Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 196 mal aufgerufen
 CAD 2D/3D, Prototyping - Konstruktion, Ätzvorlagen, CNC-Fräsen, Lasern, 3D-Druck
Claus60 Online




Beiträge: 792

19.10.2022 11:49
Gedruckte Schnecken Antworten

Hi.
Da mir vor kurzem ein OpenSCAD Skript zum erstellen von Zahnrädern, Schnecken, Zahnstangen usw. "zugeflogen" ist, wollte ich es mal ausprobieren.

https://www.thingiverse.com/thing:1604369

Das Anycubic ABS-Like Plus Harz macht für mich als erstes Harz überhaupt, das mir unter gekommen ist, einen mechanisch ausreichend stabilen Eindruck um auch solche Teile zu drucken. Für das Miniatur- Wunderland oder anderen Dauerbetrieb sind gedruckte Getriebe ganz sicher nichts, aber für den Heimgebrauch lohnt sich ein Versuch, schätze ich.



Da die Schnecken klein und schnell gedruckt sind und dabei fast nichts kosten, habe ich gleich eine Menge davon gedruckt. Ein Typ hat Modul 0.5 (die etwas dickeren Schnecken) und der andere Modul 0.4, die beiden häufigsten Module bei Modellbahn- Getrieben. Zumindest ist mir bisher noch nichts anderes unter gekommen. Ich habe die Schnecken relativ lang gemacht, da eine gewisse Länge für die BR 86 nötig ist, wenn ich dort einen 16 mm Faulhaber Motor einbaue. Die Bohrung ist 1,5 mm. Das ist minimal zu viel geworden. So müsste ich die Schnecke auf die Motorwelle kleben und kann sie nicht einfach aufpressen. Sie sitzt zwar so weit fest, aber es wird nicht genug Kraft übertragen, bevor das durchrutscht. Ich werde noch mal einen Versuch mit 1,45 mm Bohrung machen. Benötigt wird für das Projekt eindeutig eine M 0.4 Schnecke, was ich vorher nicht genau wusste, aber vermutet hatte. Für den kleinen 10mm China Glockenanker Motor müssen die Schnecke eine Bohrung von 0,95 mm bekommen, da diese kleinen Motoren nur 1 mm Wellen haben.

Man kann mit dem Skript alles Mögliche an Getrieben und Zahnrädern konstruieren, so das man, sofern sich die Geschichte als stabil genug erweist, fast unbegrenzte Möglichkeiten zur Getriebe- Entwicklung hat. Die Genauigkeit sieht auf den ersten Blick erstaunlich gut aus. Ob sich das später in der Praxis dann auch bewahrheitet, wird man sehen.

-------------------------------------
Danke fürs lesen, Claus

(M)Ein Modellbahn- Blog


Claus60 Online




Beiträge: 792

21.10.2022 11:29
#2 RE: Gedruckte Schnecken Antworten

Hi.
Inzwischen habe ich ein paar Schnecken liegend gedruckt. Ich muss zwar die Spuren des Stützmaterials noch mal ganz genau beseitigen, aber jetzt sehen die Flanken der Schnecken wenigstens passend aus.



Außerdem habe ich mir eine Modul Lehre gedruckt.

https://modellbahnblog.de/sdm_downloads/3103/

Damit konnte ich bestätigen, das die BR 86 (auch meine) tatsächlich doch Modul M0.5 hat. Das vorher die 0.4 er Schnecke gegriffen hat, wird wohl an den falschen Flanken gelegen haben. Deswegen habe ich oben auf dem Foto auch eine M0.5 Schnecke auf den Faulhaber Motor gesteckt...

-------------------------------------
Danke fürs lesen, Claus

(M)Ein Modellbahn- Blog


Günni Offline




Beiträge: 478

21.10.2022 18:12
#3 RE: Gedruckte Schnecken Antworten

Magic Train Loks haben Modul 0,5.

_________________________________

Günni

Je schmaler die Spur umso größer der Spaß


 Sprung  
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz