Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 342 mal aufgerufen
 Vorbild in Wort und Bild
Günni Offline




Beiträge: 519

24.08.2022 23:40
Minimum Gauge Railways Antworten

Im Bereich Gleisbau waren wir unter dem Thema "Einzugenweiche" unversehens in das Thema "Minimum Gauge Railways" abgerutscht.
Da das dort eigentlich nichts zu suchen hat, stelle ich den bis jetzt gelaufenen Faden hier nochmal neu ein und wir werden das bitte auch hier weiterführen.



______________________________________________________________________________________________________________________________________


Günni :


Noch was zur Baugröße 09:

Sir Arthur Heywood hat um die Wende zum 20. Jahrhundert ausprobiert, welche Spurweite man mindestens nehmen müsste um einen sinnvollen und sicheren Bahnbetrieb zu gewährleisten. Er ist dann auf 15" gekommen (für Leute auf dem Kontinent: 381 mm). Er nannte das "Minimum Gauge Railway". Da er auch Geld in unüberschaubaren Mengen besaß, hat er sich auf seinem Landsitz Duffield Bank, Derbyshire mal eben eine ca. 1,5 Meilen lange Strecke gebaut und dazu auch gleich eine ganze Lokomotiv- und Wagenfabrik hinters Herrenhaus gesetzt. Er war zwar studierter Maschinenbauingenieur aber für einen 3. Baronet war es unter seiner gesellschaftlichen Würde, diesen Beruf auch auszuüben (in solchen Kreisen arbeitet man nicht!). Darum hat er einfach seine Interessen privat ausgetobt. Allerdings hatte er keinen sonderlich großen Erfolg. Kaum jemand wollte seine Spurweite haben, zumal 18" (457 mm) bereits etabliert war. Er hat nur eine einzige weitere Strecke gebaut, die Eaton Hall Railway, die zur Versorgung des dortigen Landsitzes vor allem mit Kohle, der Ziegelei und anderem anfallenden Verkehr diente. Heute sind die Reste davon Museumsbahn.
Eins muss man ihm allerdsings lassen. Er hat für seine drei- und vierachsigen Lokomotiven gelenkige Endachsen erfunden. Und das 10 Jahre vor Klien / Lindner (es ist bis heute nicht geklärt, ob die beiden von seiner Erfindung wussten). Auch eine eigene Dampfsteuerung für seine Loks hat er entwickelt.

Später sind vor allem Park- und Ausstellungsbahnen in 15" gebaut worden. 'Ne Übersicht gibt's hier:
https://en.wikipedia.org/wiki/Fifteen-inch_gauge_railway

Gut, wer jetzt genau nachrechnet, wird dahinter kommen, dass 9 mm Spurweite im Maßstab 1:45 eigentlich 405 mm sind, also 16". Das ist aber kein Problem, denn auch in dieser Spurweite gab es etliche Bahnen irgendwo auf der Welt. Siehe hier:
https://en.wikipedia.org/wiki/Minimum-gauge_railway

Laut NEM wird die Baugröße dieser Bahnen mit 0p oder 0i bezeichnet, wobei 0p für Parkbahnen und 0i für Industriebahnen steht. Leider wird das sehr häufig, auch in der (Fach)Literatur, falsch gemacht. Da wird generell 0p gesagt, auch wenn es sich nicht um Vergnügungsbahnen handelt.


_______________________________________________________________________________________________________________________________________


Günni :


Ach ja, wer sich etwas tiefer in die Materie vertiefen will und einigermaßen englisch versteht, der findet die Originalbeschreibung von Sir Arthur Heywood zu seinen Bahnen hier:
https://www.gutenberg.org/files/44341/44341-h/44341-h.htm


_______________________________________________________________________________________________________________________________________


rofra :


Allein durch die Bilder ein absoluter Hit! Der Schlafwagen ist einfach zu witzig.



~ from prussia with love ~

der franke, der robert


_______________________________________________________________________________________________________________________________________


Günni :

Es gab auch einen etwa genau so großen (kleinen) Speisewagen einschließlich Küche!

Die m.E. umfassendste Information bietet das Buch

Sir Arthur Heywood and the fifteen inch Gauge Railway, Plateway Press, ISDN 1 871980 62 3, 19,95 Pfund
www.plateway.co.uk
Button Plateway Book List, 3. Buch von oben

Da drin gibt's jede Menge Bilder und Zeichnungen.

_________________________________

Günni

Je schmaler die Spur umso größer der Spaß


 Sprung  
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz