Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 434 mal aufgerufen
 Gleisbau
alter Peter Offline



Beiträge: 220

15.10.2022 15:18
Gleisbau 22,2 mm Antworten

Hallo in die Runde ,
da ich aus Ungläubigkeit und Unwissen in Hinsicht des Selbstbaus von Gleis für Spurweite 0m irgendwo gelesen habe das Peco und
Tillig Code 100 Schienenprofil Unterschiede aufweisen sollen bin ich letztlich auch davon ausgegangen das auch Gleisbauzubehör für Peco Code 100 für das Tillig Schienenprofil nicht passen werden .

Wie so oft im Leben musste ich mich nun seit heute eines besseren Belehren lassen .
Man lernt nie aus ,auch im ergrauten rostigem Alter nicht.

Vor einigen Minuten hab ich die Vergleichswerte vom Peco und Tillig Schienenprofil zufällig gefunden und muss feststellen Code 100 ist und bleibt Code 100 egal ob Peco oder Tillig .
Vielleicht sind Unterschiede beim Bezug der jeweiligen Schienenprofile zu verzeichnen so das man sich zu einer Entscheidung durchringen muss
wo man zu welchem Preis welches Schienenprofil kauft .

Da beide Profile tatsächlich gleiche Abmessungen besitzen ist es von enormen Vorteil Gleisbaumaterialien einschlägiger Hersteller in Augenschein zu nehmen und dann auch zu Erwerben .

Insofern freu ich mich zum Beispiel einiges von hier :

https://spur-0-kaufhaus.de/epages/f97252...%B4s%20Meter%22

und auch von hier:

https://www.jaffas-moba-shop.de/shop-1-4...r-zubeh%C3%B6r/

für mich nutzbar zu machen .

Ich hoffe das nun alle Puristen tief Durchatmen und mit sich und der Welt im Einklang stehen .

Ich senke Ehrfürchtig meine ergraute Birne und gelobe weiterhin Besserung,da wo es nötig ist .

viele Grüße Peter


alter Peter Offline



Beiträge: 220

19.10.2022 11:28
#2 RE: Gleisbau 22,2 mm Antworten

Hallo in die Runde,
nach einigem Hin und Her hab ich mir die Frage gestellt wieviel Spurlehren man für Gleis benötigt ( meine Vermutung nicht zu wenig )und da auch soetwas zum Kostenfaktor werden kann um nach dem Bau nur herum zu liegen wären mir schon 50 Euro zu viel wenn eine einzelne 5 Euro kosten würde.
Deshalb eine Frage an alle :

Könnte man Spurlehren für 22,2 mm im 3D Druck oder auch durch Fräsen herstellen und wer würde das für wieviel machen ?

viele Grüße Peter


Claus60 Offline




Beiträge: 793

19.10.2022 12:02
#3 RE: Gleisbau 22,2 mm Antworten

Hi.
Man kann sowas in allen möglichen Verfahren herstellen, Fräsen, Drucken, Ätzen, usw. Da man aber mit 3-4 solcher Lehren hinkommt, lohnt das den Aufwand nicht, meiner Ansicht nach. Ich habe mir 4 Lehren von Wenz aus geätztem Blech gekauft. Die dürften für mein ganzes Modellbahner- Leben reichen. Wenn das jemand individuell und professionell macht, wird es mit Sicherheit deutlich teurer als ein Produkt "von der Stange". Und ob jemand sich das "hobbymäßig" antun mag, weiß ich nicht.

-------------------------------------
Danke fürs lesen, Claus

(M)Ein Modellbahn- Blog


Sauerländer Kleinbahner Offline




Beiträge: 331

19.10.2022 12:11
#4 RE: Gleisbau 22,2 mm Antworten

Moin,

Zitat von alter Peter im Beitrag #2
wieviel Spurlehren [benötigt] man für Gleis

ich habe mit 4 normalen angefangen und mich sukzessiv auf 8 gesteigert. Plus jeweils zwei Steg innen und Steg außen. Wenn ich fertig bin, kommen die in die Werkzeugkiste für später mal.

Zitat von alter Peter im Beitrag #2
da auch soetwas zum Kostenfaktor werden kann um nach dem Bau nur herum zu liegen wären mir schon 50 Euro zu viel wenn eine einzelne 5 Euro kosten würde.

Aha. Geiz ist offenbar geil

Zitat von alter Peter im Beitrag #2
Könnte man Spurlehren für 22,2 mm im 3D Druck oder auch durch Fräsen herstellen und wer würde das für wieviel machen?

3D-Druck würde ich nicht empfehlen, da die Dinger schon einiges an Kräften aufnehmen müssen, wenn es um die enge Kurve geht. Wenn Du es fräsen lassen würdest kämest Du wahrscheinlich auch bei 5,- raus. Selbst die Univeral-Spurlehren von Wenz, welche aus Messing geätzt sind, kommen auf 5,-/Stück.

Alternativ könntest Du das Gleisbau-System von Jaffa verwenden, welches Du schon mal angesprochen hast: 0m-blog.de/gleisbausystem-von-jaffas-moba-shop-in-der-testphase/

Peter, wenn Du schon bei den elementaren Dingen sparen möchtest, dann rate ich Dir, 0e zu machen. Da kannst Du auf bewährte H0-Technik zurückgreifen und bist bezüglich Fahrweg und Fahrwerk daher deutlich besser versorgt.

Grüße

Jörn

https://www.shapeways.com/shops/silbergraber
Fahrwerke und Drehgestelle für 0m-22,2 und 0e-16,5
Zubehör für H0e/H0m


alter Peter Offline



Beiträge: 220

19.10.2022 12:48
#5 RE: Gleisbau 22,2 mm Antworten

Hallo Jörn ,
es geht elementar nicht um das Problem sparen nach dem Motto " Geiz ist Geil " sondern tatsächlich um die Frage :
Was wird später aus dem ganzen Zeug wenn alles fertig ist ?

Eine Wiederholung oder eine andere Anlage wird es mit meinen ergrauten 65 nicht mehr geben.
Ich möchte einfach ein Hin und Her , jetzt kaufen und später wieder verkaufen ,wenn man es los werden sollte ,vermeiden.

Ob ich doch noch einiges von Jaffa beschaffe ist schon im Überlegungsmodus und dazu braucht es auch noch etwas an Zeit.

Ich habe leider keine Enkelkinder denen ich all das mal Überlassen könnte und wenn es mir auch irgendwann in der Kiste
egal sein dürfte ,hab ich dennoch keinen Bock das sehr viel Investiertes einfach in der Tonne landet und daher soll der
gesamte finanzielle Aufwand so gering wie nur möglich gehalten werden .

Letztlich hast Du dennoch Recht . Die Kosten für Spurlehren fallen auch nicht günstiger aus und daher werde ich
welche aus dem Spur 0 Kaufhaus ins Auge fassen.

vielen Dank für Deinen Beitrag.

viele Grüße Peter


 Sprung  
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz