Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 30 Antworten
und wurde 2.323 mal aufgerufen
 1:87 - H0e, H0m, H0f
Seiten 1 | 2 | 3
Claus60 Offline




Beiträge: 811

25.01.2022 09:04
#16 RE: Glockenanker-Motor für HF110C von Roco? Antworten

Der (ganz neue) Umbausatz von micromotor.eu ist aber deutlich teurer. 29,90€ statt 18,75€ Selbst mit zusätzlicher Steuer (wie gesagt, der Hinweis dürfte veraltet sein und keine Steuer fällig werden) wäre der Tramfabriek Umbausatz noch deutlich günstiger. Der enthaltene Motor ist derselbe. Da gibt es also keine Unterschiede...

-------------------------------------
Danke fürs lesen, Claus

(M)Ein Modellbahn- Blog


Ed ten Dam Offline



Beiträge: 4

25.01.2022 15:57
#17 RE: Glockenanker-Motor für HF110C von Roco? Antworten

Das gesamte Sortiment an Schmalspur-Umbausätzen, Motoren und -Teilen von Micromotor.eu ist auch über Modellbahn Union erhältlich. Die Umbausätze für die anderen Roco-Schmalspurmodelle folgen in Kürze.

Händler finden Sie auch in vielen anderen Ländern (NL, UK, AT, CH, FR, ES, CZ, DK, PL).
Eine lange Reihe von Herstellern baut unsere Glockenankermotoren ab Werk in ihre Modelle ein. Fleischmann liefert Sie seit Kurzem auch in der Spur N BR 98.8 (7099 04).

Ed


Ed ten Dam Offline



Beiträge: 4

25.01.2022 16:06
#18 RE: Glockenanker-Motor für HF110C von Roco? Antworten

Zitat von Claus60 im Beitrag #16
Der (ganz neue) Umbausatz von micromotor.eu ist aber deutlich teurer. 29,90€ statt 18,75€ Selbst mit zusätzlicher Steuer (wie gesagt, der Hinweis dürfte veraltet sein und keine Steuer fällig werden) wäre der Tramfabriek Umbausatz noch deutlich günstiger. Der enthaltene Motor ist derselbe. Da gibt es also keine Unterschiede...


Obwohl die Motoren aus der gleichen Fabrik stammen, haben wir in dieser Lokomotive den 1015D verwendet. Dieser Motor hat mehr Leistung als der 1020D-Motor. Außerdem wird unser Umbausatz komplett mit Schwungmasse und Messingschnecke geliefert!

Schwungmassen sind auch bei den Roco Dampflokomotiven und Diesellokomotiv-Umbausätzen HSR001F & HSR002F enthalten.

https://micromotor.eu/Motorising-Kits-Um...lspur/Roco-H0e/

Ed


Thomas ( gelöscht )
Beiträge:

25.01.2022 16:42
#19 RE: Glockenanker-Motor für HF110C von Roco? Antworten

Hallo,

wenn man nur einen Motor mit Schwungmasse und Getriebe benötigt, habe ich mich unter anderem bis dato hier eingedeckt:

https://feldbahn-schmiede.de/

Die Quelle der Modellbahn Union ist genauso sehr interessant. Nur leider bietet er nicht den 1015D aus deiner Empfehlung an
Der würde mich schon mal reizen, wenn er mehr Power hat.

Gruß,
Thomas


Claus60 Offline




Beiträge: 811

25.01.2022 17:21
#20 RE: Glockenanker-Motor für HF110C von Roco? Antworten

Hallo Ed.
Ich wollte niemand zu nahe treten. ich mag diese Motoren wirklich und kaufe sie immer wieder (auch bei euch direkt, nicht nur bei tramfabriek). Etwas erstaunt bin ich aber, das der kleinere 1015 stärker als der um glatt 25% größere 1020 sein soll. Normalerweise sind Motoren um so leistungsstärker, je größer sie sind. Gleiche Bauart natürlich vorausgesetzt. Aber das glaube ich jetzt einfach mal denn sowas musst du einfach wissen. Um wie viel ist der 1015 denn etwa stärker? Interessiert mich sehr, da ich meist den 1020 nehme, weil ich dem die meiste Leistung zugetraut hatte. Und in 0e spielt das eine größere Rolle als in H0e. Also sollte ich wohl umschwenken.

Ich habe keine HF110c, ist nicht mein Maßstab. 9mm Spurweite ist mir zu fizzelig. Aber so wie das auf den Fotos aussieht, hat die Original- Schwungmasse (flywheel) einen größeren Durchmesser als der Motor. Das ist pauschal erst mal gut, denn je größer der Durchmesser, desto besser die Wirkung. Ist ja simple Physik. Mit dem 1015 kann man höchstwahrscheinlich die Original- Schwungmasse nicht verwenden, da scheinbar nur da genug Platz ist, wo sie im Original auch sitzt. Mit einem kürzeren Motor müsste die Schwungscheibe aber in den Bereich kommen, der ursprünglich für den Motor vorgesehen war. Und demzufolge müsste die Schwungscheibe einen geringeren Durchmesser haben. Ob man das aber überhaupt merkt? Keine Ahnung.

Ich habe die letzten Motoren gerade extra bei tramfabriek gekauft, weil ich da komplette Motoren mit montiertem Schwungrad und passender Schnecke (in dem Fall Modul 0.4) als Komplettpaket für 22€ bekommen konnte. Quasi einen Umrüstsatz für die Roco Köf3, die ich gerne als Fahrwerk für 0e Loks verwende. Somit musste ich am Motor rein gar nichts mehr machen und konnte ihn direkt einbauen. Wenn es sowas auch bei euch gibt, werde ich das beim nächsten Mal sicher ausprobieren. Aber auf der Webseite habe ich nur Einzelteile finden können.

Und noch mal eine ganz andere Frage... Besteht eigentlich die Möglichkeit solche kleinen und preisgünstigen Glockenanker- Motoren auch in 6 Volt Ausführung zu bekommen? Der Hintergrund meiner Frage ist, ich fahre in der Regel mit RC (DelTang) und Akku. Bei den 12 Volt Motoren an einem 3,7 Volt Akku sind mir dann aber die erzielbaren Geschwindigkeiten meist zu gering. Bei 6 Volt Motoren passt das meist Perfekt und ich könnte mir einen StepUp Regler sparen. Erhöht die Effizienz und verringert die Kosten und den Platzbedarf. Ich bin übrigens nicht der Einzige hier, der sich über solche 6 Volt Motoren freuen würde. Es gibt doch einige Kollegen, die ebenfalls mit Akku statt Schienenstrom unterwegs sind.

-------------------------------------
Danke fürs lesen, Claus

(M)Ein Modellbahn- Blog


Ed ten Dam Offline



Beiträge: 4

25.01.2022 17:55
#21 RE: Glockenanker-Motor für HF110C von Roco? Antworten

Zitat von Thomas im Beitrag #19
Hallo,

wenn man nur einen Motor mit Schwungmasse und Getriebe benötigt, habe ich mich unter anderem bis dato hier eingedeckt:

https://feldbahn-schmiede.de/

Die Quelle der Modellbahn Union ist genauso sehr interessant. Nur leider bietet er nicht den 1015D aus deiner Empfehlung an
Der würde mich schon mal reizen, wenn er mehr Power hat.

Gruß,
Thomas


Modellbahn Union hat auch die 1015D Motoren:

https://www.modellbahnunion.com/Spur-H0-...rEU-1015D&p=802

Ed


Ed ten Dam Offline



Beiträge: 4

25.01.2022 18:14
#22 RE: Glockenanker-Motor für HF110C von Roco? Antworten

Zitat von Claus60 im Beitrag #20
Um wie viel ist der 1015 denn etwa stärker? Interessiert mich sehr, da ich meist den 1020 nehme, weil ich dem die meiste Leistung zugetraut hatte.


Sie hat 50% mehr Leistung! Dasselbe haben wir mit dem 0812S-Motor, der in den anderen Roco H0e-Modellen verwendet wird. Er hat 200 % mehr Leistung als der 0816S-Motor. Wir verwenden keine 0816S-Motoren mehr in den neuen Umbausätzen. Wir werden die alten Umbausätze mit dem 0816S-Motor auf den 0812S-Motor umrüsten. Ich weiß nicht, warum andere Anbieter von Glockenankermotoren (außer SB-Modellbau die diese auch hat!) nicht in diese besseren Modelle investieren!

Die kompletten Motordaten können Sie im Downloadbereich herunterladen:
https://micromotor.eu/Service/Downloads/

Zitat von Claus60 im Beitrag #20
Wenn es sowas auch bei euch gibt, werde ich das beim nächsten Mal sicher ausprobieren. Aber auf der Webseite habe ich nur Einzelteile finden können.


Wir haben nicht vor, fertige Motoren zu bauen. Das machen unsere Händler!

Zitat von Claus60 im Beitrag #20
Und noch mal eine ganz andere Frage... Besteht eigentlich die Möglichkeit solche kleinen und preisgünstigen Glockenanker- Motoren auch in 6 Volt Ausführung zu bekommen? Der Hintergrund meiner Frage ist, ich fahre in der Regel mit RC (DelTang) und Akku. Bei den 12 Volt Motoren an einem 3,7 Volt Akku sind mir dann aber die erzielbaren Geschwindigkeiten meist zu gering. Bei 6 Volt Motoren passt das meist Perfekt und ich könnte mir einen StepUp Regler sparen. Erhöht die Effizienz und verringert die Kosten und den Platzbedarf. Ich bin übrigens nicht der Einzige hier, der sich über solche 6 Volt Motoren freuen würde. Es gibt doch einige Kollegen, die ebenfalls mit Akku statt Schienenstrom unterwegs sind.


Motoren können mit jeder gewünschten Spannung oder Geschwindigkeit hergestellt werden. Wir reden von 10.000 Motoren, um es rentabel zu machen. Aufgrund der großen Anzahl wird es kein realisierbares Projekt sein. Es gibt jedoch genügend Motoren (normalerweise mit hohen Geschwindigkeiten) in 3,7 Volt bei Aliexpress. Es ist besser, einen solchen Motor zu verwenden, da Sie die Spannung reduzieren können.

Ed


Claus60 Offline




Beiträge: 811

26.01.2022 09:20
#23 RE: Glockenanker-Motor für HF110C von Roco? Antworten

Hi.
Danke für die ausführliche Antwort.

Zitat von Ed ten Dam im Beitrag #22
Sie hat 50% mehr Leistung!

Wow, das ist viel. Mit solchen Unterschieden hätte ich nie gerechnet... Beim nächsten Mal also sicher den 1015 statt dem 1020..

-------------------------------------
Danke fürs lesen, Claus

(M)Ein Modellbahn- Blog


rofra Online




Beiträge: 1.182

26.01.2022 10:16
#24 RE: Glockenanker-Motor für HF110C von Roco? Antworten

Doofe frage, sollte hier mehr Leistung nicht auch mehr "Stromaufnahme" bedeuten? Was bei schienenstrom und kleine Anlagen ja durchaus egal sein kann aber gerade beim Betrieb vom Akku, sehe ich da probleme? Oder bewegt man sich hier generell in Bereichen, wo der Mehrverbrauch nur bedingt ins Gewicht fällt?

~ from prussia with love ~

der franke, der robert


Thomas ( gelöscht )
Beiträge:

26.01.2022 11:07
#25 RE: Glockenanker-Motor für HF110C von Roco? Antworten

Hallo rofra,

natürlich spielt das eine Rolle(siehe Datenblatt)

Der Nennstrom vom 1020 ist 60mA und beim 1015 ist er schon 100mA. Somit reicht der Akku naturgemäß nur ungefähr halb so lange.
Aber so wie ich das mal gelesen habe benützen die Akkufraktion einen Akku mit 450mAh. Das heißt wiederum, dass bei einer Nennstrom von 60mA der Akku 7,5h reicht und bei einem Nennstrom von 100mA eigen nur noch 4,5h. Jetzt kann man wieder sagen, es fällt nur bedingt ins Gewicht - Mal ganz davon abgesehen, dass der Akku gar keine 12V bringt

Gruß,
Thomas


Claus60 Offline




Beiträge: 811

27.01.2022 12:25
#26 RE: Glockenanker-Motor für HF110C von Roco? Antworten

Hi.
Der Motor nimmt ja nur bei Maximalbelastung so viel Strom auf. Ein herkömmlicher H0 Motor braucht viel mehr Strom als so ein kleiner Glockenanker Motor. Trotzdem halten die Akkus im Alltagsbetrieb immer locker eine ganze Fahr- Session durch. Auch mit voller Beleuchtung und anderen Spielereien. Wenn man täglich so 1-2 Stunden "Betrieb" macht und dabei nicht immer ein und dieselbe Lok unter Höchstlast einsetzt, muss man die Akkus vielleicht einmal pro Monat aufladen... Von daher, nein spielt keine wesentliche Rolle...

-------------------------------------
Danke fürs lesen, Claus

(M)Ein Modellbahn- Blog


Martin Offline




Beiträge: 1.041

27.01.2022 14:29
#27 RE: Glockenanker-Motor für HF110C von Roco? Antworten

Zitat von Claus60 im Beitrag #26
muss man die Akkus vielleicht einmal pro Monat aufladen


Moin,

die Fahrtzeit hängt auch von der Akkukapazität ab. Eine Woche lang, 2 Stunden am Tag fahren, das haut nicht hin.

Viele Grüße aus der Hildesheimer Börde

Martin

DelTang-Funkloks,
Wald- und Feldbahnen 0e, 16,5 mm,
Maßstab 1:45


Claus60 Offline




Beiträge: 811

27.01.2022 16:22
#28 RE: Glockenanker-Motor für HF110C von Roco? Antworten

Hi.
Ich meinte ja auch, wenn man dabei verschiedene Loks fährt. Wenn immer dieselbe Lok zum Einsatz kommt, klar, dann muss man häufiger laden. Aber das ist ja auch irgendwie vorbildgetreu. Zumindest Dampf- Diesel- und Akku- Loks müssen regelmäßig neue Energie in Form von Wasser und Kohle/Öl/Holz oder Diesel oder Strom für den Akku zugeführt bekommen. Nur E-Loks, die aus der Oberleitung versorgt werden, benötigen keine "Tankpausen"...

-------------------------------------
Danke fürs lesen, Claus

(M)Ein Modellbahn- Blog


Holger Offline




Beiträge: 191

29.01.2022 21:18
#29 RE: Glockenanker-Motor für HF110C von Roco? Antworten

https://youtu.be/yyVYu4Cj_kY

Hallo!

Ich habe kürzlich in einer bekannten Versteigerungs-Plattform eine zerlegte Roco "Berta" erworben.
Da der mitgelieferte Motor nicht der zum Modell gehörende war und sich mit einfachen Mitteln nicht zufriedenstellend einbauen liess,
habe ich mir ein Umbaukit von Tramfabriek bestellt und heute montiert.
Der beigefügte Film zeigt einen Testlauf bei ca. 9V, Mikro ist eingeschaltet!
Bei diesem Versuch lief der Motor ca. 3V an.

Vielleicht hilft dieser Versuch für eine Entscheidungsfindung zum Umbau der HF110C.

Viele Grüße
Holger


MatthiasK Offline



Beiträge: 26

05.02.2022 23:28
#30 RE: Glockenanker-Motor für HF110C von Roco? Antworten

Hallo in die Runde,

da ist aus meiner kleinen Frage eine sehr interessante und auch informative Diskussion entstanden! Eigentlich wollte ich den Glockenanker-Antrieb, wenn dann bei sb-Modellbau erwerben. Die Frage war nur, ob das bei der an sich schon serienmäßig gut laufenden Roco-HF 110 C überhaupt sinnvoll ist. Die Variante von micromotor gefällt mir in sofern besser, als der Tauschmotor offensichtlich ohne Lötarbeiten eingebaut und auch nicht am Chassie der Lok festgeklebt wird (wie bei sb-Modellbau leider üblich). Etwas skeptisch bin ich bezüglich der Selbstmontage von Schnecke und Schwungmasse auf der Motorwelle.

Schöne Grüße
Klaus-Matthias


Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz