Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 47 Antworten
und wurde 3.996 mal aufgerufen
 Vorbild in Wort und Bild
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
LBQ-Fan Offline




Beiträge: 24

01.02.2023 15:37
#46 RE: Der Bahnhof Berge der LBQ....... Antworten

Moin zusammen,
Der Beitrag passt nicht so richtig hierher, aber es ist auch LBQ. Beim Rumkramen in meinem endlosen
Papierarchiv sind mir die Analogfotos meines verstorbenen Vaters in die Hände gekommen. Die LBQ Fahrzeuge
hat er zwischen 1990 bis 2012 nachgebaut. Da mein Vater großer LGB Fan war, sind alle Fah rzeuge auf 45mm
Gleis mit LGB Fahrwerken und Radsätzen gebaut. Den Maßstab habe ich 2012 mit etwa 1:18 errechnet, es mußte
ja optisch in etwa zu den LGB Fahrzeugen.
Wenn der Beitrag nicht hierher paßt, bitte an die richtige Stelle verschieben.
Wegen Bauzeichnungen: In einer Ausgabe 2004 der MUSEUMSBAHN des DEV waren aufgrund 100 jähriger Jubiläen
auch Zeichnungen der LBQ.
Frieden und langes Leben
Horst


0e-Fahrzeuge ( gelöscht )
Beiträge:

01.02.2023 16:19
#47 RE: Der Bahnhof Berge der LBQ....... Antworten

Zitat von LBQ-Fan im Beitrag #46
Der Beitrag passt nicht so richtig hierher ...
Moin Horst,

... umso schöner ist er!

Im Gedenken an deinen bewundernswerten Vater friedvoller Gruß

Hannah


Railwalker Offline




Beiträge: 31

08.02.2023 10:57
#48 RE: Der Bahnhof Berge der LBQ....... Antworten

Zitat von Gronauer im Beitrag #19
Welche Drehgestelle der "Bochumer Verein" um 1912 ursprünglich unter dem Wagen verbaut hatte, habe ich bisher nicht finden können.


Mit Ausnahme der nach 45 beschafften HF-Wagen und den Klappdeckelwagen waren alle Wagen der L.B.Qu. vom Bochumer Verein. Dazu gehörten B.V.-eigene Güterwagendrehgestelle die wie folgt beschrieben wurden:

Die Drehgestelle sind vollständig aus Stahl und Eisen gefertigt und haben 550 mm hohe, einflanschige, abgedrehte Gussstahlräder, 75 mm starke Achsen und federnde Aussenlager, passend für einen Achsschenkel von 52 x 100 mm. Die Räder sind Scheibenräder mit 4 kreisrunden Aussparungen und haben 35 mm starke Radkränze.

Die Drehgestelle kann man gut auf den Weksfotos sehen.

Ich gehe davon aus, dass unter dem Wagen 10 Ex 53 auch solche Drehgestelle waren.
Über die Beschaffung neuer oder anderer Drehgestelle ist in den Unterlagen der L.B.Qu. nichts zu finden-

Gruß Günter


Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz