Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 45 Antworten
und wurde 3.526 mal aufgerufen
 Links
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
rofra Offline




Beiträge: 1.162

26.02.2024 20:05
#31 RE: L & B Manning Wardle von Lionheart Trains Antworten

Ich verbiege mich gerne für die ;) Ich bin in 0f von 12mm in 1:48, über 1:43,5 auf 14mm, bei 13,3mm in 1:45 gelandet, nur um die 600mm Vorbildspurweite möglichst verlustfrei zu erleben und am Ende trotzdem auf 18,75mm in 1:32 zu fahren...

Es ist halt nur eine Frage des Aufwands den man investieren möchte. Sowohl für die sauberen 0n20 (also 12,9mm für 1:48) als auch die anderen beiden Spurweiten Maßstabskombinationen kommt man ohne Eigenbauten für Gleise und Fahrzeuge nicht aus. Das Angebot ist viel zu dünn, allein weil man hier in jedem der großen Bahnländer seine eigene Spurweite hat (im Gegensatz zu z. B. O-16.5, 0e und 0n30, was alles auf H0 Gleisen laufen könnte).

Ich hatte hier die Hoffnung dass durch die Lok wieder Leben in O14 kommt aber auf den Bildern hier, sieht die Lok nicht so umbaufreudig aus.

~ from prussia with love ~

der franke, der robert


Enzian 999 Offline




Beiträge: 24

27.02.2024 13:06
#32 RE: L & B Manning Wardle von Lionheart Trains Antworten

Hallo Frank & alle anderen die an dem Thema mitlesen, mit dem Gleisselbstbau will ich eigentlich nicht anfangen, von Weichen mal ganz abgesehen. Hatte das auch mal auf dem Schirm aber wieder verworfen... Hut ab vor den jenigen das brauchbar hinbekommen!

Eigentlich hätte ich mit meiner Rio Grande eine 2. Spurweite (0n3 - 19mm) Bin aber nicht böse darum weil ich persönlich finde das die 16,5mm stimmiger sind als die orginalen 19mm - hat mehr Schmalspurkarakter...

Was ich noch loswerden wollte, habs auch nicht lassen können das Gehäuse abzunehme (wie bereits erwähnt) dabei habe ich festgestellt das die Wasserkästen unten offen sind und bei der Gelegenheit diese mit Blei gefüllt (überschüssige Buchdruck Blei Lettern) damit hat die Lok jetzt knappe 500g.

Um noch auf die Umspurung zurückzukommen: ich denke das würde einen größeren chirurgischen Eingriff bedeuten den ich mir nicht so wirklich vorstellen kann! Gerade bei Dampfloks habe ich großen Respekt in den Eingeweiden rumzufummeln (habe da keine positiven Erfahrungen aus meiner H0 Zeit)

Jetzt fehlen nur noch die passenden Personen Wagen, ich warte noch etwas ab ob die Modellbahn Union doch noch welche reinbekommt - auf Nachfrage war das Thema etwas "zäh" - ist halt leider kein Topseller denke ich mal!?!
Falls nicht muß ich halt doch direkt in GB bestellen

Gruß Martin


rofra Offline




Beiträge: 1.162

27.02.2024 18:44
#33 RE: L & B Manning Wardle von Lionheart Trains Antworten

Bei mir sind bisher auch alle Versuche beim Dampflokumbau schief gegangen... es gab aber glücklicherweise Triebwerksverkleidungen ;) Mit dem Thema Weichen fange ich jetzt nicht an, aber das einfache Gleise nageln (+ Schwellen schnitzen) ist m. E. eine sehr befriedigende Tätigkeit... aber ich kann die Abneigung nachvollziehen.

Bei Union gibts noch Peco Gehäusebausätze bei denen Vorgesehen ist, dass man 2 zu einem 4 Achser Verbinden kann, vll. ist das eine Option? => Ich hätte schon getestet, komm aber so schon mit meinen Baustellen kaum klar, gerade wenn der Arbeitspullie eng sitzt, müsste ich zwar eigentlich öfter in die Werkstatt aber jo... es ist, wie es ist.

~ from prussia with love ~

der franke, der robert


Enzian 999 Offline




Beiträge: 24

27.02.2024 20:23
#34 RE: L & B Manning Wardle von Lionheart Trains Antworten

Jaja die leidigen Baustellen... da hab ich genug davon, ich mach mir deswegen schon lange keinen Streß mehr, Modellbahnerei ist zwar ein "Wichtiges Hobby" für mich hab allerdings noch andere....
Um nochmal auf die Wagen zurückzukommen, die von Dapol würden mir schon gut gefallen und auch zu meinem "Bergbahn" Plan passen schon wegen der Abteil-Einstiege, was ich für eine Bergbahn durchaus passend finde (z.B. Schafbergbahn & Schneebergbahn in Ö)
Da ich ein absoluter Fan der Schafbergbahn bin (war da erstmals in den 70ern als ca 10 jähriger - Urlaub auf dem Bauerhof)
Ohne jetzt absolut auszuschweifen, aber in Anlehnung an die Schafbergbahn wären für mich eine Blaue & Dunkelrote MW Lok super die sich zu meiner Grünen gesellt...
Die momentan verfügbaren Farbvarianten scheiden für eine Umlackierung allerdings aus - da ich finde das die Bedruckung der Loks mit den Zierlinien sehr gelungen ist, da ist bei mir die Schmerzgrenze zu hoch um die Pistole zu befüllen....
Ich hör jetzt auf bevor`s noch blöder wird....
Gruß Martin


Enzian 999 Offline




Beiträge: 24

05.03.2024 19:01
#35 RE: L & B Manning Wardle von Lionheart Trains Antworten

Hallo Alexander, hätte eine Frage zu den Steckern der Lampe am Heck der Lok den man auf Deinem Foto gut sieht. Weißt Du ob das Standartstecker sind?
Ich bin nicht der große Elektronikfreak, daher die Frage, die wären optimal für mich, dann könnte ich meinen Lampentausch an der Lok ohne größere Eingriffe machen, ideal wären welche die schon Kabelstücke eingebaut hätten, gibt`s sowas evtl. Ich dachte ich frag mal bei Dir nach weil Du in Deinem Bericht von einem möglichen Motorentausch gesprochen hast...

Gruß Martin


lokonaut Offline



Beiträge: 179

05.03.2024 23:20
#36 RE: L & B Manning Wardle von Lionheart Trains Antworten

Zitat von Enzian 999 im Beitrag #35
Weißt Du ob das Standartstecker sind?

Hallo Martin,

nein, wissen leider nicht. Und vorab: Mit Strom habe ich so gar nichts am Hut.

Aber ich wage trotzdem mal zu behaupten: Ja, das sind Standardstecker.
Es mag etliche Steckervarianten geben, aber ich gehe davon aus, dass es "ganz normal" beschaffbare Teile sind. Würde irgendwie auch keinen Sinn machen, wenn der Hersteller da ohne Not irgendwelche Exotenteile verbauen würde.

Wenn ich die Lok das nächste mal in den Fingern habe, schau ich mir die Steckverbindung mal genauer an.

Viele Grüße aus Südhessen

Alexander


rofra Offline




Beiträge: 1.162

06.03.2024 06:06
#37 RE: L & B Manning Wardle von Lionheart Trains Antworten

Aus der Ferne erinnern die, an die kleinen 3/5v Stecker die früher mal auf Mainboards im Rechner verbaut waren und div. Teile mit Strom versorgt haben (da gab waren die auch schon in div. Größen verbaut, je nach zu versorgenen Bauteil => Floppy, Leuchten, etc).

~ from prussia with love ~

der franke, der robert


Martin Offline




Beiträge: 1.033

06.03.2024 06:53
#38 RE: L & B Manning Wardle von Lionheart Trains Antworten

Moin Alexander,

ja, es sind Standardstecker. Da hast du völlig recht.

Es müsste sich um diese JST-Stecker handeln.

https://www.amazon.de/St%C3%BCcke-Steckv...143062886&psc=1

Die verwende ich teilweise in der Stromversorgung meiner Flugmodelle.

Schickt doch bitte mal ein Detailfoto des Steckers aus der Lok.

Viele Grüße aus der Hildesheimer Börde

Martin

DelTang-Funkloks,
Wald- und Feldbahnen 0e, 16,5 mm,
Maßstab 1:45


merzbahn Offline



Beiträge: 31

06.03.2024 08:02
#39 RE: L & B Manning Wardle von Lionheart Trains Antworten

Hallo ....
danke Martin für den Link. Die Stecker machen einen guten Eindruck. Die Stecker sind mit Drahtkabeln fertig montiert.
Damit hatte ich immer ein wenig meine Probleme (Draht). Kennst Du oder ein andere mitlesende Person
solche kleinen Stecker mit Litze?
Danke & Grüße, Merc


Enzian 999 Offline




Beiträge: 24

06.03.2024 09:56
#40 RE: L & B Manning Wardle von Lionheart Trains Antworten

Danke an Euch Alle!
Da wird sich dann was finden denke ich mal, ich brauche eigentlich nur 2 Pin Stecker aber das sollte das kleinere Problem sein.
Ne andere Frage in die Runde - wie sieht es eigentlich mit der Spannung bei den micro LED`s aus? Die Lampe die ich an die Lok anbauen möchte ist von einer geschlachteten Bachmann Shay. Im schlimmsten Fall brutzelt das Ding durch nehme ich an.
Wie bereits erwähnt ist Elektronik nicht wirklich mein Ding!

Gruß Martin


Enzian 999 Offline




Beiträge: 24

06.03.2024 10:09
#41 RE: L & B Manning Wardle von Lionheart Trains Antworten

Anderes Thema: ich habe mir gestern bei Rails of Sheffield in GB einen passenden Wagen bestellt ( bei MU war das auf Nachfrage ob da nochwas reinkommt recht zäh!)

Als gut, habe im Vorfeld mal im Netz rumgeschaut und bei denen war der Wagen unterm Strich am günstigsten. Gezahlt habe ich 109 EUR inkl. Versand (Umrechnung von Pfund durch Paypal) das sollte dann 129,70 EURONEN mit der Einfuhrumsatzsteuer bedeuten (DHL wird noch ein paar EUR für die Abwicklung wollen befürchte ich)

Wenn der Wagen da ist werde ich mal Bilder einstellen

Gruß Martin


Enzian 999 Offline




Beiträge: 24

06.03.2024 10:23
#42 RE: L & B Manning Wardle von Lionheart Trains Antworten

Kleiner Nachtrag: eigentlich wollte ich gleich zwei Wagen bestellen aber dann kommt man über die magischen 150 EUR und dann fällt noch zusätzlich Zoll an !?! Das wollte ich erstmal vermeiden, ich schau jetzt mal was da kommt...

Eine "Sammelbestellung" wird da auch wenig Sinn machen falls noch weljemand von Euch mit dem Gedanken spielt sich Wagen zuzulegen. Habe sowas noch nicht gemacht, hab sowas nur in der Vergangenheit in div. Foren gelesen.

Gruß Martin


Claus60 Offline




Beiträge: 792

06.03.2024 12:32
#43 RE: L & B Manning Wardle von Lionheart Trains Antworten

Hi.
Wenn du bei Rails bestellt hast, sollte keine Einfuhrumsatzsteuer anfallen. Rails nimmt am IOSS Programm teil, wodurch Einfuhren in die EU extrem vereinfacht werden, so das der Händler kaum Arbeit damit hat und der Kunde gar nichts davon merkt. Das IOSS greift bis zu Bestellungen von 150€. Darüber hinaus muss entweder der Händler eine deutsche Steuernummer haben oder er muss die Ware ohne (in dem Fall englische) MwSt. verkaufen. In UK ist die MwSt. bei 20%. In sofern sollte der Endpreis auch dann nicht höher als der Ladenpreis sein. Hier könnte dann nur die zusätzliche Gebühr der DHL (afaik 6€) für das Auslegen des Zolls anfallen. Da ich 1 Minute vom Zollamt entfernt arbeite, habe ich mich als Selbstverzoller angemeldet. So hole ich das Paket beim Zoll ab und zahle dort die MwSt. statt es bei der Post (ist weiter weg) abzuholen und die MwSt. plus 6€ zu zahlen.

Es gibt allerdings einige Händler, die verkauften incl. MwSt und verzollen die Ware dann trotzdem nicht. Das entspricht einer 20% Preiserhöhung, wenn sie ins Ausland verkaufen. Aber Rails ist viel zu groß, um sowas zu machen.

-------------------------------------
Danke fürs lesen, Claus

(M)Ein Modellbahn- Blog


Enzian 999 Offline




Beiträge: 24

06.03.2024 18:44
#44 RE: L & B Manning Wardle von Lionheart Trains Antworten

Servus Claus, danke für den Hinweis, Du hast mir den Abend versüßt! Die gesparten 20 EUR können schon wieder anderweitig verprasst werden...
Ich hab das schon mal gelesen aber nicht wirklich verstanden, egal man muß nicht alles verstehen. Ich lass mich einfach überraschen was passiert.
Bei der Gelegenheit, hast Du Erfahrungen mit Dapol / Lionheart? Wie ticken die in punkto Ersatzteile?
Gruß Martin


Claus60 Offline




Beiträge: 792

06.03.2024 20:11
#45 RE: L & B Manning Wardle von Lionheart Trains Antworten

Hi.
Dapol ist sowas wie das englische Roco, könnte man sagen. Hornby wäre dann Märklin, in dieser Analogie. Ich habe bis jetzt noch nie Ersatzteile oder Service gebraucht. Aber das, was ich von Dapol habe ist hervorragend und hat ein Super Preis- Leistungsverhältnis.

-------------------------------------
Danke fürs lesen, Claus

(M)Ein Modellbahn- Blog


Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz