Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 27 Antworten
und wurde 2.740 mal aufgerufen
 1:45(43) - 0e, 0m, 0n30, 0n3, 0f
Seiten 1 | 2
Gronauer Offline



Beiträge: 364

11.12.2021 17:49
Güterwagen der Jagsttalbahn Antworten

Tach auch!

Mittlerweile dürfte ja jeder Heft 4/2021 der SSMV im Briefkasten gehabt haben (für die wenigen, die nicht wissen, wer oder was SSMV ist....das ist der "Wachturm" der deutschsprachigen Schmalspurscene)

Wer sogar schon mal drin geblättert hat, wird eventuell über einen Beitrag zum Thema



gestolpert sein.

Hier gibt es noch einen "Nachschlag" mit weiteren Bildern von den im Heft vorgestellten Wagen und 2 weiteren, von mir aus PS handgedengelten Wagen dazu.
Die Aufsetzgitter wurden übrigens aus PS Profilen von Evergreen zusammengeklebt. Leider hab ich davon keine Bilder gemacht.

Nach guter Kochbuchmanier:

Man nehme:

































.....und schon ist man (fast) fertig.

Der Bau der Lasercut Wagen hat mir echt viel Spaß gemacht. er war weniger aufwändig, wie der Bau der "selbstdengeln" Wagen aus PS.
Die Wagen sind vom Handling her vergleichbar....man soll nicht glauben, was dieser Karton aushält!
Was man bei Karton allerdings beachten soll....mal eben mit Schmirgel oder Feile Unsauberkeiten beseitigen, das kann "nach hinten" losgehen.

Es bleibt zu hoffen, daß es noch andere Leute gibt, die diese Wagen bei H. Scholz bestellt haben, denn dann besteht eventuell Hoffnung auf weitere Lasercut Wagen der 750 mm Jagsttalbahn.
Mein persönliches Wunschmodell wäre ja einer der 4 achsigen ehem. HF Wagen der Serie 434 - 436.
Diese Wagen waren ja quer durch die Republik auf Schmalspurbahnen im Einsatz.

Gruß
gronauer


Martin Offline




Beiträge: 1.041

11.12.2021 17:56
#2 RE: Güterwagen der Jagsttalbahn Antworten

Moin Manfred,

die Wagen sind dir gut gelungen. Mit welchen Farben hast du lackiert ?

Grüße aus der Hildesheimer Börde

Martin

DelTang-Funkloks,
Wald- und Feldbahnen 0e, 16,5 mm,
Maßstab 1:45


Goose Offline




Beiträge: 447

11.12.2021 17:59
#3 RE: Güterwagen der Jagsttalbahn Antworten

Moin,

danke für den Bericht, und aufgrund des Artikels im SSMV habe ich für Georg und mich je einen Bausatz bestellt.

Auf den Bildern sieht es aus, als wäre zwischen Radscheibe und Achslager relativ viel Platz.

Da wir den Wagen für 0m bauen möchten, wäre das von interesse, da es zusätzliche Arbeit sparen würde.

Gruß
Hubert the Goose
https://www.facebook.com/westoennerkleinbahn
https://www.facebook.com/AlbulaLandwaterRailway


Gronauer Offline



Beiträge: 364

11.12.2021 18:51
#4 RE: Güterwagen der Jagsttalbahn Antworten

Hey Martin!

Die Originale von H. Scholz sind in grau gedruckt. Bei dem zweiten Wagen habe ich allen Mut zusammengenommen und den Wagen nach der Fertigstellung mit diversen Pulverfarben erdfarben "eingesaut".
Der PS Wagen ist bisher erst mit Grundierung aus der Sprühdose grundiert....das Wetter :>( ....
Außerdem muß ich noch meine Bestellung für diverse Decals bei HO fertig machen. die werde ich aber nicht vorm Jahreswechsel absenden, denn die Post verdient auch so schon genug an mir.

Hallo Hubert!
Zwischen den Achslagern und Radscheibe ist auf jeder Seite "geschätzte" 2 mm Platz. Also gesamt 4 mm.......könnte knapp werden.

Gruß
gronauer


Pedro Offline




Beiträge: 197

12.12.2021 10:05
#5 RE: Güterwagen der Jagsttalbahn Antworten

Hallo Manfred,

die Wagen sehen gut aus.
Mir gefallen die 2 kurzen besonders gut, werde mal über
einen Nachbau für meine Feldbahn nachdenken.

Gruß
Pedro


Claus60 Offline




Beiträge: 811

12.12.2021 11:12
#6 RE: Güterwagen der Jagsttalbahn Antworten

Hi.
Eigentlich wollte ich ja keine Fahrzeuge von der Stange mehr anschaffen. Aber dieser Wagen- Bausatz könnte mich tatsächlich schwach werden lassen. Vor allem auch, weil der Preis mal nicht so überzogen ist. Im Gegenteil, der Bausatz kostet nicht wirklich mehr, als das, was die Leute auf eBay aktuell für einen einzigen Magic Train Wagen verlangen. Und da sieht dieser Wagen doch um Welten besser aus. Mal sehen, was noch an Geld übrig bleibt, wenn ich mit den Weihnachtseinkäufen durch bin... Sollte noch genug Geld übrig sein, bestelle ich wohl auch einen Bausatz.

Eine Frage mal zu den Kupplungen, wenn es gestattet ist. Auf den Fotos sieht es so aus, als ob da herkömmliche H0 Bügelkupplungen dran sind. Und zwar leider nicht mit Normschacht. Stimmt das? Und falls ja, hat jemand eine Idee, wie man da ohne den schönen Wagen zu zerstören eine Kadee Kupplung dran bekommt? Mit Normschacht (so wie z.B. bei Magic Train) wäre das natürlich überhaupt kein Problem. Aber so wie es dort aussieht, müsste man vermutlich am Fahrgestell herum schnibbeln. Ob mir das gelingt (und gefällt)?

-------------------------------------
Danke fürs lesen, Claus

(M)Ein Modellbahn- Blog


Gronauer Offline



Beiträge: 364

12.12.2021 12:27
#7 RE: Güterwagen der Jagsttalbahn Antworten

Hallo Claus!

Ich fahre seit Jahren bei meinen Modellen mit H0 Bügelkupplungen (außer bei meinen NL Modellen)
Bei den MT Modellen ersetze ich einfach den klobigen MT Kopf durch die Bügelkupplung.

Bei diesem Bausatz liegt eine Märklin Bügelkupplung bei.
Die Explosionszeichnung zeigt, wie das funktioniert.




Ich persönlich verwende allerdings meistens einen selbstgeklebten Normschacht, wie auch im SSMV Heft erwähnt. Damit komme ich bestens klar.

Gruß
gronauer


lokonaut Offline



Beiträge: 183

12.12.2021 12:45
#8 RE: Güterwagen der Jagsttalbahn Antworten

Hallo Jagsttalfreunde (und Bastler),

zu den Wagenbausätzen von HS Design (ich habe den gedeckten OEG-Wagen gebaut) kann ich nur sagen: Kaufen! Die machen richtig Spaß beim Bauen. Allerdings kann ich mit dem Meterspurfahrgestell eher wenig anfangen, bei mir kommt da auch ein Magic-Train drunter. Und die Nietimitation hat mir an dem Wagen nicht gefallen, so dass ich mir neue Wagenkastenprofile gedruckt habe. Das ist aber nicht unbedingt erforderlich.

Der selbstgebastelte aus Polystyrol (es sind ja eigentlich mehrere!) ist aber auch sehr gut gelungen! An dem Wagentyp habe ich mich schon vor längerer Zeit mal versucht:





Klar: Da sind zwar ein paar Details mehr dran als an dem selbstgebastelten aus PS, aber dafür wird es auch teurer und vor allem: Der SWEG-Wagen aus der Gronauer Waggonfabrik ist schon fertig!
Die SWEG-Wagen (es gibt mehrere Varianten auf dem gleichen Fahrwerk) wird es (demnächst?) als "Schnellbausatz" im Mischbauweise aus 3D-Druck mit Bordwänden aus Holz (auf Wunsch auch ohne, falls jemand PS bevozugt) und einem massiven Ballastblech aus Stahl geben. Mit der üblichen Magic-Train Rechtecköffnung für die Kupplung. NEM-Schacht würde ich bei Bedarf auch einplanen, aber das dürfte die Lieferbarkeit noch ein paar Wochen nach hinten hinauszögern.
Dazu demnächst dann an anderer Stelle mehr.

Viele Grüße aus Südhessen

Alexander


Claus60 Offline




Beiträge: 811

12.12.2021 12:56
#9 RE: Güterwagen der Jagsttalbahn Antworten

Hi.
Danke, super. Dann ist das kein Problem. Ich drucke mir die Normschächte auf dem 3D Drucker selbst, wenn ich keine mehr vorrätig habe. Könnte ich hierfür gleich komplett mit dem "Block 16" drucken.

Edit:
ich habe mich schon vor längerem für Kadee H0 Kupplungen entschieden. Die funktionieren gut, lassen sich preisgünstig und unsichtbar automatisch entkuppeln und sehen dabei auch noch ziemlich Vorbildgetreu aus. Für mich bzw. meine Karibik- Bahngesellschaft gibt es nichts, was besser passen würde. MT Wagen baue ich genau so schnell um wie du, da es die Kadee auch für Normschacht gibt. Meine C-50 hat ja auch einen Normschacht. Da muss ich auch nur den Kopf einstecken und "Ich habe fertig"... Daneben muss ich Bachmann 0n30 Fahrzeuge erst gar nicht umbauen, denn die Bachmann Kupplung ist mit Kadee kompatibel. Zumindest die neue Version Mark II mit der Metall- Feder tut es ganz gut. Ältere Fahrzeuge mit den Mark I Kupplungen rüste ich nach und nach auf die Mark II um...

-------------------------------------
Danke fürs lesen, Claus

(M)Ein Modellbahn- Blog


Claus60 Offline




Beiträge: 811

14.12.2021 10:37
#10 RE: Güterwagen der Jagsttalbahn Antworten

Hi.
Ich habe gerade einen Bausatz bei Herrn Scholz bestellt. Mal sehen, wie lange das dauert, ob der Bausatz noch in diesem Jahr ankommt.
Eine Frage noch zu den "kurzen" Wagen. Passen die in etwa von der Länge nicht auch auf ein "Standard-" H0 Güterwagen Fahrgestell? Ich habe noch "Unmengen" von den alten billigen Roco H0 Güterwagen. Die kann man nicht mehr verkaufen, höchstens noch verschenken. Einige habe ich zu Flachloren umgebaut aber solche kurzen O Wagen sind doch irgendwie spannender. Was bei den Roco Wagen günstig ist, dort passen tatsächlich Magic Train Radsätze rein, um die Räder etwas größer zu bekommen. Da die Wagen noch keine Normschächte haben, spielt es dann auch keine Rolle, das der Wagen dadurch etwas höher zu liegen kommt.

-------------------------------------
Danke fürs lesen, Claus

(M)Ein Modellbahn- Blog


Goose Offline




Beiträge: 447

14.12.2021 10:47
#11 RE: Güterwagen der Jagsttalbahn Antworten

Moin Claus,

ich hatte am 05.12. zwei Bausätze für Georg und mich bestellt.
Am 06.12. morgens kam dann die Vorausrechnung, die ich direkt online überwiesen habe.
Am Nachmittag bekam ich die Nachricht, dass die Sendung unterwegs wäre.
Gestern ist sie ausgeliefert worden, bei zwei Bausätzen lief das dann als Päckchen (Frankierung vom 06.12.).

Also bestehen noch gute Chancen dass Du den noch vor Weihnachten bekommst.

Gruß
Hubert the Goose
https://www.facebook.com/westoennerkleinbahn
https://www.facebook.com/AlbulaLandwaterRailway


Gronauer Offline



Beiträge: 364

14.12.2021 11:44
#12 RE: Güterwagen der Jagsttalbahn Antworten

Zitat von Claus60 im Beitrag #10
........
Eine Frage noch zu den "kurzen" Wagen. Passen die in etwa von der Länge nicht auch auf ein "Standard-" H0 Güterwagen Fahrgestell? Ich habe noch "Unmengen" von den alten billigen Roco H0 Güterwagen. Die kann man nicht mehr verkaufen, höchstens noch verschenken. Einige habe ich zu Flachloren umgebaut aber solche kurzen O Wagen sind doch irgendwie spannender. Was bei den Roco Wagen günstig ist, dort passen tatsächlich Magic Train Radsätze rein, um die Räder etwas größer zu bekommen. Da die Wagen noch keine Normschächte haben, spielt es dann auch keine Rolle, das der Wagen dadurch etwas höher zu liegen kommt.



Hmmm, wie lang sind die ROCO Wagen bzw. wie groß ist der Achsabstand bei den Wagen denn?
Meine Wagen haben einen Achsstand von ca 42 mm und eine Kastenlänge von ca 93 mm. Ich habe mich da an den Maßen in dem alten Buch über "die Fahrzeuge der Jagsttalbahn" orientiert.
Hast Du da auch Bestellnummern oder Daten, an denen man diese Wagen bei Bedarf im Netz erkennen kann?

Würde mich interessieren, denn ich habe schon einen ganzen Teil MT Wagen für mich eingeschrumpft, aber auch das wird ja mittlerweile immer "teurer".
Wenn das passen würde, könnte ich bei 1.2.3. ja mal noch solchen Kandidaten suchen.

Danke und Gruß
gronauer


Claus60 Offline




Beiträge: 811

14.12.2021 13:10
#13 RE: Güterwagen der Jagsttalbahn Antworten

Hi.
Tja, die Wagen gibt es seit den 1970ern immer wieder mal. Sie wurden zwischendurch mal etwas überarbeitet und haben dabei einen Normschacht bekommen. Sie stammen vermutlich noch aus vergangenen Röwa Zeiten. Es sind auf jeden fall Wagen mit Vierstelliger Bestellnummer, ein Beispiel ist 4302. Ich habe praktisch keine Verpackungen mehr aus der Zeit, weswegen das mit den Bestellnummern etwas schwierig ist. Meine Vorräte sind jedenfalls alle noch ohne Normschacht, weswegen sie auch niemand mehr haben will.

Im Prinzip gab es zwei Fahrgestelle, ein kürzeres, worauf z.B. der G10, G20, OM10, X05 usw. aufgebaut wurden und ein etwas längeres unter dem Kühlwagen oder dem Rungenwagen... Wobei das längere Fahrwerk für die kurzen Jagsttalbahn Wagen bestimmt zu lang sein dürfte.

Hier ist mal so ein kurzes Chassis im Vergleich zu einem Bachmann 0n30 Flachwagen zu sehen. Das war mal ein H0 G20



Und hier ist ein umgestrickter "langer" Wagen zu sehen, nämlich der Tankwagen.



Der Tank ist eine leere Klopapierrolle das Fahrwerk eben ein geschlachteter H0 Güterwagen und der Rest ist Balsaholz und Papier. Der ist in etwa so lang geworden wie ein Magic Train Wagen wobei ich den Aufbau so lang gemacht habe, das ich keine Ausschnitte für die Kadee No#5 in die Plastik fräsen musste, was ja beim kurzen Beispiel oben der Fall ist..

Wenn du genauere Maße brauchst, kann ich mal versuchen, das die Tage mal auszumessen.

Edit:
Wenn ich das auf dem Foto richtig abschätze, dürfte der Radstand des kurzen Fahrwerks etwas über 50 mm betragen, also immer noch länger als deine "kurzen" Wagen.

-------------------------------------
Danke fürs lesen, Claus

(M)Ein Modellbahn- Blog


Hespertalbahn Offline




Beiträge: 211

14.12.2021 13:29
#14 RE: Güterwagen der Jagsttalbahn Antworten

Zitat von lokonaut im Beitrag #8
...
Die SWEG-Wagen (es gibt mehrere Varianten auf dem gleichen Fahrwerk) wird es (demnächst?) als "Schnellbausatz" im Mischbauweise aus 3D-Druck mit Bordwänden aus Holz (auf Wunsch auch ohne, falls jemand PS bevozugt) und einem massiven Ballastblech aus Stahl geben. Mit der üblichen Magic-Train Rechtecköffnung für die Kupplung.
...
...
Dazu demnächst dann an anderer Stelle mehr.



Oh, sehr schön !

Viele Grüße
Dirk


lokonaut Offline



Beiträge: 183

14.12.2021 20:18
#15 RE: Güterwagen der Jagsttalbahn Antworten

Hallo zusammen,

eigentlich will ich an dieser Stelle nicht den Dauerbrenner "Die beste Mittelpufferkupplung" wieder aufwärmen, aber einen kleinen Hinweis für die Freunde des NEM-Schachtes (was auch immer man dann dort reinstecken mag) kann ich mir dann doch nicht verkneifen:
https://rietze.de/shop/ribu-kupplungen/
Warum dort aber Päckchen mit 5 Schächten im Angebot sind, wird wohl das ewige Geheimnis des Formenbauers bleiben.

Viele Grüße aus Südhessen

Alexander


Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz