Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 19 Antworten
und wurde 1.437 mal aufgerufen
 Vorbild in Wort und Bild
Seiten 1 | 2
Claus60 Offline




Beiträge: 833

23.12.2023 13:30
#16 RE: Schmalspurbahn Klockow - Pasewalk/Ost (KKP) Antworten

Hi.

Zitat von rofra im Beitrag #14
PDF ist genau dafür gemacht es online hin und her zuschubsen... Was besseres gibts nicht für formatierte Daten in Wort und Bild.

Na ja, PDF ist im Prinzip auch nix anderes als DOC, nur eben von Adobe statt von Microsoft. Beides sind proprietäre Dateiformate rein kommerzieller Ausprägung, im Gegensatz zu z.B. HTML oder ODP (beides auch sehr gut für formatierte Ausgabe geeignet), die offen und frei von kommerziellen Interessen verfügbar sind.

Der Vorteil von PDF ist vor allem, das man a) PDF leicht vor Veränderungen schützen kann und b) das es auf wirklich jeder Plattform diverse Anzeigeprogramme dafür gibt. PDF Dateien, die (fast) nur aus Bildern bestehen, haben eine angemessene Größe. Sieht man daran, das sie beim Packen nicht mehr wesentlich kleiner werden. Je größer aber der Text Anteil ist, um so aufgeblähter sind die PDF Dokumente. Deswegen ist es fast immer sinnvoll, die PDF zu packen.

Beim ersten Versuch vorhin konnte ich kein PDF Dokument für den Upload auswählen, sie wurden einfach nicht angezeigt. Deswegen war ich davon ausgegangen, das es hier nicht erlaubt ist. Als ich es grade noch mal getestet habe, funktionierte es dann doch wieder. Was da vorher schief gegangen war, keine Ahnung...

-------------------------------------
Danke fürs lesen, Claus

(M)Ein Modellbahn- Blog


schmalspurloethi Online



Beiträge: 162

23.12.2023 18:40
#17 RE: Schmalspurbahn Klockow - Pasewalk/Ost (KKP) Antworten

Hallo Forumsfreunde,
zurück zum Thema. Ich bin beeindruckt, was Kay und Matthias schon aus den wenigen gesicherten Informationen über den Wagenpark der KKP gemacht haben. Aber soweit ich es überblicken kann, sind bei der Umsetzung ins Modell die Wagen nicht so sehr der limitierende Faktor. Das dürften die Loks sein. Klar dass man auch gerne genauere Informationen über die Stationen hätte. Aber da kann man sicher eher noch improvisieren. Die intensive Recherche für den Modellbau ist nicht wirklich meine Stärke. Aus diesem Grund hatten bei mir alle aufkeimenden Ideen für den Nachbau nach Vorbild der KKP immer nur ein kurzes Leben. Grundsätzlich interessieren mich besonders solche Bahnen, die klein und bescheiden ihr Dasein fristen, aber doch wichtige Transportaufgaben übernahmen und für die „abgehängten“ Regionen das Tor zur Welt öffneten. Bei der KKP fasziniert mich bis heute die Station Züsedom. Günter Meyers Bilder zeigen eine Idylle, die es sicher nicht war. Trotzdem reizt sie mich zum Nachbau. Zudem gab es dort laut des mir aus dem Artikel im „Modelleisenbahner“ bekannten Gleisplanes zwei Anschlußgleise und ein Ladegleis. Da lacht das Herz des Betriebsmodellbahners ob der Rangiermöglichkeiten. Ich habe vor Jahren versucht, dieses Vorbild für eine mobile Ausstellungsanlage zu verwerten, habe dafür dann allerdings doch keine zufrieden stellende Lösung gefunden. Über den Nachbau des Bahnhofs Klockow hatte ich auf Basis des Artikels im „Mittelpuffer“ auch mal nachgedacht, als ich nach Verkauf unseres Hauses mit dem Bau einer neuen 0e – Anlage beginnen wollte. Beim Betrieb hätte ich meinen Fahrzeugpark eingesetzt, der seine Vorbilder allerdings bei den Lenz – Bahnen in Vorpommern hat. An den Nachbau der KKP – Fahrzeuge habe ich ehrlich gesagt keinen Gedanken verschwendet. Dazu fehlen mir einfach die Möglichkeiten und die Geduld. Es hat Jahre gebraucht, bis ich die Fahrzeuge für meine „Löderberger Kreisbahn“ fertig hatte. Deshalb kann ich abschätzen, wie lange es dauern kann, bis wenigstens ein minimaler KKP – Fahrzeugpark vorhanden ist. Ganz zu schweigen davon, nach welchen Unterlagen ich die Loks der Strecke nachbauen sollte. Und da ich ganz weit hinten am Horizont die Ziellinie meines Lebens sehen kann, ist es für mich schwer vorstellbar ein so aufwendiges Projekt in Angriff zu nehmen. Dazu kommt, dass ich nach Erfahrungen mit dem weitgehend exakten Nachbau von realen Vorbildern meine Modellbauphilosophie geändert habe. In meiner H0 – Zeit habe ich zwei H0m - Anlagen und eine H0 – Normalspuranlage gebaut, die sich eng ans Vorbild hielten. Besonders erfolgreich war unsere Vereinsanlage „Mägdesprung“ der Selketalbahn im Harz. Aber es ist nicht mein Ding, die Motive exakt nachzubauen. Mir fehlt da der kreative Spielraum. Daher habe ich beschlossen, mich am nur Vorbild zu orientieren. Auf meiner 0e – Anlage findet man daher Nachbauten realer Gebäude, die nicht am selben Ort standen. Der Gleisplan entspricht dem von Stationen der Lenzschen Schmalspurbahnen in Vorpommern, hat aber so kein Vorbild. Auch wenn ich als KKP – Aktiver daher wohl eher ausscheide, werde ich das Thema, sofern es am Leben bleibt, interessiert verfolgen. Ein echter Traum wäre es, wenn aus den zarten Anfängen hier vielleicht doch mal ein Modulprojekt würde. Dann könnte ich mir auch vorstellen, ein Stück Strecke oder eine Station der Bahn nachzubauen und mich so zu beteiligen.
Gruß Henning


MatthiasK Offline



Beiträge: 26

23.12.2023 22:38
#18 RE: Schmalspurbahn Klockow - Pasewalk/Ost (KKP) Antworten

Hallo Kay, Hallo die Anderen,

ich werd verrückt! Bei der KKP auch schon wieder einer, der es viel besser kann als ich!
Super, deine Wagen, Kay! Bin echt beeindruckt! Kannst du die nicht als Kleinserie auflegen, für zahlende Kunden?...
Wo hast du denn die Maße von dem Wagen mit zwei Endbühnen her, den hatte ich bei meinen Zeichnungsbemühungen bisher ausgespart, weil mir zu diesem Wagen überhaupt keine Anhaltspunkte vorliegen. Übrigens sehr interessant diese Bauform! Warum zwei Bühnen? Und als Baujahr ist 1906 angegeben. Da war die KKP noch eine Pferdebahn mit 700 mm Spurweite, aber die Umgestaltung in eine Dampfbahn 1908 muss zu diesem Zeitpunkt schon beschlossen oder wenigstens beschlussreif gewesen sein. Wurden die Wagen also vielleicht noch mit 700mm Spurweite und für den Pferdebetrieb ausgeliefert, vielleicht schon mit der Möglichkeit zur Umrüstung? Oder waren sie schon für die Dampfbahn bestimmt und blieben bis zur Eröffnung des Dampfbetriebes irgendwo "auf Lager"? Oder waren es am Ende gebraucht von einer anderen Bahn übernommene Wagen, die zur Eröffnung des Dampfbetriebes angekauft wurden?

Mit der Lok habe ich mich schon intensiv beschäftigt und eine bisher möglicherweise nicht vollkommen falsche Zeichnung erstellt (ist noch nicht fertig!). Glücklicherweise liegen mir von der 99 4613 einige Fotos vor, die in etwa rechtwinklig von der Seite, von vorne und von hinten aufgenommen wurden. Trotzdem ist das Abnehmen von Maßen aus Fotos eine höchst gewagte und ungenaue Sache durch die Verzerrungen. Aber andere Quellen habe ich nicht. Bisher sieht das so aus:



Ja, ging leider wieder nur über Screenshot. Aber eigentlich sollen PDF-Dateien laut Info hier beim Anhängen einer Datei unterstützt werden.

So, das war voraussichtlich mein letzter Beitrag vor den Weihnachtstagen.
Ich wünsche allen Schmalspurfreunden ein frohes Fest, viele Modellbahngeschenke und einen guten Rutsch!
Klaus-Matthias


lokonaut Offline



Beiträge: 193

23.12.2023 23:16
#19 RE: Schmalspurbahn Klockow - Pasewalk/Ost (KKP) Antworten

Hallo Bahnfreunde,

nicht schlecht was ihr da schon so alles zusammen getragen habt!

Bin mir nicht sicher, ob ich es übersehen habe, aber hier sicherheitshalber (noch mal ?) der Link zu einem Youtube-Video mit einer - naja, sagen wir mal eher künstlerischen Umsetzung der Bahn. Auch wenns jetzt nicht so ganz authentisch sein mag, kommt doch einiges an Stimmung rüber. Mir hats jedenfalls sehr gut gefallen.

Vielleicht bringe ich es zwischen den Jahren ja fertig, einen "ordentlichen" Streckenplan zu erstellen. So wirklich überzeugend fand ich die alte(n) Streckenskizzen nicht.

Bis die Tage und klar doch: Frohe Weihnachten!

Viele Grüße aus Südhessen

Alexander


EM295 Offline



Beiträge: 10

24.12.2023 11:05
#20 RE: Schmalspurbahn Klockow - Pasewalk/Ost (KKP) Antworten

Hallo Matthias,

Danke für die Blumen! Für eine Kleinserie sind die Wagen von der Konstruktion und Fertigung her nicht ausgelegt, die sind viel zu aufwändig. Und da sich mittlerweile (ich habe die vor bestimmt 12 Jahren angefangen) auch neue Quellen aufgetan haben (u.a. die Werkfotos von Beuchelt, Kontakte zu Manfred Meyer) müsste man die komplett überarbeiten. Für den eigenen Bedarf reicht so eine Pi mal Daumen Konstruktion, wenn man so was verkauft, sollte man da etwas exakter sein. Das ist meine Meinung und auch ein wenig berufliches Ego...
Weiterhin hab ich auch gar keine Zeit für so was, meine eigenen Wagen fertig zu bekommen wird auch noch eine Weile dauern. An die Lok mag ich noch gar nicht denken.

Bei den Wagen mit Baujahr 1906 habe ich die gleichen Seitenwände wie bei den späteren Wagen verwendet. Die Länge der Bühne ist geschätzt. Und das die noch zu Pferdebahnzeiten geliefert wurden ist mir noch gar nicht aufgefallen. Das erklärt eventuell auch die zwei Bühnen: "Führerstand" fürs Zugtier?!

Deine Zeichnung der Lok sieht ja schon sehr vielversprechend aus, das wird bestimmt eine gute Grundlage!


Eine gesegnete Weihnacht wünscht

Kay


Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz