Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 391 mal aufgerufen
 Gebäudebau
Goose Online




Beiträge: 430

03.11.2021 17:24
Halbrelief Güterschuppen im Stil der RhB Antworten

Vor knapp 2 Jahren hatte ich für einen Modulbahnhof,den ich von einem Bekannten übernehmen konnte, einen Güterschuppen im Halbrelief gebaut.
Dieser Bericht wurde bisher nur in einem 0m-Forum veröffentlicht.

29. Dezember 2019

Ich hatte vor gut zwei Jahren einen Modulbahnhof von einem Modellbahnfreund übernommen.
Eines der Module ist mit einer Rampe ausgestattet, die auch als Basis für einen Güterschuppen diesen könnte.
Nachdem ich die Module in meinem Bastelraum installiert hatte, kam natürlich relativ bald die Idee auf, den Güterschuppen als Halbrelief zu realisieren.
Als Fan der Albula-Linie schwebte mir ein Gebäude im Stil der Bahnhofsgebäude vor, und es gab auch wirklich so ein Gebäude.
Aber natürlich ist der Güterschuppen von Reichenau viel zu groß https://www.modellbahnprofis.de/Media/Up...0456-1360px.jpg

Ohne ein konkretes Projekt habe ich mir dann von TE Miniatur zusammen mit dem Engadiner Bahnhof die Dachabstützung für eine Gebäudeseite mitbestellt, um diese für das Projekt auf Lager zu haben.

In den letzten Tagen habe ich dann mal meinen Dosch (Die Bauten der Rhätischen Bahn) durchgeschaut und wurde auch mit etwas passendem fündig.
Der Bahnhof Tiefencastel hat immer noch einen entsprechenden großen Güterteil, der mir bisher aufgrund des cremefarbenen Gebäudes noch nie aufgefallen war.
Dieser Güterteil hat eine Länge von 15 Meter und passt damit gut auf das Modul.

Als Grundlage für den Bau nehme ich die 1:45 Zeichnungen, nach denen ich auch seinerzeit (1987) mein Bahnhofsgebäude erstellt hatte.

Als erstes wurden aus 2,5 mm Flugmodellsperrholz die beiden (angeschnittenen) Stirnwände und die Längswand ausgesägt.

Als nächstes stand dann die Gravur der Balkenlagen auf dem Plan, die in bewährter Methode mit einer Stumpfen X-Acto-Klinge unter Verwendung eines großen Geodreiecks eingeschnitten wurden. Da das Gebäude nur gebeizt wird, reicht ein einmaliger Schnitt.



Nachdem ich meine Reste an passenden Holzleisten zusammengesucht waren, konnte eine Stirnseite mit den Fensterausschnitten und den Balken versehen werden. Als Fenster verwende ich fertige von Addie Modell, die ich auch schon im Bahnhof Westönnen eingebaut hatte.



Da damit mein Bestand an Holzstreifen verbraucht ist, warte ich jetzt auf die Lieferung, bevor ich dann die zweite Stirnwand in Angriff nehmen kann.

Gruß
Hubert the Goose
https://www.facebook.com/westoennerkleinbahn
https://www.facebook.com/AlbulaLandwaterRailway


Goose Online




Beiträge: 430

03.11.2021 17:25
#2 RE: Halbrelief Güterschuppen im Stil der RhB Antworten

30. Dezember 2019

Heute habe ich mich mit der Seitenwand mit den Toren für den Güterschuppen beschäftigt.

Bei meinem Bahnhofsgebäude hatte ich damals Schiebetüren konstruiert, auf die ich hier aber verzichten werde.
Um die Türen nun versenkt anordnen zu können wurde auf der Rückseite zunächst eine 2 mm dicke Leiste um die Türen geklebt und dann von hinten ein Tragbrett darüber:



Der nächste Schritt war die Vorbereitung der Türen, die aus den Ausschnitten entstanden. Nach Anzeichnung der mittigen vertikalen Trennung wurden diese entsprechend graviert:



Nachdem diese auf das Tragbrett geklebt worden waren, habe ich umlaufend einen Türrahmen aus dünnem Holzleisten eingeklebt. Dieser steht aktuell über, aber daran laufen dann demnächst die Balken lang:



Den Abschluss bildete dann die Konstruktion der einzelnen Türen, die aus denselben Holzleisten wie die Türrahmen gefertigt wurden:



Damit ist jetzt alles erstellt, was ich derzeit anfertigen kann. Jetzt warte ich auf die bestellten Holzleisten, damit ich zweite Stirnwand fertigen und dann die Seitenwand fertigstellen kann.

Gruß
Hubert the Goose
https://www.facebook.com/westoennerkleinbahn
https://www.facebook.com/AlbulaLandwaterRailway


Goose Online




Beiträge: 430

03.11.2021 17:27
#3 RE: Halbrelief Güterschuppen im Stil der RhB Antworten

05. Januar 2020

Nachdem das Material am Freitag eingetroffen war - und dummerweise hätte ich da direkt auch die Dachplatten mitbestellen können, die ich jetzt separat nachbestellen musste -, habe ich mich natürlich direkt an den Weiterbau gemacht.

Als erstes wurde die zweite Stirnwand vorbereitet und dann eine Bodenplatte zugesägt, um die dann die Wände geklebt wurden:



Anschließend konnte dann die Stirnwand und die Ecken mit den entsprechenden Balkenimitationen versehen werden:



Im Dachbereich habe ich mehrere 4-Kantprofile eingeklebt, um die Sparren montieren zu können. Damit diese bei der Gebäudelänge von ~ 35 cm nicht zu stark durchschwingen, wurden entsprechende Stützen eingebaut.
Hierzu habe ich, wie auch schon bei der Montage der Wände an der Bodenplatte, kostenfreies Material genutzt, dass ich jährlich am 01.01. einsammle. Seit einigen Jahren ist das für die Sylversterraketen verwendete Holz von wesentlich besserer Qualität als früher und kann gut für nicht sichtbare Verstärkungen eingesetzt werden:



Und damit konnte das Gebäude zum ersten Mal auf das Modul gestellt werden:



Und weiter ging es:

Nachdem an den Stirnseiten die vorstehenden Balken für das überhängende Dach angeklebt waren, wurden sowohl an den Stirnseiten als auch an der Längswand im oberen Bereich zusätzliche Leisten installiert. Dort kommt noch eine Bretterverkleidung hin, und die wird auf diese Leisten montiert.



Nachdem die Länge der Sparren für das Dach Gleisseite ermittelt worden war, wurden diese aus 3x3 Vierkantleiste zugesägt und anschließend montiert:



Als nächstes steht jetzt die Anfertigung und Montage der benötigten Sparren für die Rückseite an.

Gruß
Hubert the Goose
https://www.facebook.com/westoennerkleinbahn
https://www.facebook.com/AlbulaLandwaterRailway


Goose Online




Beiträge: 430

03.11.2021 17:28
#4 RE: Halbrelief Güterschuppen im Stil der RhB Antworten

13. Januar 2020

Nachdem die Sparren für die Rückseite abgelängt und aufgeklebt waren, konnte das Unterdach aus dünnem Sperrholz zugesägt und auf der Unterseite graviert werden.



Anschließend wurden dann beide Dachplatten aufgeklebt und damit auch die teilweise nicht ganz eben verlaufenden Sparren „auf Kurs gebracht“



Als nächstes wurde dann die sichtbare Unterseite von unten weiß gestrichen, und nachdem die Dachplatten zugeschnitten waren konnten diese ebenfalls farblich behandelt werden, in diesem Falle rotbraune Grundierung:





Nachdem die Grundierung getrocknet war, konnten auch die Dachplatten aufgeklebt werden, und damit sieht es schon richtig gut aus:

Gruß
Hubert the Goose
https://www.facebook.com/westoennerkleinbahn
https://www.facebook.com/AlbulaLandwaterRailway


Goose Online




Beiträge: 430

03.11.2021 17:29
#5 RE: Halbrelief Güterschuppen im Stil der RhB Antworten

14. Januar 2020

Bevor ich die Y-Ausleger für das Dach installieren kann fehlt noch ein wichtiges Detail, nämlich die Verbretterung der oberen Gebäudehälfte.

Diese habe ich aus 0,6 mm Flugmodellbausperrholz ausgeschnitten, in bewährter Weise mit dem stumpfen X-Acto-Messer graviert und anschließend mit einer frischen Klinge die Dreiecke ausgeschnitten:



Die Stirnseiten war etwas komplizierter, die erste habe ich zweimal ausgeschnitten, bevor sie passte:



Gerade noch rechtzeitig kam mir in den Sinn, dass die zweite Stirnseite ja eigentlich identisch ist, daher konnte ich die bereits angepasste als Schablone nutzen, nur eben gespiegelt. Das hat mir viel Zeit gespart:



Und nachdem alles angebaut ist, sieht das Gebäude aktuell so aus:

Gruß
Hubert the Goose
https://www.facebook.com/westoennerkleinbahn
https://www.facebook.com/AlbulaLandwaterRailway


teetrix Offline




Beiträge: 201

03.11.2021 17:32
#6 RE: Halbrelief Güterschuppen im Stil der RhB Antworten

Hallo Hubert,

eine klitzekleine Kritik: Die Holzmaserung an den Türen und auch an den Giebeln läuft nicht richtig. Mit grobem Schleifpapier läßt sich noch eine passende Maserung einbringen. Die Türen hätte ich in der Mitte geteilt und so ausgeschnitten, daß die Maserung parallel zu den Bretterfugen läuft. Ob sich dieser Aufwand lohnt mußt Du entscheiden...

Viele Grüße
Michael


Goose Online




Beiträge: 430

03.11.2021 17:49
#7 RE: Halbrelief Güterschuppen im Stil der RhB Antworten

Hallo Michael,

stimmt natürlich. Aber ersten haben ich damals nicht drauf geachtet, und zweitens ist es "nur" eine Ergänzung auf dem Bahnhof, der über dem Werktisch hängt.

Gruß
Hubert the Goose
https://www.facebook.com/westoennerkleinbahn
https://www.facebook.com/AlbulaLandwaterRailway


Goose Online




Beiträge: 430

03.11.2021 17:51
#8 RE: Halbrelief Güterschuppen im Stil der RhB Antworten

15. Januar 2020

So langsam biege ich auf die Zielgerade ein

Heute wurde dann die Abstützung des Daches installiert, die ja schon nachgefragt worden war.

Verwendet habe ich das gelaserte MDF-Teil von TE Miniatur einschließlich der Stützen.

Leider haben beide Dächer eine leicht unterschiedliche Neigung, daher war die Montage ziemlich tricky und die Stützen setzen tiefer am Gebäude an als vorbildlich.
Und natürlich gehen die eigentlich direkt in die Wand und haben nicht noch ein rechteckiges Stück darunter, aber wenn ich das abgeschnitten hätte wäre eine Montage unmöglich gewesen.
Trotz dieser kleine Ungenauigkeiten gefällt es mir, ist meine persönliche Note -

Und nachdem das Tragwerk montiert war, habe ich noch die vertikalen Balken, die aus der Wand kommen, montiert und die kurzen Stücke der unteren Pfette.

Bis auf die Windfänge / Ortgänge am Dach und der anschließenden Farbgebung bin ich dann fertig, wobei zum Schluss noch eine nach unten überstehende Rückwand montiert wird, um das Gebäue am Modul zu fixieren.

Gruß
Hubert the Goose
https://www.facebook.com/westoennerkleinbahn
https://www.facebook.com/AlbulaLandwaterRailway


Goose Online




Beiträge: 430

03.11.2021 17:52
#9 RE: Halbrelief Güterschuppen im Stil der RhB Antworten

19. Januar 2020

Und nun zum Weiterbau:

Ich warte immer noch auf die Beize, daher konnte an diesem Wochenende nicht all zu viel gebaut werden.
Als erstes habe ich den Ortgang an den Dachüberständen montiert und anschließend einige Fehlstellen im Dach ausgebessert (weißlicher Belag vom Sekundenkleber). Der Ortgang wurde aus dünnen Leisten, die über Eck verklebt sind, nachgebildet.

Zum Schluss habe ich dann auf der „Rückwand“, die ja derzeit nur ein offenes Loch ist, oben und seitlich Verstärkungsleistungen aus 6 mm Vierkantholz geleimt, da ich beabsichtige, die „Rückwand“ nur anzuschrauben und nicht festzukleben.

Gruß
Hubert the Goose
https://www.facebook.com/westoennerkleinbahn
https://www.facebook.com/AlbulaLandwaterRailway


Goose Online




Beiträge: 430

03.11.2021 17:54
#10 RE: Halbrelief Güterschuppen im Stil der RhB Antworten

25. Januar 2020

Ich habe fertig

Nachdem die Beize eingetroffen war, wurde das Gebäude zweimal mit Clou Eiche Dunkel gebeizt:



Auf dem Foto kann man gut erkennen, wo trotz größter Vorsicht Kleber auf dem Holz den Beizvorgang verhindert.
Mein Versuch wie damals, mit einem Lösemittelhaltigen Faserschreiber das nachzufärben schlug leider fehl, der Edding zog direkt in das Holz neben dem Kleber ein ohne abzudecken. Daher habe ich das ganze mit etwas brauner Farbe kaschiert, die ich dann auch für die Farbgebung des Y-Tragwerkes genutzt habe.

Nachdem alles durchgetrocknet war, ging es mit der Alterung weiter. Hierzu habe ich einen Restbestand von Schwellenbeize verwendet, die ich damals bei Old Pullmann gekauft hatte. Leider kann ich die nicht mehr in dem OPM Programm finden



Auf dem obigen Foto hatte ich schon die Fenster montiert.

Heute ging es dann an die Schlussarbeiten. Als erstes wurden die Fenster mit transparenten Polystyrol verglast und dann die Rückwand, die gleichzeitig zur Befestigung des Gebäudes am Modul dient, ausgemessen und zugesägt. Nachdem Vorbohren der Schrauben konnte die Rückwand angeschraubt werden:



Anschließend wurde diese auch zweimal mit Eiche dunkel und folgend einmal mit Schwellenbeize behandelt, auch wenn man das normalerweise nicht sehen wird:

Damit kann nach 4 Wochen ein Projekt abgeschlossen werden.

Und damit ist der Bau abgeschlossen, evtl. werde ich nochmal mit Künstlerkreide (Pan Pastell) ein paar Stellen nachträglich behandelt. Aber ohne durch die Linse zu schauen sieht es richtig gut aus:



Gruß
Hubert the Goose
https://www.facebook.com/westoennerkleinbahn
https://www.facebook.com/AlbulaLandwaterRailway


Armin-Hagen Berberich Offline




Beiträge: 421

03.11.2021 17:57
#11 RE: Halbrelief Güterschuppen im Stil der RhB Antworten

hallo Hubert,

da gebe ich Michael vollkommen recht. Auch wenn ich in einem anderen Forum heftige Kritik bekommen habe, weil ich bei einem Profibausatz auf die falsch laufende Maserung hingewiesen habe.
Hier sehe ich das anders. Du bist ein Modellbauer und stellst uns Deine prächtige "Baustelle" vor. Ich glaube auch, daß Du für solche Hinweise empfänglich bist und den Hinweis und den Korrekturvorschlag von Michael aufnimmst. Es wird dadurch wirklich besser.

Wenn ich Deinen Güterschuppen sehe, dann fühle ich mich fast 50 Jahre zurück versetzt. Genau so haben wir damals beim Architektur Studium unsere Modelle gebaut. Gatulatioon, das was Du da machst ist erste Sahne, würde heute beim Architekturstudium vermutlich nicht mehr für einen Schein reichen.

Grüße aus VAI
Armin.

da war ich jetzt mit meiner Antwort ein paar Minuten zu langsam


Goose Online




Beiträge: 430

03.11.2021 18:18
#12 RE: Halbrelief Güterschuppen im Stil der RhB Antworten

Hallo Armin,

natürlich gebe ich beiden Recht.

Aber wie schon geschrieben, das ist ein Bericht der schon vor knapp 2 Jahren entstanden ist, und ich habe damals eben einfach nicht darauf geachtet. Es war aber auch "nur" ein Gebäude, um eine blöde Stelle zu füllen und hat keine Ansprüche auf "Contest Quality".
Es ist auch ein bisschen als Materialverwertung gebaut worden.
Wenn das ein Gebäude für eine Ausstellungsanlage wäre, dann würde ich da natürlich drauf achten.

Gruß
Hubert the Goose
https://www.facebook.com/westoennerkleinbahn
https://www.facebook.com/AlbulaLandwaterRailway


«« Holzgebäude
 Sprung  
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz