Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 268 mal aufgerufen
 1:45(43) - 0e, 0m, 0n30, 0n3, 0f
Goose Offline




Beiträge: 447

30.09.2023 17:45
Ein Heim für die Albula & Landwater Railway und die Westönner Kleinbahn Antworten

Seit meinem Interessenwechsel hin zur Schmalspur im Jahre 1979 (zunächst in H0e, ab 1983 nach der Gründung der ArGeS in Sm und ab Herbst 1986 in 0m) hatte ich bis auf einige Jahre keine Heimanlage mehr, sondern nur noch die 0m-Module und ab 1998 dann die On3-Module der Albula & Landwater Railway (A&L).

Auch Georg ging es ähnlich seit dem Einstieg in das 0m-Modulwesen Angang der 90er Jahre mit dem Umbau der vorherigen "Anlage" in Module .

Nachdem die A&L dann auf die finale Größe ausgebaut war musste diese in einem Anhänger transportiert werden, der auch die dauerhafte Basis für die Module und Fußgestelle darstellte.

Vor gut 6 Jahren keimte dann die Überlegung auf, dass wir mit der A&L ja nicht ewig über Land ziehen könnten, da sowohl der Auf- und Abbau als auch der Ausstellungsbetrieb mit fortschreitendem Alter immer schwieriger würde.

Von daher müsste eigentlich eine Möglichkeit geschaffen werden, die Anlage nach Beendigung des Ausstellungsbetriebes ein letztes Mal aufzubauen und dann als Heimanlage zu nutzen.

Die ursprünglich geplante Halle ließ sich nicht realisieren, stattdessen musste ein vorhandenes Gebäude sarniert und hergerichtet werden.

Dieser Raum ist leider nur ein Kompromiss, zwar ließe sich die A&L aufstellen, jedoch wäre es nur teilweise möglich in den Innenraum zu kommen bzw. um die Anlage zu umrunden.

Und da der ganze Raum jetzt vorausschauend auf Barrierefreiheit ausgelegt ist - wir werden ja immer jünger und nähern uns unaufhaltsam den Gehilfen wie bei den Laufgestellen der Kinder - , von daher war diese Lösung nicht möglich.

Interessanterweise sind Georg und ich unabhängig von einander auf die Lösung für dieses Problem gekommen.

Die Zuschauerseite der Anlage hat sowohl bei Landwater Falls als auch bei Albula Summit gerade Flächen, während auf der Innenseite dies nicht der Fall ist.

Damit ist es möglich, die drei Hauptkomponenten - Albula Summit, Landwater Falls, Pleasure - an den Wänden entlang zu installieren. Die Verbindungskurve war sowiso zum Neubau vorgesehen und kann dann auch im Anlagenraum neu gebaut werden.

Und für die 0m-Module hatte Georg dann auch eine Lösung, nämlich eine Anlage in zwei Ebenen übereinander. In der unteren Ebene dann 0m mit dem beiden Bahnhöfen Westönnen und Engiadian auf der einen Längsseite und einem vorhanden dritten Bahnhof auf der anderen Seite, das ganze ergänzt um weitere vorhandene Module und neu gebauten Streckenstücken.

Auf der oberen Ebene kommt dann die A&L.

Und eigentlich nicht geplant war dann die Einstellung des Ausstellungsbetriebes mit der A&L schneller gekommen als gedacht, aber nach der 1. Dutch US Convention waren wir uns einig, dass dies die letzte Veranstaltung war. Hatten wir in der Vergangenheit nur ca 2,5 Stunden für den Abbau gebraucht, waren es jetzt 3,5 Stunden und ohne die Unterstützung durch einen Gabelstapler hätte es noch länger gedauert. Und da wir mit Engiadina ein adäquaten Ersatz geschaffen hatten beschlossen wir, die A&L aus dem Ausstellungsbetrieb herauszunehmen.

Nachdem der Raum mit dem Einbau der Heizung fertiggestellt war konnte ich mit dem Ausbau beginnen.

Als erstes wurden an der höchsten Wand im Deckenbereich ein Regalbrett montiert, um Fahrzeuge und leere Kartons zu lagern:



Neben diesem Lagerbrett wurden dann Kellerregale in der Höhe halbiert und unter der Anlage installiert, um die umfangreiche Zeitschriftensammlung (seit 1975) einzulagern:



Der nächste Schritt war die Vorbereitung der Auflage für die On3-Module der A&L. Hierfür wurden Schwerlastwinkel installiert:



Bevor die Auflagen für die Module installiert werden konnten, musste zunächst der Untergrund für den Hintergrund montiert werden. Hierzu wurden Hartfaserplatten an die Wand geklebt:



Glücklicherweite hatte ich vor der damaligen Geschäftseinstellung der Auktionshauses MZZ mich mit ausreichend Wolkenhintergrund eingedeckt, der dann auf den vorbereiteten Untergrund tapeziert wurde:



Wie auf dem vorstehenden Bild schon zu sehen war, wurden dann aus 10 mm Sperrholzstriefen entsprechende Auflagen vorn und hinten mit den Winkeln verschraubt und anschließend in Modulfarbe gestrichen:



Dieses kurze Tragwerk neben der Tür ist für die Aufnahme des FiddleYard Pleasure vorgesehen, der aber mit 2 Meter Länge ein Stück kürzer ist.

Für die Aufnahme der zukünftig notwendig werdenden Einfahrtweichen - das bisherige System mit der Schwenkbühne lässt sich ja bei einem Einbau in eine Anlage nicht mehr nutzen - wurde als nächstes ein festes Anlagenstück montiert, an dem der FiddleYard wie ein Modul montiert wird. Dieser lässt sich ggfs. mit geringem Aufwand wieder ausbauen und modular einsatzfähig machen.



Vor die Tür kommt ein herausnehmbares Teilstück, dass einen Teil der Weichen aufnimmt und auf der anderen Seite an Albula Summit andockt. Um das an Albula Summit anschließende Anlagenstück bauen zu können, wurden die Module aus der Transportbox entfernt und entsprechend positioniert. Hier müssen noch die Ansteuerung der Weichen auf die Vorderseite verlegt werden, da bisher von hinten bedient wurde. Dies ist aber relativ problemlos möglich, da es sich um die H0fine-Antriebe handelt und diese mit Bowdenzügen angesteuert werden können.l



Eigentlich nicht geplant war, hinter dem Fiddle Yard einen Hintergrund zu platzieren, da aber ausreichend abgeschnittene Stücke vorhanden waren habe ich diese noch an die Wand geklebt.



Eigentlich war geplant, als nächstes das Anlagenstück zwischen Albula Summit und dem Fiddle Yard zu bauen sowie auf Summit die Weichenansteuerung anzupassen, aber dann kamen die Planungen für die Meter Spur Schau 2024 in Buseck dazwischen, die jetzt alle Kräfte und auch den Platz auf den Halterungen der A&L benötigen.

Gruß
Hubert the Goose
https://www.facebook.com/westoennerkleinbahn
https://www.facebook.com/AlbulaLandwaterRailway


 Sprung  
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz