Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 47 Antworten
und wurde 2.612 mal aufgerufen
 Baumaterialien - Anwendung, Quellen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
rofra Online




Beiträge: 1.182

20.07.2022 19:19
#31 RE: Dampflok 699.01 Antworten

Mhh, wenn du eh auf die Jagd gehen musst, hast du mal bei den Britten geschaut? Da fallen mir immer wieder brauchbare Fahrwerke auf. In dem Fall beim youtuben ein passendes hier für (nur als Bsp., weil mir die 86 doch etwas zu klein zu sein scheint)

https://www.modellbahnunion.com/Spur-H0-...-35-176&p=11012

~ from prussia with love ~

der franke, der robert


Claus60 Offline




Beiträge: 811

21.07.2022 08:37
#32 RE: Dampflok 699.01 Antworten

Hi.
Die 8k ist vom Original- Konstrukteur ja sowieso vorgesehen, wenn auch die von Hornby. Das Problem ist nur, gebraucht bekommt man sie nur von Privat und aus UK. Und das ist, anders als beim Kauf vom Händler leider seit dem Brexit extrem teuer geworden. Versandkosten von 50€ und mehr sind leider keine Seltenheit. Außerdem widerstrebt es mir, eine fabrikneue Lok zu schlachten. 200€ für ein H0 "Spender- Fahrwerk" ist mir definitiv zu viel. Deswegen suche ich nach einer Alternative für unter 50€. Die alten Piko DDR Loks bekommt man immer für 50€ oder weniger, wenn man ein paar Tage Zeit hat. Aber auch ein alte Fleischmann 55 käme in Frage (bekommt man durchaus auch für unter 50€), wobei sich da das Problem mit dem Antrieb im Tender stellt. Vor allem, da man ja problemlos Loks mit Gehäuseschäden nehmen kann. Da ich eigentlich mehr als genug Loks habe, ist es mir auch nicht all zu eilig und wichtig. Aber mich reizt so ein HF dann doch irgendwie. Vielleicht verwurste ich dafür auch irgendwie meine Roco 93.5. Die hat auch 4 Treibachsen. Obwohl es für die 93 eigentlich schon eine andere Idee gibt, die aber längst noch nicht so weit wie die HF 160D hier ist.

-------------------------------------
Danke fürs lesen, Claus

(M)Ein Modellbahn- Blog


rofra Online




Beiträge: 1.182

21.07.2022 16:24
#33 RE: Dampflok 699.01 Antworten

Zitat
Außerdem widerstrebt es mir, eine fabrikneue Lok zu schlachten.



Darum, 200€ auf den Tisch zu hauen, ging es hier nicht. Wenn man die Teile hier nicht gebraucht bekommt und bei soviel Versand hat, erübrigt sich der Gedanke. Ich kam nur drauf, weil ich selbst mal mit dem BR Class 08 Fahrwerk geliebäugelt hab und einige Shops auf der Insel recht anspr. Angebote zu haben scheinen. Im Gegensatz zu den kontinentaleuropäischen Herstellern, bekommt man im Inselimperium wenigstens noch halbwegs erschwingliche analoge Fahrzeuge...

Witzig ist, dass der Konstrukteur hier den selben Gedanken hatte. Ich kam mehr drauf, weil eine Reihe britischer Modelle hier offensichtlich auf dem gleichen Fahrwerk beruhen und hab das verlinkt, welches bei meiner ersten Anlaufstelle für UK Kram (Peco Gleise), zu finden war.

Das doofe am Vorbild, ist der große Abstand zwischen 3. und 4. Kuppelachse, was ein stimmiges Fahrwerk entspr. größer macht bzw. schwierig finden lässt... Trotzdem spannendes Projekt, was ihr da habt.

~ from prussia with love ~

der franke, der robert


Claus60 Offline




Beiträge: 811

21.07.2022 17:03
#34 RE: Dampflok 699.01 Antworten

Hi.
Was man vielleicht an DE Modellen auch noch für eine Freelance HF 160D verwursten könnte, ist die BR 41. Da sind dann die Räder ein gutes Stück größer und somit das Fahrwerk entsprechend länger. Die BR 41 hat so ziemlich jeder Hersteller im Programm. Bei Fleischmann und Roco hat man auf jeden Fall das Problem mit dem Antrieb im Tender. Relativ günstig bekommt man natürlich die Piko- DDR Variante aber auch die Märklin Hamo 41 ist zu noch halbwegs vertretbaren Preisen zu bekommen. Wobei ich zu der Märklin Lok überhaupt nichts sagen kann. Hamo = 2 L Gleichstrom, aber das ist dann auch schon alles, was ich weiß. Die Piko 41 hatte ich mal, ist ebenfalls damals beim Einbruch gestohlen worden. Von den großen Schlepptenderloks habe ich überhaupt nur noch eine einzige Lok vorrätig, die Roco 01 150 in der Epoche 5 Museumslok- Version. Die passt natürlich überhaupt nicht und sie hätte Roco- Typisch auch das Problem mit dem Tender- Antrieb.

Ein wirklich passendes Fahrwerk mit der versetzten 4. Achse gibt es bestimmt nicht. Und den enormen Aufwand, eine Achse zu versetzen, werde ich mir garantiert nicht antun. Würde auch mit Sicherheit meine Fähigkeiten massiv übersteigen.

Vielleicht sollte man lieber eine HF 150C nachbauen. Dafür dürfte sich erheblich leichter ein halbwegs passendes Fahrwerk finden lassen.

-------------------------------------
Danke fürs lesen, Claus

(M)Ein Modellbahn- Blog


Schmalspur-Fan Offline




Beiträge: 257

21.07.2022 17:50
#35 RE: Dampflok 699.01 Antworten



Das Fahrwerk wäre ganz schick...

Viele Grüße Bernd

www.modellbauwerkstatt-halle.de

Angefügte Bilder:
IMG_20210916_145248_resized_20210916_025914213.jpg  

rofra Online




Beiträge: 1.182

21.07.2022 17:59
#36 RE: Dampflok 699.01 Antworten

Zitat
Ein wirklich passendes Fahrwerk mit der versetzten 4. Achse gibt es bestimmt nicht. Und den enormen Aufwand, eine Achse zu versetzen, werde ich mir garantiert nicht antun. Würde auch mit Sicherheit meine Fähigkeiten massiv übersteigen.



Das ist es halt, die Kosten - Nutzen Rechnung scheint mir etwas daneben. Gleichzeitig braucht man aber m. E. einen halbwegs stimmigen Gesamtachsstand, was dann m. E. wiederum heißt, einen E-Kuppler draus zu machen oder halt Radstände durch z. B. größere Raddurchmesser etwas nach oben zu bekommen (was u. U. andere Probleme macht). Hier eine stimmige Maschine zu zimmern, bleibt m. E. eine Herausforderung.

/edit: Das ist unfair, Bernd :D

~ from prussia with love ~

der franke, der robert


Schmalspur-Fan Offline




Beiträge: 257

01.09.2022 13:24
#37 RE: Dampflok 699.01 Antworten

Ich habe mir die Teile mal in Resin drucken lassen. Da ist ganz schön viel Nacharbeit nötig...
Die Datei so einfach rüber zu nehmen scheint wohl nicht zu funktionieren.

Ich bin mir nicht sicher, ob ich mir das jemals antun werde. Die Teile werden wohl erst mal im Schrank verschwinden. Oder wenn es jemand von euch haben möchte, gebe ich es auch gern ab.

Viele Grüße Bernd

www.modellbauwerkstatt-halle.de


Claus60 Offline




Beiträge: 811

30.09.2022 11:15
#38 RE: Dampflok 699.01 Antworten

Hi.
ich habe gerade ein Piko BR 86 Fahrwerk günstig auf eBay "geschossen". Wenn es dann da ist, schaue ich mal, ob man daraus eine Freelance HF 160 basteln kann. Bis dahin sollte mein neuer Drucker auch angekommen sein.

-------------------------------------
Danke fürs lesen, Claus

(M)Ein Modellbahn- Blog


Claus60 Offline




Beiträge: 811

15.10.2022 13:16
#39 RE: Dampflok 699.01 Antworten

Hi.
Ich habe die STL Dateien für den Kessel der 699.01 so modifiziert, das man problemlos das Fahrwerk der (DDR-) Piko BR 86 darunter bauen kann. Der Testdruck ist gerade beim härten. ich habe aber vorab schon mal probiert, ob es so passt. Es passt jetzt, sowohl mechanisch und auch optisch, und das sogar ziemlich gut. Die Piko 86'er eignet sich sehr gut als Fahrwerksspender, so lange man über die nach hinten versetzte 4. Achse beim Vorbild hinweg sehen kann.

Ich werde aber die beiden Kessel- Hälften noch zu einem Teil zusammenfügen, um die doch störende Trennlinie zwischen den beiden Kessel- Hälften zu beseitigen. Auch der Schornstein sieht komisch aus, so in zwei Teile gespalten. Obendrein ist es am Stück gedruckt auch noch stabiler. Nur Drucken ohne Supports wird dann nicht mehr möglich sein, weswegen der Kessel bestimmt mal halbiert wurde. Der Kessel ist extrem massiv und verbraucht viel Harz. Deswegen sollte ich (hoffentlich) nicht zu viele Fehlversuche produzieren.

Bearbeitet habe ich die STL übrigens mit dem kostenlosen Microsoft 3D Builder, der mal zu Windows gehörte, inzwischen aber separat im App Store geladen und installiert werden muss. Das Programm zickt überhaupt nicht rum, wenn die STL nicht "waterproof" sind. Es kann die gröbsten Fehler automatisch reparieren und kommt mit den derart behandelten STL super klar. In OpenSCAD lassen sich die meisten STL nicht wirklich weiter verarbeiten, da es immer beim Rendern zu Problemen kommt, wenn das STL nicht 100% dem entspricht, was sich OpenSCAD so vorstellt. Das Hantieren mit Grundkörpern ist allerdings in OpenSCAD viel genauer, weswegen ich ein wenig erstaunt war, das der erste Versuch in 3D Builder gleich geklappt hat. Falls Interesse besteht werde ich die modifizierten Dateien gerne zum Download bereitstellen, wenn sie so weit sind. Aktuell betreibe ich den Fahrzeugbau aber nur halbherzig, weil ich an der Anlage herum werkele... Das Ganze kann also dauern.

-------------------------------------
Danke fürs lesen, Claus

(M)Ein Modellbahn- Blog


Claus60 Offline




Beiträge: 811

15.10.2022 13:22
#40 RE: Dampflok 699.01 Antworten

Ach, noch was. meine BR 86 hat keinen Motor, hab ja nur das eigentliche Fahrwerk bekommen. Deswegen wüsste ich gerne, was für ein Ritzel/Schnecke Verwendung findet. Modul, Zähnezahl,... Was man halt so wissen müsste, um einen neuen Motor einbauen zu können.

-------------------------------------
Danke fürs lesen, Claus

(M)Ein Modellbahn- Blog


Frank-Martin Offline




Beiträge: 211

15.10.2022 14:38
#41 RE: Dampflok 699.01 Antworten

Hallo Claus,

für einen ähnlichen Um-/Neubau habe ich vor ein paar Wochen eine PIKO BR55 für "Kleines Geld" erstanden ...
Da muss ich aber erst mal schau'n, ob und wenn ja wie sie mit dem vorhandenen Original-Motor von 1982 läuft.


Grüße aus Leese

Frank-Martin


Claus60 Offline




Beiträge: 811

15.10.2022 15:34
#42 RE: Dampflok 699.01 Antworten

Hi.
Auch wenn es beides D- Kuppler sind, passt die BR 86 besser zur 699.01 als die BR 55. Deswegen habe ich eine BR 86 und keine BR 55 erstanden. Die BR 55 wird häufiger und günstiger angeboten als die BR 86. Deswegen habe ich sofort zugeschlagen, als ich nur das Fahrwerk der BR 86 für ganz kleines Geld erstehen konnte. Das Getriebe der BR 55 ist anders als das der BR 86, sollte aber wenigstens dasselbe Modul nutzen. Ich würde gefühlsmäßig auf Modul 0.4 tippen. es könnte aber auch 0.5 sein.

Den alten Motor hätte ich sowieso raus geworfen und einen "echten" Faulhaber 1614 (3€ das Stück aus einem verramschten Restposten), von denen ich hier noch einige herum liegen habe, eingeklebt. Das meine Faulhaber- Motoren nur für 6 Volt ausgelegt sind, stört mich überhaupt nicht, da ich die Lok sowieso mit RC und Akku, also mit 3,7 Volt betreibe. Aber die Schnecke hätte ich, sofern möglich, weiter verwendet. So muss ich mich nach einem Ersatztyp umsehen oder eine passende Schnecke selber drucken. Eine OpenSCAD Bibliothek um normgerechte Zahnräder, Zahnstangen, Ritzel und Schnecken zu konstruieren habe ich und das Anycubic ABS-Like + Harz könnte sogar robust genug dafür sein.

-------------------------------------
Danke fürs lesen, Claus

(M)Ein Modellbahn- Blog


Claus60 Offline




Beiträge: 811

17.10.2022 18:57
#43 RE: Dampflok 699.01 Antworten

Hi.
Ich habe mal den Kessel als ein Teil gedruckt. Der Druck ist bisher noch nicht gehärtet oder sonst wie nachgearbeitet worden.



Ich denke, da muss doch etwas vom Ballast- Gewicht der BR 86 weg geflext werden, um das Fahrwerk noch weiter nach Vorne zu bekommen. Sieht mir immer noch zu weit nach hinten verschoben aus. Mehr vom Druckteil wegnehmen, geht nicht, also muss ich ans Metall ran, leider. Aber generell macht sich das BR 86 Fahrwerk gar nicht so schlecht unter der HF 160, finde ich.



Hier kann man den Faulhaber- Motor sehen, den ich einbauen werde.



Das Führerhaus habe ich noch nicht gedruckt. Deswegen das viel zu Kleine der "Paluma" da hin gestellt, nur um einen allersten Eindruck zu bekommen.

-------------------------------------
Danke fürs lesen, Claus

(M)Ein Modellbahn- Blog


schmalspurloethi Offline



Beiträge: 155

17.10.2022 22:17
#44 RE: Dampflok 699.01 Antworten

Hallo Claus,
das Material, aus welchem das Ballastgewicht der Piko - 86 hergestellt wurde, ist es ganz ekelhaftes Zeug. Zumindest ist das bei meinen alten DDR - Modellen so. Das ist dermäßen zäh. In anderen Piko - Loks wurde das auch verwendet. Ich habe an solchen Teilen manches Sägeblatt verschlissen.
Gruß Henning


mustermann Offline




Beiträge: 51

17.10.2022 22:23
#45 RE: Dampflok 699.01 Antworten

Hallo zusammen, bei dem Material hilft auseinander bauen und dann die Flex nehmen …

Freundlich grüßt
Michael


Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz