Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 85 Antworten
und wurde 9.048 mal aufgerufen
 1:45(43) - 0e, 0m, 0n30, 0n3, 0f
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Railwalker Offline




Beiträge: 31

29.04.2023 13:38
#31 RE: Wiederbelebung der AHA Bausätze (ehem. Axel Hartig) Antworten

Hallo Armin-Hagen,

ich kenne aber ein Modell, das mit Kurbeln und Steuerung ausgestattet ist und sehr gute Fahreigenschaften aufweist. Hubert müsste das Modell auch kennen. Es gehörte Wilfried Link, leider verstorben, und war über Jahre auf Modultreffen im Dauereinsatz.
Das beigefügte Foto stammt von einem FKSB-Treffen im Herbst 1990 in der Hasenheide.
Wo das Modell geblieben ist kann ich leider nicht sagen.

VG und schönes Wochenende Günter


Railwalker Offline




Beiträge: 31

29.04.2023 13:49
#32 RE: Wiederbelebung der AHA Bausätze (ehem. Axel Hartig) Antworten

Hier noch mal das Bild



kkwup Offline




Beiträge: 60

29.04.2023 13:51
#33 RE: Wiederbelebung der AHA Bausätze (ehem. Axel Hartig) Antworten

Hallo zusammen,

wenn mich meine Synapsen nicht völlig verlassen haben, dann meine ich mich daran erinnern zu können in Ladbergen mal ein fahrtüchtiges Exemplar mit Steuerung gesehen zu haben. An genauere Details kann ich mich nicht erinnern, ein Bild davon habe ich leider auch nicht.

Viele Grüße
Klaus


Armin-Hagen Berberich Offline




Beiträge: 431

29.04.2023 14:00
#34 RE: Wiederbelebung der AHA Bausätze (ehem. Axel Hartig) Antworten

hallo Günter,

jaaaa, Wilfried Link, das war ein begnadeter Modellbauer. Leider habe ich ihn hier tief im Süden nicht persönlich kennen gelernt. Er hatte ja auch die V29 gebaut, Lange bevor sie dann von Bernd Brauner in Kleinserie gebaut wurde. Daß Wilfried sein Modell mit sehr guten Fahreigenschaften ausgerüstet hat, das glaube ich gerne. Was ich aber sonst auf Veranstaltungen sah auch in Unna, fuhr zwar über sie Anlage, aber von guten Fahreigenschaften konnte man da nicht reden. Selbst Axels Vorzeigemaschine litt an dem hinkenden Gang. Wie schon gesagt, das Problem waren die Kurbeln mit dem 90 grd Versatz. Man konnte sie noch so gut einstellen, nach kurzer Zeit hatten sie sich verstellt und es ruckelte. Auf dem Foto ist zu sehen, das die kleine Lokom otive sehr schön aufgebaut und lackiert ist

Vielleicht meldet sich jemand, der weiß wo die Linksche Lokomotive eine neue Heimat gefunden hat.

Grüße aus VAI
Armin.

Zusammenstellung von Bauberichten


Goose Offline




Beiträge: 447

29.04.2023 14:39
#35 RE: Wiederbelebung der AHA Bausätze (ehem. Axel Hartig) Antworten

Zitat von Railwalker im Beitrag #31
Hubert müsste das Modell auch kennen. Es gehörte Wilfried Link, leider verstorben, und war über Jahre auf Modultreffen im Dauereinsatz.
Das beigefügte Foto stammt von einem FKSB-Treffen im Herbst 1990 in der Hasenheide.
Wo das Modell geblieben ist kann ich leider nicht sagen.



Leider kann ich mich an das Modell von Wilfried nicht erinnern, da ich von 1991 bis zum Herbsttreffen 1996 nicht auf Reisen war. Das war meine erste Auszeit beim FKSB.
Und auf meinen Bildern vom Herbsttreffen 1990 in der Hasenheide - übrigens das einzige mal das ich dort war - ist die Maschine nicht drauf.

Gruß
Hubert the Goose
https://www.facebook.com/westoennerkleinbahn
https://www.facebook.com/AlbulaLandwaterRailway


kkwup Offline




Beiträge: 60

29.04.2023 14:47
#36 RE: Wiederbelebung der AHA Bausätze (ehem. Axel Hartig) Antworten

Hallo zusammen,

Bernds vorläufige Liste sieht schon mal imposant aus. Allerdings wird nicht jeder Interessierte die genannten Typen einem konkreten Vorbild zuordnen können. Wie bereits im SNM-Forum angedroht, habe ich meine AHA Bausätze mal durchforstet. Wenig überraschend ist dabei eine Teilmenge der von Bernd gelisteten Modelle herausgekommen. Zur besseren Orientierung habe ich mal die entsprechenden Zeichnungen im Mini-Format eingefügt.
Noch ein Hinweis: Die WLE Wagen am Ende von Bernds Liste sind Regelspurwagen der WLE. Axel hatte eben nicht nur Schmalspur gemacht. (siehe letztes Bild)









Viel Spaß
Klaus


Goose Offline




Beiträge: 447

29.04.2023 15:53
#37 RE: Wiederbelebung der AHA Bausätze (ehem. Axel Hartig) Antworten

Zu dem Ow Wagen von Uerdingen hatte ich Anfang des Jahres ein wenig recherchiert, weil ein Modellbahnkollege aus Basel im Albulamodell-Forum den vorstellte.

Nach meinen Recherchen könnte es sich um einen Wagen der Serie 326 - 345 der Ruhr-Lippe-Kleinbahn handeln. Die waren von Uerdingen gebaut und hatten wohl auch die Klapptür. Die O-Wagen der höheren Nummern hatten Flügeltüren, aber alle von 326 - 385 einen Stahlaufbau.

Gruß
Hubert the Goose
https://www.facebook.com/westoennerkleinbahn
https://www.facebook.com/AlbulaLandwaterRailway


Railwalker Offline




Beiträge: 31

30.04.2023 10:02
#38 RE: Wiederbelebung der AHA Bausätze (ehem. Axel Hartig) Antworten

Hallo zusammen,

habe noch 2 Bilder von dem Lokmodell gefunden. Hier kann man die Steuerung recht gut sehen.

VG Günter



Eva 3727 Offline




Beiträge: 12

01.05.2023 21:19
#39 RE: Wiederbelebung der AHA Bausätze (ehem. Axel Hartig) Antworten

Ja Moin
Ich besitze einen ganzen Ordner, mit Zeichnung und stück Listen. Und noch vier komplett Bausätze. Bei Interesse an Unterlagen einfach melden


Schmalspur-Fan Offline




Beiträge: 257

02.05.2023 13:06
#40 RE: Wiederbelebung der AHA Bausätze (ehem. Axel Hartig) Antworten

Hallo,
kaum bin ich mal ein paar Tage nicht da, schon schreibt ihr wie die Wilden.

Ich antworte mal der Reihe nach:

@ Andreas K.: Ich habe nur das aufgelistet, was ich ggf nachfertigen könnte, nicht, was es jemals gab.

@ Jörn und Armin: für die „Borsig“ Lok (Von Axel Hartig so bezeichnet) stelle ich nachher mal noch eine Zeichnung ein. -> geht nicht habe nur eine sinnvolle .pdf

@ Klaus: Danke für die Zeichnungen

@ Eva: immer gern in Kopie zu mir damit. Ich bin für alles dankbar.

Viele Grüße Bernd

www.modellbauwerkstatt-halle.de


Sauerländer Kleinbahner Offline




Beiträge: 338

02.05.2023 13:23
#41 RE: Wiederbelebung der AHA Bausätze (ehem. Axel Hartig) Antworten

Zitat von Schmalspur-Fan im Beitrag #40
Hallo,
kaum bin ich mal ein paar Tage nicht da, schon schreibt ihr wie die Wilden.


Na hör mal, die Wiederauferstehung der AHa-Bausätze ist für uns ja wie Ostern für die Kirche!

https://www.shapeways.com/shops/silbergraber
Fahrwerke und Drehgestelle für 0m-22,2 und 0e-16,5
Zubehör für H0e/H0m


Schmalspur-Fan Offline




Beiträge: 257

02.05.2023 14:05
#42 RE: Wiederbelebung der AHA Bausätze (ehem. Axel Hartig) Antworten

Hallo Jörn,

naja, mach mal langsam, erst mal schauen, was draus wird. Nächste Woche bekomme ich die ersten Abgüsse von den Zurüstteilen. Mal sehen, was mich da überrascht.

Hat jemand eine Ahnung, welcher Raddurchmesser gebraucht wird?

Viele Grüße Bernd

www.modellbauwerkstatt-halle.de


dry Offline



Beiträge: 131

02.05.2023 19:22
#43 RE: Wiederbelebung der AHA Bausätze (ehem. Axel Hartig) Antworten

Hallo,

Zitat
Hat jemand eine Ahnung, welcher Raddurchmesser gebraucht wird?


Also WENN ICH mir den Beitrag von Klaus "zur Brust nehme" und die eingestellten Fotos anschaue, dann lese ich da mehr als einmal 700mm Vorbild, 15,5mm Modelldurchmesser.

Grüße dry
Aber das mit "Ostern" ist schon gut . . .


lokonaut Offline



Beiträge: 183

02.05.2023 19:46
#44 RE: Wiederbelebung der AHA Bausätze (ehem. Axel Hartig) Antworten

Oh weh,

wenn ich an AHA-Radsätze und Ostern denke, fallen mir spontan nur Eier ein.
Also Bernd: Zumindest um die alten Räder musst Du dich nicht so übermäßig bemühen, wobei es aber auch sehr gut laufende Exemplare geben soll.

Viele Grüße aus Südhessen

Alexander


Armin-Hagen Berberich Offline




Beiträge: 431

03.05.2023 09:04
#45 RE: Wiederbelebung der AHA Bausätze (ehem. Axel Hartig) Antworten

guten Morgen in die Runde der AHA Fans,

Axel hat früh erkannt, daß der 0e Markt größer ist und seine Bausätze in 0m und 0e angeboten. Davon hat er abhängig gemacht, welche Räder und Querprofile für das FG beigelegt wurden. Ich habe mir im Netz auch ältere nicht mehr lieferbare Bausätze gekauft, die für 0m vorgesehen waren. Diese Bausätze hatten Räder mit ca. 15,5 mm. Die Bausätze, die als 0e Bausätze ausgeliefert wurden, hatten ca. 14 mm Durchmesser.

Die Räder waren immer das große Problem bei Axels Bausätzen. m.W. waren die 15,5 mm Räder immer Eigenproduktionen und die 14 mm anfänglich auch. Bei Erscheinen der sog. Polenräder legte Axel den 0e Bausätzen diese Radsätze bei. Zum Schluß seines Wirkens waren die Polenräder nicht mehr lieferbar und es wurden auch bei 0e Bausätzen wieder Eigenproduktionen beigelegt.

Die Eigenproduktionen sind daran zu erkennbar, daß es i.d.R. an den Lauffläche überdreht Mesinggüsse sind. Ich hatte auch einmal so etwas wie Neusilbergüsse. Allen gemein ist dann die Kuststoffbuchse und er zum Teil sehr unrunde und eirige Lauf. Auch die Achsen selbst waren wohl selbst gefertigt, was an den sehr spitzigen Spitzen zu erkennen ist, die z.T. auch nicht gleichmäßig sind. Bis zur Herstellung meiner eigenen Neusilber- Räder habe ich alle meine AHA Wagen mit Polenräder ausgerüstet, da die Aufarbeitung der originalen AHA Räder für einen Rundlauf praktisch nicht möglich ist.

Grüße aus VAI
Armin.

PS: die unterschiedlichen Raddurchmesser haben zur Folge, daß die Kupplungshöhen bei den Modellen, je nach Wahle des Rad-Durchmessers unterschiedlich sind. Mit den 14 mm Rädern passen die Fahrzeuge auch zu den MT Wagen (Kupplung in der Pufferbohle) und den Fahrzeugen anderen Kleinserienherstellern.

Zusammenstellung von Bauberichten


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz