Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 435 mal aufgerufen
 1:87 - H0e, H0m, H0f
Burghard Offline



Beiträge: 163

26.10.2023 17:23
Fragen zur Digitalisierung der Hf 110 c von Roco Antworten

Hallo!

Bei den letztens durchgeführten Programmierereien an meiner Hf 110 ist mir aufgefallen, daß der Decoder sehr heiß wird. Ein Tausch des Decoders brachte auch nichts. Kühn raus - ESU rein = das selbe. Heiß. Auch 2 weitere Hf 110 werden heiß. Mir ist bei der Demontage der Maschinen aufgefallen, daß auf der Platine zwischen Stromabnehmer und Motor 2 Widerstände? und ein Kondensator? verbaut sind. Heißt es nicht immer, daß alles außer dem Decoder abgeklemmt werden soll? Verbaut ist der originale Moter, mit dem ich eigentlich zufrieden bin. Ein Umbau kam bisher nicht in Frage.



Werden eure Decoder auch heiß?

Viele Grüße,
Burghard

"Glaube nicht alles was Du denkst"


Werkelburger Offline



Beiträge: 21

26.10.2023 19:31
#2 RE: Fragen zur Digitalisierung der Hf 110 c von Roco Antworten

Moinsen!

Die Platine von Roco ist für den Digitalbetrieb geeignet und muss nicht verändert werden, ansonsten hätte Roco nicht gleich die Schnittstelle mit verbaut.

Dass der Decoder heiß wird, liegt u.U. an einer zu hohen Stromaufnahme des Motors. Hatte dieses Phänomen zu meinen H0e Zeiten auch bei mehreren der HF 110 von Roco. Mal war das Getriebe schwergängig, 2x musste der Motor getauscht werden. Da der Decoder direkt oberhalb des Motors liegt, gibt er auch schöne seine Wärme direkt an diesen ab, daher hatte ich bei den HFs den Decoder in den Tender verbannt.

Gruß

Thomas


Burghard Offline



Beiträge: 163

26.10.2023 20:30
#3 RE: Fragen zur Digitalisierung der Hf 110 c von Roco Antworten

Grüß Dich Thomas!

Hmm, interessant. Den Motor hab ich dabei noch gar nicht bedacht. Ich werde die Maschine wieder zusammen schrauben und testen, was der Motor macht. Zur Not kommt ein Glockenanker- Teil rein.

Schau'n wa mal.

Grüße,
Burghard

"Glaube nicht alles was Du denkst"


BR 99 Offline




Beiträge: 34

02.11.2023 00:42
#4 RE: Fragen zur Digitalisierung der Hf 110 c von Roco Antworten

Hallo Burghard,

bei meiner Hf 110 hatte ich keine Probleme. Da war allerdings ein CT DCX 75 drin den ich versehentlich anderweitig gehimmelt hatte.
... und die 75er sind mir ausgegangen .... Shit

Also keine warmen Decoder oder Motoren. Ich habe vor kurzem den alten Motor gegen einen echten SB Fauli ausgetauscht und der ESU
Decoder ist erst letzte Woche gekommen. Ich schaue mal, ob ich den alten Motor noch finde .. falls Du Interesse hast.

viele Grüße vom Niederrhein
Detlev


Lucien Offline



Beiträge: 84

02.11.2023 09:19
#5 RE: Fragen zur Digitalisierung der Hf 110 c von Roco Antworten

Hallo Burghard,

bei mir fahren alle HF110C mit Kühn Decoder, manche digitalisiert gekauft mit Roco Decoder, manche nachträglich selbst digitalisiert mit Kühn.
Eine Lok wollte vor einigen Wochen auch nicht anfahren, es stellte sich heraus das der Motor wegen zu langer Stillstand klemmte, lief danach aber wieder gut als ich die Achswelle mit der Hand ein paar mal gedreht hatte.
Ich tippe dann auch auf den Motor.

Lucien

smalspooratelier.wordpress.com


Burghard Offline



Beiträge: 163

02.11.2023 20:04
#6 RE: Fragen zur Digitalisierung der Hf 110 c von Roco Antworten

Hallo Männers!

Tatsächlich war es wohl der Motor. Messungen haben ergeben, daß er großen Hunger hatte und 0,3 Ampere zog. Für diese Größe dann doch etwas zu viel. Also Motor raus und der einer Ersatzmaschine rein.
Und, ei gugge da, läuft. Ohne großen Strom- Hunger und ohne heiß zulaufen. Zur Sicherheit und wenn ich schon mal dabei bin, hab ich mir einen Austausch Glockenanker Motor bestellt. Dieser kommt dann rein. Ich bin gespannt und zuversichtlich.

Danke für Eure Anteilnahme.

Viele Grüße,
Burghard

"Glaube nicht alles was Du denkst"


 Sprung  
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz