Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 62 Antworten
und wurde 5.594 mal aufgerufen
 1:45(43) - 0e, 0m, 0n30, 0n3, 0f
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Frank Kelle Offline




Beiträge: 95

02.04.2022 11:36
#46 RE: Eine Kastendampflokomotive fast nach Plettenberger Vorbild Antworten

Mir fallen keine Superlativen ein - die Lok sieht KLASSE aus, Glückwunsch! Die ersten Bilder - umgewandelt in schwarz-weiss - könnten auch eine echte Maschine zeigen. Beneidenswert!


Klaus-Dieter Kaufmann Offline




Beiträge: 103

02.04.2022 12:40
#47 RE: Eine Kastendampflokomotive fast nach Plettenberger Vorbild Antworten

Hallo Armin,

ja, ich weis, ich wiederhole mich zum x-ten Male: Da ist Dir wieder ein wunderschönes Modell gelungen. Und ja, immer wieder erstaunlich, wieviel Details in so einem "glatten" Modell stecken. Immer wieder eine Quelle der Inspiration. Was kommt als nächstes? ;-)

Gruß
Klaus

Der frühe Vogel fängt den Wurm, aber die zweite Maus bekommt den Käse!


Günni Offline




Beiträge: 498

02.04.2022 12:44
#48 RE: Eine Kastendampflokomotive fast nach Plettenberger Vorbild Antworten

_________________________________

Günni

Je schmaler die Spur umso größer der Spaß


Carl Martin Offline




Beiträge: 206

02.04.2022 16:04
#49 RE: Eine Kastendampflokomotive fast nach Plettenberger Vorbild Antworten

Hei Armin,

eine wunderschöne Lok! Allzeit gute Fahrt und immer ein´ "Wimpelmann" im Kessel!

hG
Carl Martin


Chief Offline




Beiträge: 269

02.04.2022 16:32
#50 RE: Eine Kastendampflokomotive fast nach Plettenberger Vorbild Antworten

Moin lieber Armin,
ich habe es am einfachsten Dein schamlos geniales Werk zu würdigen.
Bis denne und PX Ludwig


GMWE Offline




Beiträge: 159

02.04.2022 17:19
#51 RE: Eine Kastendampflokomotive fast nach Plettenberger Vorbild Antworten

Hallo Armin,

die Farbtrennkanten und die Lackoberflächen sind dir tatsächlich gut gelungen
und das abgetönte Rot für das Fahrwerk kommt ebenfalls realistischer als das
RAL 3000/1/2, das sonst für solche Zwecke empfohlen wird.
Auch die drehbaren Fenstereinsätze und die Steuerung gefallen mir gut.
In Unkenntnis des Aussehens der Originallok hätte ich die Lampen am Kohlenkasten
nicht so halbschräg angebaut. Ich kann mir auch schlecht vorstellen, daß das beim
Original baugleich war. 2mm längere Lampenhalter hätten das Problem m.E gelöst.

Insgesamt eine vorzeigbare Lok, die einem (fehlenden) Industriemodell in nichts
nachsteht bzw. nachstehen würde.
Glückwunsch zum erfolgreich abgeschlossenen Projekt!

Gruß, Peter


Peter.R. Offline



Beiträge: 21

02.04.2022 18:38
#52 RE: Eine Kastendampflokomotive fast nach Plettenberger Vorbild Antworten

Hallo Armin,

hat ne Weile gedauert bis ich den Mund wieder zuklappen konnte.

Alles übrige haben meine Vorschreiber schon geäussert.

Grüße nach VAI.

Peter


Kleinbahner Online



Beiträge: 16

02.04.2022 19:49
#53 RE: Eine Kastendampflokomotive fast nach Plettenberger Vorbild Antworten

Moin. Du bist einfach ein Wahnsinniger. Es ist einfach nicht in Worte zu fassen, was du da auf die Räder stellst. Tolles Modell. Viele Grüße von der Elbe . Der Kleinbahner ( Dierk )


rofra Offline




Beiträge: 1.179

02.04.2022 19:53
#54 RE: Eine Kastendampflokomotive fast nach Plettenberger Vorbild Antworten

Vor allen Dingen ist der Kasten fast zuviel. Die Bilder vom Kessel sind ein Traum :) Bei der Farbwahl muss ich mich definitiv anschließen, danke für die Erläuterungen zum Thema!

~ from prussia with love ~

der franke, der robert


Armin-Hagen Berberich Offline




Beiträge: 430

03.04.2022 09:39
#55 RE: Eine Kastendampflokomotive fast nach Plettenberger Vorbild Antworten

liebe Schmalspurfreunde,

herzlichen Dank für das viele Lob zur kleinen Plettenbergerin. Ich glaube auch, daß es ein gutes Modell geworden ist. Insbesondere in Anbetracht der vielen unterschiedlichen Mitwirkenden beim Entstehen dieses "Bausatz".

Peter, Du hast messerscharf den Punkt aufgedeckt der mir selbst auch nicht gefällt - die schrägen Laternen unter dem schrägen Kohlekasten. Ich hatte schon längere Halter angelötet, dann zeigte sich das Problem: es konnten keine Kurvenfahrten mit angehängtem Wagen gemacht werden. Die Bremsschläuche blieben an den Laternen hängen. Es gab nur zwei Möglichkeiten, entweder auf die hinteren Laternen zu verzichten oder sie etwas schräg zu montieren. Ich entschloß mich für Funktion vor Schönheit, auch wenn es nicht optimal aussieht.

Grüße aus VAI
Armin.


Carl Martin Offline




Beiträge: 206

03.04.2022 16:15
#56 RE: Eine Kastendampflokomotive fast nach Plettenberger Vorbild Antworten

Hei Armin,

also so schräg, wirken die Laternen nicht so prall. Ich persönlich würde dann eher auf sie verzichten.
Btw.: das Problem beim Kuppeln kannten die Plettenberger auch, daher wurde da mit langen Kuppeleisen hantiert. Wohl aber eher wegen der engen Radien und weniger wegen "überstehender Kohlekästen". Auch bin ich mir gar nicht sicher, ob die Loks einen Satz von sechs Laternen hatten oder nicht eher einen Dreiersatz, der dann entsprechend umgesteckt wurde.

Aber so oder so ... schöööön! Bin fast versucht, mir eine zweite Plettenbergerin zu besorgen und mir den Kohlekasten drucken zu lassen.

m2c
Carl Martin


Chief Offline




Beiträge: 269

03.04.2022 16:47
#57 RE: Eine Kastendampflokomotive fast nach Plettenberger Vorbild Antworten

Moin Armin,
ich habe mir grade noch mal die Bilder der fertigen Lok angeschaut, das kann man gern öfter machen, und die fein aufgeschichteten Eisenbahner machen mich richtig an und es erinnert mich daran, dass ich als Kind öfter welche mit dem Bollerwagen geholt habe.
Bis denne und PX Ludwig


Carl Martin Offline




Beiträge: 206

03.04.2022 17:25
#58 RE: Eine Kastendampflokomotive fast nach Plettenberger Vorbild Antworten

Hei,

ok, Laternen gab´s wohl reichlich ... aber mir ist noch was anderes aufgefallen: die Fenster waren "zweiteilig". Und die "Schutzgitter" für´s "Rumwerfen mit Briketts" fehlen auch.

;)

hG
Carl Martin


Armin-Hagen Berberich Offline




Beiträge: 430

03.04.2022 18:26
#59 RE: Eine Kastendampflokomotive fast nach Plettenberger Vorbild Antworten

.... mmh... Carl Martin,

ich weiß jetzt nicht genau was Du mit zweiteilgen Fenstern meinst. Es gab zwar andere Plettenberger Lokomoitiven, die in der Mitte der Fenster Sprosse hatten, die Nr.5.2 hatte nachweislich der bekannten Fotos keine derart geteilte Fenster.

Was die Fenstergitter betrifft, die habe ich so gestaltet, wie sie auf dem Werksfoto in meinem Bericht 2 sehr gut zu erkennen sind. Auch auf anderen Fotos kann man erkennen, daß das Fenster über dem inneren Kohlekasten in der unteren Hälfte Gitterstäbe hatte. Das hintere Mittelfenster hatte über die gesamte Höhe Gitter. Die Gitterstäbe waren innen angebracht, es gab auch andere Lokomotiven, die außen mit Gitterstäben bestückt waren.

Beim Modell habe ich an den betroffenen Fenstern die Gitterstäbe durch einritzen in die Scheibchen dargestellt. Dies ist auf den Fotos im Bericht 8 zu sehen.

Grüße aus VAI
Armin.


Sauerländer Kleinbahner Offline




Beiträge: 338

03.04.2022 18:35
#60 RE: Eine Kastendampflokomotive fast nach Plettenberger Vorbild Antworten

Auf vielen Fotos sind die Lokomotiven ohne Laternen unterwegs - also Mit zur Lücke 😉

Grüße

Jörn


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz