Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 24 Antworten
und wurde 1.704 mal aufgerufen
 1:87 - H0e, H0m, H0f
Seiten 1 | 2
teetrix Offline




Beiträge: 201

16.12.2022 22:51
Wieder mal was Exotisches... Antworten

Da das Thema "Colonial" in meinem "Dunaverty wharf"-thread eine gewisse Eigendynamik entwickelt, habe ich dafür mal einen neuen thread eröffnet. Hier mein erster Beitrag dazu rüberkopiert:

Bei englischen Händlern gab es schon immer einige Sachen, die mich gereizt haben, die aber nur in 009 erhältlich waren. Da werde ich jetzt einiges umsetzen und so lange es mir Spaß macht, werde ich die 009-Geschichte weiter verfolgen.
Zum Beispiel auch ein "colonial" Fuhrpark, wie das im "Empire" (auch in einigen ehemaligen Kolonien) bezeichnet wird. Einiges in dieser Beziehung gibt es hier zu sehen:

https://www.flickr.com/photos/125969352@N05/page1

und hier:

https://www.shapeways.com/shops/tebee?pa...on=OO9+colonial

Viele Grüße
Michael


teetrix Offline




Beiträge: 201

16.12.2022 22:53
#2 RE: Wieder mal was Exotisches... Antworten

rofra hat geantwortet:

ZitatZum Beispiel auch ein "colonial" Fuhrpark, wie das im "Empire" (auch in einigen ehemaligen Kolonien) bezeichnet wird. Einiges in dieser Beziehung gibt es hier zu sehen:



Der Grundaussage kann ich mich ohne Umsetzung nur anschließen: Allein sowas hier hat einfach was und steht bei mir recht weit oben auf der Kann-man-mal-machen Liste. Es es sollte sich um eine 2ft/762mm (also beide Spurweiten) Lok für Indien aus dem Hause Jung (oder indischen Nachbauten?) handeln und erinnert etwas an die ein oder andere Lok, des gleichen Herstellers, für den hiesigen Markt.

https://www.flickr.com/photos/125969352@N05/27126897696/

/edit: Oder 'ne schöne kleine Kittson-Meyer Lok (wenn auch hier etwas größer):

https://www.flickr.com/photos/125969352@N05/23961673473/

~ from prussia with love ~

der franke, der robert


teetrix Offline




Beiträge: 201

16.12.2022 22:53
#3 RE: Wieder mal was Exotisches... Antworten

Hallo Robert,

genau meine Wellenlänge.... Das Vorbild der Jung ist übrigens ein Abkömmling der V29/V30.

https://www.irfca.org/faq/faq-loco-diesel-mg.html

Ähnliche Loks liefen auch auf einer Militäreisenbahn in Chile.

https://commons.wikimedia.org/wiki/File:...iago,_Chile.jpg

Leider gibt es den Spender-Bausatz (ironischerweise auch eine Jung, von Knightwing models) nicht mehr neu, weil der Inhaber der Firma verstorben ist.

Die Kitson-Meyer hat auch was, definitives Nachbau-"Futter"! In Donald Binns' Buch "Kitson Meyer articulated locomotives" finden sich noch viel mehr Anregungen...

Viele Grüße
Michael


teetrix Offline




Beiträge: 201

16.12.2022 22:54
#4 RE: Wieder mal was Exotisches... Antworten

Nachtrag: Auch bei den Kitson-Meyers lohnt sich ein Blick nach Chile. Vielleicht schaue ich mich mal nach billigem BR 80 - Bastelfutter in N-Spur um...
Und: Gerade eben sind zwei PIKO-H0-Kühlwagen der FS mit spitzem Dach eingetroffen. Den Italeri-Bausatz, den Russ verwendet hat, gibt es leider kaum noch, aber die PIKO's sind für wenig Geld zu haben.

Was "Dunaverty wharf" betrifft warte ich gerade auf das Eintreffen all der bestellten "Goodies". Den Gleisplan habe ich noch mal umgezeichnet, jetzt wird PECO-009-Gleis verwendet. Das Bügelbrett ist übrigens richtig teuer geworden: Meine Holde hat mir ihr altes angeboten, aber nur im Tausch gegen ein niegelnagelneues für ihre Dampfbügelstation. Na ja, hat ja zumindest was mit Dampf zu tun

Viele Grüße
Michael


teetrix Offline




Beiträge: 201

16.12.2022 22:54
#5 RE: Wieder mal was Exotisches... Antworten

Darauf wieder Robert:

Bei mir wird es wohl auch eher eine eingedampfte, weniger komplexe Umsetzung werden (vermutlich weit näher an den deutschen Vorbildern, weil sie einfacher gehalten sind). M. E. sind das die stimmigsten Großdiesel die man für 600mm hernehmen kann. Chile ist dabei auch was, was mir immer wieder im Kontext 600mm / 2ft vor die Füße fällt (siehe OMEG Packwagen Projekt).

Willst du hier soweit gehen? Also spannend wärs ja aber halt auch.. EIN Projekt (also auch die "articulated" Dampfloks aus dem Empire)

Ich will nicht zu viel spoilern und noch kann das Projekt sterben oder sich Richtung unendliche Umsetzungsdauer ziehen aber ein MT-Fahrwerk liegt hier schon bereit :D (wobei das Ganze hart freelance werden muss und u. U. noch zu irgendwas anderem in der Richtung werden kann. Stichwort Mallet, Garratt).

~ from prussia with love ~

der franke, der robert


teetrix Offline




Beiträge: 201

16.12.2022 22:58
#6 RE: Wieder mal was Exotisches... Antworten

Hallo Robert,

falls Du noch eine zündende Idee für das Gehäuse brauchst, schau mal auf Ebay nach "Fenfa" Chinesische Billigeisenbahn, aber das Lokgehäuse hat was. Hier ist eine PIKO BR 41 drunter, für eine 0n30 "Mikado":



Fenfa/PIKO BR 41 Mikado by Michael Carl, auf Flickr


Viele Grüße
Michael


teetrix Offline




Beiträge: 201

16.12.2022 22:58
#7 RE: Wieder mal was Exotisches... Antworten

Und Günni mit einigen Indien-Links:

Wo wir gerade in den Kolonien angekommen sind, guckt Ihr hier:

Kalka Shimla Railway

Kangra Valley Railway

Matheran Hill Railway

(alles Indien)

_________________________________

Günni

Je schmaler die Spur umso größer der Spaß


teetrix Offline




Beiträge: 201

16.12.2022 23:07
#8 RE: Wieder mal was Exotisches... Antworten

So, das wären erstmal die bisherigen Beiträge. Und damit hier auch etwas neues zu lesen ist, wieder so eine unausgegorene Idee:



Chinacoach6 by Michael Carl, auf Flickr



Chinacoach4 by Michael Carl, auf Flickr

Basis ist wieder eine China-Spielzeugeisenbahn, wieder Fenfa. Die Reisezugwagen sind ziemlich lang ausgefallen, die Seitenwände kommen in 1:76 aber auf etwa 2,15m Höhe. Die Wagen wurden gekürzt und haben pro forma ein paar auf passende Größe skalierte N-Spur-Drehgestelle (irgendwelche Görlitzer)untergeschoben bekommen.

Was meint ihr: Lohnt es sich, das Projekt mal mit der Bastelsäge anzugehen?

Viele Grüße
Michael


rofra Online




Beiträge: 1.182

17.12.2022 06:44
#9 RE: Wieder mal was Exotisches... Antworten

Die Fenster liegen m. E. etwas tief (was aber nicht so unpassend sein muss. Vielleicht geht das als Sonnenschutz durch?) Ein Menschlein daneben hilft immer. Grundlegend lässt aber zumindest der untere Wagen etwas Expeditionsstimmung aufkommen.

~ from prussia with love ~

der franke, der robert


Frank Kelle Offline




Beiträge: 96

17.12.2022 15:55
#10 RE: Wieder mal was Exotisches... Antworten

Wegen der Höhe - da habe ich in 1/45 auch immer Probleme muss ich gestehen, mixe immer noch meine H0-Vorstellung. Mir hilft die "Maßstabskarte", die es mal von der Zeitung MIBA Miniaturbahnen vor kurzem gab. Inkl. der darauf abgedruckten Figuren hilft es schnell, zu entscheiden ob es "passt".



Zu den Fenfa-Wagen: ich würde es versuchen, habe die Set vor einiger Seit mal beim Tedi und auch beim Actionmarkt gesehen, aber leider nicht mitgenommen.. Heute würde ich wohl nicht zögern..


Günni Offline




Beiträge: 503

17.12.2022 16:20
#11 RE: Wieder mal was Exotisches... Antworten

Zitat von teetrix im Beitrag #7
Und Günni mit einigen Indien-Links:



Michael, Du solltest die URLs auch mit rüberkopieren.
Hier sind sie nochmal:

Kalka Shimla Railway

Kangra Valley Railway

Matheran Hill Railway

_________________________________

Günni

Je schmaler die Spur umso größer der Spaß


teetrix Offline




Beiträge: 201

18.12.2022 15:51
#12 RE: Wieder mal was Exotisches... Antworten

Danke, Günni! War schon etwas spät... Ich habe oberhalb der Fenster 3 mm "rausgeschnippelt" Sieht viel besser aus.



Chinacoach6lower by Michael Carl, auf Flickr




Chinacoach4lower by Michael Carl, auf Flickr

Viele Grüße
Michael


Goose Offline




Beiträge: 447

18.12.2022 16:45
#13 RE: Wieder mal was Exotisches... Antworten

Zitat von Frank Kelle im Beitrag #10
Wegen der Höhe - da habe ich in 1/45 auch immer Probleme muss ich gestehen, mixe immer noch meine H0-Vorstellung. Mir hilft die "Maßstabskarte", die es mal von der Zeitung MIBA Miniaturbahnen vor kurzem gab. Inkl. der darauf abgedruckten Figuren hilft es schnell, zu entscheiden ob es "passt".


Vor kurzem ist gut gesagt, dass war in der Miba 5/2019 und man konnte die Karten von der Miba Seite downloaden.

Konnte deswegen, weil das heute nicht mehr möglich ist und der Link in's Leere läuft, wie ich leidvoll feststellen musste.

Ich bin glücklicherweise über einen Spur 0 Modellbahner im SNM-Forum an die Datei gekommen und habe jetzt alle entsprechenden PDF für die Baugrößen Z, N, TT, HO, 0, 1 und 2. Es ist jeweils ein separates PDF.

Wenn Bedarf, einfach bei mir melden.

Gruß
Hubert the Goose
https://www.facebook.com/westoennerkleinbahn
https://www.facebook.com/AlbulaLandwaterRailway


Günni Offline




Beiträge: 503

18.12.2022 18:44
#14 RE: Wieder mal was Exotisches... Antworten

Bei kolonialen Personenzugwagen hat man auch gern über den Fenstern Schutzgitter.

Z.B. hier. Da sieht man auch, wie hoch die Wand über dem Fenster noch ist.

_________________________________

Günni

Je schmaler die Spur umso größer der Spaß


rofra Online




Beiträge: 1.182

18.12.2022 19:16
#15 RE: Wieder mal was Exotisches... Antworten

Oder Ja­lou­sien, wie hier an 600mm Wagen für die Staatsbahn in Deutsch-Südwest.

https://commons.wikimedia.org/wiki/File:...B6hr,_1967).jpg

Auch Doppeldächer wurden zum besseren Schutz vor der Hitze gern verbaut.

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/c...no._11_1908.jpg

~ from prussia with love ~

der franke, der robert


Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz