Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 218 mal aufgerufen
 CAD 2D/3D, Prototyping - Konstruktion, Ätzvorlagen, CNC-Fräsen, Lasern, 3D-Druck
alter Peter Offline



Beiträge: 220

24.11.2022 14:26
Umskalieren von stl-Dateien in Cura Antworten

Hallo in die Runde,
ich bin heute zufällig über die stl-Dateien eines Rhb Tm 2/2 für LGB gestolpert.
Ich will nun aber nichts mit LGB beginnen aber mit dem 3D-Druck und da würde mich sehr interessieren wie man zum Bleistift in Cura von LGB in den Maßstab 1:45 umskalieren kann .
Ich hoffe das wird nicht so komplex.

Kann mir Bitte jemand dazu einen Hinweis geben ?

Vielen Dank schon mal für Euer Bemühen.

viele Grüße Peter


claude1602 Offline



Beiträge: 59

24.11.2022 14:52
#2 RE: Umskalieren von stl-Dateien in Cura Antworten

Hallo Peter,

Cura hat ein scalierungs Werkzeug, am linken Bildrand, das 2te von oben.
Dann ist es nur eine Rechenaufgabe: 22.5 / 45 = 0.5 oder 50%
Aber Vorsicht! Es wird alles Skaliert - nicht dass es dann andere Probleme gibt (Wandstärke, Gewinde nicht druckbar...).
Die andere Möglichkeit ist: fragen, dann schicke ich Dir meine stl Dateien !!!!

Grüße aus Luxemburg
Claude


Claus60 Offline




Beiträge: 792

24.11.2022 15:48
#3 RE: Umskalieren von stl-Dateien in Cura Antworten

Hi.
Ja, verkleinern von STL Dateien im Slicer (egal ob Cura, Chitubox oder was auch immer) ist in der Regel viel problematischer als Vergrößern. Beim Vergrößern bleiben eventuell Details auf der Strecke, genauer, es fällt dann stärker auf, das bestimmte Details eben für einen kleineren Maßstab gedacht sind und deswegen etwas grob und vereinfacht erscheinen. Das ändert aber nichts an der Druckbarkeit des Objekts. Beim Verkleinern hingegen werden auch alle Materialstärken usw. verkleinert, was sehr oft zu teils sehr großen Problemen führt. Wenn ich die Wahl habe, schaue ich lieber nach einer STL in einem kleineren Maßstab als der, den ich brauche statt nach zu großen Dateien. Ich habe mich zu Beginn meiner 3D Druck Karriere auch mal wagemutig an Spur G Dateien getraut, um daraus eine V22 für 0e zu bauen. Damals bin ich daran verzweifelt und kläglich gescheitert. Ich habe die Dateien aber noch da und auch die bereits besorgten Antriebe und Räder vorrätig. Wenn ich mich irgendwann mal ganz mutig fühle, wage ich den Versuch erneut, denn so ein Jagsttal- Krokodil hätte schon was. Aber seitdem habe ich eigentlich nur Sachen größer skaliert, was eigentlich immer (zumindest irgendwie) funktioniert hat.

-------------------------------------
Danke fürs lesen, Claus

(M)Ein Modellbahn- Blog


alter Peter Offline



Beiträge: 220

24.11.2022 16:50
#4 RE: Umskalieren von stl-Dateien in Cura Antworten

Hallo Claude,
vielen Dank . Du hast Recht, Fragen hilft oftmals weiter.

viele Grüße Peter


alter Peter Offline



Beiträge: 220

24.11.2022 17:03
#5 RE: Umskalieren von stl-Dateien in Cura Antworten

Hallo Claus,
der Bauraum meines kleinen 3D Druckers misst gerade mal 10x10x10 cm.Nicht gerade viel aber für Kleinkram rund um Bahn und Dorf reicht es vorerst völlig aus.
Kleine Loks bis maximal zur Größe des Tm 2/2 in 1:45 mit 90x60xca.80 mm reicht es absolut. Da viele eher zu viele Konstrukteure ihre stl-Dateien nicht weiter geben hab ich mich erst gar nicht getraut danach zu Fragen und deshalb kam bei mir die Frage nach dem Umskalieren auf nachdem ich die stl-Datei des Tm für LGB gefunden hatte.
Ich möchte den kleinen Drucker hauptsächlich für Figuren,Tiere und Kisten,Kästen und Säcke,Fenster,Türen vielleicht auch ganze Fassaden kleiner Bahnbauten nutzen . Im äußersten Falle auch für Fahrzeuge und rollendes Bahnmaterial insofern stl-Dateien für 0m ( 1:45 ) erhältlich sind.
Bisher hab ich allerdings was rollendes Material betrifft nichts finden können.

viele Grüße Peter


Claus60 Offline




Beiträge: 792

24.11.2022 18:34
#6 RE: Umskalieren von stl-Dateien in Cura Antworten

Hi.
0m ist da einfach schwierig, weil es keine (gängige) Regelspur Modellbahn mit 22,2 bzw. 22,5 mm Spurweite gibt. Deswegen würde ich dir empfehlen, zum Kalibrieren deines Druckers eine Radsatzinnenmaßlehre zu drucken. So ein Teil dürftest du beim Umspuren von Radsätzen und Fahrzeugen noch sehr oft benötigen und damit kannst du dann sehen, wie genau dein Drucker arbeitet und ihn entsprechend kalibrieren.

100 x 100 x 100 mm ist allerdings sehr klein. Selbst mein erster Drucker (Elegoo Mars 1) hatte da schon deutlich mehr zu bieten. Aktuell habe ich einen Anycubic M3 mit 163 x 102 x 180 mm Bauraum. Und auch da komme ich gelegentlich an die Grenzen. Einen größeren Drucker als den M3 bekomme ich in meiner kleinen Dachgeschosswohnung aber nur sehr schwer unter gebracht.

"Kleinkram" zu drucken ist natürlich immer schön, aber grade beim Fahrzeugbau ist ein 3D Drucker extrem hilfreich. Wenn du mal etwas einfaches in dieser Richtung probieren willst, könnte ich dir die C-50 empfehlen. Das Vorbild ist eher klein und unscheinbar und "hübsch hässlich", auf jeden Fall originell.



Das ist meine C-50 (Spur 0e), noch ohne Lampen und Beschriftung auf Martins AHW Anlage. Sie hat ein Köf3 Fahrwerk und den hochgezogenen Rahmen.

Ich habe die Dateien zum Download auf meinem Blog bereitgestellt:

https://modellbahnblog.de/sdm_downloads/c-50/

Die C-50 lässt sich für alle Schmalspur- Spurweiten verwenden, denn das Original gab es in allen denkbaren Spurweiten von 600 bis 1000mm. Die Dateien bieten einem die Möglichkeit, beide Rahmenformen nachzubilden. Oft haben die C-50 einen recht hochgezogenen Ausschnitt im Rahmen, durch den man einen guten Blick auf die Räder hat. Es gibt aber auch eine Variante mit tief herunter gezogenem Rahmen, wo man von den Rädern so gut wie nichts sieht.

Es gibt verschiedene Antriebsvarianten. Für 0f (12mm Spurweite) verwendet man am besten einen H0m Vario- Antrieb von Halling. Für alles größere bietet sich der H0 Vario- Antrieb von Halling an. Man kann den H0 Antrieb problemlos auf 13,3 mm Spurweite umspuren. Für 0m muss man die Achsen tauschen, was aber auch problemlos machbar ist. Da der Vario- Antrieb aber eigentlich zu kleine Räder hat und auch der Radstand nicht ausreicht, bietet sich hier vor allem die tiefe Rahmen- Variante an. Wenn man den hohen Rahmen verwenden möchte und mindestens mit 16,5mm Spurweite unterwegs ist, sollte man besser auf eine H0 Köf3 von Roco als Antriebsspender zurückgreifen. Die Köf 3 hat nahezu perfekt passende Radgröße und Radstand für eine 1:45 C-50. Auch den Köf Antrieb kann man ganz leicht für 0m umspuren. Man benötigt nur einen Abzieher für die Räder und das Ritzel sowie zwei neue, längere Achsen. Die C-50 bietet massig genug Platz unter dem Rahmen...

-------------------------------------
Danke fürs lesen, Claus

(M)Ein Modellbahn- Blog


alter Peter Offline



Beiträge: 220

24.11.2022 23:29
#7 RE: Umskalieren von stl-Dateien in Cura Antworten

Hallo Claus,
ich werde erst einmal versuchen mit dem kleinen Drucker überhaupt etwas hin zu bekommen. Sollte alles klappen,wobei ich noch etwas skeptisch bin da ich keinen Windows-Pc besitze und nur ein kleines Chromebook habe, dann werde ich mich mit den Fahrzeugen befassen .
Bei dem Chromebook lässt sich der Slicer nicht so einfach installieren.Ich muss versuchen Cura über den Umweg per Linux zu installieren.
Ein erster Versuch ist nicht gelungen aber angeblich soll es funktionieren.
Mal schauen was die nächsten Tage bringen.

viele Grüße Peter


alter Peter Offline



Beiträge: 220

29.11.2022 14:27
#8 RE: Umskalieren von stl-Dateien in Cura Antworten

Hallo in die Runde,
mir ist es gelungen über den Umweg per Linux Cura auf meinem Chromebook zu installieren.
Ich verfüge damit über einen voll funktionsfahigen Slicer von Cura.
Leider nutzt mir das ganze nichts da ich einen komplett defekten 3D Drucker bekommen habe und nun gezwungen bin diesen zurück zu schicken denn mit sowas muss ich mich nicht herum ärgern.
Damit fällt vorläufig auch mein Exkurs zum 3D Druck ins Wasser und werde mich nach was anderem umschauen selbst wenn das bis ins neue Jahr dauert.

viele Grüße Peter


 Sprung  
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz