Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 394 mal aufgerufen
 1:45(43) - 0e, 0m, 0n30, 0n3, 0f
Schmalspurer Offline




Beiträge: 70

30.11.2021 18:51
0f 12 Modell einer O&K 366 Baujahr 1899 aus Zinnguß Antworten

Hallo Freunde,
vor mittlerweile 4 Jahren hatte ich endlich diesen Bausatz einer Dampflok O&K 366 Baujahr 1899 bekommen. Erhältlich war (und ist?) er im Verein Feld- und Industriebahnmuseum Freiland/Österreich. Mit diesem Teilesatz aus Zinnguss kann man die Lok für 0f 12 als Standmodell bauen. Grob zusammengesteckt und ohne Steuerung und viele Kleinteile sieht das so aus



und von hinten



Es war natürlich schwierig, in dieses Modell einen Antrieb und zusätzlich noch die Digitalkomponenten einschließlich Lautsprecher einzubauen. Deshalb hatte ich für die Lok einen Triebtender mit dem bewährten pmt - Antrieb (23 mm Achsstand) vorgesehen. Bei der MPSB und der Waldeisenbahn Muskau war es üblich, kleinere Loks mit Wassertendern zu kuppeln.

Die Radsätze nahm ich von einer Gützold TT BR 24. Der Raddurchmesser stimmt überein. Dann hatte ich nur noch jede 2. Speiche zu entfernen und die Radsätze irgendwie in den Rahmen einzupassen. Die Achsaufnahme im Rahmen habe ich vvvvoooorrsichtig mit der Hand auf 2,5 mm aufgebohrt und ein passendes Messingrohr eingesetzt. In diesem Messingrohr lagerte ich die Achsen. Und ich hatte ein Riesenglück - die Radsätze kippeln nicht und auch sonst steht der Lokrahmen in jeder Hin- und Ansicht gerade im Gleis



Auf diesem Foto hat die Lok neue Räder. Außerdem sieht man bereits den Tenderrahmen mit pmt-Antrieb und ESU-LokSound 4 micro und PowerPack. Für den Schallaustritt des Lautsprechers mußte ich wieder eine unkonventionelle Lösung finden. Also habe ich die Stirnwand des Tenders mit mehreren 2 mm Bohrungen durchlöchert. Nach der Lackierung wurde diese der Lok zugewandte Stirnwand mattschwarz lackiert. Damit verschwinden alle Bohrungen optisch.
Hier das Oberteil des Tenders vor dem Lackieren. Man sieht auf diesem Foto auch sehr gut die Decals mit den Nietenimitationen aus Resin.





Auf obigem Foto kann man sehr gut die Nietreihen auf dem Tender mit denen am Führerstand der Lok vergleichen. Meiner Meinung nach gibt es keinen Unterschied zwischen Größe und Gestaltung der gegossenen Nieten und den Resinnieten auf den Decals.
Nach dem erfolgreichen Probelauf erfolgt die Montage der Steuerung. Hier ein Blick in den Führerstand. Wenn das Dach drauf ist, sieht man von den Feinheiten weniger.





Auf diesem Foto fehlten nur noch die O&K Firmenschilder. Außerdem erhielten die Befestigungsschrauben des Tenderoberteils noch etwas rote Farbe auf die Köpfe. Dann folgt nur noch das Einmessen des ESU-Decoders und die Einstellungen der diversen Geräusche. Auf diesem Foto kann man übrigens die o.g. Bohrungen in der Stirnseite des Tenders erkennen.







Das ist eigentlich schon alles. Ich könnte jetzt noch ein Foto des Modells mit der Beschilderung anfertigen und hier einfügen, aber das betrifft ja auch nur das Firmenschild und eine fiktiven Bahnnummer. Diese Schilder erhielt ich natürlich wieder von Herrn Beckert.
Vielleicht habt ihr ja auch noch einen derartigen Bausatz in der Schublade und bekommt jetzt und bei diesem Wetter eine Anregung zum Bau der Lok. Darüber würde ich mich noch mehr freuen!!!

Soweit der Artikel, wie ich ihn auch schon im Spur Null Magazin Forum geschrieben habe. Von allen Feldbahnloks, die ich bisher gebaut habe und hier vielleicht noch vorstellen werde, bin ich auf diese einigermaßen stolz. Die Anfertigung war fast bis zum Ende mit vielen Unwägbarkeiten verbunden. Am Ende ist aber alles gut gegangen.

Viele Grüße aus dem Norden
Manfred

Dieser Beitrag besteht aus zu 100% recycelten Elektronen!


Martin Offline




Beiträge: 1.036

30.11.2021 19:02
#2 RE: 0f 12 Modell einer O&K 366 Baujahr 1899 aus Zinnguß Antworten

Hallo Manfred,

den Beitrag habe ich im Nachbarforum auch schon gelesen. Super !!!

Viele Grüße aus der Hildesheimer Börde

Martin

DelTang-Funkloks,
Feldbahnen 0e, Maßstab 1:45


Chief Offline




Beiträge: 264

30.11.2021 19:55
#3 RE: 0f 12 Modell einer O&K 366 Baujahr 1899 aus Zinnguß Antworten

Moin Manfred,
auf die kleine Lok kannst Du wirklich stolz sein. Es ist schön zu sehen was Du aus dem Bausatz gezaubert hast, da freue ich mich schon auf mehr von Dir.
Bis denne und PX Ludwig


 Sprung  
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz