Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 19 Antworten
und wurde 2.075 mal aufgerufen
 1:45(43) - 0e, 0m, 0n30, 0n3, 0f
Seiten 1 | 2
Sauerländer Kleinbahner Offline




Beiträge: 338

14.02.2023 15:35
Rollwagen in 1:45 Antworten

Moin,

wir hatten uns gestern hier

Lüdenscheid Wehberg II (6)

über den Verlad von Normalos auf Rollwagen unterhalten. Dabei ist mir aufgefallen, dass die 1:45er-Rollwagen hier im Forum noch gar nicht vorgestellt worden sind. Da wären erstmal die Modelle von Schnellenkamp, Kalle und dry zu nennen. Alle Modelle sind sowohl für den Mainstream in der Spurweite 0e als auch für die Unverbesserlichen in der Spurweite 0m/22,2 erhältlich.

Ich möchte zunächst auf die Schnellenkamp-Modelle eingehen. Vorbild sind Rollwagen von Both & Tillmann mit 7,2 m Bühnenlänge. Das Modell ist in Mischbauweise aus Metall und Kunststoff entstanden und hat dadurch ein ordentliches Leergewicht. Die Sicherungskeile werden mit Neodyn-Magneten auf dem Rahmen des Rollwagens befestigt. Damit kann man den Verlad wunderbar darstellen - es bleibt aber auch in 1:45 ein Geduldsspiel.

Vor zwei Jahren konnte ich den ersten manuellen Umladevorgang darstellen. Meine beiden Rollwagengruben können jeweils 2 Rollwagen aufnehmen. Schauen wir uns mal die Ausgangslage an:


Die beiden Normalos links sollen auf die Rollis.


Erster Schritt: schieben der Rollwagen an die Rampe. Die Schwellen dienen dazu, ein Hochschlagen des Rollwagens während des Auffahren des Normalos zu unterbinden und so den Autsch-Faktor zu minimieren.


Zweiter Schritt: zurückziehen des zweiten Rollwagens um einige cm.Unterfüttern des ersten Rollwagen mit einer Querschwelle. Bereitlegen einer weiteren Querschwelle, auf die der zweite Rollwagen geschoben wird. Im Original hat man Keile oder Schwellen längs der Schiene verwendet; im Modell bieten sich Schwellen quer zur Schiene an. Sonst wird es zu fieselig.


Auf geht's: das Aufrollen beginnt.


Langsam werden die Normalos über die Rollis geschoben.


Nachdem der vordere Normalspurwagen seinen Platz erreicht hat, werden mit der Pinzette die Vorleger-Keile platziert.


Hält.


Bisher wurden die Wagen über die Normalspurseite bewegt. Jetzt kann die - damals noch fiktive - Schmalspurlok übernehmen. Sie zieht den rechten Rollwagen vor, so dass der linke Normalspurwagen auf dem linken Rollwagen in Position gezogen werden kann. Dieser wird dann mit Keilen gesichert.


Erst jetzt werden die Normalspurwagen entkuppelt. Der rechte beladene Rollwagen wird soweit vorgezogen, dass man die Kuppelstange zwischen den Rollwagen einhängen kann.


Hier ist die Stange in der Hilfskupplung eingehängt und nicht im Maul mit Bolzen befestigt.

Das war's. Für die letzten beiden Bilder musste ich schummeln: zum Zeitpunkt der Aufnahmen war mein Rollgrubengleis noch recht kurz, so dass diese Szenen auf dem doppelspurigen Normalspurbereich der Rollwagenanlage nachgestellt wurde.

Sonderfall: Normalos mit 7 Meter Achsstand. Da wurden die Keile nicht außen vorgesetzt, sondern innen. Dazu hat mir Wolf Groote folgendes Foto zur Verfügung gestellt:


B+V-Rollwagen mit R-Wagen in Hohenlimburg.
Sammlung Wolf Dietrich Groote


Und hier die Fälschung: B&T-Rollwagen mit R20 in Plettenbach. Passt und klappt bestens 👍🏻👍🏻

Wenn leere Rollwagen von ihrem Abstellplatz zur Grube bzw. zurück gebracht werden, dann sind sie nicht mit den langen Stangen untereinander gekuppelt, sondern i.d R mit Kuppeleisen. Genau, die Dinger von der ZT-kupplung, die sich immer auf wundersame Weise vermehren 🙄😁


Hier habe ich mal zwei Rollis über die Hilfskupplung verbunden.


Gezogen geht es Schnapp ab durch die 800er-Kurve, aber geschoben berühren sich die Rollwagen - ein No Go.


Also lassen wir mal die Warmduscher-Variante. Mit der ersten Hand plus Pinzette halten wir das Kuppeleisen im Kupplungsmaul; mit der zweiten Hand plus Pinzette hängen wir unter Weglassen wüster Flüche den Bolzen ein.


Passt. Gezogen und geschoben.


Grüße

Jörn

https://www.shapeways.com/shops/silbergraber
Fahrwerke und Drehgestelle für 0m-22,2 und 0e-16,5
Zubehör für H0e/H0m


Goose Offline




Beiträge: 447

14.02.2023 16:15
#2 RE: Rollwagen in 1:45 Antworten

Und um das ganze jetzt auch noch bewegt zu zeigen, hier ist ein Video, dass ich auf Sonnborn, dem im Bau befindlichen Straßenbahnbahnhof von Georg gedreht habe. Auch Georg setzt die Rollwagen von Schnellenkamp ein und es macht ihm unbändigen Spaß, diese zu be- und entladen und über den Bahnhof zum temporären Fiddle Yard zu fahren:

https://youtu.be/aI2rkq08PnM

Gruß
Hubert the Goose
https://www.facebook.com/westoennerkleinbahn
https://www.facebook.com/AlbulaLandwaterRailway


Sauerländer Kleinbahner Offline




Beiträge: 338

14.02.2023 19:17
#3 RE: Rollwagen in 1:45 Antworten

Na klar, die Linie 12! Ein tolles Projekt. Da muss ich mal wieder schauen, was sich da getan hat 👍🏻

https://www.shapeways.com/shops/silbergraber
Fahrwerke und Drehgestelle für 0m-22,2 und 0e-16,5
Zubehör für H0e/H0m


Sauerländer Kleinbahner Offline




Beiträge: 338

15.02.2023 08:20
#4 RE: Rollwagen in 1:45 Antworten

Gerade noch gefunden: warum man auch im Modell unbedingt unterfüttern sollte.


Das musste das Vorbild vermutlich auch erst lernen 🙄

Grüße

Jörn

https://www.shapeways.com/shops/silbergraber
Fahrwerke und Drehgestelle für 0m-22,2 und 0e-16,5
Zubehör für H0e/H0m


rofra Online




Beiträge: 1.182

15.02.2023 08:28
#5 RE: Rollwagen in 1:45 Antworten

Bzw. generell sichern. Da kommen ja auch viele Dinge zusammen (oder auch nicht wie die Bilder zeigen). Eine Befestigungsmöglichkeit am Regelespurgleis, Schutzschienen oder -Balken unter der Farbühne des Rollwagens, die Rollwagen an sich u. U. ( ich habe gerade überlegt wie ich das Problem in TTe gelöst hab) die Lok an den Rollwagen.

https://live.staticflickr.com/2853/92329...755230857_b.jpg

Bzw. hier in Beitrag #17

https://bimmelbahn-forum.de/forum/index....-1987/&pageNo=2

~ from prussia with love ~

der franke, der robert


lokonaut Offline



Beiträge: 183

15.02.2023 22:16
#6 RE: Rollwagen in 1:45 Antworten

Zitat von Sauerländer Kleinbahner im Beitrag #4


Hallo Jörn,

okay, diesen Bierbankeffekt gilt es durch die Keilerei zu vermeiden.
Kannst du bei Gelegenheit mal einen Versuch machen, wie es wäre, wenn zwei Rollwagen mechanisch starr miteinander verbunden wären? Also z.B. einen PS-Streifen mit Tesa am/im Längsträger befestigen, damit die Rollwagen (gewissermaßen in jeder Hinsicht und Richtung) fix gekuppelt sind. Gäbs da auch noch (Roll-)Bocksprünge äh Rollwagenhüpfer? Oder ist das - halbwegs gewichtige Rollwagen vorausgesetzt - dann vertikal stabil?

Viele Grüße aus Südhessen

Alexander


Railwalker Offline




Beiträge: 31

17.02.2023 17:23
#7 RE: Lüdenscheid Wehberg II Antworten

Hallo,

in den 90iger Jahren gab es beim FKSB einen 0e Freelance-Rollwagen der für den Transport von Regel- und Meterspurwagen ausgelegt war. Auch bei diesem gab es seitlich angebrachte Fixierböcke, die mit einer Pinzette hoch- und runtergeklappt wurden. Es war aber auch hier eine Fummelei, besonders immer auf der gegenüberliegenden Seite.



Die Böcke hielten den transportierten Wagen, auch bei Ruckelei oder Steigung recht gut fest.


Railwalker Offline




Beiträge: 31

18.02.2023 10:19
#8 RE: Rollwagen in 1:45 Antworten

Hallo,

den von euch angesprochenen Bierbankeffekt habe ich, bedingt durch das Eigengewicht des Rollwagens (105 gr) bisher nicht erlebt. Ein Versuch zeigt, dass knapp 350 gr nötig sind, um den Wagen anzuheben.



Auch im wahren Leben werden nicht unbedingt Schienen oder Schwellen untergelegt. Wie hier bei der Fichtelbergbahn in Cranzahl gibt es verschiedene Möglichkeiten die Wagen zu halten.



VG Günter


claude1602 Offline



Beiträge: 60

18.02.2023 10:42
#9 RE: Rollwagen in 1:45 Antworten

Hallo,

Zitat von Railwalker im Beitrag #8
Ein Versuch zeigt, dass knapp 350 gr nötig sind, um den Wagen anzuheben.


Stimmt nicht ganz: ein Teil des Gewichts stützt sich auf der Platte ab , damit sind es weniger als 350 gr.

Grüße aus Luxemburg
Claude


Sauerländer Kleinbahner Offline




Beiträge: 338

25.02.2023 19:31
#10 RE: Rollwagen in 1:45 Antworten

Moin,

der Schnellenkamp-Rollwagen hat ein meterspuriges Vorbild. Damit der Mainstream auch in den Genuss des hochwertigen Modells kommen kann, hat KS-Modellbau Austausch-Drehgestelle konstruiert:

https://www.ks-onlineshop.com/epages/828...ts/%227295/F%22

Im Juni 2021 kam dann der Kracher. KS-Modellbau brachte Freelance-Rollwagen mit einer sagenhaften Bühnenlänge von 9 m heraus:

https://www.ks-onlineshop.com/epages/828...7/Products/7380

Obwohl Freelance gibt es doch Anlehnungen an das Vorbild, verlängerte die Hohenlimburger Kleinbahn doch 1961 vier ihrer Rollwagen von Boecker & Volkenborn auf eben 9 m Bühnenlänge. Die Aufnahme der Drehgestelle ist mit denen von Schnellenkamp identisch. Die 9 m-wagen weckten natürlich die Begehrlichkeiten bei der 0m-Fraktion. Dank der beiden hessischen Schmalspurmanufakturen war der KS-Rollwagen auch für 0m zu haben.


Die Vorfeude steigt...


...und die Bastelstunde ist eröffnet.


Die Montage ist schnell erledigt. Dabei bin ich mit Ansage und Anlauf in die Falle gelaufen und habe die Drehgestellträger verkehrt herum montiert. Kalle hatte ein Einsehen und hat mir unverzüglich Ersatzbauteile zugesendet.


Schon fertig, noch nicht lackiert.


Der erste Belastungstest. Die Lenz-Güterwagen sind halt recht schwer. Die Befestigung der Normalos auf den Rollwagen erfolgt wie bei Schnellenkamp mittels magnetischer Keile.

Zum Kuppeln der Rollwagen bietet KS-Modellbau ein Set mir unterschiedlich langen Kuppelstangen.

https://www.ks-onlineshop.com/epages/828...ts/%227380/K%22

Die Längen entsprechen 2 m, 3 m und 4 m. Von Kuppelstangen kann man nicht genug haben, sie sind passen auch für die Schnellenkamp-Rollwagen. Im Gegensatz zu den Schnellenkamp-Kuppelstangen sind die KS-Kuppelstangen leider nicht ohne weiteres in die zt-Kupplung zu stecken.

Soweit mein Input zu den Rollwagen. Was jetzt noch fehlt ist eine Vorstellung der Modelle von Boecker & Volkenborn, welche dry vor einiger Zeit auf den Markt brachte. Vielleicht kann hier die 0e-Fraktion aushelfen?

Grüße

Jörn

https://www.shapeways.com/shops/silbergraber
Fahrwerke und Drehgestelle für 0m-22,2 und 0e-16,5
Zubehör für H0e/H0m


rofra Online




Beiträge: 1.182

25.02.2023 19:37
#11 RE: Rollwagen in 1:45 Antworten

Aus einem ganz anderen Ökosystem (Modell und Vorbild) gibt es für die Leute mit wenig Platz noch die kurzen sächsischen Rollwagen von Feld (https://feld-grossbahn.de/produkte/spur-...en-5-50-0e.html)

~ from prussia with love ~

der franke, der robert


Goose Offline




Beiträge: 447

25.02.2023 19:51
#12 RE: Rollwagen in 1:45 Antworten

Ob der überhaupt lieferbar ist? Vorbestellpreis bis 31.12.2018.

Gruß
Hubert the Goose
https://www.facebook.com/westoennerkleinbahn
https://www.facebook.com/AlbulaLandwaterRailway


rofra Online




Beiträge: 1.182

25.02.2023 20:02
#13 RE: Rollwagen in 1:45 Antworten

Sollte. Ich hatte zum Thema im Zuge meiner 1f Anfänge die Lieferbarkeit auch der Rollwagen angefragt und m. E. kam hier kein negatives Feedback zurück. Ich kann beim nächsten mal aber gerne nochmal nachfragen, ich stehe recht Regelmäßig im Kontakt mit der FA und muss mich eh mal wieder melden, weil es bei meiner letzten Bestellung endlich weiter gehen kann (hing an mir...).

~ from prussia with love ~

der franke, der robert


dry Offline



Beiträge: 131

25.02.2023 21:49
#14 RE: Rollwagen in 1:45 Antworten

Hallo Jörn,

Zitat
KS-Modellbau Austausch-Drehgestelle konstruiert


Ächd jetzt . . . .
https://forum.spurnull-magazin.de/thread...8695#post178695
SChliesslich habe ich negative Bewertungen dafür kassiert. Ich weiss- nicht von Dir!


Zitat von Sauerländer Kleinbahner im Beitrag #10
Im Gegensatz zu den Schnellenkamp-Kuppelstangen sind die KS-Kuppelstangen leider nicht ohne weiteres in die zt-Kupplung zu stecken.
Kannst Du das bitte präzisieren . . . .
Das verwundert mich doch.
Die überarbeitete Kupplung mit dem magnetisch verriegelten Bügel passt doch mit der ZT-Kupplung. Jedenfalls kann ich ZT Kuppeleisen in die - wie auch immer man sie nennen mag - Kupplung stecken und auch Kalles gedruckte Kuppeleisen in die originale von Martin.

Zitat
Was jetzt noch fehlt ist eine Vorstellung der Modelle von Boecker & Volkenborn,

Was wird von der Vorstellung denn erwartet?
Den Strang aus dem alten Forum über viele Seiten werden wir nicht mehr zusammen bekommen.
Verweisen kann ich vorerst mal auf's SNM-Forum
https://forum.spurnull-magazin.de/thread...68768#post68768

Grüße
dry


Sauerländer Kleinbahner Offline




Beiträge: 338

26.02.2023 08:50
#15 RE: Rollwagen in 1:45 Antworten

Guten Morgen Detlef,

gib ruhig zu, dass Du mit Kalle unter einer Decke steckst 😁 - ja, mit dem Vergleich zum gallischen Dorf hast Du damals ziemlich genau ins Schwarze getroffen. Da konnte man mein Grinsen vom Harz bis ins Sauerland hören.

Ich habe Deinen Strang aus dem alten Forum abgespeichert und würde - Dein Einverständnis vorausgesetzt - ein-zwei ausgewählte Bilder hier einstellen. Zwei dieser B&V-Rollis stehen auch noch auf meiner Beschaffungsagenda.

Grüße

Jörn

https://www.shapeways.com/shops/silbergraber
Fahrwerke und Drehgestelle für 0m-22,2 und 0e-16,5
Zubehör für H0e/H0m


Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz