Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 458 mal aufgerufen
 1:45(43) - 0e, 0m, 0n30, 0n3, 0f
Armin-Hagen Berberich Offline




Beiträge: 431

22.11.2021 22:00
Locomotive No 1 "E R Calthrop", der LEEK & MANIFOLD VALLEY LIGHT RAILWAY Antworten

der Baubericht wurde erstmals im alten Schmalspur-Treff im Frühjahr 2019 veröffentlicht

Dieses Mal möchte ich ein ganz ausgefallenes Modell vorstellen:
Locomotive No 1 "E R Calthrop", 1904, der LEEK & MANIFOLD VALLEY LIGHT RAILWAY

Die Wenigsten werden sich unter dieser Bahngesellschaft etwas vorstellen können – ich konnte es auch nicht! Es handelt sich um eine 762 mm Schmalspurbahn in Staffordshire/Mittelengland, die von 1904 bis 1934 bestand. Zwei Lokomotiven derselben Bauart bewältigten den Dienst im Personen- und Güterverkehr. Auch regelspurige Wagen wurden mit Rollwagen transportiert. Zum Vorbild gibt es in England ein wunderschönes Buch und im Netz einige Artikel und Filme z.B.

https://transportsofdelight.smugmug.com/...ILWAY/i-zTsGNQ3
https://www.youtube.com/watch?v=dWZbZGGnE6E

Das Modell ist ein Spur 0e Bausatz von Slaters im Maßstab 1:43,5. Der Bausatz enthält Ätzplatinen, Weißmetall Gußteile, wenige Messing Gußteile, die Achsen/Räder, eine Getriebe mit Einachsantrieb und eine Bauanleitung. Um es kurz zu machen, ein typisch englische Bausatz, der für Anfänger oder Küchentischbastler nicht geeignet ist. Die Paßgenauigkeit läßt im Vergleich zu heutigen CNC und 3D Bausätzen deutlich zu wünschen übrig. Die Bauteile müssen zum Teil massiv nachgearbeitet werden. Mein Sohn hat den Bausatz weitestgehend gebaut, aber letztlich konnte er das Modell nicht zum Fahren bringen. Auch ich habe mich vergeblich an der Antriebstechnik abgearbeitet um dann einen neuen eigenen Weg zu gehen.

Wir haben eine komplett neue Antriebseinheit hergestellt, die von einem Faulhaber 1616 Getriebemotor angetrieben wird. Alle drei Achsen sind über Zwischenzahnräder verbunden, um einen sicheren und ruhigen Lauf zu gewährleisten. Wir haben einen ESU Decoder eingebaut, dessen CVs noch feinjustiert wurden.

Die Kurbelgewichte hat ein Freund für uns aus Messing neu gefräst. Jetzt besteht die Hoffnung, daß wir die Steuerung ohne Störungen bauen können.

Alle Schraubverbindungen wurden auf metrische Schrauben, Muttern und Gewinde umgestellt. Die Führerstandseinrichtung wurde ergänzt und teilweise in Einzelanfertigung hergestellt.

Bis die Steuerung gebaut, die Maschine lackiert, die Zierstreifen angebracht und alles wieder zusammen gebaut ist, werden noch ein paar Wochen vergehen. Ich glaube, daß mein Sohn dann ein richtiges Sahnestück besitzt, das vermutlich in Kontinentaleuropa nur ganz wenige Schwestern hat.

Hier nun ein paar Fotos vom fast fertigen Rohbau. Den zweiten Teil des Berichts werde ich nach Fertigstellung des Modells veröffentlichen.

Grüße aus Württemberg, tief im Süden Deutschlands
Armin.














Martin Offline




Beiträge: 1.041

23.11.2021 07:18
#2 RE: Locomotive No 1 "E R Calthrop", der LEEK & MANIFOLD VALLEY LIGHT RAILWAY Antworten

Moin Armin,

uch bin von deinen Bauberichten immer wieder schwer begeistert !

Das ist Modellbau, der für mich einzigartig ist.

Ich freue mich schon auf die nächsten Bilder.

Viele Grüße aus der Hildesheimer Börde

Martin

DelTang-Funkloks,
Feldbahnen 0e, Maßstab 1:45


 Sprung  
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz