Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 816 mal aufgerufen
 1:87 - H0e, H0m, H0f
RSE V13 Offline




Beiträge: 6

23.12.2021 17:02
Güterwagenschubsen auf kleinem Raum - Ein Inglenook Sidings ensteht Antworten

Moin,
Dann will ich, wie in meiner Vorstellung angedroht, heute mal mit dem Bericht über mein aktuelles Projekt starten.
Nachdem ich mein letztes Großprojekt „Lüdenscheid Wehberg“ (einige erinnern sich vielleicht noch aus dem alten Forum) vor allem aufgrund von Zeitmangel und einigen Baumängeln eingestellt habe, wurde es bei mir modellbautechnisch sehr ruhig. Ich habe noch ein paar Versuche gestartet, aber die haben sich alle sehr schnell wieder verlaufen. Irgendwie kam ich nicht so richtig auf die richtige Spur. Und so stand meine Modellbahn ruhig und ich widmete mich den großen Originalen auf 785mm du 1000mm Spurweite.
Aber der Anblick der schönen Modelle in der Vitrine befriedigte mich nicht. Mit dem Umbau meines Zimmers Mitte dieses Jahrs tat sich ein freier Platz von rund 1200x300mm auf, der sich grade zu für eine Regalanlage anbot. Und so begann das grübeln, wie man den Platz am sinnvollsten nutzen könnte. Da ich ein großer Freund des Rangierens bin, konzentrierte ich mich vor allem auf Rangierspiele und entschied mich schließlich für ein „Inglenook Sidings“.

Nun also kurz zu den Rahmenbedingungen:
Basis der Anlage bilden die bekannten „Casani Malgründe“, die ich noch von einem früheren Projekt rumliegen hatte. Die Grundfläche habe ich auf 1100x200mm festgelegt. Das Gleismaterial stammt wie immer bei mir von Peco und die Gleisanlagen sind so bemessen, dass dort fünf bzw. drei Liliput Güterwagen Platz finden. Die Spitzkehre kann ebenfalls drei Wagen und eine Lok mit einer LüK von maximal 130mm aufnehmen, damit ich meinen gesamten Fuhrpark bis hin zur großen 152 zum Rangieren nutzen kann. Für die Steuerung der Anlage habe ich mir in der Bucht eine gebrauchte „Daisy II - Zentrale“ von Uhlenbrock geschossen, die fest unter der Anlage verbaut wird. Gesteuert wird dann mittels Daisy oder Fred.


Hier einmal die wichtigsten Zutaten für mein Inglenook Siding auf einen Blick.


Für die Verbindung der Segmente habe ich mir Anregung bei der "Waldbahn Eusserthal" meines guten Freundes Gerd geholt. Neben den 4mm Steckern und Buchsen, die den Gleisstrom übertragen, habe ich aber noch Bohrungen für Schrauben eingebracht um die Verbindung etwas belastbarer zu machen.


Hier liegen die drei Segmente fertig verschraubt zusammen. Obendrauf kann man anhand der Bleistiftskizze bereits den sehr übersichtlichen Gleisplan erkennen.

Soviel zu diesem Zeitpunkt, im nächsten Bericht geht es mit dem Gleisbau weiter.

Viele Grüße
Tim


RSE V13 Offline




Beiträge: 6

24.12.2021 12:35
#2 RE: Güterwagenschubsen auf kleinem Raum - Ein Inglenook Sidings ensteht Antworten

Hallo,
dann will ich mal meine Berichterstattung fortsetzen.


Als Untergrund für die Gleise habe ich 4mm Kork aufgeklebt. Dieser dient zum einen der Geräuschdämmung aber vor allem um dem Bahndamm ein wenig höhe zu verleihen.


Der Gleisbau ging bei den kleinen Gleisanlagen natürlich schnell von der Hand (auch wen ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht wusste, dass ich bei den Weichen zwei Anschlussleitungen vergessen hatte)


Die Proberfahrten erfolgten mit Lok 24"

Im Anschluss wurden die Weichenatriebe montiert und verkabelt. Ich habe aus meinem Fundus zwei Hoffmnänner herausgesucht und verbaut. Die Schalter für die Bedienung der Weichen sind auf der Moduloberseite verbaut und werden später durch zwei kleine Kisten getarnt.


Zuletzt noch ein Blick "unter den Rock". Im mittleren 300x200mm Segment geht es durch die Weichenantriebe sehr eng zu.

Die Anlage ist somit Betriebsfähig und wird momentan erprobt. Nächste Arbeitsschritte sind dann das Schottern und das Bauen der Absturzsicherung.

Bis dahin wünsche ich euch allen frohe Weihnachten und besinnliche Festtage.
Viele Grüße
Tim


Gronauer Offline



Beiträge: 364

24.12.2021 13:04
#3 RE: Güterwagenschubsen auf kleinem Raum - Ein Inglenook Sidings ensteht Antworten

Hallo Tim!

Ich wünsche Dir (und auch eventuellen Mitspielern!) viel Freude mit dem Inglenook.
Selbst habe ich so ein "Spiel" in meiner Anlage integriert. Man kann, wenn man nicht "schummelt" u.U. in 5 Min mit seinen Aufgaben fertig sein..........aber auch schon mal ne gute Stunde brauchen.

Um die Auswahl der SOLL-Wagenstandorte für die Mitspieler transparenter zu gestalten, habe ich mir beidseitig beschriftete Tafeln für diverse Wagen gemacht, die ich in Wechselrahmen vor der Anlage nach dem Zufallsprinzip auswechseln kann.




Damit kamen auch meine Enkel schnell zurecht......o.k. jetzt mit 23 - 27 Jahre spielen die kaum noch damit, aber die Jahre, als sie mit hochrotem Kopf davor standen, möchte ich nicht missen.

Gruß
gronauer


99 608 Offline




Beiträge: 91

25.12.2021 19:44
#4 RE: Güterwagenschubsen auf kleinem Raum - Ein Inglenook Sidings ensteht Antworten

Hallo Tim,
danke für den Bericht, ich bin gespannt, was noch kommt!

Gruß
Moritz


RSE V13 Offline




Beiträge: 6

25.12.2021 23:14
#5 RE: Güterwagenschubsen auf kleinem Raum - Ein Inglenook Sidings ensteht Antworten

Hallo ihr beiden,
Danke für eure Rückmeldung!

@Gronauer:
Ein solches Zettelsystem habe ich bereits in der Erprobung. Anfangs war eine Zufallsausgabe über ein LCD Display und einen Arduino geplant, aber die Zettel gefallen mir doch besser. Demnächst werde ich noch welche mit Bildern machen, dann ist es endgültig Idiotensicher.

@99 608:
Danke Moritz, ich denke, dass ich im neuen Jahr mit der Ausgestaltung und dem Gebäudebau beginnen werde. An deinen Standard werde ich wohl nicht herankommen, aber ich habe mir schon etwas Unterstützung fürs Grünzeug organisiert.

Viele Grüße
Tim


rofra Online




Beiträge: 1.182

26.12.2021 10:12
#6 RE: Güterwagenschubsen auf kleinem Raum - Ein Inglenook Sidings ensteht Antworten

Ich behaupte ja, gerade solche Kleinstanlagen sind super, bei den von dir angerissenen Problemwelten (man kennts...) und man kommt sowohl recht schnell zum rangieren, als auch zu einem ansehnlichen Werkstück. Gleichzeitig kann man anhand praktischer Erkenntnisse nochmal seine Entscheidungen was Maßstab und Spurweite hinterfragen. Oder man baut, was ähnliches darunter bzw. darüber. Es hat ein paar Vorteile so kleinteilig zu bauen.

Ick freu mir auf jedenfalls auf mehr und bin gespannt!

~ from prussia with love ~

der franke, der robert


dejot Offline




Beiträge: 103

06.01.2022 23:37
#7 RE: Güterwagenschubsen auf kleinem Raum - Ein Inglenook Sidings ensteht Antworten

Hallo Tim,

vielen Dank für Deinen Bericht! Die Module nach dem "System Waldbahner" sind super. Ich habe mir letztes Jahr auch ein paar Kisten geschnappt und Module gezimmert. So kann ich meinen H0-Regelspur-Modellen aus dem regal eine einfache Ausfahrt ermöglichen ohne gleich eine Riesenanlage bauen zu müssen. Und durch den Modulbau kommt man schnell zu Erfolgen. Das macht Spaß und Denselbigen wünsche ich Dir auch weiterhin!

Viele Grüße aus Südhessen

Daniel


 Sprung  
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz