Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 24 Antworten
und wurde 1.583 mal aufgerufen
 Was grade auf dem Basteltisch liegt
Seiten 1 | 2
Holger Offline




Beiträge: 192

12.05.2024 16:42
#16 RE: Dampftriebwagen a`la RLK in 0e Antworten

Hallo Frank,

Zitat von Frank Kelle im Beitrag #15
ich weiss nicht wirklich, wie ausführlich ich dies hier machen soll


ich lese solche Bauberichte gerne. Deshalb von mir: So ausführlich, wie es Dir möglich ist!

Bin gespannt, wie´s weiter geht.


Viele Grüße

Holger


Günni Offline




Beiträge: 504

12.05.2024 17:55
#17 RE: Dampftriebwagen a`la RLK in 0e Antworten

Zitat von Frank Kelle im Beitrag #15
VIelleicht eine Anregung an eine (kleine) Abmachung vom Team: wir groß sollten unsere Bilder im Forum sein?

Breiter als 1024 Pixel sollten sie nicht sein. Und das bitte auch nur, wenn kleine Details deutlich gemacht werden sollen.
Für den Alltagsgebrauch reichen 800 Pixel auf jeden Fall aus.

Übrigens: bei Hochkantbildern nimmt das Forum maximal 1024 Pixel an.

_________________________________

Günni

Je schmaler die Spur umso größer der Spaß


Geko Offline



Beiträge: 3

22.05.2024 20:45
#18 RE: Dampftriebwagen a`la RLK in 0e Antworten

Zu Armins Frage, wo die anderen geblieben sind:

Hier mal einer mit "Anna"-Fahrwerk. Ebenfalls als Bausatz im Ebay erwischt. Ralf meint allerdings, es gäbe so etwa 10 Stück.
Die Schornstein-Krempe ist ein Liliput-Ersatzteil von der S3/6.
Die Lüftungshauben sind gekappte H0-Bremszylinder.



Die Dose, die bei mir den stehenden Kessel darstellen soll, stammt aus der Zeit, als Tabletten noch nicht auf Paletten einzeln in Blisterhäubchen eingeschweißt waren. Bereits damals vom weitsichtigen Modellbauer als eventuell mal für irgendwas zu gebrauchen erkannt, hat sie schätzungsweise 40 Jahre auf weitere Verwendung gewartet. Die zweite Dose wartet noch immer.


Und weil er bei Ludwig meine ich nicht zu sehen war, noch ein Bild von Klaus´schen Gefährt mit dem Anhänger.


Meine Grüße an euch alle kommen heute aus Darmstadt
Schorsch


rofra Offline




Beiträge: 1.184

22.05.2024 21:02
#19 RE: Dampftriebwagen a`la RLK in 0e Antworten

Zitat
An die Zuschauer (DANKE für die "Daumen nach oben"!! - ist ja schon "Neuland" für mich, hier in der Art zu berichten, ich weiss nicht wirklich, wie ausführlich ich dies hier machen soll)



Ich denke mal nach Lust und Laune? Wir haben ja hier eine breite Streuung. Über ein paar Hintergründe freue ich mich immer, Bilder sagen manchmal mehr als Worte, können aber alleinstehend in die Irre führen. Wir haben hier ja innerhalb der schmalen Spuren auch Thematisch ein breites Feld inkl. solcher mehr oder weniger free lance Geschichten wie hier.
Gerade was so in Kleinstserien aufgelegt wurde finde ich immer wieder spannend, auch wenn Konstruktion, Vorbild und/oder Material nicht immer meins sind. Es steckt halt doch viel Hirnschmalz, Aufwand und ein solidarischer Ansatz hinter

(ich bin bei bei der Fahrwerkskürzung übrigens bei dir. Die Überhängede MT-Lok scheinen mir zu groß und gerade bei der gestützen Ausführung könnte das dem Gesamtbild zu Gute kommen. Ich bin aber auch kein Freund der Egger Modelle - außer der Bauzug Diesel -. Die Proportionen passen mir hier einfach nicht. Ick bin gespannt wie es hier weiter geht)

~ from prussia with love ~

der franke, der robert


Armin-Hagen Berberich Offline




Beiträge: 431

23.05.2024 17:45
#20 RE: Dampftriebwagen a`la RLK in 0e Antworten

hallo Schorsch,

eben habe ich noch einmal mit Ralf Denke telefoniert. Er versicherte mir, daß er nur fünf Triebwagen fräsen ließ. Zwei davon hat er selbst zusammen gebaut, die anderen sind als Bausätze über den Tisch gegangen. Zu einer weiteren Auflage ist es nicht gekommen, da die Konstruktion wohl Fehler hatte, er aber keine Zeit/Lust hatte die Zeichnungen zu korrigieren.
Du hast also eine richtige Rarität in Deiner Fahrzeugsammlung.

Grüße aus VAI
Armin.

Zusammenstellung von Bauberichten


Schmalspur-Fan Offline




Beiträge: 257

23.05.2024 17:56
#21 RE: Dampftriebwagen a`la RLK in 0e Antworten

Hallo,

ich habe seit Jahren ebenfalls einen dieser Egger-Bahn Triebwagen im Schrank liegen und war auch schon gedanklich dabei, diesen mal in 0e zu konstruieren. Da ich dann irgendwann mitbekommen hatte, das Ralf Denke das Modell umgesetzt hat, habe ich mich nicht weiter damit beschäftigt.

Vielleicht sollte ich doch mal noch dran gehen und vielleicht in der originalen Länge...???

Ich weis es nicht!

Viele Grüße Bernd

www.modellbauwerkstatt-halle.de


Frank Kelle Offline




Beiträge: 97

26.05.2024 19:16
#22 RE: Dampftriebwagen a`la RLK in 0e Antworten

Danke euch für die weiteren Bilder! Im Moment geht leider der Beruf etwas vor, ich komme nicht zum Bau in dem Sinne. Eine Frage: welchen Durchmesser sollte der Kessel haben? Ich suche schon durch die Restekisten für eine Grundlage, finde aber nichts zusagendes. Was hat z.B. Deine Tabellendose für einen Durchmesser @Geko ?


Geko Offline



Beiträge: 3

Gestern 20:35
#23 RE: Dampftriebwagen a`la RLK in 0e Antworten

Hallo Frank,
den Durchmesser meiner Dose kann ich jetzt (aus der Ferne von meinem Arbeitsplatz her) auch nicht sagen. Aber eigentlich ist er gefühlsmäßig etwas zu groß. Um die Dose herum müsste auch dann, wenn man noch vorbildmäßige Armaturen und Leitungen daran befestigt hat, immer noch so viel Platz verbleiben, dass einer drum herum gehen kann, wenn auch nicht unbedingt in ganz bequemer Haltung. Aber das sieht man ja nicht so genau.
Wenn es einer perfekt machen will, könnte er sich von Henke den Stehkessel des württembergischen Dwss1 Bauart Kittel besorgen, am besten mit den Anbauteilen. Das Verlegen der Leitungen ist fummelig.


Gruß
Schorsch


rofra Offline




Beiträge: 1.184

Gestern 20:55
#24 RE: Dampftriebwagen a`la RLK in 0e Antworten

Zitat
Das Verlegen der Leitungen ist fummelig.



Aber lohnend!

~ from prussia with love ~

der franke, der robert


Frank Kelle Offline




Beiträge: 97

Heute 08:18
#25 RE: Dampftriebwagen a`la RLK in 0e Antworten

Prima, danke Schorsch für das Bild! Das kann gut als Vorlage dienen! Ich habe mir schon Zeichnungen vom CidT Kittel angesehen, da sahen die Abmessungen ähnlich aus (Arbeitsweg um den Kessel herum). Handräder usw. müssten sich in den Tiefen der Bastelkiste noch finden lassen, ich hatte gestern auf die Schnelle mal ein Stück Installationsrohr da platziert, das kam schon in etwa hin.. Mal schauen - es steht ja ein langes Wochenende an..


Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz