Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 85 Antworten
und wurde 8.932 mal aufgerufen
 1:45(43) - 0e, 0m, 0n30, 0n3, 0f
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Schmalspur-Fan Offline




Beiträge: 251

03.05.2023 10:25
#46 RE: Wiederbelebung der AHA Bausätze (ehem. Axel Hartig) Antworten

Hallo,

ich danke euch.

Es ging mir ausdrücklich um die Wagenräder. An den Lokbausätzen werde ich mich eh nicht vergreifen, da macht wenig Sinn.

15.5 mm Speichenräder für 0m gibt es ja beim Schnelli, bei den 14,0 müßte man wohl auf die MT Radsätze (leider) zurückgreifen, oder ggf. auf Scheibenräder gehen.

Viele Grüße Bernd

www.modellbauwerkstatt-halle.de


Sauerländer Kleinbahner Offline




Beiträge: 331

03.05.2023 10:42
#47 RE: Wiederbelebung der AHA Bausätze (ehem. Axel Hartig) Antworten

Moin Bernd,

Zitat von Schmalspur-Fan im Beitrag #46
15.5 mm Speichenräder für 0m gibt es ja beim Schnelli, bei den 14,0 müßte man wohl auf die MT Radsätze (leider) zurückgreifen, oder ggf. auf Scheibenräder gehen.

Du kannst für die 0e-Modelle gerne auf die MT-Bollerwagenräder zurückgreifen. Ich würde aber die von Jaffa nehmen: er hat Scheiben- und Speichenräder mit 14 mm Laufflächendurchmesser im Angebot:

https://www.jaffas-moba-shop.de/shop-1-4...estelle-achsen/

In manchen Fällen kann es hilfreich sein, einen Ringtausch vorzunehmen, d.h. die 14 mm-Räder auf 0m-Achsen oder 0m-Räder auf 0e-Achsen. Dazu müsste ich aber noch den Durchmesser der Achsen überprüfen. In Frage käme das vorrangig bei Drehgestellen, da dort das Vobild öfter kleinere Räder verbaut hat. Bei den Drehgestellen Bauart Strausburg, die es von Jaffa und Desktop Lokocomotive Works gibt, gehören allerdings die 15,5er rein.

Grüße

Jörn

https://www.shapeways.com/shops/silbergraber
Fahrwerke und Drehgestelle für 0m-22,2 und 0e-16,5
Zubehör für H0e/H0m


Schmalspur-Fan Offline




Beiträge: 251

03.05.2023 11:58
#48 RE: Wiederbelebung der AHA Bausätze (ehem. Axel Hartig) Antworten

Hallo Jörn,

ja richtig, an die Jaffa Radsätze hatte ich gar nicht gedacht. Na Bitte, wieder ein Problem weniger.

Viele Grüße Bernd

www.modellbauwerkstatt-halle.de


Armin-Hagen Berberich Offline




Beiträge: 422

03.05.2023 13:05
#49 RE: Wiederbelebung der AHA Bausätze (ehem. Axel Hartig) Antworten

Die vonn Jaffa angebotenen 14 mm Radsätze kommen nach meiner Einschätzung aus englischer Produktion. Es gab im alten Forum (glaube ich wenigstens) einmal einen Ast, der sich mit Rädern für Spur 0e befaßte. Da wurden mehrere Alternativen zu den MT Radsätzen bzw. 14 mm Räder diskutiert. Darunter waren auch die Räder aus England (damals noch EU und leicht zu beschaffen). Neben den Rädern mit Kunststoffstern oder Scheibe gab es noch die Räder von Hornby in Vollmetall im Zehnerpack und einen weiteren englischen Hersteller mit Rädern noch besserer Qualität und Rundlaufeigenschaften (der Hinweis kam damals von Thomas Heller). Rolf Tonner hatte damals auch Räder mit Kunststoffsternen im Angebot. Vielleicht hat jemand das Thema von damals gespeichert.

Die Räder wären dann eine weitere Alternative für Bernds Wiederbelebungsversuche.

Grüße aus VAI
Armin.

Zusammenstellung von Bauberichten


kkwup Offline




Beiträge: 58

03.05.2023 13:13
#50 RE: Wiederbelebung der AHA Bausätze (ehem. Axel Hartig) Antworten

Hallo zusammen,

ja, die Radsätze sind auf jeden Fall ein wichtiges Thema, zumindest für die, die mit den fertigen Modellen auch spielen wollen. Armin hat mit den Kupplungshöhen in Anhängigkeit der Raddurchmesser einen wichtigen Hinweis gegeben. Für 0e braucht es i.d.R. etwas kleinere Räder.
Einen vielleicht noch wichtigeren Punkt in Bernds initialem Beitrag haben wir bislang allesamt ignoriert. Er fragte, welche Modelle denn wohl die größte Nachfrage hätten. Wenn überhaupt, dann wird er wohl nicht alle machbaren Bausätze auflegen, sondern nur die, die auch auf eine gewisse Stückzahl kommen (könnten).
Ich fang dann mal damit an. Leider kann ich Bernds Liste nicht ganz mit meiner übereinbringen bzw. kann mir die von ihm genannten Wagen mangels Vorbildkenntnis nicht so genau vorstellen. Daher beziehe ich mich auf die mir bekannten Modelle.
Der GC4 Fakultativwagen der Kleinbahn Steinhelle – Medebach ist aus meiner Sicht ein attraktives Modell, ein relativ kurzer Drehgestellwagen, der vielseitig einsetzbar wäre (Nomen est Omen). Außerdem gab es den auch als reinen GG ohne Fenster. Der Weyer PwPost erscheint mir ein sehr „generischer“ Typ zu sein, der auf vielen Strecken Verwendung finden könnte, ohne direkt fremdartig zu wirken. Das gleiche gilt für den Uerdinger Ow mit den Blechwänden. Offene Zweiachser wurden nahezu überall gebraucht und die Blechwände bieten eine willkommene Abwechslung. Bei den Personenwagen würde ich eher zu den zweiachsigen Werdauer Wagen tendieren. Die anderen „Spezialitäten“ sind bestimmt auch interessant, ich habe bei meinen Überlegungen aber eher an möglichst universell verwendbare Typen gedacht.
Dabei scheide ich jedoch als potenzieller Käufer weitestgehend aus, da ich die gezeigten Bausätze ja alle schon besitze. Allein vom Ow könnte ich mir eine Aufstockung des Bestandes vorstellen (ein O-Wagen kommt selten allein), und die GG-Version des Fakultativwagens, der fehlt mir noch.
Andere Meinungen? Dann her damit, zur Unterstützung von Bernds Vorhaben.

Viel Spaß
Klaus


Claus60 Offline




Beiträge: 793

03.05.2023 13:19
#51 RE: Wiederbelebung der AHA Bausätze (ehem. Axel Hartig) Antworten

Hi.
Für 0e und 14 mm Scheibenräder kann man gut die 00 Radsätze von Dapol oder Hornby oder,... nehmen. Das sind leicht verfügbare Großserienprodukte. Speichenräder gibt es da meist aber nur bis 12,6 mm Durchmesser...

Sonst hat auch der 0Scale Hobbyshop 14 mm Speichenräder auf 0e Achsen im Angebot:
https://shop.0-scale-hobbyshop.de/speich...ger-fur-0e.html

-------------------------------------
Danke fürs lesen, Claus

(M)Ein Modellbahn- Blog


jaffa Offline




Beiträge: 48

03.05.2023 15:00
#52 RE: Wiederbelebung der AHA Bausätze (ehem. Axel Hartig) Antworten

Zitat von Armin-Hagen Berberich im Beitrag #49
Die vonn Jaffa angebotenen 14 mm Radsätze kommen nach meiner Einschätzung aus englischer Produktion.

Ich dachte, ich hätte es im Shop dazu geschrieben – werde ich nachholen. Die von mir angebotenen Achsen sind Alan-Gibson-Achsen aus GB.

Zitat von Claus60 im Beitrag #51
Sonst hat auch der 0Scale Hobbyshop 14 mm Speichenräder auf 0e Achsen im Angebot:
https://shop.0-scale-hobbyshop.de/speich...ger-fur-0e.html

Das sind allerdings 12-Speichenräder ... im Gegensatz zu den von mir angebotenen Rädern mit 8 Doppel- oder Sternspeichen, die eher den kontinentalen Gepflogenheiten entsprechen.

Die beiden Achstypen (8 Doppelspeichen und Scheibenräder) mit 14 mm Durchmesser und 26 mm Achslänge habe ich in der Regel ab Lager lieferbar (wenn nicht gerade eine Nachbestellung unterwegs ist) – die notwendigen Pin-Point-Lager sind bei mir immer mit dabei. Wenn andere 0e-Achstypen für AHA-Bausätze notwendig und sinnvoll wären (darüber wird hier ja sicherlich informiert), kann ich auch die in den Shop aufnehmen, wenn sie in GB verfügbar sind. Größere Raddurchmesser als 14 mm habe ich bisher allerdings dort nicht gefunden.

Gruß --- Jürgen

Meine Schmalspuraktivitäten www.jaffa-0m.de


Armin-Hagen Berberich Offline




Beiträge: 422

03.05.2023 15:01
#53 RE: Wiederbelebung der AHA Bausätze (ehem. Axel Hartig) Antworten

hallo Claus,

richtig, das zweite Fabrikat war Dapol. Ich glaube, das sind die Räder, die Jaffa im Angebot hat. Jetzt fehlt nur noch das qualitativ hochwertigere englische Fabrikat. Ob das jeweils 00 Räder sind weiß ich nicht, vermutlich ja. Ein größeres Problem dürfte heute die Lieferung sein. Hornby macht z.B. nicht die Zollfreistellung mit dem deutschen Fiskus. Da hast Du dann das Galama nicht nur mit dem Zoll, sondern auch mit dem Abwicklungsdienstleister. Da kann es dann sehr schnell sein, daß die Zusatzausgaben den eigentlichen Kaufpreis deutlich übersteigen. Es lohnt sich dann eigentlich nur für Englandreisende und Großbesteller.

Grüße aus VAI
Armin.

Zusammenstellung von Bauberichten


Armin-Hagen Berberich Offline




Beiträge: 422

03.05.2023 15:05
#54 RE: Wiederbelebung der AHA Bausätze (ehem. Axel Hartig) Antworten

hallo Jürgen,

danke für die Aufklärung, vielleicht habe ich es auch überlesen. Die Alan-Gibson-Achsen waren vermutlich die von Thomas Heller damals beschriebenen Räder/Achsen mit der besseren Qualität.

Grüße aus VAI
Armin.

Zusammenstellung von Bauberichten


Armin-Hagen Berberich Offline




Beiträge: 422

03.05.2023 15:21
#55 RE: Wiederbelebung der AHA Bausätze (ehem. Axel Hartig) Antworten

hallo Klaus, dieses mal mit "K"

was sind die beliebtesten Modelle in Hartigs Erbe. Ich glaube, da sollte Bernd zuerst einmal offen legen, welche Modelle aus seiner unternehmerischen Sicht aus dem AHA Erbe überhaupt in Frage kommen. Es wird bei ihm im Wesentlichen darauf ankommen von welchen Modellen nicht nur die Platinen vorhanden sind, sondern ob es Gußteile im Hartig Erbe gibt oder ob solche anderweitig dazu gekauft werden können. Ich glaube, daß Bernd uns demnächst sagen wird, welche Wagen sind als Komplettbausatz möglich und von welchen kann er vielleicht nur Ätzplatinen anbieten, ähnlich wie Uwe Ehlebracht.

Wenn ich es richtig sehe, dann will sich Bernd auf die Spreewaldbahn spezialisieren. Neben dem Triebwagen (Lizenz Markus Klünder) und der angepeilten Lokomotive (Eigenkonstruktion) wäre es sinnvoll, die Werdauwagen auf Spreewald zu trimmen und diese als Komplettbausätze anzubieten. Vierachsige Wagen mit Drehgestellen halte ich nicht für sinnvoll, da meist zu lang. Außer bei den Sachsen Bahnern sieht man auf Ausstellungen kaum Vierachser und bei Heimanlagen sprechen die kurzen Gleislängen auch eher für Zweiachser, frei nach dem Motto "lieber mit zwei Zweiachser rangieren, wie einen langen Vierachser mit der Hand drehen (Diego Maradonna).

Grüße aus VAI
Armin.

Zusammenstellung von Bauberichten


Goose Offline




Beiträge: 432

03.05.2023 15:42
#56 RE: Wiederbelebung der AHA Bausätze (ehem. Axel Hartig) Antworten

Bezüglich der Bestellung von Hornby Radsätzen kann man sich ja auch einen Händler aussuchen, der mit deutscher Umsatzsteuer-ID ausgestattet ist.

Hattons, der hier ja schon öfters genannt wurde, hat eine entsprechende ID:

https://www.hattons.co.uk/list/eventdetails?eventid=113

Und die Räder bekommt man bei Hattons auch:

https://www.hattons.co.uk/stocklist/1000...trucks/prodlist

Gruß
Hubert the Goose
https://www.facebook.com/westoennerkleinbahn
https://www.facebook.com/AlbulaLandwaterRailway


Gronauer Offline



Beiträge: 361

03.05.2023 17:45
#57 RE: Wiederbelebung der AHA Bausätze (ehem. Axel Hartig) Antworten

Tach auch!

Bei Hattons klappt das prima.
Ich hatte am letzten Donnerstag 27.04 um 16 Uhr bei Hattons bestellt und direkt mit PayPal bezahlt. Freitags kam die Mail, die Sachen sind "gepackt", heute am 03. o5 kam das Paket mit DHL trotz Feiertag am Montag.

Kein Theater mit Zoll und Verzollungsdienstleisern, nix!

Das wurde mir in Rechnung gestellt

Goods Total (Exc VAT): £33.33
VAT: £6.67
Postage: £4.78
Total: £44.78

We will deliver your order to:

Ich bin zufrieden!

Gruß
gronauer


Armin-Hagen Berberich Offline




Beiträge: 422

03.05.2023 18:17
#58 RE: Wiederbelebung der AHA Bausätze (ehem. Axel Hartig) Antworten

Hubert, danke für den Link. Mein Sohn und ich haben bei Hattons schon mehrmals bestellt, das klappt prima bei denen. Ich hatte nur bisher die Räder dort nicht gefunden.

Grüße Armin.

Zusammenstellung von Bauberichten


Claus60 Offline




Beiträge: 793

03.05.2023 18:28
#59 RE: Wiederbelebung der AHA Bausätze (ehem. Axel Hartig) Antworten

Hi.
Ja, ich bestelle auch oft da. Zum Beispiel sind alle meine Peco Gleise von Hattons. Hattons ist trotz Brexit oft schneller als einheimische Versender. Vor dem Brexit hat es nie länger als 2 Werktage gedauert, jetzt hängt es am Zoll, ob es mal den einen oder anderen Tag länger dauert. Aber mehr als 4 Werktage hat es bisher noch nie gedauert. Und Hattons ist zumindest bei UK Produkten meist auch deutlich günstiger.

Sonst habe ich auch schon mal bei "Rails Of Sheffield" bestellt. Rails ist auch ähnlich schnell aber meist minimal teurer als Hattons.

-------------------------------------
Danke fürs lesen, Claus

(M)Ein Modellbahn- Blog


Schmalspur-Fan Offline




Beiträge: 251

04.05.2023 13:35
#60 RE: Wiederbelebung der AHA Bausätze (ehem. Axel Hartig) Antworten

Hallo,

erst mal vielen Dank für eure Hilfe. Ich bekomme von vielen Seiten reichlich Input.

Zu den Rädern lasse ich mich erst einmal nicht mehr aus. Ich habe auch einen Lieferanten aus Neuseeland, wo sicherlich etwas passendes zu finden wäre. Aber das hat Zeit.

Ich möchte mich im Moment eher darauf beschränken, Armin seine Gedanken aufzugreifen und darauf zu antworten.

Es geht mir weniger um die Frage, was die beliebtesten Modelle sind, sondern heraus zu finden, wo überhaupt Bedarf bestehen würde.

Im Moment bin ich an einem Punkt angekommen, wo ich sehr viele Sachen gesichtet habe und bei vielen Zeichnungen, die bekommen, sieht es aus, als wäre da vieles unfertig. Da sieht manches einfach nur nach Fragmenten einer Platine aus. Ursache unklar.
Armin: genau so, wie ich dir die Unterlagen von dem einen Modell geschickt hatte, in der Form gibt es einiges.



Vin diesem Modell, z.B. habe ich zwar eine Zeichnung einer Platine vorliegen, diese weicht aber völlig, von der in der Baubeschreibung abgebildeten Platine ab. Ich werde trotzdem mal mit diesem Modell beginnen.

Da liegt also noch vieles im Dunkeln.

Nächste Woche soll ich auch die ersten Probeabgüsse der MS Gussteile erhalten, mal sehen, was mich da für Überraschungen erwarten.

Im Moment gehe ich davon aus, das es keine Komplettbausätze geben wird, sondern nur in die Richtung vom Uwe Ehlebracht gehen wird, also Platinen, ggf. mit dazugehörigen Zurüstteilen, soweit vorhanden und einer Liste mit Teilen die selbst zu besorgen sind, wo ich kann auch mit Lieferquellen.

Ich brauche euch, die ihr MS-Modelle baut, doch auch nicht jedes Profil mitliefern, das haben die meisten von euch dann doch sowieso in der Schublade liegen.

Bei den Loks, wird es definitiv nur Platinen auf Wunsch geben.

Außerdem hat Axel Hartig scheinbar bei mehreren Lieferanten seine Teile fertigen lassen, aber leider sind diese, bis auf 2 Ausnahmen mir bisher nicht bekannt.

Ich bekomme zwar noch 3 dicke Leitz Ordner aus dem Nachlass vom Axel Hartig, mal sehen, ob sich daraus mehr erschließt.

Der Spreewald ist eine ganz andere Geschichte, die ich hiermit eigentlich auch nicht vermischen möchte. Daher nur kurz ein paar Fakten. Genaueres findet ihr auf meiner Homepage www.modellbauwerkstatt-halle.de

Der VT 133 523 soll noch in diesem Jahr lieferbar werden, spätestens jedoch zu NuSSA 2024.

Die Werdauer Wagen werden kommen, aber nicht aus Messing, sondern aus Kunststoff. Aus Armin´s genannten Gründen alles 2-achser, 4-achser vielleicht bei entsprechender Nachfrage. Aber vorher kommt noch die 99 5633. Auch über die 99 5703 denke ich nach.

Alles sowohl in 0m, als auch in 0e.

Viele Grüße Bernd

www.modellbauwerkstatt-halle.de


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz