Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 17 Antworten
und wurde 1.500 mal aufgerufen
 1:87 - H0e, H0m, H0f
Seiten 1 | 2
Schmalspurganove Offline




Beiträge: 26

11.02.2024 12:00
V29 DEV aus Panier Bausatz, H0m Antworten

Hallo Zusammen,

Ich habe mich mal wieder an einen Panier Bausatz gewagt.
Vor einigen Jahren gab es eine Neuauflage des Bausatzes der V29, den ich mir bei einer der zahlreichen Aktionswochen dieses Herstellers Ende letzten Jahres bestellt habe.
Ich habe mich für die Version entschieden, wie die Lok heute noch beim DEV in Bruchhausen im Einsatz ist.




Eine Menge Bauteile aus Messing und Weißmetall für die kleine Lok:



Die Teile wurden erstmal sorgfältig auf Vollständigkeit und Qualität kontrolliert.
Ein schlecht gegossenes Messingteil (Trittleiter) habe ich beanstandet, und dafür problemlos und schnell vom Hersteller ein Austauschteil erhalten.

Das vormontierte Fahrwerk lief beim Probelauf schonmal ganz gut, das motiviert für den Zusammenbau:




Viele Grüße,
Ralf


gima Offline



Beiträge: 45

11.02.2024 15:35
#2 RE: V29 DEV aus Panier Bausatz, H0m Antworten

Moin,

die habe ich auch.
Die kann sogar gut mit Licht ausgestattet werden.

Manuel


Schmalspurganove Offline




Beiträge: 26

11.02.2024 19:27
#3 RE: V29 DEV aus Panier Bausatz, H0m Antworten

Hallo zusammen,

Ein bißchen was habe ich schon geschafft:
Die Bauanleitung der Bausatz Neuauflage ist etwas dürftig.
Wenig Text, dafür Baustufen Fotos. Man muss sich die Teile sehr genau ansehen um für die gewünschte Version alles richtig den Bildern zuzuordnen und richtig herum montieren zu können.

Die Umläufe der Vorbauten und die Drehgestellrahmen bestehen aus Messing Gußteilen:




Die Umlaufträger können zusammengeschraubt werden. Die überstehenden Schrauben muss man dann aber sorgfältig von hinten Plan schleifen, da sonst das Drehgestell am Rahmen hängenbleibt.





Die fertig zusammengelöteten Drehgestellrahmen werden dann von unten angeschraubt.



Damit die Drehgestellrahmen rechtwinklig zusammen passten, und die Länge zu den Schraublöchern passte musste ich etwas wegschleifen.
Die seitlichen Teile waren etwas zu lang.

Dann konnten die Drehgestellrahmen mit den Anbauteilen versehen werden. Diese habe ich mit Sekundenkleber geklebt.



Dann habe ich mit den Vorbauten begonnen. Diese entstehen aus einer Kombination von Weißmetallguß- und Messingätzteilen.
An den Deckeln und Fronten sind einige Löcher gem. Bohrplan anzubringen.
Es sind ganz leichte Körnungen dafür vorhanden, die ich mit einer Stecknadel noch etwas stärker eingedrückt habe, damit der Bohrer sicher geführt wird und beim ansetzen in dem weichen Metall nicht seitlich verrutscht.



Die Seitenteile mit den Lüftungsgittern bestehen aus Messingätzteilen. diese habe ich nach dem falten zusammengelötet:





Soweit bin ich bisher gekommen.
Viele Grüße,
Ralf


Schmalspurganove Offline




Beiträge: 26

11.02.2024 19:30
#4 RE: V29 DEV aus Panier Bausatz, H0m Antworten

Hallo Manuel,

Ja ich denke auch, dass in den Vorbauten etwas Platz ist für Digitalkram und Beleuchtung.
Mein Modell wird aber vsl. analog bleiben und ohne Licht.

Hast Du deine Lok schon fertig zusammengebaut?

Viele Grüße,
Ralf


gima Offline



Beiträge: 45

15.02.2024 07:51
#5 RE: V29 DEV aus Panier Bausatz, H0m Antworten

Hallo Ralf,

die war lackierfertig, dann ist mir Das Häuschen runtergefallen.
Während ich auf die Ersatzteile gewartet habe, ist ein anderer Bausatz gestartet worden.
Wenn der fertig ist, gehts wieder weiter.

Manuel


Holger Offline




Beiträge: 177

15.02.2024 09:45
#6 RE: V29 DEV aus Panier Bausatz, H0m Antworten

Moin Ralf,

ich mache z. Zt. einen Testumbau eines MT-Diesels auf einen 1015 D - Glockenankermotor.

Eine offenbar ausreichende Kraft ohne Änderung der MT-üblichen Untersetzung von 22:1 hat der Motor schon unter Beweis gestellt.

Vielleicht solltest Du einen Einbau dieser recht günstigen Motore von vornherein einmal durchdenken.

Hier einmal ein Beispiel-Link: https://www.rr-modellbahnhandel.de/p/glo...-doppelte-lager

Viele Grüße und weiterhin viel Spaß beim Basteln -

Holger


Claus60 Online




Beiträge: 792

15.02.2024 10:33
#7 RE: V29 DEV aus Panier Bausatz, H0m Antworten

Hi.
Ja, diese chinesischen Glockenanker- Motoren (gibt es bei diversen Händlern in DE/EU/UK, oder für ca die Hälfte direkt aus China) sind für das wenige Geld, das sie kosten wirklich herausragend gut. Ich verwende sie nur noch. Preiswert, stark, kompakt, nahezu geräuschlos und mit butterweichem Lauf stehen sie den um ein vielfaches teureren Maxon oder Faulhaber Motoren in nichts nach. Kaputt gegangen ist mir auch noch kein solcher Motor.

Es gibt viele verschiedene Größen (von 0406 also 4 mm Durchmesser und 6 mm Länge bis hin zu 25 mm Durchmesser und mehr), so das man immer etwas passendes findet. Für 0e werden es bei mir meist 1015, 1020 oder 1215 Motoren, je nach verfügbarem Platz. Probleme mit der Kraft hatte ich dabei noch nie. Nach und nach werden alle meine Loks mit solchen Motoren ausgerüstet. In der Regel klebe ich sie einfach mit 5 Minuten Epoxy fest. Manchmal kommt zusätzlich auch eine 3D gedruckte Halteschale zum Einsatz wie hier für einen 1015s bei einer Fleischmann "Anna", die als Fahrwerk für meine "Emma" (aus der Augsburger Puppenkiste) dient.



D bedeutet "Double", also Wellen an beiden Seiten, S demzufolge "Single", also eine Welle nur an einer Seite.

-------------------------------------
Danke fürs lesen, Claus

(M)Ein Modellbahn- Blog


Schmalspurganove Offline




Beiträge: 26

24.03.2024 22:02
#8 RE: V29 DEV aus Panier Bausatz, H0m Antworten

Hallo zusammen,

Heute bin ich ein Stück weitergekommen, und konnte die beiden Vorbauten zusammenbauen.
Die Kombination aus Weissmetallgußteilen und Messingätzblechen ist bei dem Bausatz etwas ungünstig gelöst.
Bei früheren Bausatzversionen waren die Vorbauten komplett aus Weißmetall. Die Anschlagnasen am Vorbaudeckel sind noch auf die dickeren Weißmetallteile ausgelegt. Damit die dünneren Ätzbleche hier anliegen habe ich diese auf der Rückseite mit einem weiteren Blechstreifen aufgedoppelt:



Dann habe ich zunächst die Seitenteile mit dem Frontstück verklebt:


Dann konnte die Ober- und Unterseite jeweils schön auf einem mit Schmirgelpapier beklebten Brettchen plan geschliffen werden, damit die Deckel spaltfrei aufgesetzt werden konnten.





Den Übergang zwischen geätzten Seitenteilen und der Front habe ich zusätzlich noch gespachtelt und verschliffen.

Soweit für heute.
Viele Grüße,
Ralf


Schmalspurganove Offline




Beiträge: 26

26.03.2024 20:21
#9 RE: V29 DEV aus Panier Bausatz, H0m Antworten

Hallo zusammen,

In kleinen Schritten geht es weiter.
Die ersten Teile des Führerhaus wurden bearbeitet, entgratet und mit den notwendigen Bohrungen versehen.
Die Fenstereinsätze werde ich vor dem Zusammenbau noch zuschneiden und einpassen.
Die Oberfläche der Gußteile ist leider zum Teil etwas porig. Da muss ich vor dem grundieren spachteln.


Viele Grüße,
Ralf


Schmalspurganove Offline




Beiträge: 26

29.03.2024 18:09
#10 RE: V29 DEV aus Panier Bausatz, H0m Antworten

Hallo zusammen,

Den heutigen Feiertag konnte ich nutzen um mit der V29 weiterzukommen.
Zunächst habe ich die restlichen Gehäusteile aus Weißmetallguß gesäubert und entgratet.
Dann habe ich die Fenstereinsätze aus dem dem Bausatz beiliegenden Kunststoffstreifen zugeschnitten und wieder für später weggepackt. Montiert werden diese erst nach der Lackierung.
Dann konnte ich das Führerhaus montieren.


Die Stoßfugen an den Ecken sowie die Poren in der Oberfläche der Gußteile habe ich mit Revell Spachtel verschlossen und alles sauber verschliffen.


Natürlich musste dann sogleich das Gehäuse probehalber aufs Fahrgestell gesetzt werden.
Ich finde Panier hat die bullige Erscheinung dieser Lok ganz gut getroffen.



Nun muss ich noch eine ganze Menge Messing Kleinteile an der Lok montieren.
Viele Grüße,
Ralf


BR 99 Offline




Beiträge: 33

30.03.2024 15:38
#11 RE: V29 DEV aus Panier Bausatz, H0m Antworten

Hallo Ralf,

diese Maschine liegt mir eigentlich schon einige Jahre "in der Nase". Panier fährt zwar momentan wieder seine Osteraktion, aber wenn ich die
Gussteile sehe, bekomme ich wieder Bauchschmerzen.
Früher waren es massenhaft Gusskanäle, die zu entfernen waren,



und dafür waren die Weissmetallteile relativ glatt, heute sind es offensichtlich jede Menge "Einschlüsse" im Weissmetall.
Dank Dir auf jeden Fall für Deinen Bericht und die Photos und weiterhin Gutes Gelingen.

viele Grüße vom Niederrhein
Detlev


Schmalspurganove Offline




Beiträge: 26

30.03.2024 18:04
#12 RE: V29 DEV aus Panier Bausatz, H0m Antworten

Hallo Detlev,
Ja ich habe auch lange überlegt ob ich mir den Bausatz anschaffen soll. Aber als Armin hier sein tolles 0m Modell vorgestellt hatte, und ich später einige Videos vom Original beim DEV gesehen hatte, wollte ich die Lok dann doch auch im Fuhrpark haben.
In 1:87 gibt es leider keine Alternative zum Panier Modell.

Viele Grüße,
Ralf


Schmalspurganove Offline




Beiträge: 26

30.03.2024 19:06
#13 RE: V29 DEV aus Panier Bausatz, H0m Antworten

Hallo Zusammen,

Das Dach hat heute Lüfter, Doppelhorn und Dachhaken erhalten.
An den Vorbauklappen habe ich die Türgriffe angebracht.


Ich verwende bei diesem Modell erstmals den Wiku Sekundenkleber von Weinert. Bin bisher sehr überzeugt davon. Klebt sehr gut, und die Konsistenz ist genau richtig so dass er schön in die Spalten fließt.

Soweit für heute.
Viele Grüße,
Ralf


Schmalspurganove Offline




Beiträge: 26

31.03.2024 15:39
#14 RE: V29 DEV aus Panier Bausatz, H0m Antworten

Hallo zusammen,

Heute haben die Vorbauten die verschiedenen Lüfter und ihre Griffstangen erhalten:



Der Abgleich mit Vorbildfotos ist hilfreich, da die Zuordnung und Ausrichtung der Kleinteile für die verschiedenen Varianten der Lok in der Bauanleitung zum Teil nicht eindeutig hervorgeht. Zum Glück gibt es von der Museumslok viele Bilder im Netz , die sie von allen Seiten zeigen.

Viele Grüße,
Ralf


gima Offline



Beiträge: 45

31.03.2024 17:58
#15 RE: V29 DEV aus Panier Bausatz, H0m Antworten

Zitat von Schmalspurganove im Beitrag #13
Ich verwende bei diesem Modell erstmals den Wiku Sekundenkleber von Weinert.


Moin,
der Kleber ist gut, aber bei Weinert leider viel zu teuer (13,70).
Wiko SUPER GLUE 15 LONG LIFE 20 Gramm kostet bei Amazon 4,21€ und bei Pollin 2,85€.

Ich bestelle immer 10 Stück, wenn ich was brauche.

Manuel


Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz