Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 74 Antworten
und wurde 6.391 mal aufgerufen
 1:87 - H0e, H0m, H0f
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
rofra Offline




Beiträge: 1.162

25.12.2022 07:53
#16 RE: Dunaverty wharf - ein neuer Start in 009 Antworten

Spannend. Selbst wenn man keine kleine Fähre draus macht, dürfte der Bausatz des Schnellboots (?) ein stimmiger Anblick im Hafen sein und es wird gern vergessen, wie lange nach dem Kriegen ehem. Militärfahrzeuge für alle möglichen Belange eingesetzt wurden. Wobei ich die Idee mit einer kleinen Fähre / Postboots für das versorgen der umliegenden Inseln auch aus betrieblicher Sicht sinn macht

Mir fiel aber auch gerade bei Beitrag #14 auf, wie wenig über Schottland weiß. Die Waliser Schmalspurbahnen und die großen Englischen Bahngesellschaften kennt man ja zumindest, wenn man ab und zu mal auf die Inseln schaut aber Schottland ist für mich absolutes Neuland (Wales und Schottland standen noch auf der "musst du mal hin Liste").

~ from prussia with love ~

der franke, der robert


teetrix Offline




Beiträge: 201

25.12.2022 12:32
#17 RE: Dunaverty wharf - ein neuer Start in 009 Antworten

Soderle, am Dienstag kann ich das erste Päckchen von den Inseln abholen, wahrscheinlich die Wagenbausätze von Dundas Models. Bernard Taylor aus dem englischen Forum hat mir folgenden Umbau vorgeschlagen, Basis sind ein Vier- und ein Zweiachser der Vale of Rheidol Railway:



Weihnachtliche Grüße
Michael


Günni Offline




Beiträge: 475

25.12.2022 15:15
#18 RE: Dunaverty wharf - ein neuer Start in 009 Antworten

Das Swift Boat ist macht sich sicher gut als Fähre. Vielleicht das Dach des Ruderhauses ein bisschen verbreitern und verlängern, ähnlich wie hier:
https://www.alamy.de/stockfoto-kleine-passagier-fahre-uber-den-golf-von-morbihan-aus-port-blanc-auf-der-ile-aux-moines-bretagne-frankreich-europa-20396922.html?imageid=BD07DEF9-50C9-4BA0-A4DB-FB0D6D46C8D4&p=149660&pn=1&searchId=4d9c3e2309cd10c17bf24d20b0bb7919&searchtype=0.
Das würde noch meht entmilitarisieren.

_________________________________

Günni

Je schmaler die Spur umso größer der Spaß


Lines Offline



Beiträge: 21

25.12.2022 18:09
#19 RE: Dunaverty wharf - ein neuer Start in 009 Antworten

Moin Michael,

das hab ich mal aus dem Ding gebaut nur mal so als Anregung:





Gruß Dieter

Ich baue oder habe gebaut in H0, H0e, 0n30, 1:13, jetzt nur noch H0 digital.


teetrix Offline




Beiträge: 201

25.12.2022 21:29
#20 RE: Dunaverty wharf - ein neuer Start in 009 Antworten
Wenn Sie hier auf Links zu eBay klicken und einen Kauf tätigen, kann dies dazu führen, dass diese Website eine Provision erhält.

Erstmal danke für alle Antworten und Reaktionen! Ich hab mich gerade frisch verliebt:

Werbung: https://www.ebay.de/itm/285084566528?mke...pCl3RJhYhAAAAAA

Für dieses Layout eher nicht geeignet, da würde hinter die Lok nur noch ein einziger Wagen passen, aber... hach...muß ich haben! Und meine Freundin hat den Fehler gemacht, sie "süß" zu finden, und damit den Kauf quasi befürwortet...

Viele Grüße
Michael


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft

Günni Offline




Beiträge: 475

26.12.2022 00:21
#21 RE: Dunaverty wharf - ein neuer Start in 009 Antworten

Ja, die Linda ist knuddelig. Ich hab sie ein paarmal im Original gesehen und war jedesmal fasziniert, welch lange Züge das kleine Ding wegzerrt.
OK, ist ja auch 'ne Quarry Hunslet und hat im früheren Leben schwere Schieferzüge geschleppt.

_________________________________

Günni

Je schmaler die Spur umso größer der Spaß


rofra Offline




Beiträge: 1.162

26.12.2022 07:27
#22 RE: Dunaverty wharf - ein neuer Start in 009 Antworten

Das ist das fiese an dem oo9 Kram, da kam in den letzten Jahren nochmal viel Material mit einem interessanten Preis-Leistungsverhältnis (zumindest aus der ferne, wie gesagt noch bleibe ich Standhaft). Wobei mich gerade die Gleislängen der Anlage etwas überraschen... auf den ersten Blick sah der - vermutlich kritische Teil - mit dem Umfahrgleis länger aus. Auf der Haben-Seite kann man hier sicherlich trotzdem einiges zusammenrangieren, auch wenn es den Zeitplan auf Seite 1 dann torpedieren würde.

Das ist der Vorteil bei meinen Projekten, da ist alles so klein, dass bestenfalls nur ein Zugpaar alle 2 Tage fährt, der Rest nach bedarf, da hat man Zeit zum spielen :D

~ from prussia with love ~

der franke, der robert


teetrix Offline




Beiträge: 201

26.12.2022 19:36
#23 RE: Dunaverty wharf - ein neuer Start in 009 Antworten

Ein Zugpaar in zwei Tagen gibt natürlich einen sehr relaxten Austellungsbetrieb, sogar über's Wochenende :-)
Heute war mein Lieblingseisenbahnenkel zu Besuch, und wir haben den Fahrplan erfolgreich durchgetestet. Er war mit seinen sechs Jahren mit Feuereifer Lokomotivführer und hatte einen Riesenspaß, nur mit dem Langsamfahren haperte es noch etwas.
Übrigens wird es bei mir keine "Fremo-Uhr" geben. Der Bahnhofsfahrplan ist als Sequenz gedacht, die abgearbeitet wird wie ein Bühnenstück. Ob ein Vorgang mehr oder weniger Zeit benötigt, ist also egal.
Die Gleislängen sind wirklich ziemlich kurz, Drei lange Eggerbahn-Zweiachser und eine dreiachsige Roco-Tenderlok sind schon nicht mehr grenzzeichenfrei.Ich überlege, ob ich die Gleise nicht verlängere und die "Zugkassetten" über das Bügelbrett hinausragen lasse. Da ist ja immer noch der Korb, der im Normalbetrieb" das Bügeleisen halten würde... Aber das entscheide ich morgen, wenn ich das Päckchen aus Engeland ausgepackt und habe und die Länge der Personenwagen feststeht.

Viele Grüße und ein schönes "Restfest"!
Michael


teetrix Offline




Beiträge: 201

31.12.2022 18:07
#24 RE: Dunaverty wharf - ein neuer Start in 009 Antworten

Die ersten Sägeschnitte an den Vale of Rheidol-Wagen sind getan... Sieht schon recht stimmig aus!



VoRkitbash by Michael Carl, auf Flickr

Guten Rutsch und ein gesundes Neues!
Michael


teetrix Offline




Beiträge: 201

03.01.2023 13:01
#25 RE: Dunaverty wharf - ein neuer Start in 009 Antworten

Die Dundas-Bausätze sind da, die ersten Schnitte sind gemacht:



VoRkitbash by Michael Carl, auf Flickr

Der gekürzte Abteilwagen war ein unkomplizierter Bau, aber die beiden Bausätze für den "Composite Brake" (DM10 und DM17, mit einem zusätzlichen DM13-Drehgestell-Chassis) fügten sich nicht so nahtlos aneinander, wie ich gehofft hatte:



VoRkitbash2 by Michael Carl, auf Flickr

Der Boden ist beim Wagenbausatz von unten montiert, beim Brake-Bausatz aber von oben. Gelöst durch Hinzufügen eines Styrolstreifens an jeder Wand des Brake und Ausschnitte für den Boden:

Durch die andere Art der Befestigung hat die Bodenplatte aber viel höhere Drehzapfen als der Abteilwagen-Bausatz, so dass diese abgesägt werden mussten:



VoRkitbash4 by Michael Carl, auf Flickr 

Bodenplatte abgesenkt, ausgeschnitten und gekürzt:



VoRkitbash5 by Michael Carl, auf Flickr

Die Wände ließen sich ganz gut zusammenfügen, aber die Trittbretter sind unterschiedlich:



VoRkitbash3 by Michael Carl, auf Flickr

Aktueller Stand der Dinge, sie sind schon ein recht attraktives Pärchen:



VoRkitbashloop by Michael Carl, auf Flickr

Allerdings wird jetzt die Gleislänge wirklich zu knapp:



VoRkitbashloop2 by Michael Carl, auf Flickr

Viele Grüße
Michael


rofra Offline




Beiträge: 1.162

03.01.2023 13:25
#26 RE: Dunaverty wharf - ein neuer Start in 009 Antworten

Die Konstellation + eine längere und breitere Lok, bzw. Halbgepäckwagen + Güterwagen (ein 4 Achser oder zwei 2-Achser) wären schon nicht schlecht.

Hast du schon eine Idee wie lang der Drehscheibenteil werden muss? Lässt sich da noch eine halbe Wagenlänge rausholen (ohne den Betrieb auf die abzweigenden Gleise zu verhindern)? Viel fehlt ja nicht...

~ from prussia with love ~

der franke, der robert


0e-Fahrzeuge ( gelöscht )
Beiträge:

04.01.2023 08:36
#27 RE: Dunaverty wharf - ein neuer Start in 009 Antworten

Zitat von teetrix im Beitrag #25
Allerdings wird jetzt die Gleislänge wirklich zu knapp:



Moin Michael,

Du bist im Begriff sehr schöne Modelle zu bauen und auf einem interessanten Layout mit ansprechendem Konzept einzusetzen.

Nachdenklich stimmt mich dein Fokus auf "Bügelbrett"?

Meines ist relativ schwer und sperrig, und die Bedienung seiner Klapp-Mimik empfinde ich suboptimal. Aufgestellt eine recht wackelige Angelegenheit.

Alle drei gestalteten Segmente meines 0e-Dioramas sind in der Summe leichter als mein Bügelbrett. (Siehe hier)

Zwei Segmente 900 x 400 mm nach meiner Bauweise würden ausreichende Gleislängen bieten und fänden, mittig platziert, auf einem Standard-Esstisch sicheren Halt:


Kleine Anregung meinerseits und freundlicher Gruß

Hannah Josephine Dippe


rofra Offline




Beiträge: 1.162

04.01.2023 08:42
#28 RE: Dunaverty wharf - ein neuer Start in 009 Antworten

Zitat
Nachdenklich stimmt mich dein Fokus auf "Bügelbrett"?



Der muss aber m. E. sein und ist Teil des Konzepts. Die Britten - die das ganze m. E. erdacht haben - machen das ganz gerne mal (dieses Inselleben muss wirklich hart sein):

https://www.youtube.com/watch?v=cSyocYhtEmQ

Auf den einschlägigen Portalen zum Thema gab es m. E. eine ganze Subkategorie für solche Projekte. Analog zu Pizzakartons z. B.

~ from prussia with love ~

der franke, der robert


Chief Offline




Beiträge: 263

04.01.2023 09:01
#29 RE: Dunaverty wharf - ein neuer Start in 009 Antworten

Moin Hannah,
für eine kleine Bahn Maßstab 1:87 ist so'n Bügelbrett für 'ne kleine transportable Anlage vollkommen ausreichend, hab's selber ausprobiert.
Und werde bestimmt noch 'ne kleine Ausstellungsanlage auf einem Bügelbrett bauen. Ist einfach ein super Gag, kommen, Bügelbrett hinstellen und fertig.

Bis denne und PX Ludwig


0e-Fahrzeuge ( gelöscht )
Beiträge:

04.01.2023 09:15
#30 RE: Dunaverty wharf - ein neuer Start in 009 Antworten

Zitat von rofra im Beitrag #28
Der muss aber m. E. sein und ist Teil des Konzepts.
Zitat von Chief im Beitrag #29
Ist einfach ein super Gag, kommen, Bügelbrett hinstellen und fertig

Moin,

bitte entschuldigt meinen Tritt in den Fettnapf - kommt nicht wieder vor - Gauner-Ehrenwort.

Schamvoller, freundlicher Gruß

Hannah


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz