Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 600 mal aufgerufen
 1:45(43) - 0e, 0m, 0n30, 0n3, 0f
dry Offline



Beiträge: 131

06.05.2023 21:46
C4i der PKB Antworten

Hallo,

angeregt durch die Initiative von Bernd die AHA-Bausätze (teilweise(?)) wieder zum Leben zu erwecken habe ich (wieder mal) ein angefangenes Projekt hervorgeholt – u.a. auch, weil ich auf Ersatzlieferung für die D8/D9 warten muss.
Im alten Forum habe ich den Wagen schon mal erwähnt, weiß aber nicht mehr was und wie intensiv, kann mich nur noch an eine Anfrage für eine Bundschraube zur Montage eines Drehgestells erinnern, diese fand sich dann doch wieder.

Um was geht es also – um diesen hier:
Den Wagen 6 bzw. 7 der Plettenberger Kleinbahn

Im Plettenberg-Buch von Wolf Dietrich Groote wird berichtet, dass der Wagen nach Beschwerden der Bahn umgebaut wurde und die Bühnen 1925 verschlossen wurden – das werde ich nicht so ausführen. Mit offenen Bühnen gefällt mir der Wagen einfach besser. Auch eine beige/rote Lackierung wird der Wagen nicht bekommen – der wird grün!

Wann, oder von wem ich diesen Bausatz erwarb, kann ich nicht mehr nennen. Dies ist der derzeitiger Stand des Projektes. Der Wagenkasten war m.W. schon gebaut, auch der Wagenboden. An letzterem habe ich noch etwas ergänzt, die Wagenkastenstützen - und (aus der Erinnerung) auch noch die Querträger eingelötet.


Axel hat zur einfachen Lackierung den Wagen in drei Baugruppen unterteilt. Der Wagenkasten wird auf den Boden geschraubt und auch das Dach wird von unten an dem Wagenkasten geschraubt. Bei einigen Lösungen ist klar das Alter des Bausatzes zu erkennen – das ein oder andere würde man heute ggf. anders lösen. Das Dach soll bspw. aus den gebogenen Ms-Stücken zusammengelötet werden – hier wird die erste Änderung mit einem gedruckten Dach erfolgen.


Die Drehgestelle werde ich neu drucken lassen – der CAD-Modell steht schon.




Auch die Bühnenwand passt mit ihrer Rundung nicht zur gefrästen Bodenplatte – daher wird hier ein Druckteil Einzug halten.


Ein erstes Probeteil ist schon vorhanden.


wird fortgesetzt.

Grüße
dry


lokonaut Offline



Beiträge: 183

06.05.2023 22:43
#2 RE: C4i der PKB Antworten

Sieh mal einer an,

dieses Drehgestell scheint so eine Art Standarddrehgestell unter einigen AHA-Wagen gewesen zu sein! Der Anblick (und die darin laufenden Radsätze) waren der Grund, warum auch ich vor längerer Zeit aktiv wurde.

Diese Alternative

ist mir bei den Buntbahnern mal über den Weg gelaufen - ich meine, die Daten stünden weiterhin noch dort zum Runterladen bereit.

Zuvor habe ich aber auch mal was selber zusammengewurstelt:

Der Verzicht auf die Darstellung einzelner Blattfedern wurmt mich noch heute.

Das sind jetzt den Plettenbergern nur ähnliche Konstruktionen - aber m.E. beides besser als das Original. Bin mal gespannt, wie die "Bamberger-Drehgestelle" aussehen werden. Ich gehe davon aus, dass die bei den Details deutlich näher am Plettenberger Original dran sind!

Und ja: Das mit dem gestückelten Dach muss man sich ja nicht mehr unbedingt antun.
Schade nur, dass die Bühnenwand nicht wirklich passt. Sofern man die schwarz lackieren will, wäre die - solide am Rahmen angelötet - gar nicht unpraktisch.

Mal sehen, ob jetzt allein durch Bernds Ankündigung noch mehr alte AHA-Bausätze reanimiert werden. Schöne Modelle lassen sich ja daraus bauen.

Viele Grüße aus Südhessen

Alexander


Sauerländer Kleinbahner Offline




Beiträge: 338

07.05.2023 04:27
#3 RE: C4i der PKB Antworten

Moin,

bei den Drehgestellen handelt es sich um solche der Bauart Strausburg, die gibts bei Jaffa und heißen dort „Langblattfeder“. Frag doch mal nach, ob er die auch für 0e machen kann.

Grüße

Jörn

https://www.shapeways.com/shops/silbergraber
Fahrwerke und Drehgestelle für 0m-22,2 und 0e-16,5
Zubehör für H0e/H0m


Hespertalbahn Offline




Beiträge: 209

07.05.2023 08:16
#4 RE: C4i der PKB Antworten

Hallo miteinander !
Diese Drehgestelle gibt es in 0e schon bei DTLW (Art.-Nr. 469011).

Gruß
Dirk


rofra Offline




Beiträge: 1.179

07.05.2023 09:01
#5 RE: C4i der PKB Antworten

Zitat
Diese Drehgestelle gibt es in 0e schon bei DTLW (Art.-Nr. 469011).



Wobei mich die Qulität des Drucks nicht überzeugt. Ohne sie in der Hand gehabt zu haben sind die Bilder auf der Homepage (Produktpräsentation) als auch an anderer Steller hier im Forum (siehe Bahnhof Landesgrenze in H0e) wenig überzeugend...


Ich würde hier fast erstmal anfragen, Zumal die meisten anderen Jaffa Drehgestelle und Fahrwerke auch für 0e Verfügbar sind, nur genau die hier benötigten nicht. Ich nutze entspr. Jaffadrehgestelle hier und bin - abgesehen vom Gewicht und Sound aber der wird ja durch 3D Druck auch nicht anders - sehr zufrieden.

https://www.dtlw.org/shop_produkte/2-Dre...e-0e-p288074502

~ from prussia with love ~

der franke, der robert


Armin-Hagen Berberich Offline




Beiträge: 430

07.05.2023 10:23
#6 RE: C4i der PKB Antworten

hallo Robert,

welche nutzt Du jetzt? Einerseits überzeugt Dich der Druck nicht (also können nicht die Jaffas gemeint sein) und dann verlinkst Du genau die gedruckten Drehgestelle von dtlw. Die dtlw Teile finde ich abartig, die Oberfläche gleicht einem Schirgel Korn 80. Detlef und Alexander möchten so etwas bestimmt nicht haben.

Sonntagsgrüße auis VAI
Armin.

Zusammenstellung von Bauberichten


rofra Offline




Beiträge: 1.179

07.05.2023 10:40
#7 RE: C4i der PKB Antworten

Der Link war etwas irreführend platziert aber da bisher nur von den 3D Druck Drehgestellen gesprochen wurde, habe ich mal den Artikel verlinkt. Mir war nicht bewusst, dass es die überhaupt gibt... und ja, schön scheint mir anders. Wie gesagt, das Druckbild von DTLW überzeugt aus der ferne nicht.

Tatsächlich würde ich im fast einen Umbau der Jaffa Drehgestelle probieren, also das gesamte Drehgestell auf 0e Achsen anpassen. Die 0m Achsen lassen sich im Zeifelsfall auch leicht umspuren (ich nutze die Drehgestelle ja auch auf 18,75 statt 22,5mm. Mir wär der Abstand zwischen Rad und Drehgestell bei 0e aber vermutlich zu groß)

~ from prussia with love ~

der franke, der robert


dry Offline



Beiträge: 131

13.09.2023 19:10
#8 RE: C4i der PKB Antworten

Hallo,

Zitat
Das Dach soll bspw. aus den gebogenen Ms-Stücken zusammengelötet werden – hier wird die erste Änderung mit einem gedruckten Dach erfolgen.

und nun sind die Teile da!

Im Vordergrund noch ein gesägtes Segment aus 2mm PS, das noch an die Stirnseite des Wagenkastens geklebt und verschliffen werden soll. Sicherlich sind auch noch kleinere Schleifarbeiten zum Einpassen unter dem Dach durchzuführen. Die beiden Dachteile sind noch (unter Beachtung der Zentrierung der Befestigungslöcher zu verkleben, verspachteln und zu verschleifen.



Auch das Bohren der Löcher für die Griffstangen klappte m.E. bislang ausgezeichnet.




Grüße dry


 Sprung  
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz