Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 35 Antworten
und wurde 3.332 mal aufgerufen
 1:45(43) - 0e, 0m, 0n30, 0n3, 0f
Seiten 1 | 2 | 3
Martin Offline




Beiträge: 1.035

09.05.2023 14:22
#16 RE: Bitry - Baulay, eine französische Rübenbahn in 0e Antworten

Hallo Lucien,

danke für die Info. Die Bull-Ant-Antriebe kenne ich auch. Schade, dass es sie nicht mehr gibt.

Viele Grüße aus der Hildesheimer Börde

Martin

DelTang-Funkloks,
Wald- und Feldbahnen 0e, 16,5 mm,
Maßstab 1:45


Schmalspurer Offline




Beiträge: 70

09.05.2023 19:04
#17 RE: Bitry - Baulay, eine französische Rübenbahn in 0e Antworten

Hallo Lucien,
danke für die Fotos. Deine Fotos aus dem Bauzustand sind natürlich wichtig, weil man viele Anregungen entnehmen kann. Schön, daß Du Dir während des Bauens die Zeit zum Fotografieren genommen hast.
Viele Grüße
Manfred

Dieser Beitrag besteht aus zu 100% recycelten Elektronen!


Lucien Offline



Beiträge: 83

09.05.2023 19:10
#18 RE: Bitry - Baulay, eine französische Rübenbahn in 0e Antworten

Hallo Manfred.
Wie schon gesagt ist der Crochat Triebwagen nicht von mir gebaut worden sondern von einem (leider verstorbenen) Freund.
Nachdem er den Crochat gebaut hatte meinte er ich sollte mir den Rest selbst bauen und bei Schwierigkeiten bei ihm nachfragen.
Habe ich dann auch so gemacht 😉

Lucien

smalspooratelier.wordpress.com


Gronauer Offline



Beiträge: 361

09.05.2023 20:18
#19 RE: Bitry - Baulay, eine französische Rübenbahn in 0e Antworten

Danke für die Bilder Lucien!

Da sieht man die Handschrift von Ton ganz deutlich.
Schade, daß sein Wunsch " Es muß viel mehr selber gebaut werden" wohl nicht mehr in Erfüllung geht.

Aber das ist eben der Lauf der Zeit.

Danke und Gruß
gronauer


Lucien Offline



Beiträge: 83

09.05.2023 20:36
#20 RE: Bitry - Baulay, eine französische Rübenbahn in 0e Antworten

Zitat von Gronauer im Beitrag #19
Danke für die Bilder Lucien!

Da sieht man die Handschrift von Ton ganz deutlich.
Schade, daß sein Wunsch " Es muß viel mehr selber gebaut werden" wohl nicht mehr in Erfüllung geht.

Aber das ist eben der Lauf der Zeit.

Danke und Gruß
gronauer



Deshalb baue ich meine 0e Modelle immer noch selbst, aber eine Gelegenheit mir ein Paar schöne KS Bausätze zuzulegen ließ ich mich nicht nehmen.
Ton hat mir vieles beigebracht im Umgang mit Polystyrol, und für diesen "Nachlass" bin ich ihm immer noch dankbar.
Die gelernte Sachen haben sicher auch ausgezahlt als ich das EG des Bahnhofs baute.

Lucien

smalspooratelier.wordpress.com


Lucien Offline



Beiträge: 83

15.05.2023 08:43
#21 RE: Bitry - Baulay, eine französische Rübenbahn in 0e Antworten

Der HF Wagen ist fertig:



Auch der Hilfstender hat einen Anstrich bekommen.



Die bei KS bestellten Waldbahntrucks, und die Resita, werden Anfang / Mitte Juni produziert, dann können die Wagen bis Ende Juni fertig gestellt werden.
Dann werde ich mir Mal die Resita widmen.

Lucien

smalspooratelier.wordpress.com


Lucien Offline



Beiträge: 83

25.05.2023 09:57
#22 RE: Bitry - Baulay, eine französische Rübenbahn in 0e Antworten

Ab heute möchte ich meine Fahrzeuge vorstellen.
Der hier oben gezeigte Crochat Triebwagen war zusammen mit einem Billard Triebwagen (der wegen der Meterspur eigentlich absolut nicht passt auf einer Rübenbahn) von Ton de Vos für mich gebaut worden. Danach sollte ich es aber selbst versuchen, und es wurde empfohlen mit einem Güterwagen anzufangen.
Weil ich ja absolut eigensinnig bin, und mir eine Decauville Lok wünschte, war mein erster Versuch dann auch gleich diese Lok.
Es hat lange gedauert (4 Jahren mit Pausen), aber am Ende ist es mir gelungen eine Lok auf Basis der Roco BR 80 aufzubauen.





















Weitere Loks folgen.

Lucien

smalspooratelier.wordpress.com


Lucien Offline



Beiträge: 83

25.05.2023 15:18
#23 RE: Bitry - Baulay, eine französische Rübenbahn in 0e Antworten

Eine weitere Lok entstand aus einem Bausatz von S&D Models.
Es handelt sich dabei um eine Dick Kerr & Co Petrol Electric Lokomotive aus dem 1. Weltkrieg.
Der Bausatz aus Weissmetall war entworfen für das Fahrwerk einer Hornby "Smoky Joe", eine Lok die es billig gibt und auch in viel Startpackungen enthalten war.
Das gibt dann schon einiges her bezüglich Fahreigenschaften, und somit wurde dann auch später ein besseres Fahrwerk (in 3D Druck) bei Locos'n'Stuff bestellt.
Die lok ist bis heute nur schwarz grundiert worden, wartet noch auf Kupplungen und ein schöner Anstrich, warscheinlich in grün mit scharz.









Lucien

smalspooratelier.wordpress.com


Lucien Offline



Beiträge: 83

02.06.2023 08:08
#24 RE: Bitry - Baulay, eine französische Rübenbahn in 0e Antworten

Weil sich im Modellbaubereich in den letzten Wochen nicht viel bewegt hat gibt es wieder eine Lok vorzustellen.

Nach der Decauville war ein 2. Wunsch zu erfüllen, die Coferna Lok wie sie bei der APPEVA in Froissy fährt.
Die Lok gilt als eine Art Kultlok in Frankreich.
Was mich an der Lok reizte war die schmale aber dennoch hohe Formgebung der Lok.



Zuerst brauchte ich ein passendes Fahrwerk, das gefunden wurde bei Bachmann.





Auf dem Fahrwerk wurde dann die Lok aufgebaut.









Die Motorhauben haben die meiste Probleme gegeben, es war nur möglich mit dicke PS Platten und langes schleifen um die Rundung zu bekommen. Das kleben einer dünnen Platte in eine Rundung ist mir micht gelungen.









Dann wurden die Seiten weiter detailliert.





Am Fahrwerk wurde ein 3D gedrucktes Achslagerpaket geklebt. Ich hatte zuvor Mal eine Coferna auf eine Roco H0e Diesellok gebaut, und das hat dann wieder ein Engländer inspiriert ein Bausatz in 009 zu produzieren. Dieser James Hilton war dann so nett für mich dieses Bauteil auf 1:43,5 zu skalieren und zu drucken.











Und die fertige Lok, so wie sie in der Zeitschrift Voie Libre vorgestellt wurde.



Lucien

smalspooratelier.wordpress.com


Chief Offline




Beiträge: 264

02.06.2023 08:19
#25 RE: Bitry - Baulay, eine französische Rübenbahn in 0e Antworten

Hi Lucien,
tolle Vorstellung einer bei uns nicht so bekannten Lok und ein super Baubericht,
ich freue mich auf weitere Berichte von Dir.

Bis denne und PX Ludwig


Gronauer Offline



Beiträge: 361

02.06.2023 11:55
#26 RE: Bitry - Baulay, eine französische Rübenbahn in 0e Antworten

Heel mooi modelletje, Lucien!

Die Motorhauben hättest Du (wie die Kessel bei Ton s Dampfloks) vor dem einkleben der Führerhaus Stirnseiten aus 1 mm starken PS Streifen machen können.
Wäre vermutlich einfacher gewesen.

Gruß
gronauer


Lucien Offline



Beiträge: 83

02.06.2023 11:58
#27 RE: Bitry - Baulay, eine französische Rübenbahn in 0e Antworten

Ja, Manfred, das stimmt vielleicht.
Ich hatte das aber bei der Decauville schon so gemacht, und versuchte es hier auf eine andere Weise.
Am Ende zählt das die Hauben sich nicht verziehen. Das hat geklappt 😉

Lucien

smalspooratelier.wordpress.com


Hespertalbahn Offline




Beiträge: 206

02.06.2023 21:17
#28 RE: Bitry - Baulay, eine französische Rübenbahn in 0e Antworten

Hallo Lucien,
ein sehr schönes Modell.
Vielen Dank für's Zeigen (und für's Bauen, natürlich).
Hat das Bachmann H0-Fahrwerk alle Radsätze angetrieben ?
Ist es ein "split-frame" Fahrwerk ?

Viele Grüße
Dirk


Lucien Offline



Beiträge: 83

03.06.2023 08:55
#29 RE: Bitry - Baulay, eine französische Rübenbahn in 0e Antworten

Hallo Dirk,

Alle achsen sind angetrieben.
Beim Chassis muß ich nachsehen. Ich habe aber ein Dekoder einbauen können durch einfaches löten.

Lucien

smalspooratelier.wordpress.com


Scratchbuilt Offline



Beiträge: 4

07.06.2023 21:33
#30 RE: Bitry - Baulay, eine französische Rübenbahn in 0e Antworten

Mooie Coferna!

Albert


Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz