Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 34 Antworten
und wurde 2.664 mal aufgerufen
 Gebäudebau
Seiten 1 | 2 | 3
Klaus-Dieter Kaufmann Offline




Beiträge: 94

05.11.2022 08:30
#16 RE: Es muss nicht immer Holz oder Kunststoff sein Antworten

Wenn Ihr mal sehen wollt, wie Kartonbau auch gehen kann, dann sucht doch mal im SNM-Forum unter dem Begriff "Scheeseler Mühle". Ist inzwischen einiges an Text und Bildern, die sich da angesammelt haben. Aber auf jedem Fall sehenswert.

Jetzt habe ich den Link doch noch gefunden: https://forum.spurnull-magazin.de/thread...Chle#post148510

Gruß
Klaus

Der frühe Vogel fängt den Wurm, aber die zweite Maus bekommt den Käse!


alter Peter Offline



Beiträge: 220

05.11.2022 08:43
#17 RE: Es muss nicht immer Holz oder Kunststoff sein Antworten

Hallo Klaus-Dieter,
auf 19 Seiten ganz großes Kino.
Vielen Dank dafür.
Dieser Link zeigt wiederum das es nicht immer Plaste und Elaste,Gips und Beton sein muss.

viele Grüße Peter


rofra Online




Beiträge: 1.132

05.11.2022 10:10
#18 RE: Es muss nicht immer Holz oder Kunststoff sein Antworten

Ich bin gerade eher generell überrascht wie sich das Forum gefüllt hat. Ich bin da gerade über eine Stunde versackt...

~ from prussia with love ~

der franke, der robert


Hundepitter Offline



Beiträge: 14

23.12.2022 16:41
#19 RE: Es muss nicht immer Holz oder Kunststoff sein Antworten

Hallo in die Runde der HO-Häuslebauer,
.. als Freund der KWStE. bin ich absoluter Kartonmodell-Fan geworden. Die von Peter angesprochenen vertieften Fenster sind z.B. in so einer Qualität zu realisieren, das ich glaube, das nicht in Kunststoff realisieren zu können.
Werde mal versuchen - als Neueinsteiger und PC-Neandertaler ( .. ) dazu Fotos eingeben kann..


Hundepitter Offline



Beiträge: 14

25.12.2022 13:03
#20 RE: Es muss nicht immer Holz oder Kunststoff sein Antworten

Hallo in die Runde der HO-Häuslebauer - Teil 2 ..:
.. habe es leider mit den Fotos nicht geregelt bekommen .. (Hierzu vermisse ich eine Anleitung für unerfahrene "PC´ ologen"..) Darum hier also mein Hinweis auf die Karton-Modellbaubögen, deren hohe Qualität man erst begreift, wenn man sie gebaut hat. In der "Selfcut-Set"- Serie gibt es dazu für wenig Geld auch gute, kleine Bögensätze - passend zu HO .. - zum Ausprobieren bestens geeignet ! -
Siehe unter www.gtp.de/selfcut-minis. Aber auch "mein" kleiner, aber sehr feiner Württ. Typ 2 - Bahnhof "Murr" ist dort zu finden ..
Mit bestem Weihnachts-Gruß vom
Hundepitter


rofra Online




Beiträge: 1.132

25.12.2022 18:51
#21 RE: Es muss nicht immer Holz oder Kunststoff sein Antworten

Ich war eigentlich der Meinung, wir hatten dazu mal eine Anleitung. Aber auf die Schnelle hab ich nichts gefunden. Ich nutze auch meinen eigenen Webspace und bearbeite meine Bilder immer, sodass ich leider auch keine Allgemeingültigen Tipps geben kann. M. E. kann man aber in der Galerie ein Album erstellen und aus dem die Bilder verlinken bzw. einbinden.

~ from prussia with love ~

der franke, der robert


Hundepitter Offline



Beiträge: 14

28.12.2022 16:22
#22 RE: Es muss nicht immer Holz oder Kunststoff sein Antworten

Hallo Peter,
.. habe bei meinem kl. Württ. Bahnhof "Morr" ( HO / HOe ) alles "vertieft" eingesetzt und auch der Fassade "Struktur" gegeben. Will versuchen, ob ich - Dank Hennings freundlicher Hilfe / Anleitung ( Vielen Dank nochmal dafür ! ) Bilder davon beifügen kann.


Hundepitter Offline



Beiträge: 14

28.12.2022 17:33
#23 RE: Es muss nicht immer Holz oder Kunststoff sein Antworten

Hallo Peter,
.. mir, als oller Hundepitter fällt es noch etwas schwer, da Forum-Erfahrung bisher total fehlt .. - will aber (erneut .. ) versuchen, Bilder von meinem kl. Württ. Bahnhof "Morr" ( HO / HOe ) bei zu fügen. Dort ist (fast) alles aus Pappe und zeigt trotzdem, dass das auch damit sehr "struktuiert" geht. Vor allem die Fenster und Türen - finde ich zumindest, kann man kaum noch besser filigraner in 1 :87 herstellen.
aber..: das alles als Bogensatz für relativ wenig Geld !
Mit bestem "Häusle-Bauer"-Gruß vom ollen Hundepitter ( - der sich freut, das mit den Bilder endlich geschafft zu haben ..! )


teetrix Offline




Beiträge: 201

28.12.2022 18:40
#24 RE: Es muss nicht immer Holz oder Kunststoff sein Antworten

Meine im Bau befindliche Anlage nach schottischem Vorbild soll Gebäude von Scalescenes erhalten. Diese sind als PDF zum download vorgesehen, man kann dann für den eigenen Bedarf beliebig viele ausdrucken.
https://scalescenes.com/

Für die "Amerikaner" unter uns gibt es Clever Models, auch hier gilt: PDF downladen, skalieren und beliebig oft ausdrucken. Bis zum Jahresende gibt es hier 50% Rabatt auf alle Kits.
http://www.clevermodels.net/

Bei beiden Anbietern gibt es kleine "Freebioes" zum Ausprobieren.
Ich drucke die Dateien übrigens auf Papier aus und verwende eine Unterkonstruktion aus Foamboard oder starker Pappe.

Metcalfe liefert hingegen althergebracht auf Karton gedruckt. In Großbritannien sind sie eine Institution, in der EU gibt es sie z.B. hier:
https://www.one2zmodelshop.com/de/brands/metcalfe/

Viele Grüße
Michael


Classic Offline




Beiträge: 14

28.12.2022 19:01
#25 RE: Es muss nicht immer Holz oder Kunststoff sein Antworten

Moin Hundepitter,
auch ich baue gerne mit Modellbaukarton.
Dein Bahnhofsgebäude ist schön detailliert.Das wird sicher ein Laser Cut Bausatz sein.
Zur Bedachung habe ich eine Frage.Ist das eine Textur oder Schleifpapier?


Hundepitter Offline



Beiträge: 14

28.12.2022 19:49
#26 RE: Es muss nicht immer Holz oder Kunststoff sein Antworten

Hallo Classic,
.. nee kein Schleifpapier. Das Dach war Teil des wirklich zu empfehlenden Bogensatzes ! Nur die Fallrohre der Regenrinnen habe ich - abweichend vom Bogensatz - aus Bindedraht vom Blumengeschäft zurecht gebogen. - Habe allerdings ein klein wenig nachgealtert mit Bleistift.
Übrigens : Dieser kl. Bahnhof hat sogar eine Inneeinrichtung ! - incl. Fahrkartenschalter! - Darum ja auch die geöffnete Tür, - dito das geöffnete Schiebetor .. ! ..
Mit bestem Gruß v.
Hundepitter


0e-Fahrzeuge ( gelöscht )
Beiträge:

29.12.2022 10:35
#27 RE: Es muss nicht immer Holz oder Kunststoff sein Antworten

Moin in die Runde,

auf meiner H0-Anlage (RIP) waren alle Gebäude, ja selbst die Oberleitungsmasten- und Tragwerke aus Karton.

Allerdings keine Bastelbögen oder Bausätze, sondern alles nach eigenen Entwürfen. Ganz ohne Holz, Federstahldraht
und Overheadfolien kam ich nicht aus. Lasercut wurde durch Skalpell bzw. Cutter ersetzt.

Dem Material blieb ich bis Heute treu wie das Empfangsgebäude "Mühlenhagen" (1:45) zeigt:







Wände aus Presskarton mit eingeritztem Verbundmauerwerk, Dach aus Wellkarton, Dachrinnen aus Regenschirmprofilen.
Steinplatten in Graukarton geritzt, Türklinke aus MS und Vorhang aus Futterstoff.

Am 04. März von 10:00 bis 17:00 Uhr auf der NUSSA 2023 in "Echt" zu besichtigen.

Freundlicher Kartonbaugruß

Hannah Josephine Dippe


Traurig die Sperrmüllabfuhr meiner alten H0-Modelle.

Angefügte Bilder:
Foto2954.jpg   Foto2955.jpg   Foto2956.jpg   Foto2957.jpg   Foto2958.jpg  

0e-Fahrzeuge ( gelöscht )
Beiträge:

29.12.2022 11:04
#28 RE: Es muss nicht immer Holz oder Kunststoff sein Antworten

Moin,

neueste Karton-Schandtat war der Bausatz "Überladekran" von JAFFA für mein Regelspur-Diorama:



Er ist nicht nur sehr stabil, sondern funktioniert auch. Einzelheiten hier

Freundlicher Kartonbaugruß

Hannah Josephine Dippe


Hundepitter Offline



Beiträge: 14

29.12.2022 11:09
#29 RE: Es muss nicht immer Holz oder Kunststoff sein Antworten

Hallo Hanna,
.. sehr, sehr schön, das nenne ich mal Modell-BAU - also Selbstbau !Wirlich sehr schön, dass es so etwas noch gibt!
Habe aber ein kl. Haar in der Suppe entdeckt ( SORRY ! ): Deine "Männekes" sind etwas zu groß, bzw. Deine Architektur etwas zu klein. Ein idealer Maßstab sind hierzu immer die Türen. Im Original wohl meistens mit mind. 2 m Höhe anzunehmen. Die Türen in Bahnhöfen, öffentl. Gebäuden sind aber auch schon mal etwas höher / größer .. - Bei Deinem schönen Bahnhof kann der Mann mit Hut aber wohl nur gebückt durch die Tür kommen, ohne seinen Hut zu verlieren ..
Mit bestem Gruß v. ollen Hundepitter


0e-Fahrzeuge ( gelöscht )
Beiträge:

29.12.2022 11:44
#30 RE: Es muss nicht immer Holz oder Kunststoff sein Antworten

Moin Pitt,

ja leider, leider.

Das Gebäude ist in 1:45 sicher stimmig weil ich eben genau Türhöhen als Referenz nahm. Die Preiserlein in 1:43,5 leider nicht.

Letztere wurden mir von einem Modellbau-Kollegen geschenkt nachdem der Bau fertig war; selbst hätte ich sie mir gar nicht leisten können.

Andererseits würde der Bau in 1:43,5 nicht wirklich zu meinem Rollmaterial (1:45) passen.

Ich genieße die englische Krimiserie "Inspektor Barnaby" in der die herrlichen, englischen Cottages nicht ohne "Kopf-Einziehen"
begehbar sind.

Solche Gebäude finden sich in meiner Nachbarstadt Uetersen übrigens Heute noch. Alles gut also.

Zu Figuren in meiner Baugröße merke ich noch an dass sie ebenso rar wie teuer sind. Bezahlbar sind lediglich "Männeken" aus China (1:50)
die aber nur in Waggons einsetzbar sind: Sie sind einfach von der Machart und Farbgebung zu bescheiden.

Ich hoffe Du verzeihst mir den kleinen Stilbruch und grüße freundlich

Hannah


Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz