Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 490 mal aufgerufen
 Modulbau
Bourbaki Offline




Beiträge: 2

12.01.2023 20:06
FREMOdul 0m, Baugrösse 0m, Vorbildspurweite 1000 mm, Ursprung? Antworten

Ich habe da einmal eine Frage:

Im Meterspur- und 0m-Forum bin ich vor einigen Tagen auf einen interessanten Link bezüglich den FREMOdul 0m, Baugrösse 0m, Vorbildspurweite 1000 mm gestossen: http://www.weg-0m.de/fremo-0m-norm_gelbdruck-2020.pdf . Diese auf der Internetseite http://www.weg-0m.de/ von Karl Heinz Riefer. Datiert sind diese Normen für die Modellspurweite von 22,2 mm mit Entwurf 02/2020.

Praktisch gleich lautende Normen finden sich auch auf der Internetseite von FREMO hier: https://www.fremo-net.eu/modulsysteme/ba...0m/0m-norm-pdf/ . Diese Normen tragen unterschiedliche Daten. Sind wohl aber, von wem auch immer, verabschiedet und damit aktuell gültig.

Frage: Wer steht konkret hinter diesen Normen? Ich meine damit sowohl Organisationen wie konkrete Namen. Denn auch in den entsprechenden Organisationen haben wohl Personen an diesen Normen herumgewerkelt. Auf den Normen in der Internetseite von Karl Heinz Riefer finden sich wenigstens die Kürzel RR. Wer ist dieser RR?

Warum ich die Frage hier im Forum Schmalspur-Treff stelle liegt daran, dass mir scheint, dass die wesentlichen Forumsteilnehmer vom Meterspur- und 0m-Forum sich auch hier bewegen und noch ein paar ausgewiesene Fachpersonen dazu.

Danke für eine zeitnahe und aussagekräftige Antwort

Hugo


Goose Offline




Beiträge: 430

12.01.2023 22:28
#2 RE: FREMOdul 0m, Baugrösse 0m, Vorbildspurweite 1000 mm, Ursprung? Antworten

Hallo Hugo,

soweit mir bekannt ist, sind die auf der Fremo-Seite verlinkten Normen die vom FREMO offiziell verabschiedeten Normen.

Das PDF auf der Webseite von Karl Heinz ist der Gelbdruck, der schon seit ein paar Jahren die Fortschreibung der Normen darstellt / darstellen soll, aber wohl bis heute nicht - natürlich auch durch Corona - verabschiedet wurde.

Die ursprünglichen Fremo-Normen in 0m wurden in der 2. Hälfte der 80er Jahre herausgegeben, waren aber wesentlich rudimentärer.
Da das damalige 0m-Modulsystem dann fast komplett in den Freundeskreis Schmalspurbahnen (FKSB) abgewandert ist, wurden dort die Normen fortgeschrieben und natürlich wesentlich umfangreicher.

Nachdem der FKSB dann immer mehr verschwand, wurde wohl im FREMO - bei dem noch einige 0m-Modulisten vorhanden waren - die Normen weiterentwickelt.

Gruß
Hubert the Goose
https://www.facebook.com/westoennerkleinbahn
https://www.facebook.com/AlbulaLandwaterRailway


kh_riefer Offline




Beiträge: 15

13.01.2023 18:55
#3 RE: FREMOdul 0m, Baugrösse 0m, Vorbildspurweite 1000 mm, Ursprung? Antworten

Zitat von Bourbaki im Beitrag #1
Frage: Wer steht konkret hinter diesen Normen?

Hallo Hugo,
Im angesprochenen Fall steht die FREMO-0m-Gruppe dahinter. Das sind etwa - hoch gegriffen - zwei Dutzend FREMO-Mitglieder, die jährlich zwei bis drei 0m-Modultreffen veranstalten. Damit bei solchen Treffen alles zueinander passt und betrieblich miteinander harmoniert braucht's halt eine "Norm".

Deren Vorgeschichte hat Hubert schon erklärt, die letzte Überarbeitung (2020) wurde erforderlich, da es Änderungen im Bereich der Fahrzeuge, der betrieblichen Infrastruktur und der Digitalsteuerung gegeben hatte.

Entwickelt und abgestimmt werden solche Normen immer innerhalb der gesamten Gruppe. Es gibt da keinen "Normenguru", der sich das im stillen Kämmerlein ausdenkt und es dann ex cathedra verkündet. Wenn mein Namenskürzel (RR) irgenwo auftaucht, heißt das lediglich, dass ich der Schreib- und Zeichensklave gewesen bin, der das Ergebnis zu Papier bringen musste.

Karl Heinz


Günni Online




Beiträge: 475

13.01.2023 21:10
#4 RE: FREMOdul 0m, Baugrösse 0m, Vorbildspurweite 1000 mm, Ursprung? Antworten

Der FREMO hat keinen wirklich hochherrschaftlichen Normenausschuss oder sowas. Ich habe Anfang der 2000er die H0e Norm zu Papier gebracht. Igendwann haben wir sie in der H0e Modulgruppe in Hannover angeguckt, für fertig erklärt und sie kam auf die Webseite.
Das war halt die ganze Verabschiedung. Trotzdem halten wir uns natürlich alle daran.

_________________________________

Günni

Je schmaler die Spur umso größer der Spaß


Bourbaki Offline




Beiträge: 2

14.01.2023 20:08
#5 RE: FREMOdul 0m, Baugrösse 0m, Vorbildspurweite 1000 mm, Ursprung? Antworten

Karl Heinz, herzlichen Dank für Deine rasche und präzise Antwort. In der Tat einer muss es ja niederschreiben. Diese nicht unbedingt dankbare Aufgabe hast Du sicherlich in einer Zeit gemacht wo die anderen Herren am Modelleisenbahn spielen waren 😇 .

Nun Günni, Du hast recht. Ein Kolle würde jetzt zu mir sagen: Manchmal muss man einfach machen 😎 . Nur so kommt man voran. Andere labern lieber hin und her und merken nicht wie schnell die Zeit vergeht um dann irgendeinmal festzustellen: Wir sollten ja vielleicht, nun ja nicht gerade jetzt, aber doch später, doch etwas festlegen und zwar so, dass wir ja niemandem auf den Schlips treten 😦 .

Hugo


 Sprung  
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz