Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 333 mal aufgerufen
 1:45(43) - 0e, 0m, 0n30, 0n3, 0f
Armin-Hagen Berberich Offline




Beiträge: 431

01.11.2021 19:28
MEG Dampflokomotive Nr. 45 – 51 Teil 3 Antworten



Mittelbadische Eisenbahn Gesellschaft
Lokomotive Nr. 46 - 1000 mm
Grafenstaden 1898


Das Vorbild dieses Modells ist die einzige noch existierende Lokomotive dieser Baureihe, die MEG Lokomotive Nr. 46. Die Lokomotive steht bei der Selfkantbahn in Schierwaldenrath in der Museumshalle.

Mein Modell habe ich so gebaut, wie das Vorbild in den letzten Betriebstagen in den 60er Jahren bei der MEG im Dienst war. Am auffälligsten ist die einmalige Anordnung der Laternen. Neben den alten großen Petroleum-Laternen waren zusätzlich Elektroscheinwerfer montiert. Zur Strom-Versorgung war auf dem linken vorderen Wasserkasten ein zweistufiger Generator montiert.

Die Fahrwerksverkleidungen war am Ende der Betriebszeit schon lange abmontiert, nur die Laufschienen waren noch vorhanden. Auch sonst gab es kleine Änderungen (Popventile , Steckdosen für die Wagenbeleuchtung ...).

Die ursprünglich dunkelgrün/schwarze Lackierung, war in den letzten Betriebsjahren einer komplett schwarzen Lackierung gewichen. Das Fahrwerk der Lokomotive war immer noch rot. Allerdings zeigen verschiedene Fotos, daß die Pufferbohlen einmal rot oder dann schwarz waren.

Als Antrieb ist bei diesem Modell ein modifiziertes Magic Train Fahrwerk eingebaut. Es wurde dem Gehäuse angepaßt und bekam einen Faulhaber Getriebemotor, der durch einen ESU-Dercoder gesteuert wird. Eine Beleuchtung hat dieses Modell nicht.

Dieser Bausatz war aus der ersten Bausatzaktion. Bei diesen Modellen wurden noch die Kurbeln und die Kuppelstangen der Magic Train Diesellokomotive verwendet. Die Führerstandseinrichtung habe ich mit den Messing-Bauteilen der zweiten Bausatzaktion ebenfalls nachgerüstet.

Grüße aus VAI
Armin.
















Hespertalbahn Offline




Beiträge: 210

01.11.2021 19:43
#2 RE: MEG Dampflokomotive Nr. 45 – 51 Teil 3 Antworten

Armin,
mal wieder sehr schön.
Vielen Dank für's Zeigen.
Welchen Faulhaber-Getriebemotor hast Du verwendet ?
2020A oder 1616 + 3,45:1 ?

Gruß
Dirk


Chief Offline




Beiträge: 269

01.11.2021 19:58
#3 RE: MEG Dampflokomotive Nr. 45 – 51 Teil 3 Antworten

Moin Armin, Deine Loks gefallen mir exorbitant gut und ich habe auch noch einige Fleischmann-Diesel liegen, aber Du hast bestimmt keinen Bausatz mehr.

Ludwig


lokonaut Offline



Beiträge: 183

01.11.2021 20:05
#4 RE: MEG Dampflokomotive Nr. 45 – 51 Teil 3 Antworten

Hallo Armin,

ich spare mir an dieser Stelle das mehr als gerechtfertigte Lob für das Modell (und natürlich auch für den Erbauer sowie die ganze Bausatzaktion an sich) und komme gleich zur Sache: Wo sitzt denn der Antrieb eigentlich? Im Stehkessel oder vorne in den Wasserkästen?

Mit den heutigen Mitteln (und den hier vorgestellten wunderbaren Modellen als Muster und den Zeichnungen sowie Skizzen) wäre das durchaus ein Fahrzeug, das sich für eine 3D-Umsetzung anbieten würde: Fleischmannfahrwerke gibt es - entgegen dem Eindruck, den man bei ebay gewinnen kann - ja noch genug am Markt bzw. in diversen Kartons und Schubladen. Schade, dass ich derzeit mit ganz anderen Dingen mehr als ausgelastet bin...

Viele Grüße aus Südhessen

Alexander


Armin-Hagen Berberich Offline




Beiträge: 431

01.11.2021 20:18
#5 RE: MEG Dampflokomotive Nr. 45 – 51 Teil 3 Antworten

ich möchte schnell auf die drei Fragen antworten.

Dirk: bei mir sind beide Getriebemotoren im Einsatz, 2020A und 1616 mit 3,45:1 Untersetzung, in welcher Maschine nun welcher ist weiß ich nicht mehr.
Ludwig: leider habe ich von den Bausatzaktionen keine Teile mehr. es ist ja schon mehr als 10 Jahre her.
Alexander: Der Motor sitzt wie bei der MT Lokomotive senkrecht über der hinteren Achse im Stehkessel und im hinteren Wasserkasten

Abendgrüße
Armin.


Chief Offline




Beiträge: 269

01.11.2021 20:26
#6 RE: MEG Dampflokomotive Nr. 45 – 51 Teil 3 Antworten

Hallo Armin, ist auch besser so, hab noch richtig viele offene Baustellen, die reichen bis zu meinem noch hoffentlich fernen Ableben und wie ich mich kenne, kommen bestimmt noch welche dazu. War auch mehr als Anerkennung gedacht für Deine tolle Leistung und die unermüdliche Arbeit die Du hier leistest.

Ludwig


 Sprung  
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz