Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 15 Antworten
und wurde 1.394 mal aufgerufen
 1:45(43) - 0e, 0m, 0n30, 0n3, 0f
Seiten 1 | 2
Armin-Hagen Berberich Offline




Beiträge: 422

28.03.2023 22:52
Der Württemberger Schmalspur Dampftriebwagen DWss 1 Antworten

Heute möchte ich ein Modell zeigen, das in den Foren schon von anderen Modellbauern gezeigt wurde und bereits bekannt ist. Es entstand in den letzten Monaten aus einem HENKE Bausatz, wurde jedoch in ein paar Details verändert. Zum einen wurden Unstimmigkeiten zum Vorbild richtig gestellt und zum anderen technische Verbesserungen vorgenommen. Ob der Bausatz derzeit bei HENKE noch zu haben ist, weiß ich nicht.



Beginnen möchte ich mit dem auffälligsten Fehler, der bei der Konstruktion des Modells unterlaufen ist. Er ist meines Erachtens so gravierend, daß er behoben werden mußte. Der dem Bausatz beiliegende Wasserkasten mit angeschlossenem Kleintierabteil und Werkzeugkasten ist fast so breit wie das Fahrzeug. Er hat entsprechende Aussparungen und soll von unten über die Langträger geschoben und am Unterboden befestigt wird. Das ist falsch. Der Wasserkasten reicht beim Vorbild nur bis zu den Außenkanten der Langträger des Fahrgestells und hängt mit den Abspannungen von unter an den Langträgern. Bei den Seitenansichten (Plan und Bild) sind die Langträger in voller Länge durchgängig sichtbar.

Ich habe das Bauteil entsprechend auseinander gesägt, in der Breite reduziert und in der Höhe verkürzt. Das Gußteil kann in der Höhe jedoch nicht ganz wie das Vorbild reduziert werden. Das führt leider dazu, daß der Wasserkasten ca. 1,5 mm zu tief hängt. Das ist optisch nicht so störend wie die verdeckten Langträger. Zusätzlich wurden die Wagenkastenstützen ergänzt.

Ein weiterer Punkt war der Austausch der Laternen. Dem Bausatz lagen Länderbahn-Laternen von einem anderen Modell (vermutlich österreichischeU) des Herstellers bei. Sie wurden gegen die markanten württembergischen Laternen ausgetauscht.

Eine technische Änderung nahm ich am Antriebsrad vor. Zunächst war ich enttäuscht, daß bei einem Bausatz dieser Preisklasse die Radsterne in den Edelstahlradreifen nur aus relativ weichem Zinnguß sind. Nun gut (oder auch nicht), wird hoffentlich halten. Was aber überhaupt nicht akzeptabel ist, die Kurbelzapfen sind in demselben relativ weichen Material direkt an die Radsrterne angegossen. Die Bruchgefahr ist enorm. Ich habe mir aus Messing die Kurbelzapfen neu hergestellt und mit einem Gewinde in die Radsterne eingedreht und verklebt.



Die letzte Frage die offen blieb war, was ist der richtige Farbton für die Karosse. Dazu gibt es in den Archiven und in der Literatur keine verbindliche Angabe.

Bei der Recherche habe ich Werner Willhaus ́ Buch zu den Kittel Dampftriebwagen noch einmal gelesen. Zum DWss 1 kann er auch keine Farbangaben machen. Allerdings gibt es Erkenntnisse zur Farbgestaltungen der regelspurigen Dampftriebwagen.

Werner Willhaus schreibt: "Württemberger Kittel DWW“: für den Wagenteil ist ab der Indienststellung des DW 8 (1905) als gesichert anzusehen, daß die Triebwagen mit der „Klassenfarbe“ abgeliefert wurden. Der DW8 und die folgenden Triebwagen waren gemäß der bestellten III Klasse dem württembergischen Farbschema zufolge Rotbraun, was nicht nur durch zeitgenössische Gemälde bestätigt wird.

Da der schmalspurige DWss 1 zwei Jahre später 1907 in Dienst gestellt wurde, nehme ich an, daß auch die Farbgebung des schmalspurigen DWss der württembergischen Staatsbahn dem Farbschema des regelspurigen Dampftriebwagen folgte.

Für mein Modell habe ich folgende Farbtöne verwendet:

Gehäuse außen 8012
Fensterrahmen 8001
Dach außen 7003
Dachlüfter 7016

Fahrgestell, Drehgestelle 9005

Innenwand Fahrgäste 1001
Innenwand Führerstände 7037
Dach innen 5x1013 + 1x1014
Boden Fahrgäste 7003
Boden Führerstände 7016
Stehkessel 9005

Sitze 8001
Gepäcknetze 1011
Stützen, Konsolen Gepäcknetz Nr.20 Humbrol

Die Beschriftung wurde entsprechend der Epoche I neu hergestellt und in gelb gedruckt.

Hier nun ein fotografischer Rundgang um das Modell. Viel Spaß beim Anschauen der Bilder.

Grüße aus VAI
Armin.













Zusammenstellung von Bauberichten


Martin Offline




Beiträge: 1.035

29.03.2023 06:14
#2 RE: Der Württemberger Schmalspur Dampftriebwagen DWss 1 Antworten

Moin Armin,

es ist wie immer, die von dir gebauten Modelle sind einfach excellent !

Ich gratuliere dir zu diesem schönen Modell.

Viele Grüße aus der Hildesheimer Börde

Martin

DelTang-Funkloks,
Wald- und Feldbahnen 0e, 16,5 mm,
Maßstab 1:45


Goose Offline




Beiträge: 432

29.03.2023 07:59
#3 RE: Der Württemberger Schmalspur Dampftriebwagen DWss 1 Antworten

Ein wunderschönes Modell.

Wenn ich es letztes Wochenende richtig verstanden habe, sind die Bausätze ausverkauft und werden auch nicht wieder aufgelegt.

Gruß
Hubert the Goose
https://www.facebook.com/westoennerkleinbahn
https://www.facebook.com/AlbulaLandwaterRailway


Sauerländer Kleinbahner Offline




Beiträge: 331

29.03.2023 08:07
#4 RE: Der Württemberger Schmalspur Dampftriebwagen DWss 1 Antworten

Seiner Zeit voraus. Gibt es irgendwo im Netz nähere Informationen dazu? Allzulange haben die DWss wohl nicht gelebt, denn bei der DRG waren sie doch nicht mehr gelistet?

Grüße

Jörn

https://www.shapeways.com/shops/silbergraber
Fahrwerke und Drehgestelle für 0m-22,2 und 0e-16,5
Zubehör für H0e/H0m


Armin-Hagen Berberich Offline




Beiträge: 422

29.03.2023 09:14
#5 RE: Der Württemberger Schmalspur Dampftriebwagen DWss 1 Antworten

hallo Jörn,
einfach https://www.google.com/search?client=saf...=UTF-8&oe=UTF-8 eingeben, dan kannst Du suchen und finden ... oder auch nicht.

Grüße Armin.

Zusammenstellung von Bauberichten


Sauerländer Kleinbahner Offline




Beiträge: 331

29.03.2023 10:41
#6 RE: Der Württemberger Schmalspur Dampftriebwagen DWss 1 Antworten

Vielen Dank! 👍🏻 den Wiki-Artikel habe man ch trotz Suchen natürlich NICHT gefunden 🤷🏻‍♂️
https://de.m.wikipedia.org/wiki/W%C3%BCrttembergischer_DWss

Grüße

Jörn

https://www.shapeways.com/shops/silbergraber
Fahrwerke und Drehgestelle für 0m-22,2 und 0e-16,5
Zubehör für H0e/H0m


rofra Offline




Beiträge: 1.162

29.03.2023 19:07
#7 RE: Der Württemberger Schmalspur Dampftriebwagen DWss 1 Antworten

Armin-Hagen möge mich korrigieren, aber diese https://de.wikipedia.org/wiki/Serpollet-Kessel und ähnliche - ich nenn es mal Kleinstdampfmaschinen -, scheinen nicht gerade die haltbarsten gewesen zu sein, bzw. die Erneuerung des Systems sehr kostspielig. Spannend ist, dass es um die vorletzte Jahrhundertwende, mehrere solcher Versuche gab (siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Weitzer-De...uton-Triebwagen, bzw. generell alles was zum Thema in der Doppelmonarchie Österreich Ungarn zu der Zeit entstanden ist), bei denen wohl die meisten eher nur bedingt befriedigten.

/edit:

@Laternen/Lampen @Armin-Hagen: Sind das die aus deinem Gussteilsortiment? Kann man die derzeit beziehen?

~ from prussia with love ~

der franke, der robert


Armin-Hagen Berberich Offline




Beiträge: 422

29.03.2023 19:25
#8 RE: Der Württemberger Schmalspur Dampftriebwagen DWss 1 Antworten

Robert, da muß ich Dich leider enttäuschen, die Laternen kommen nicht aus meinem Sortiment. Ich habe sie mir vor Jahren im Hinblick auf meine württembergischen Projekte bei Thomas Spieth auf Vorrat gekauft. Ob er noch welche hat ist mir nicht bekannt.

Grüße aus VAI
Armin.

Zusammenstellung von Bauberichten


merzbahn Offline



Beiträge: 31

30.03.2023 08:16
#9 RE: Der Württemberger Schmalspur Dampftriebwagen DWss 1 Antworten

Hallo...

zu aller erst: Großes Kompliment an Armin, was für ein schönes Modell!

Ich selber bin großer "Kittel" Fan (Dampftriebwagen). Aufgrund dessen hatte ich mir auch das Buck über "Kittel-Dampftriebwagen" aus dem EK Verlag vor Jahren gekauft.
Das Buch beschreibt generell die Thematik der Dampftriebwagen, Schwerpunkt die Konstruktionen von Herrn Kittel. Seinerzeit ging es um dei Entwicklung eines Antriebes, die man mit nur einer Person bedienen konnte. Es werden verschiedene Ausführungen von Stehkesseln beschrieben, u.a. das System Serpollet. All diese Systeme hatten Einschränkungen im Betrieb (so wie Robert es beschreibt).
Kittel hatte sich daraufhin mit der Technik eingehend beschäftigt und eine "neue" Bauart konstruiert, die deutlich robuster für den Betrieb sein sollte.
Aus meiner Sicht ist ihm das gelungen, denn die letzen Kittel Dampftriebwagen waren bis Anfang der 50 Jahre im Einsatz.

Mein Traum: Selbstbau eines Kittel IIe, wer weiß, in 15 Jahren werde ich den mal fertig haben, smile.

Grüße, Merc


Bastler Offline



Beiträge: 17

30.03.2023 10:13
#10 RE: Der Württemberger Schmalspur Dampftriebwagen DWss 1 Antworten

hallo Armin,

Dein Bericht und die Fotos sind für mich sehr interessant, da auch mein DWss bald auf den Schienen stehen wird. Ich warte noch auf die Nachlieferung einiger Kleinteile von Fa. Henke.
Da ich in Hohenlohe wohne, habe ich die grüne Lackierung der Jagsttalbahn gewählt.



Auch ich habe das Problem mit dem Wasserkasten. Die Beschriftung der Längsträger habe ich entsprechend der Bauanleitung vorgenommen. Jetzt stellt sich heraus, dass die Decals teilweise nach der Montage des Wasserkastens von diesem abgedeckt werden.
Nun wäre es kein Problem, den Wasserkasten entsprechend Deiner Beschreibung schmaler zu machen, aber wie hast Du das in der Höhe gemacht? Hier sind ja diverse Angüsse wie Klappen, Türen und Nietenreihen vorhanden, die erhalten bleiben müssen.
Ich werde wohl die dem Bausatz beiliegenden Laternen verwenden.

Den Antrieb habe ich ebenfalls geändert, indem ich den Motor mit Schwungmasse um 180° gedreht habe und das Kardangelenk von Weinert verwendet habe. Den Motor mit der Montageplatte habe ich dann unter Zwischenlage eines weichen, 1,5 mm starken Leders eingeklebt, da bei der ursprünglichen direkten Verschraubung starke Vibrationsgeräusche auf das Fahrwerk übertragen wurden.

Gerade rechtzeitig kam der neue Decoder MN330 von Zimo, der genau unter das Triebgestell passt. Zusammen mit dem ebenfalls neuen Pufferspeicher von ZIMO STACO 3B ergibt das jetzt wunderbare Laufeigenschaften. Auf Geräusgeneratoren verzichte ich.

Noch folgende Frage:
was steht bei Deinem Modell auf den kleinen Türe am Wasserkasten? Da sind bei meinem Bausatz keine entsprechenden Decals dabei.

und eine Bitte:
bei meinem Bausatz fehlen die Übergangssbleche an den Frontseiten des Wagenkastens. Frank Gutschow kann diese leider nicht mehr liefern und eine Skizze habe ich auch nicht bekommen. Es ist ja kein Problem diese anzufertigen, aber ich habe kein Bild, auf dem diese Bleche genau zu erkennen sind.
Wäre es Dir möglich, mir ein Foto zukommen zu lassen, auf dem ein solches Blech genau zu erkennen ist, evtl. mit Abmessungen?

Übrigens - auch beim Bau meiner Tssd haben mir Deine Bilder sehr über manche Unklarheiten hinweg geholfen.

Und noch was:
ich habe schon ein paarmal Kleinteile bei Dir bestellt. Nun komme ich auf Deiner Homepage zwar auf die Seite mit den Gussteilen, von dort aber nicht mehr weiter.

Ich würde mich freuen, wenn Du meine Fragen beantworten würdest, ggf. auch mit PN.

Rudi


|addpics|yky-1-84d5.jpg-invaddpicsinvv,yky-2-4f69.jpg-invaddpicsinvv|/addpics|


Armin-Hagen Berberich Offline




Beiträge: 422

30.03.2023 13:07
#11 RE: Der Württemberger Schmalspur Dampftriebwagen DWss 1 Antworten

Grüß Gott Rudi,

gerne beantworte ich Dir die Fragen. Zu Deinen individuellen Fragen bekommst Du eine E-Mail.

Wie wurde der Wasserkasten zerlegt?
Zuerst habe ich die beiden Längsschnitte mit der Laubsäge gemacht. Die Schnittlinien sind genau entlang der Innenseite der Außenwände geführt. Die Rückseiten der Außenwände werden anschließen auf einem Schmirgelpapier plan geschliffen. Dann habe ich eine Seite des Mittelteils ebenfalls rechtwinklig geplant. Letzter Akt war dann das Schmälern des Mittelstücks auf der Proxxon Kreissäge.

Die Höhe der Seitenteile habe ich soweit reduziert, daß die waagerechte Nietreihe und die Oberkante der Türe der Kleintierklappe noch erhalten bleibt. Dazu habe ich die Proxxon Kreissäge mit dem Parallelanschlag benutzt. Ich habe die Säge mit der Feineistellung, dann kannst Du heranfahren bis es paßt.

Zum Schluß alle drei Teile wieder zusammen kleben und die Höhen der beiden Stirnwandteile entsprechend anpassen und evtl. kürzen.

Zweite Frage: auf der Türe neben der Kleintierklappe steht „Werkzeugkasten“.

Dritte Frage: die Übergangsbleche sind 10 mm breit und 11 mm hoch/lang. Sie haben unten quer liebende Scharniere und jeweils 4 Bäder auf der Unterseite der Trittbretter. Die Form der Bleche kannst Du auf den Fotos meines Beitrags erkennen. Ich schicke Dir noch Fotos, die sind aber auch nicht viel besser.

Frage noch von mir: als hohenloher „Jazzoldie“ kennst Du sicher auch „Annawech“ ?

Grüße aus VAI
Armin.

Zusammenstellung von Bauberichten


Bastler Offline



Beiträge: 17

30.03.2023 14:50
#12 RE: Der Württemberger Schmalspur Dampftriebwagen DWss 1 Antworten

grüß Gottle Armin,
so schnell hätte ich mit einer Antwort und separater Mail nicht gerechnet. Dafür vielen Dank.

Du hast demnach die obere, durchgehende Nietenreihe am Wasserkasten ganz entfernt. O.k., die ist bei normaler Betrachtung ja nicht zu sehen. Das macht etwa 1,5mm in der Höhe aus.
Ich habe auch die grosse Proxxon-Säge, ich schau mir Deinen Vorschlag mal genauer an. Welches Sägeblatt hast Du dafür verwendet?

Die Aufschrift „Werkzeugkasten“ ist bei meinen Decals nicht dabei. Wo hast Du das her?

Wenn Henke (Gutschow) die noch fehlenden Kleinteile nicht bald nachliefert, schaue ich, was ich in Deinem Sortiment finden kann.

Mit den mir per Mail zugesandten Fotos der Übergangsbleche hast Du mir sehr geholfen. Danach kann ich die Bleche aus Polystyrol oder MS-Blech selbst anfertigen, vielen Dank dafür.

Natürlich kenne ich die Gruppe "Annawech", teilweise persönlich. Auch wenn die keinen Jazz machen, sondern hohenlohischen Mundart Rock. Ich selbst bin Schlagzeuger bei der ältesten Heilbronner Jazzband "Feetwarmers". Wir arbeiten gerade zu unserem 60-jährigen Bandjubiläum an einer neuen CD.
Richtung Dixieland und Swing.

Grüssle aus Hohenlohe
Rudi


Armin-Hagen Berberich Offline




Beiträge: 422

30.03.2023 15:26
#13 RE: Der Württemberger Schmalspur Dampftriebwagen DWss 1 Antworten

hallo Rudi,

daß wir nicht aneinander vorbei reden, der Kasten ist nach der "Beschneidung" ca. 13,5 mm hoch. Welches Sägeblatt ich verwendet habe, das weiß ich nicht mehr. Vermutlich das mit 250 Zähnen.
Die Beschriftung habe ich für mich komplett neu gemacht, da auch die Schrifttypen nicht die richtigen waren. Den "Werkzeugkasten" und irgend etwa anderes gib t es bei Henke nicht.
Vermutlich findest Du in meinem Sortiment für den DWss nicht viel Teile, die sind doch sehr speziell. Vielleicht hast Du aber Glück. Wenn ich lese, daß Henke den Bausatz nicht mehr liefert, dann wirst Du vermutlich auch die einzelnen Teile nicht mehr bekommen. Ich habe vor geraumer Zeit für mein neues Projekt (wird in den nächsten Monaten gebaut) die letzten Teile bei Thomas Spieth bekommen, der hat m.W. auch nichts mehr.

Wer mit Annawech nichts anfangen kann, hier ein kurzer Reinschmecker https://www.youtube.com/watch?v=WuiYqWz2F7g. Warnung: Nicht Hohenloher werden sich mit dem Dialekt schwer tun.

Grüße aus VAI
Armin.

Zusammenstellung von Bauberichten


schmalspurloethi Offline



Beiträge: 155

30.03.2023 21:47
#14 RE: Der Württemberger Schmalspur Dampftriebwagen DWss 1 Antworten

Hallo Armin,
das ist wieder ein wunderschönes Modell aus Deiner Werkstatt. Und danke für den Annawech-Reinschmecker - genau mein Ding. Auch als Sachsen-Anhaltiner und fast Thüringer komme ich mit dem Dialekt klar.
Gruß Henning


rofra Offline




Beiträge: 1.162

31.03.2023 07:01
#15 RE: Der Württemberger Schmalspur Dampftriebwagen DWss 1 Antworten

Zitat
Nicht Hohenloher werden sich mit dem Dialekt schwer tun.



Es gibt weit schlimmeres. Z. B. die Ecke aus der Henning kommt ;) Da sind meine Wurzeln und bin sehr froh, dass sich meine Eltern für Brandenburg entscheiden mussten :D

PS: Dialekte sind generell was schönes. Geschrieben finde ich es immer schwierig aber es sollte nichts sein was man versteckt. Ich bin gerade sehr froh, dass ich ihn den ganzen Tag raus lassen darf (mein ehem. AG hatte sich da sehr zickig).

~ from prussia with love ~

der franke, der robert


Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz