Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 704 mal aufgerufen
 Gleisbau
Tschokko Offline




Beiträge: 15

02.11.2021 10:41
Gleise im Harz ab Epoche 3 Antworten

Hallo,

neben dem Umbau der Märklin Minex, beschäftige ich mich auch mit dem Gleisbau. Allerdings möchte ich den Harz in der Epoche 3 nachbilden, d.h. das typische Code 100 Profil, was gerne in der Spur 0m verwendet wird, passt nicht mehr. Viele dieser alten Gleise mit 24kg Schiene wurden zügig ersetzt. Dabei fanden S33 und S49 Schienen auf Stahl- und Holzschwellen Anwendung.

Das Holzschwellen Gleis habe ich soweit fertig. Anbei ein 15 Meter Joch mit DRG Schwelleneinteilung. In den Oberbau-K kann wahlweise ein 3mm Ferro-Suisse (für S33) oder ein 3,3mm Hegob (für S49) Profil eingefädelt werden. Auf dem Bild ist es Hegob und im Vergleich ein Gleis von Ferro-Suisse zu sehen. Das einzige was ich bisher nicht genau festlegen kann, sind die Abmessungen der Schwellen. Ich habe mich aktuell für 195 x 26 cm entschieden. Wer kann hier Genaueres dazu sagen?









Das wichtigste Gleis ist allerdings das mit den Stahlschwellen! Da würde ich mich über etwas Hilfe sehr freuen. Stahlschwellen haben in der Epoche 3 wirklich sehr viel Anwendung im Harz gefunden. Insofern muss ich unbedingt dieses Gleis bauen. Ich weiß Stand heute nur so viel:
Sehr viele Stahlschwellen wurden bei der großen Bahn abgebaut, voraussichtlich die Gleise, wo noch S33 Profile genutzt wurde. Diese Stahlschwellen wurden dann passend gekürzt und die Enden gebördelt, wie auch immer ich mir das vorstellen soll? Vielleicht kann hier jemand Bildmaterial liefern? Ganz interessant wäre auch zu wissen, welches Stahlschwellen Profil häufig eingesetzt wurde. Zeichnungen dazu sind hilfreich, aber sowas findet sich in der Regel auch im Internet schnell.

Danke und Gruß
Djordje


Tschokko Offline




Beiträge: 15

02.11.2021 23:30
#2 RE: Gleise im Harz ab Epoche 3 Antworten

Guten Abend,

heute hatte ich keine Lust an der Gernrode weiter zu konstruieren. Mir war heute nach Stahlschwellen, denn der Harz ist voll damit. Ich hab also mal was zusammen gepfuscht ! Und das ist zeichnerisch wirklich Pfusch, aber es kommt dem Ergebnis am nähesten. :) Ach ja, ist natürlich passend für 0m, denn für die Regelspur in 0 gibt es schon Stahlschwellen. Ich mach da mal morgen fix nen Kleineisen drauf und dann schmeiß ich den Drucker an. Könnte klappen und das meiste liegt eh im Schotterbett.





Gruß
Djordje


Tschokko Offline




Beiträge: 15

03.11.2021 12:10
#3 RE: Gleise im Harz ab Epoche 3 Antworten

Hallo,

ich konnte die Nacht kaum Schlafen. Die Stahlschwellen haben mich gar nicht glücklich gemacht. Schienenneigung ist zwar cool, aber muss ich das auf der Modellbahn haben? Nein! Das seltsam geformte Ende der Schwellen, hat mich konstruktiv auch nicht zufrieden gestellt; Stichwort Pfusch! Darüber hinaus ist diese Form eher etwas später anzutreffen und schlußendlich verschwindet es im Schotterbett, d.h. sieht kein Mensch mehr. Also habe ich mir heute etwas Freizeit gegönnt.

Bitteschön! Jetzt bin ich zufrieden und werde schnellstmöglich meinen 3D Drucker anwerfen. Das Kleineisen habe ich aktuell für die Aufnahme von Ferro-Suisse / Hegob Profilen gestaltet. Dank Parameter kann ich die Werte ganz Schnell auf Code 100 umstellen. Wobei Code 100 meiner Meinung nach nicht dazu passt. Abgebildet ist jedenfalls 3mm Ferro-Suisse.



Gruß
Djordje


Tschokko Offline




Beiträge: 15

03.11.2021 17:21
#4 RE: Gleise im Harz ab Epoche 3 Antworten

So! Jetzt gibt es das ausgedruckte Ergebnis! Allerdings noch mit kleinen Modifikationen: Ich habe die Höhe der Schwelle angepasst, wegen Elefantenfuß beim Drucken und damit es mit dem Ferro-Suisse Profil perfekt fluchtet. Ich habe das Kleineisen nochmal verfeinert und man sieht es sogar! Ich hab die Schichtdicke vom 3D-Drucker auf 0,04mm reduziert, das merkt man auch. Jetzt sprüh ich mal ein bisschen Farbe drauf, mal sehen ob ich mit meinen Farbresten was sinnvolles mischen kann. Jetzt juckt es mir echt in den Fingern, ich muss endlich eine Strecke zum Fahren bauen.





Frage an die Experten: Ich empfinde die Schwellen mit 2,050 Meter ganz schön lang. Wurden einst die Enden links und rechts der Stahlschwelle auch eingekürzt?

Gruß
Djordje


Tschokko Offline




Beiträge: 15

03.11.2021 18:17
#5 RE: Gleise im Harz ab Epoche 3 Antworten

Wie ich finde, es lässt sich durchaus ein schönes Gleis daraus machen. :-) Ich meine, das dürfte man so häufig bis heute im Harz antreffen.



Gruß
Djordje


Burghard Offline



Beiträge: 159

03.11.2021 21:36
#6 RE: Gleise im Harz ab Epoche 3 Antworten

Hallo!

Es ist zwar nicht meine Spurweite, aber mir gefällt es echt gut, sieht klasse aus.

Burghard

"Glaube nicht alles was Du denkst"


Schmalspurer Offline




Beiträge: 70

01.12.2021 11:29
#7 RE: Gleise im Harz ab Epoche 3 Antworten

Hallo,
das Gleis sieht wirklich sehr gut aus. Die Stahlschwellen mit der richtigen Farbgebung und der scharfkantige Schotter dazu - alles absolut passend. Woher beziehst Du Deinen Gleisschotter?
Viele Grüße
Manfred

Dieser Beitrag besteht aus zu 100% recycelten Elektronen!


 Sprung  
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz