Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 841 mal aufgerufen
 1:45(43) - 0e, 0m, 0n30, 0n3, 0f
Martin Online




Beiträge: 1.035

03.02.2023 11:00
Gebus-Waldbahnlok, Typ D 7 Antworten

Moin,


da die NuSSA naht und ich meinem Kumpel Ingo versprochen habe meine Gebus-Lok, Typ D 7 mitzubringen, habe ich die jetzt 11 Jahre alte Lok revidiert.

Bei der Kontrolle habe ich festgestellt, dass der Lipoakku immer noch sehr gut funktioniert.

Die Idee zum Bau der Lok hatte ich, als Herbert Fackeldey, ich glaube es war in "Schmale Spuren" einen Plan, diverse Bilder und seinen Selbstbau veröffentlichte.

Die Lok ist im "scratchbuild" entstanden.

Die Drehgestellblenden hat damals Detlef Racky gedruckt.

Vielleicht baue ich sie noch ein zweites Mal, ich habe noch einen Satz Drehgestellblenden und einen Messingrahmen, den der leider zwischenzeitlich verstorbene Artur Hintermann (Thury) für mich gefräst hat.

Ich habe die Lok geöffnet und alles gecheckt, das Getriebe hat ein Tröpfchen Öl bekommen, und dann den Akku geladen.

Ansonsten "einschalten, fährt".

Dazu ein kurzes Video, es zeigt die Lok mit den Waldbahntrucks von Kalle Stümpfl.

Sound brauche ich nicht, der ist bereits vorhanden.

https://youtu.be/uHfF1PVihMk

Hier ein Link zu Wikipedia, darin wird das System der Gebus-Loks erklärt.

https://de.wikipedia.org/wiki/GEBUS

Hier einige Bilder vom Original.

https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?17,7544025

Viele Grüße aus der Hildesheimer Börde

Martin

DelTang-Funkloks,
Wald- und Feldbahnen 0e, 16,5 mm,
Maßstab 1:45


Lindenauer Offline




Beiträge: 65

03.02.2023 14:00
#2 RE: Gebus-Waldbahnlok, Typ D 7 Antworten

Hallo Martin und alle weiteren Mitleser,

ich danke Dir, dass du das Thema hier angeschnitten hast. Ich habe so eine GEBUS-Lok vor etlichen Jahren auf der Ybbstal-Bergstrecke abgestellt im Bf. Pfaffenschlag gesehen und fotografiert. Seitdem könnte ich mir das gute Mädchen auch in meiner "bevorzugten" Baugröße IIe vorstellen. Ein paar Unterlagen dazu habe ich schon gesammelt, u.a. auch die von Herbert Fackeldey aus "Schmale Spuren". Die Bilder aus DSO sind jetzt gleich dazu gekommen. Eigentlich habe ich auch vor, zur NUSSA als Besucher zu erscheinen. Dann werde ich Ausschau nach Deiner Lok halten und wenn's passt, dann werde ich Dich wohl daraufhin sicher auch ansprechen.

Beste Grüße vom Lindenauer

Micha


Martin Online




Beiträge: 1.035

03.02.2023 14:02
#3 RE: Gebus-Waldbahnlok, Typ D 7 Antworten

Moin Micha,

da freue ich mich schon sehr auf deinen Besuch, du mußt dich dann aber auch "outen".

Ich bin ja mit meiner kleinen Feldbahnanlage als Aussteller dabei.

Ich werde natürlich auch ein Namensschild tragen.

Viele Grüße aus der Hildesheimer Börde

Martin

DelTang-Funkloks,
Wald- und Feldbahnen 0e, 16,5 mm,
Maßstab 1:45


Lindenauer Offline




Beiträge: 65

03.02.2023 14:09
#4 RE: Gebus-Waldbahnlok, Typ D 7 Antworten

Hallo Martin,

na klar werde ich mich "outen"! Feldbahn ist doch sowieso mein Thema, da schwenkt die Nase schon automatisch in die richtige Richtung....


V8maschine Offline




Beiträge: 337

03.02.2023 17:30
#5 RE: Gebus-Waldbahnlok, Typ D 7 Antworten

Hey Martin, bekomm ich auch ein Namenschild?

Hallo Lindenauer
Und wenn du genau guckst, siehst auf Martins Anlage 2x die Gebus D7
Obwohl ich keine Anhänger von IIe bin, tät es mich reizen...

Gruß Ingo


Lindenauer Offline




Beiträge: 65

06.02.2023 17:07
#6 RE: Gebus-Waldbahnlok, Typ D 7 Antworten

Hallo Ingo und alle weiteren Mitleser,

danke für den Hinweis, ich schaue mir auch gern 2 Loks an. In der Zwischenzeit habe ich mal ge"guchl'd", was man denn zur Lok sonst noch so findet und habe im Bimmelbahnforum das hier gefunden, sogar mit Großaufnahmen der Fahrmotoren. Kann mir jemand die Original-Radgröße der Lok sagen? Bei Herbert Fackeldey's Maßskizze aus SSMV 01/2009 ist sie leider nicht angegeben. Weiß im Moment nicht, ob das aus dem Text hervorgehen würde, da müßte ich mir das Heft nochmal ausleihen.

Grüße vom Lindenauer

Micha


V8maschine Offline




Beiträge: 337

06.02.2023 19:23
#7 RE: Gebus-Waldbahnlok, Typ D 7 Antworten

Hallo Micha,
Ich hab nochmal den Artikel eben durchgelesen...500mm habe die Räder oder in 1:45 11,11mm oder in 1:4,5 110mm

Gruß Ingo


Lindenauer Offline




Beiträge: 65

06.02.2023 21:35
#8 RE: Gebus-Waldbahnlok, Typ D 7 Antworten

Hallo Ingo,

danke Dir für Deine schnelle Antwort, das kann ich sofort umrechnen! 1:22,5 ist (maßstäblich) das Doppelte von 1:45, also 22,22mm - meine alte Mathelehrerin wäre stolz auf mich! Und wenn mich nicht alles täuscht, müßte ich diese Radgröße auch in meinen diversen Kramkisten finden können. Außerdem ist am Wochenende die 17. Erlebnis Modellbahn in Dresden, da schaue ich bestimmt mal rein und weiß auch damit, wonach ich bei einschlägigen Händlern wühlen müsste.

Beste Grüße vom Lindenauer

Micha


Lindenauer Offline




Beiträge: 65

06.02.2023 21:43
#9 RE: Gebus-Waldbahnlok, Typ D 7 Antworten

Ich nochmal, ich habe jetzt erst den Link von 1:4,5 angeklickt - na wie geil ist das denn! Wenn das der alte Herr Gelinek wüßte................. , damit setzt Du ihm ein Denkmal. Ganz große Klasse!


V8maschine Offline




Beiträge: 337

07.02.2023 04:56
#10 RE: Gebus-Waldbahnlok, Typ D 7 Antworten

moin Micha
Vielleicht trifft man sich in Dresden. Ich bin mit meiner Frau Samstag und Sonntag da.

Gruß Ingo


Lindenauer Offline




Beiträge: 65

07.02.2023 23:01
#11 RE: Gebus-Waldbahnlok, Typ D 7 Antworten

Hallo Jngo und alle weiteren MItleser,

schade, das wird dann wohl nix. Bis jetzt steht bei mir der Freitag noch im Plan, weil ich den Messebesuch noch mit einem weiteren Weg verbinden möchte. Im Übrigen habe ich die D7 mal grob in 1:22,5 aufgezeichnet, um einen Größeneindruck zu bekommen. Ja, das würde dann wohl meine bisher größte Lok in meinem Fahrzeugpark werden, um die 30cm lang je nach Kupplungsvariante. Letztlich würden (aus meiner Sicht) 2 "Feldbahn"-Fahrwerke unter dem GEBUS-Hut stecken, jedes 130mm lang mit einem Achsstand von je 45mm und Spurweite 32mm. Das sind eigentlich die Dimensionen, in denen ich sonst auch baue, sollte also machbar sein. Aber gut' Ding will Weile haben, da werde ich mir zunächst Gedanken um die beiden Antriebe machen und wenn es da Erfolge gibt, dann kann man das Konzept weiter überdenken. Ich würde dann im Forum drauf zurück kommen. Wer von meinem bisherigen Tun einen Eindruck bekommen möchte, der schaut bitte bei den Feldbahnsinnigen in der Rubrik Fahrzeugbau, überall wo da Lindenauer dran steht ist auch Lindenauer drin....

meint der selbige und grüßt in die Runde.

Micha


 Sprung  
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz