Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 43 Antworten
und wurde 4.826 mal aufgerufen
 1:45(43) - 0e, 0m, 0n30, 0n3, 0f
Seiten 1 | 2 | 3
Claus60 Offline




Beiträge: 810

04.11.2023 15:46
#16 RE: Auferstehung der MagicTrain bei Roco - der "Weihnachtszug" in 0e - Vorstellung Antworten

Hi.
Ich hab inzwischen mal nachgeschaut. Das einzige, das am Gehäuse bei meiner Fleischmann MT Stainz anders ist als bei der Roco MT Stainz ist tatsächlich die Frontlampe. Die ist bei mir nur in die Rauchkammertür "reingebohrt". Hier ist die "Neue" eindeutig schöner. Der Generator ist bei meiner alten Lok aber ebenfalls vorhanden. Da er hier aber schwarz ist, fällt er nicht so auf. Deswegen hatte ich das nicht im Gedächtnis. Außerdem hat meine Stainz den anderen, schlanken Schlot, aber da gab es damals ja beide Varianten, ist also nichts neues.

-------------------------------------
Danke fürs lesen, Claus

(M)Ein Modellbahn- Blog


Hespertalbahn Offline




Beiträge: 209

04.11.2023 16:10
#17 RE: Auferstehung der MagicTrain bei Roco - der "Weihnachtszug" in 0e - Vorstellung Antworten

Zitat von Armin-Hagen Berberich im Beitrag #15
Anmerkung zur Steuerung: Jaffa hat eine Heusinger-Steuerung und die Roco/Fleischmann ist eine Allan-Steuerung

Grüße aus VAI
Armin.



Hallo Armin,
die Stainz hat eine Stephenson-Steuerung.

Viele Grüße
Dirk


Armin-Hagen Berberich Offline




Beiträge: 430

04.11.2023 18:18
#18 RE: Auferstehung der MagicTrain bei Roco - der "Weihnachtszug" in 0e - Vorstellung Antworten

hallo Dirk, richtig, ist aber auch anders wie Jasffas. Da bin ich gedanklich gerade viel zu sehr in die Steuerung meine KAE vertieft.

Grüße aus VAI
Armin.

Zusammenstellung von Bauberichten


Claus60 Offline




Beiträge: 810

04.11.2023 18:51
#19 RE: Auferstehung der MagicTrain bei Roco - der "Weihnachtszug" in 0e - Vorstellung Antworten

Hi.
Vorhin habe ich auch die Mail bekommen, dass mein vorbestelltes Set nun lieferbar ist. Wird so in ca 5-7 Tagen eintreffen. Dann kann ich mir die "Gruselschienen" auch mal in Real Live anschauen...

-------------------------------------
Danke fürs lesen, Claus

(M)Ein Modellbahn- Blog


Lucien Offline



Beiträge: 84

07.11.2023 08:39
#20 RE: Auferstehung der MagicTrain bei Roco - der "Weihnachtszug" in 0e - Vorstellung Antworten

Bei meine beide Stainz Modelle sind die Lampen an Front und Heck schon so wie bei der neuen Lok.
Auch der Generator ist schon vorhanden.
Der einzige Unterschied der ich sehe ist die Möglochkeit zur Digitalisierung.
Die Bilder zeigen die Lok neben der SR 88 in 0.





Dennoch ein schönes Set, ich hoffe es folgen wieder neue Modelle von Roco!

Lucien

smalspooratelier.wordpress.com


ujaudio Offline




Beiträge: 51

07.11.2023 13:09
#21 RE: Auferstehung der MagicTrain bei Roco - der "Weihnachtszug" in 0e - Vorstellung Antworten

Zitat von Frank Kelle im Beitrag #1
...das weisse (!!!) Schotterbett der Schienen erstmal verdauen...)

...welcher frischer Hochschulabsolvent im Marketing dachte sich DIE Farbe aus???


Das soll vermutlich Schnee darstellen :-)


Martin Offline




Beiträge: 1.039

07.11.2023 15:20
#22 RE: Auferstehung der MagicTrain bei Roco - der "Weihnachtszug" in 0e - Vorstellung Antworten

Moin,

durch Zufall habe ich heute bei meinem Moba-Händler in Hildesheim die neue Roco-Magic-Train Weihnachtspackung gesehen.

Ich finde, für 149,-- € erhält man eine Menge zum umbauen !

Er hat sich für das Weihnachtsgeschäft erst einmal drei Packungen auf das Lager gelegt.

Besser geht es nicht !

Viele Grüße aus der Hildesheimer Börde

Martin

DelTang-Funkloks,
Wald- und Feldbahnen 0e, 16,5 mm,
Maßstab 1:45


994652 Offline




Beiträge: 31

07.11.2023 19:38
#23 RE: Auferstehung der MagicTrain bei Roco - der "Weihnachtszug" in 0e - Vorstellung Antworten

Geht noch besser bei Besser Preise , kostet die Packung ca 126,80 Euro plus Versand Gruß Manfred


Claus60 Offline




Beiträge: 810

08.11.2023 08:47
#24 RE: Auferstehung der MagicTrain bei Roco - der "Weihnachtszug" in 0e - Vorstellung Antworten

Hi.
Ja, da hab ich mein Set auch (vor-)bestellt. Es ist heute verschickt worden, sollte also morgen oder übermorgen ankommen.

-------------------------------------
Danke fürs lesen, Claus

(M)Ein Modellbahn- Blog


Claus60 Offline




Beiträge: 810

09.11.2023 18:28
#25 RE: Auferstehung der MagicTrain bei Roco - der "Weihnachtszug" in 0e - Vorstellung Antworten

Hallo.
Mein Set wurde vorhin geliefert. Ein echte Überraschung waren die Gleise. Dass das Schotterbett weiß ist, war ja vorher schon bekannt. Aber ich hatte das hässliche Roco Geoline Gleis in noch hässlicherem Weiß erwartet. Doch dem ist nicht so. Es handelt sich um das viel bessere RocoLine Gleis mit Bettung, nur eben nicht grau sondern weiß.



Hier mal zum Vergleich ein Geoline Gleis neben das Oval aus der Packung gelegt. Die RocoLine Gleise lassen sich problemlos aus dem Gleisbett entnehmen. So bekommt man zwar kein 0e Gleis, aber eines der besseren H0 Gleissysteme dazu. Für Modellbahner ist das sicher ein Vorteil, aber die eigentliche Zielgruppe also Kinder könnte darüber weniger erfreut sein. Das RocoLine Gleis ist filigran und die Polschuhe sind ziemlich fummelig zu platzieren.. Da wäre das Geoline Gleis doch erheblich kinderfreundlicher gewesen. Über die Farbgebung (nicht nur) der Gleisbettung breiten wir lieber mal den Mantel des Schweigens. Als Modellbahner muss man auf jeden Fall mit der Airbrush ran, wenn man irgendwas davon “ernsthaft” einsetzen will…

Der Fahrregler ist der aus anderen Fleischmann/Roco Analog Startsets bekannte Handregler, ebenfalls in “Schneefarben”.

Aktuell fahre ich die Stainz ein, in dem ich sie bei mittlerer Geschwindigkeit einfach auf dem Oval kreisen lasse. Was sehr erfreulich ist, ist der Geräuschpegel der Lok. Sie ist ungewöhnlich leise, die leiseste analoge Lok, die ich habe. Sie ist aber auch die neueste Lok, Baujahr 2023, wenn auch aus 40 Jahre alten Formen. Außerdem fährt sie sehr leicht an. Der mitgelieferte Fahrregler kann längst nicht so weit herunter regeln, wie die Lok langsam fahren könnte. Für ein Kinderspielzeug ist sie nicht mal übertrieben schnell. Zwar viel zu schnell für Modellbahner, aber ein durchaus akzeptabler Kompromiss zwischen den Wünschen der Kinder und den Bedürfnissen der Modellbahner. Alles in allem sind die Fahreigenschaften nämlich sehr gut, besser als erwartet und auch besser als die älteren Magic Train Fahrzeuge. Ich werde meine Stainz die Tage mit einem ohnehin noch herum liegenden Train-O-Matic DCC Decoder mit Pufferbaustein und passend zur Lok NEM 651 Stecker digitalisieren. Danach mache ich noch mal ein paar Testfahrten auf dem Oval, dann aber Digital. Ich denke, mit ein paar Anpassungen dürfte man eine Digital sehr schön fahrende Lok bekommen.

Um den Geräuschpegel zu demonstrieren habe ich ein paar verwackelte Videos mit dem Smartphone gemacht und bei Youtube hochgeladen.

Zuerst mal meine Fleischmann Magic Train Diesellok, die ich noch nicht umgerüstet habe und die deswegen noch analog betrieben werden muss, was hier passt.



Dann die gestern gelieferte Roco H0 BR 151, die als Fahrwerksspender für die V22 gedacht ist.



Und dann der Zug aus dem Startset.



Eindeutig das leiseste Beispiel…

-------------------------------------
Danke fürs lesen, Claus

(M)Ein Modellbahn- Blog


lokonaut Offline



Beiträge: 183

09.11.2023 19:07
#26 RE: Auferstehung der MagicTrain bei Roco - der "Weihnachtszug" in 0e - Vorstellung Antworten

Hallo Claus,

scheint ja tatsächlich auch eine Änderung am Getriebe gegeben zu haben!? Zumindest flitzt der alte Diesel nicht nur deutlich lauter sondern auch flotter um die Kurve(n). Oder täuscht das nur?

Bessere Fahreigenschaften, Digitalschnittstelle und immer noch faire Preise - was will man mehr? Bleibt eigentlich nur zu hoffen, dass es für Roco auch wirtschaftlich ein halbwegs erfolgreiches Projekt wird, damit zukünftig noch ein bisschen was nachkommt. Und wenns nur die hübschen Lokräder mit den Speichen sind...

Und die Schienen? Nun ja, auf der ein oder anderen bosnischen Schmalspurbahn sah das Schotterbett (zumindest auf manchen Fotos) so viel dunkler auch nicht aus. Aber 0e-tauglich wird das selbst in passender Farbe nie und nimmer. Leider.

Viele Grüße aus Südhessen

Alexander


Claus60 Offline




Beiträge: 810

10.11.2023 17:38
#27 RE: Auferstehung der MagicTrain bei Roco - der "Weihnachtszug" in 0e - Vorstellung Antworten

Hallo.
Heute habe ich die neue Stainz digitalisiert. Das war nicht so einfach, wie ich gehofft hatte. Zum Einen ist der NEM Stecker nicht in der Lok befestigt und verabschiedet sich ständig irgendwohin. Zum Anderen ist NEM 651 nicht Verpolungssicher und es gibt auch keine eindeutige Kennzeichnung. Man macht zwar nichts kaputt, wenn man den Decoder falsch einsteckt, aber es funktioniert dann einfach nicht. Außerdem ist der Kontakt dieser fizzeliegen Pole nicht grade zuverlässig. Ich habe am Anfang sogar den Decoder getauscht, weil ich es nicht gleich hin bekommen hatte. Eigentlich sollte (und ist jetzt auch) ein Train-O-Matic TrainCommander 2 Mini incl. Smart Powerpack Strompuffer dort rein. Ich hatte aber auch noch einen alten ESU Lokpilot V3 mit NEM 651 Anschluss vorrätig. Den hatte ich auch probiert, aber wieder sein gelassen. Damit läuft die Stainz nicht anständig, zumindest nicht auf so verschmutzten Gleisen wie bei mir. Das ist (oder war zumindest) ja die typische ESU Krankheit schlechthin, zumindest zu den Zeiten, in denen ich noch in H0 Digital unterwegs war und aus der der Lokpilot 3 noch stammt. Als Akku- Fahrer ist Gleisreinigung nun mal etwas, um das man sich nicht wirklich kümmern muss. Deswegen sind meine Gleise nicht grade ständig auf Hochglanz gewienert.

Es ergaben sich gleich mehrere Probleme. Zum Einen sind, wie schon erwähnt, die Gleise auf meiner Anlage ziemlich eingestaubt.

Zum zweiten ist mein Eigenbau- Programmierer auf Arduino Basis noch nicht fertig und meine z21 fest auf der Anlage montiert. Ich hätte noch einen der alten Multimaus- Verstärker, allerdings sind meine Multimäuse alle auf Firmware V2.0 aktualisiert. Damit kann man den alten Verstärker nicht mehr benutzen. Also musste ich die Versuche auf meiner Anlage machen, nicht auf dem Testkreis aus der Startpackung.

Und zum Dritten ist in der Stainz der Platz für den Decoder extrem knapp bemessen. Man kann ohne "Verrenkungen" nur einen Micro- Decoder mit fest angebautem Stecker unterbringen. Aber alle NEM 651- Decoder, die ich habe, sind mit einem Kabel zum 6- Pol Stecker ausgestattet. Ein Powerpack unterzubringen ohne etwas am Kessel oder Führerhaus herum zu feilen ist völlig ausgeschlossen. Deswegen habe ich zuerst versucht, nur das Fahrwerk ohne Kessel und Führerhaus ans Laufen zu bekommen. Das scheitert an dem dann viel zu geringen Gewicht, denn der Ballast ist im Kessel untergebracht. Ohne Ballast sind die Federn der Pilzschleifer so stark, das sie die Lok hochdrücken.



Letztendlich habe ich den Decoder mit Pufferbaustein einfach im unteren Bereich des Führerhauses unter gebracht. Das Kabel vom NEM Stecker zum Decoder kann man unterhalb des Stehkessels ins Führerhaus durchschleifen, ohne etwas einzuklemmen. Zwar nicht schön, aber so funktioniert es wenigstens. Ist ja nur ein Provisorium, da die Lok sowieso umgebaut werden soll.

Beim Programmieren der Geschwindigkeiten mit JMRI ist mir aufgefallen, das man die Train-O-Matic Decoder auch so umprogrammieren kann, das sie mit 3 Volt Motoren funktionieren, ohne sie zu beschädigen. Wusste ich bisher noch gar nicht. Wer weiß, wofür das noch mal nützlich sein kann. Grade die chinesischen 3 Volt Glockenanker- Motoren bekommt man für weniger als 1€ "nachgeschmissen". Außerdem fährt Busch H0f ja auch mit 3 Volt Motoren, so weit ich weiß.

Jetzt läuft die Stainz aber richtig gut. Fast unhörbar und schön sanft. Sie fährt sehr langsam eben "butterweich" an. Sie läuft so gut, das ich sogar schon mit dem Gedanken gespielt habe, die Steuerung umzubauen.



Oops, das Dach sitzt nicht richtig. Macht nichts, ist ja nur aufgesteckt.
Es scheint so zu sein, das man die Steuerung von der "vollständigen" Lok durchaus an die "Startpackungslok" anbauen könnte. Allerdings ist das ein Bereich, von dem ich normalerweise tunlichst die Finger lasse. Ist auch besser so, die Erfolgsaussichten, wenn ich an dem Gestänge einer H0 oder 0e Lok herum fummele sind nicht sehr gut.

-------------------------------------
Danke fürs lesen, Claus

(M)Ein Modellbahn- Blog


Gronauer Offline



Beiträge: 363

29.11.2023 22:23
#28 RE: Auferstehung der MagicTrain bei Roco - der "Weihnachtszug" in 0e - Vorstellung Antworten

Nabend!

Da möchte ich als glücklicher Besitzer eines Weihnachtszug Set von Roco auch noch ein paar Sätze loswerden.

Die Lok mit dem neuen Motor....nein, ich hab sie noch nicht losgemacht....läuft mit dem beiliegenden Trafo/Steckernetzteil wirklich leise und erstaunlich langsam.....man kann natürlich auch Vollgas fahren, aber so etwas machen wir ja nicht.

Was allein schon wegen der Farbe in den bisherigen Beiträgen nicht so gut ankommt, sind die Gleise.
Ich finde, das erstens 6 Kurven und 2 halbe!! Geraden doch nicht besonders viel sind.
Da waren die MT Sets doch etwas besser ausgestattet.

Die Bettung besteht aus einem gummiartigen Material, das soll wohl Trittfestigkeit signalisieren. Ob die Plastikbefestigungen das auch mitmachen weiß ich nicht

Was mich als Grobmotoriker besonders stört, ist das zusammenstecken der Gleise.
Hält man sie beim zusammenstecken in der Hand, hat man schnell auf einer Seite ne Stufe, weil man die Schienen nicht richtig zusammenbekommen hat.
Na gut, dann auf dem Boden zusammenschieben......hilft aber auch nicht viel wegen der Gummibettung, die ja nachgibt.



Ob man sich bei Roco mit solchem Material Freunde macht, wage ich zu bezweifeln.



Gruß
gronauer

Nachtritt.
Die vordere Stirnlampe brennt nur bei Vorwärtsfahrt ((logisch) dafür ist die separat im Karton enthaltene hintere Lampe ein Fake (sprich, da leuchtet nix....ist die alte Flm Lampe.


Classic Offline




Beiträge: 14

30.11.2023 08:21
#29 RE: Auferstehung der MagicTrain bei Roco - der "Weihnachtszug" in 0e - Vorstellung Antworten

Moin Manfred
Ja, das Schienenmaterial ist etwas gewöhnungsbedürftig.
Claus berichtet auf seiner Seite , dass man den Schienenkörper von dem Gleis trennen kann.
Da hat man zwar noch immer kein 0e Gleis,aber mehr Möglichkeiten.
Ja die Schienen zu verbinden ist etwas fummelig und nix für Kinderhände,
aber es geht.

Einen Gruß aus dem
winterlichen Ostholstein
Thomas


Claus60 Offline




Beiträge: 810

30.11.2023 09:53
#30 RE: Auferstehung der MagicTrain bei Roco - der "Weihnachtszug" in 0e - Vorstellung Antworten

Hi.
Das ist das "normale" Roco Line Code 83 Gleis, was in H0 Kreisen sehr geschätzt wird. Steht (fast) auf einer Stufe mit Tillig Elite. Die Gleisbettung ist halt bescheuert eingefärbt, entspricht sonst aber genau der regulären Gleisbettung des Roco Line Gleises welches man mit und ohne Gleisbettung bekommt. Die Bettung ist außen deswegen so flexibel, weil sie Originalbreite hat und somit häufig aneckt. Die Stabilität wird durch den schwarzen Rahmen im Inneren erzielt. Man kann und muss die Bettung häufiger mal beschneiden, was mit einer Schere geht. Die Kanten der Bettung gibt es (gab es zumindest) auch einzeln zu kaufen, um zerschnittene Gleise wieder an andere Stelle verwenden zu können. Andere Bettungsgleise sind ja meist viel zu schmal, was man beim Roco Line vermeiden wollte...

Genau wie Tillig Elite ist das Roco Line Gleis eigentlich nix für fliegenden Aufbau, da zu filigran. Warum Roco da nicht das viel spielzeugtauglichere GeoLine Gleis beigelegt hat, verstehe ich tatsächlich auch nicht wirklich. Vor allem, weil das Roco Line Gleis auch noch erheblich teurer als das GeoLine Gleis ist...

Aber ehrlich gesagt sind mir die Gleise völlig Schnuppe. Kann man als 0e-ler ohnehin nicht wirklich verwenden. Selbst mit Schwellen- Überziehern, mit denen ich ja schon einiges an H0 Gleismaterial auf 0e getrimmt habe, macht das nur wenig Sinn, denn Code 83 ist für 0e eigentlich etwas flach und schmal. Da ist Code 100 Gleis doch deutlich passender, speziell da das Peco 0e Gleis ja auch Code 100 ist...

-------------------------------------
Danke fürs lesen, Claus

(M)Ein Modellbahn- Blog


Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz