Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 74 Antworten
und wurde 6.301 mal aufgerufen
 1:87 - H0e, H0m, H0f
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
teetrix Offline




Beiträge: 201

05.01.2023 15:16
#31 RE: Dunaverty wharf - ein neuer Start in 009 Antworten

Hallo Hannah,
kein Grund sich zu schämen... Vom praktischen Standpunkt aus gesehen hast Du ja durchaus recht.
ABER... "Eine Modellbahnanlage kann in jeder Form und Größe gebaut werden" hat mal einer der britischen Modellbahn-Gurus gesagt, und unsere Freunde auf den "Feuchtinseln" nehmen das gar zu gerne wörtlich. Selbst Anlagen im Aktenordner ("Boxfile-layouts") sind durchaus üblich, man kann sie sogar als Bausatz kaufen:

https://scalescenes.com/product/ly02-can...boxfile-layout/

Auf die Idee mit dem Bügelbrett hat mich Tom Daubens "Dunbracken" gebracht, er hat damit übrigens die "Rainier-Hendricksen-Trophy" bei der renommierten britischen Schmalspur-Ausstellung Expo NG gewonnen.

https://hlrco.wordpress.com/dunbracken/

https://www.flickr.com/photos/16967289@N...370900652/page1

Allerdings soll meine Anlage kein direkter Nachbau werden. Daher die Fischfabrik und die Ansiedlung in der eher lieblichen, grasbewachsenen Landschaft von Kintyre:

https://www.youtube.com/watch?v=ZoXS1pCHzHk

Viele Grüße
Michael


teetrix Offline




Beiträge: 201

05.01.2023 16:00
#32 RE: Dunaverty wharf - ein neuer Start in 009 Antworten

An der Anlage ist es auch weitergegangen. Der Gleisabstand ist jetzt etwas größer und die Bahnhofsgleise ca. 5 cm länger. Die Fähre (oder das Fischerboot) hat als Platzhalter auch schon mal einen Besuch abgestattet:



Nebenbei klebe ich noch ein paar Dundas-Bausätze zusammen. Wie ich da die millimeterbreiten Metallteile farblich absetze, weiß ich noch nicht. Edding?

Viele Grüße
Michael


Martin Offline




Beiträge: 987

05.01.2023 16:03
#33 RE: Dunaverty wharf - ein neuer Start in 009 Antworten

Moin Michael,

mit wasserfesten Edding-Stiften habe ich bisher immer gute Erfahrungen gemacht wenn es galt auch kleinste Anbauteile hervorzuheben.

Welcher Schiffsbausatz kommt zum Einsatz ?

Viele Grüße aus der Hildesheimer Börde

Martin

DelTang-Funkloks,
Wald- und Feldbahnen 0e, 16,5 mm,
Maßstab 1:45


teetrix Offline




Beiträge: 201

05.01.2023 16:06
#34 RE: Dunaverty wharf - ein neuer Start in 009 Antworten

Das "swift boat" von Revell. Ohne die 12,7mm Maschinengewehre natürlich:

https://www.haertle.de/Plastikmodellbau/...oRoCvUsQAvD_BwE

Viele Grüße
Michael


Martin Offline




Beiträge: 987

05.01.2023 16:24
#35 RE: Dunaverty wharf - ein neuer Start in 009 Antworten

Hallo Michael,

das ist ein sehr bekannter Bausatz von Revell, der schon sehr lange im Programm ist.

Ich habe das Boot vor Jahren mal R/C-gesteuert für den Modellteich gebaut.

Viele Grüße aus der Hildesheimer Börde

Martin

DelTang-Funkloks,
Wald- und Feldbahnen 0e, 16,5 mm,
Maßstab 1:45


0e-Fahrzeuge ( gelöscht )
Beiträge:

06.01.2023 09:49
#36 RE: Dunaverty wharf - ein neuer Start in 009 Antworten

Zitat von teetrix im Beitrag #31
unsere Freunde auf den "Feuchtinseln" nehmen das gar zu gerne wörtlich


Moin Michael,

"Die spinnen - die Briten" wie Obelix kommentiert. Aber sie spinnen auf eine höchst liebenswerte Weise.

Father Brown und Inspector Barnaby gehören zu meinen Lieblings-Serien, ich koche oft nach englischen Rezepten und war lange Jahre stolze Besitzerin eines 70er MINI-VAN, Rechtslenker mit Schiebefenstern rundum und eigenhändig restauriert. Nach Abnahme durch den Baurat erhielt er sogar drei Jahre Neuwagen-TÜV.

Somit begeistert mich dein "Bügelbrett-Layout" und ich freue mich auf deine weiteren Berichte.

Meinen Einstieg in 0-gauge mit einem LENZ-Startset bereue ich noch Heute; leider wurde mir hattons-uk zu spät bekannt. Englische Modelle sind sehr schön und, vor Allem, bezahlbar.

Ich denke mit meinen 0e-Aktivitäten sehr nahe am "spirit" inselbewohnender Modellbauer zu sein.

Viel Spaß und Erfolg mit Dunaverty wharf und freundlicher Gruß

Hannah


teetrix Offline




Beiträge: 201

11.01.2023 17:04
#37 RE: Dunaverty wharf - ein neuer Start in 009 Antworten

Linda ist angekommen... Für Brexit-Verhältnisse sogar ziemlich schnell:



Hunslet Linda by Michael Carl, auf Flickr

Issenichsüüüß?

Michael


rofra Online




Beiträge: 1.132

11.01.2023 17:08
#38 RE: Dunaverty wharf - ein neuer Start in 009 Antworten

Was mich ja bei den brittischen Modellen immer wieder beeindruckt ist die Führerstandseinrichtung. Hat der Tender Stromabnehmer?

~ from prussia with love ~

der franke, der robert


Martin Offline




Beiträge: 987

11.01.2023 17:16
#39 RE: Dunaverty wharf - ein neuer Start in 009 Antworten

Moin Michael,

auch die roten Zierlinien sehen phantastisch aus und sind hervorragend gelungen.

Eine schöne Lok, ich gratuliere dir !

Viele Grüße aus der Hildesheimer Börde

Martin

DelTang-Funkloks,
Wald- und Feldbahnen 0e, 16,5 mm,
Maßstab 1:45


teetrix Offline




Beiträge: 201

11.01.2023 19:25
#40 RE: Dunaverty wharf - ein neuer Start in 009 Antworten

Stromabnahme mit allen Rädern. Sie läuft sehr gut und ziemlich geschmeidig. Die Lok ist generell sehr sauber bedruckt, geätzte Namens- und Herstellerschilder sowie eine Kupplung mit Bügel liegen bei. Eine Next 18 Schnittstelle ist vorhanden. In der Feuerbüchse sind je eine gelbe und rote Leuchtdiode verbaut, die analog gleichmäßig leuchten, digital aber auch zum Flackern gebracht werden können. In der Bedienungsanleitung sind dafür sogar die CV's angegeben.

Viele Grüße und danke für die Glückwünsche!
Michael


Günni Offline




Beiträge: 434

11.01.2023 21:57
#41 RE: Dunaverty wharf - ein neuer Start in 009 Antworten

Ich hab's eigentlich nicht so mit Satteltankmaschinen aber dieses Lökchen ist, sowohl im Original als auch in diesem Modell, einfach absolut niedlich.

_________________________________

Günni

Je schmaler die Spur umso größer der Spaß


teetrix Offline




Beiträge: 201

12.01.2023 17:35
#42 RE: Dunaverty wharf - ein neuer Start in 009 Antworten

Im Moment lackiere ich gerade die Wagen mit der Spraydose. Sorgfältiges Abkleben ist die halbe Miete, also wurde jede Kante und jede Bretterfuge mit einer stumpfen Nadel angedrückt:



Masking by Michael Carl, auf Flickr

Nach dem kompletten Abkleben der oberen Hälfte wurde lackiert:



Masking2 by Michael Carl, auf Flickr

Die Kante ist perfekt geworden, aber das gewählte Chromoxidgrün stellte sich 1. als hochglänzend (statt seidenmatt) und 2. als zu dunkel heraus. Zumindest kann ich schwarze Schrift darauf vergessen. Ich werde mal eine Nacht darüber schlafen...

Viele Grüße
Michael


Günni Offline




Beiträge: 434

12.01.2023 18:22
#43 RE: Dunaverty wharf - ein neuer Start in 009 Antworten

Und wie wär's mit British Rail Green? Ist allerdings ein bisschen kaltes ganz leicht bläuliches Grün, nicht jedermanns Sache.

_________________________________

Günni

Je schmaler die Spur umso größer der Spaß


Chief Offline




Beiträge: 256

12.01.2023 18:24
#44 RE: Dunaverty wharf - ein neuer Start in 009 Antworten

Moin Michael,
ist halt corporate design und sieht bei perfekter Beleuchtung bestimmt gut aus.

Bis denne und PX Ludwig

Was dampft, das raucht auch.


rofra Online




Beiträge: 1.132

12.01.2023 18:32
#45 RE: Dunaverty wharf - ein neuer Start in 009 Antworten

Wie willst du die machen? Kommt eine gelbe oder weiße Umrandung in frage?

~ from prussia with love ~

der franke, der robert


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz