.06.2022 18:07
#4 RE: VI K mit besserer Stromabnahme Antworten

Grüßt euch!
Danke für eure Antworten. Ich werd mir mal die Stromabnehmer ordern und dann gleich digitalisieren. Ich werde berichten.

Viele Grüße,
Burghard

"Glaube nicht alles was Du denkst"


BR 99 Offline




Beiträge: 34

05.06.2022 18:23
#5 RE: VI K mit besserer Stromabnahme Antworten

Grüß Dich Burghard,

da wäre noch ein Bild aus alten Tagen. Noch mit dem normalem Stromabnehmer aber mit Faulhaber. Da dieser relativ groß
ist, habe ich den Decoder, der war auch groß (DCX 74), auf ein separates Messingbleck gesetzt/geklebt, und in zwei
U-Messingprofilen die Decoderdrähte geführt.





viele Grüße

Detlev


 Sprung  
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz