Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 23 Antworten
und wurde 1.220 mal aufgerufen
 Digital / elektr. Technik / Analog
Seiten 1 | 2
nochriwu Offline



Beiträge: 4

12.12.2021 17:16
#16 RE: Analoge Fahrregler (inkl. Stromversorgung) Antworten

Endlich kann ich auch mal etwas beitragen !

Ich bin in meinen analogen H0-Zeiten entweder mit einem Uhlenbrock WAC gefahren oder mit einem Regler von SB Modellbau.
Gerade mit dem SB-Regler lassen sich sehr viele Loks sehr feinfühlig fahren, auch die ohne Faulhabermotor.
Das Teil wird schon lange nicht mehr gebaut, aber Heißwolf hat auch solch einen Regler nur für Faulhaber im Programm (GFR 1500).
Wenn man etwas mehr ausgeben möchte, ist der große Heißwolf SFR 2000 sicherlich das Nonplusultra heutzutage.

Gruß Norbert


Hespertalbahn Offline




Beiträge: 202

12.12.2021 17:59
#17 RE: Analoge Fahrregler (inkl. Stromversorgung) Antworten

Hallo miteinander !
Die Heißwolf-Regler haben ja einen knackigen Preis.
Da möchte ich doch den Blick nach Großbritannien lenken.
Analoge Handregler sind dort schon seit Jahrzehnten weit verbreitet.
Beim Blick hinter die Kulissen der Anlagen auf Ausstellungen sieht man Handregler etlicher -auch längst vergangener- Firmen.
Aktuell gibt es Regler von Gaugemaster und Trax. Die von Gaugemaster gefallen mir wegen des Schiebeschalters -zur Änderung der Polarität/Fahrtrichtung- nicht so gut.
Auch wegen des Kippschalters (centre off) gefällt mir der Handregler von Trax besser.
Siehe: https://traxcontrols.com/shop/index.php?...ategory&path=59
Der verfügt über eine Lastreglung ('Feedback') und kommt bei mir mit allen Motoren (vom uralt 3-Poler von Triang bis zu Faulhaber) gut zurecht.
Außerdem ist er recht günstig, dazu kommt das noch immer schwache brit. Pfund.
Mein Fazit: Sehr empfehlenswert !

Gruß
Dirk


Claus60 Offline




Beiträge: 778

12.12.2021 18:09
#18 RE: Analoge Fahrregler (inkl. Stromversorgung) Antworten

Hi.
Man kann auch, wenn man die vielen Einstellungen nicht benötigt, einfach den Piko Fahrregler aus den Startpackungen nehmen. Der hat zumindest auch mal Pulsbreitenregelung und liegt gut in der Hand. Dazu bekommt man ihn auf eBay (fast) nachgeschmissen, neu aus geplünderten Startpackungen. Quasi das "analoge Gegenstück" zur Roco Multimaus oder der Märklin Mobile Station. Die analogen Regler von Roco/Fleischmann oder Trix gefallen mir längst nicht so gut wie der von Piko. Deswegen habe ich so ein Teil auch irgendwo noch herum liegen.

-------------------------------------
Danke fürs lesen, Claus

(M)Ein Modellbahn- Blog


jaffa Offline




Beiträge: 48

12.12.2021 18:37
#19 RE: Analoge Fahrregler (inkl. Stromversorgung) Antworten

Dirk, bei deinem Hinweis auf TraxControls kam mir sofort die Erinnerung an die Jörger-Fahrregler, die lange Zeit von ihm in Deutschland vertrieben wurden (seit einiger Zeit leider nicht mehr). Die Herkunft dieser Regler wurde nie offengelegt, aber hinter vorgehaltener Hand munkelte man, dass er sie aus England bezieht.
Nach dem Design und der Beschreibung der Features schien es TraxControls gewesen zu sein. Dann kann ich die Regler nur wärmstens empfehlen, ich hatte ein halbes Dutzend davon in Betrieb, bevor ich mir einen Heißwolff gegönnt habe! Bei meiner Anlage, die mit Z-Schaltungen die Streckenabschnitte verwaltete, waren die Jörger-Regler auch neben den Heißwölffen bis zum Schluss im Einsatz: Heißwölffe vorrangig zum Rangieren, Jörger für alle anderen Abschnitte.
Die Eigenschaften sind exzellent, und es stellt sich bei der Qualität der Regler tatsächlich die Frage, ob man das Vierfache für einen großen Heißwolff ausgeben muss.

Sollte man bei Ebay oder wo auch immer noch auf Jörger-Fahrregler stoßen, kann man getrost zugreifen.

Gruß --- Jürgen

Meine Schmalspuraktivitäten www.jaffa-0m.de


rofra Online




Beiträge: 1.132

13.12.2021 10:01
#20 RE: Analoge Fahrregler (inkl. Stromversorgung) Antworten

@Hespertalbahn: Ein Blick Richtung Brittische Inseln lohnt, zumindest was Modellbahnen und -bau angeht, eigentlich immer. Wie gesagt gerade die Fahrtrichtunsschalter sind für mich ein "Killerfeature". Generell interessante Geräte (optisch wesentlich Angenehmer, als die bisherigen aus dem ganz fernen Osten), danke für den Link. Wie funktioniert denn diese "Lastregelung" bzw. wozu ist die? (Greift die bei zu vielen "Verbrauchern" auf der Anlage?)

Langsam aber sicher lohnt es sich fast, Westpakete (gut wenn man Verwandschaft so weit im Westen hat :D ) von der Insel schicken zu lassen...

~ from prussia with love ~

der franke, der robert


Hespertalbahn Offline




Beiträge: 202

13.12.2021 13:13
#21 RE: Analoge Fahrregler (inkl. Stromversorgung) Antworten

Hallo rofra,
zuerst: Ich habe von Elektronik eigentlich keine Ahnung, versuche es aber trotzdem.
Jeder, der es besser weiß, darf mich gerne korrigieren.
Am Ausgang des Handreglers liegt eine Rechteckspannung an, sprich ein gepulster Gleichstrom.
In den (stromlosen) 'Pausen' misst der Handregler die vom Motor erzeugte Spannung (der Motor läuft da kurzzeitig als Generator).
Anhand der Eingangsspannung (die vom Motor erzeugte Spannung) wird dann die Ausgangsspannung angepasst. Ich denke bei einem Decoder mit Lastreglung funktioniert das genauso (nur sind da die Wege kürzer).
Ich hoffe das war halbwegs verständlich.
Sicher gibt es irgendwo im Netz eine bessere Erklärung mit Darstellungen der verschiedenen Wellen.

Gruß
Dirk


rofra Online




Beiträge: 1.132

14.12.2021 10:19
#22 RE: Analoge Fahrregler (inkl. Stromversorgung) Antworten

Reicht mir! Ich bin da wie man vielleicht herausließt auch eher unbewandert. Macht natürlich sinn, dass man den entspr. Effekt nicht unbedingt am Motor, sondern irgendwo im Stromkreis erzeugen kann. Und die Regler selbst werden auch noch etwas interessanter. Hat sich doch gelohnt den Faden zu eröffnen.

~ from prussia with love ~

der franke, der robert


Frank Kelle Offline




Beiträge: 81

14.12.2021 15:29
#23 RE: Analoge Fahrregler (inkl. Stromversorgung) Antworten
Wenn Sie hier auf Links zu eBay klicken und einen Kauf tätigen, kann dies dazu führen, dass diese Website eine Provision erhält.

Zitat von Claus60 im Beitrag #18
Man kann auch, wenn man die vielen Einstellungen nicht benötigt, einfach den Piko Fahrregler aus den Startpackungen nehmen. Der hat zumindest auch mal Pulsbreitenregelung und liegt gut in der Hand.


Hallo Claus! Ganz lieben Dank für den Tip - ich werde mir mal einen zulegen, Du hast Recht - die laufen günstig auf der Ebay. Und "Digital habe ich im Beruf genug".. Bin mal gespannt!


Hespertalbahn Offline




Beiträge: 202

14.12.2021 15:49
#24 RE: Analoge Fahrregler (inkl. Stromversorgung) Antworten

Zitat von Claus60 im Beitrag #18
Hi.
Man kann auch, wenn man die vielen Einstellungen nicht benötigt, einfach den Piko Fahrregler aus den Startpackungen nehmen. Der hat zumindest auch mal Pulsbreitenregelung und liegt gut in der Hand. Dazu bekommt man ihn auf eBay (fast) nachgeschmissen, neu aus geplünderten Startpackungen.
...


Hallo miteinander !

Nun, dass man den bei eBay so günstig bekommt, hat schon einen Grund:
Die Mittelstellung 'leiert' ziemlich schnell aus (wie bei Lokmaus 2 von Roco auch), dann ist der ziemlich wertlos.
Für mich ein weiterer guter Grund für den Trax-Handregler mit Kippschalter (zum Wechsel der Fahrtrichtung/Polarität).

Gruß
Dirk


Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz