Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 278 mal aufgerufen
 Landschaftsbau
Frank-Martin Offline




Beiträge: 208

28.01.2023 17:10
Wiederverwendung von Bindedraht Antworten

Hallo zusammen,

vor ein paar Jahren hat der Cousin meiner Frau geheiratet und hier auf'm platten Land ist es üblich,
dass Freunde und Verwandte eine oder mehrere Girlanden aus "Tannen"-Grün binden.

Mit den Girlanden werden dann die Haustür, die Kneipentür und auch das Portal der Kirche geschmückt.

Nach ein paar Wochen im Freien sind die Girlanden unansehnlich und werden wieder abgewickelt ... das ist nichts Besonderes,
aber bei dieser Aktion haben zwei der Mädels den Bindedraht so akkurat ab- und wieder aufgewickelt, dass er mir zum Entsorgen zu schade war.

Damit Ihr wisst, welchen Bindedraht ich meine, hier ein Foto von einer neuen Rolle :




Ich habe den gebrauchten Bindedraht in viele 50cm lange Stücke geschnitten und ein paar große Laubbäume für Spur-0 daraus gedröselt.
Heute z.B. habe ich dieses Gerippe fertig gestellt, das hat mehrere Stunden und ein paar abgebrochene Fingernägel gebraucht :



Da der Eisendraht sich nicht oder wenn überhaupt nur sehr schlecht löten lässt, habe ich dort, wo mir die Baumkrone zu licht erschien,
noch zusätzliche Äste, die ich aus den abgeschnittenen Drähten gedröselt habe, eingebunden :



Die Gewindestange, zum Befestigen des Baumes auf der Anlage, wird mit einem guten Alleskleber eingeklebt
und anschließend wird das Gerippe mit unverdünnter "HeKi-Strassenfarbe, beton" satt eingestrichen, um es zu festigen.

Die weiteren erforderlichen Arbeiten habe ich in meinen anderen Baumbau-Beitägen schon ausführlich beschrieben.


Grüße aus Leese

Frank-Martin


 Sprung  
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz