Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 65 Antworten
und wurde 9.418 mal aufgerufen
 1:45(43) - 0e, 0m, 0n30, 0n3, 0f
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Sauerländer Kleinbahner Offline




Beiträge: 338

05.03.2023 08:50
#16 RE: Plettenbacher Kleinbahn - rescaled & replanned Antworten

Hallo Robert,

Größter Feind der kleinen Schwester von Liliput ist das geringe Gewicht, dadurch hat sie schon in engen Radien mit einem Rollwagen Probleme.
Die Frage nach dem Gewicht hat mich neugierig gemacht:

R20: 300 g
G10: 340 g
Rollwagen: 2 x 85 g

In Summer also 810 g auf gut rollenden Rollwagen. Das ist schon eher Heavy Metall statt Heavy Duty. Die Anlage ist so ausgelegt, dass einzelne Züge nicht mehr als zwei Rollwagen befördern. Die Rollwagenanlagen nehmen ja auch nur jeweils zwei Rollis auf. Die Feuertaufe muss die MV 8 aber noch bestehen, um so eine Fuhre aus der ca. 1 cm tiefer liegenden Rollwagenanlage auf das Streckenplateau zu ziehen. Und die Sache mit den Drehgestellwagen interessiert mich auch, allerdings habe ich bislang noch keinen in meinem Bestand.

Grüße

Jörn

https://www.shapeways.com/shops/silbergraber
Fahrwerke und Drehgestelle für 0m-22,2 und 0e-16,5
Zubehör für H0e/H0m


rofra Online




Beiträge: 1.182

05.03.2023 09:07
#17 RE: Plettenbacher Kleinbahn - rescaled & replanned Antworten

Hehe mit der Liliputh Variante habe ich auch meine Erfahrungen gemacht, schöne kleine Lok aber einfach - wie schon erwähnt - zu klein und zu leicht. Spannend ist, dass sie mit den hauseigenen Rollwagen nicht klarkommen wollte und ich hatte blos einen davon.

Mich überrascht ehrlich gesagt, dass die Lenz Wagen so schwer sind, du hattest ja geschrieben, dass sie etwas mehr wiegen aber jeweils gut über 250g ist schon eine Ansage für ein Großserienmodell von kleinen Vorkriegswagen. Ich hatte für meine Rollwagen Versuche nur mal einen O-Scale Wagen hier, die sollten ungleich leichter gewesen sein. Gut zu wissen.

Ich fand den Moment übrigens ziemlich... interessant, als ich zum ersten mal realisiert hab, dass ich 2,5 Pfund Modelleisenbahn auf meiner Minianlage (in 1f) rollen hab (auch auf 2 Wagen und eine Lok aufgeteilt). Irgendwie macht es doppelt Spaß, wenn die Fahrzeuge etwas mehr Gewicht haben, gefühlt liegt alles besser im Gleis.

~ from prussia with love ~

der franke, der robert


Gronauer Offline



Beiträge: 364

05.03.2023 10:04
#18 RE: Plettenbacher Kleinbahn - rescaled & replanned Antworten

Moin

Da bin ich aber doch etwas überrascht, was die LENZ Wagen so auf die Waage bringen.

Ich habe hier ein paar POLA MAXI (0 Scale???) Wagen rumstehen, die doch etwas leichter sind.

G 20 185 - 200 gr
G 10 225 gr
O Wg 125 - 130 gr
X Wg 125 gr

Bisher habe ich sie allerdings auf meinen Eigenbau Rollwagen (- Rechteck mit Rollen- nach Ludwig Fehr aus MIBA 3-2003) kaum bewegt.....ist einfach zu fummelig

Gruß
gronauer


Sauerländer Kleinbahner Offline




Beiträge: 338

05.03.2023 13:51
#19 RE: Plettenbacher Kleinbahn - rescaled & replanned Antworten

Ja, die Lenz-Wagen sind ca. 50 % schwerer als die Modelle aus der Mottenkisten (an denen die Motten aber noch nicht so viel gefressen haben, so dass sie immer noch vorzeigbar sind). Ich denke, das hängt mit der Betriebssicherheit auf 32 mm zusammen.

Aber ich werde mir aufgeben bzw. in die Dienstanweisung schreiben, dass die "Warmduscher-Pinnökel" sowohl bei Rollwagen als auch bei den Lokomotiven nur beim Rangieren von unbeladenen Wagen im Bereich Umladebahnhof verwendet werden dürfen. Die Gefahr, dass ob der Anhängelasten so ein Stift abreißt und sich ein knappes Kilo selbständig macht.

Generell zu den Kuppelstangen von KS und Schnellenkamp:
Die Kuppelstangen von Schnellenkamp haben am Maul eine Dicke von 1,3 mm im Gegensatz zu den tz-Kuppeleisen mit 1,0 mm. Dafür ist der Kopf der Schnellenkamp-Stangen schmaler und das Auge kleiner als bei zt. Bei den Kuppelstangen von KS ist es übrigens ähnlich: die lassen sich nicht in den Trichter der zt stecken - weil sie zu breit sind. Das wird wohl darauf hinauslaufen, dass einer der beiden Hersteller ein Einsehen hat und die Köpfe seiner Kuppelstangen überarbeitet (Kalle, liest Du hier mit?) oder man sich wieder selber was zurechtfrickeln muss.

Grüße

Jörn

https://www.shapeways.com/shops/silbergraber
Fahrwerke und Drehgestelle für 0m-22,2 und 0e-16,5
Zubehör für H0e/H0m


Maze Offline



Beiträge: 7

05.03.2023 17:57
#20 RE: Plettenbacher Kleinbahn - rescaled & replanned Antworten

Hallo Jörn,
die Kuppelstangen von Schnellenkamp passen in die Trichterkupplung.
Habs gerade nochmal probiert mit den Stangen aus dem Rollwagen Karton.
Henke hat auch eine lange Kuppelstange für Rollböcke die direkt in die ZT-Trichterkupplung passen.
Gruß
Martin


Sauerländer Kleinbahner Offline




Beiträge: 338

05.03.2023 19:26
#21 RE: Plettenbacher Kleinbahn - rescaled & replanned Antworten

Moin,

reden wir über die selbe zt-Kupplung? Ich meine die mit dem eingebauten Fallhaken - und ICH kann die lange Schnellenkamp-Kuppelstange NICHT befestigen.


Von oben nach unten:
- original Kuppeleisen von zt - passt, alles andere wäre auch schlecht.
- kurze Kuppelstange von Schnellenkamp - passt auch, weil das Kuppeleisen 1,0 mm dick und das Auge größer als bei der langen ist.
- lange Kuppelstange von Schnellenkamp - past NICHT, da sie mit 1,3 mm zu dick ist und das Auge deutlich kleiner ist als bei der kurzen.
- Kuppelstange von KS - passt so lala, da der Kopf etwas groß geraten ist.

Wenn es bei Dir, Maze, passt - dann gibt es möglicherweise unterschiedliche Chargen von den Kuppelstangen? Fakt ist, dass die 1,3 mm dicken Köpfe nicht in die Trichterkupplung bekomme.

Nachtrag: ich habe mich getraut und eine lange Schnellekamp-Kuppelstange an einem Kopf auf 1 mm Dicke abgefeilt. Dann habe ich die Augen von 1,2 auf 1,5 mm aufgebohrt. Das Kuppeln an der nicht abgefeilten Seite funktioniert nach wie vor nicht, während es auf der abgefeilten und aufgebohrten Seite jetzt passt es so halbwegs. 0m ist und bleibt kein Ponyhof...

Grüße

Jörn

https://www.shapeways.com/shops/silbergraber
Fahrwerke und Drehgestelle für 0m-22,2 und 0e-16,5
Zubehör für H0e/H0m


Maze Offline



Beiträge: 7

06.03.2023 06:52
#22 RE: Plettenbacher Kleinbahn - rescaled & replanned Antworten

Hallo Jörn,
ja ich meine schon unsere Trichterkupplung.
Ich pack später mal meine MV8 aus und probier die beiliegende Kuppelstange auch noch aus.
Falls die nicht passt kann ich aber auch passende anfertigen.
Viele Grüße
Martin


Sauerländer Kleinbahner Offline




Beiträge: 338

07.03.2023 19:48
#23 RE: Plettenbacher Kleinbahn - rescaled & replanned Antworten

Moin,

eigentlich wollte ich heute über die Installation der Weichenantriebe nebst Verkabelung berichten. Allerdings haben sie Stoffel von der Post am Standort „Affendorf-Gorilla“ die Sendung fehlgeleitet, so dass ich erstmal nicht weiterbauen kann. Stattdessen wurde ich animiert, meine Zeichnung der Kastenkipper der Biebertalbahn weiterzuführen. Reine Recherchearbeit und viel Klickerei am Rechner, aber so langsam wird es.:



Grüße

Jörn

https://www.shapeways.com/shops/silbergraber
Fahrwerke und Drehgestelle für 0m-22,2 und 0e-16,5
Zubehör für H0e/H0m


rofra Online




Beiträge: 1.182

07.03.2023 22:45
#24 RE: Plettenbacher Kleinbahn - rescaled & replanned Antworten

Die entspr. Bilderreihe auf DSO (4 Teile wenn mich nicht alles Täuscht), hattest du gesehen? Ich kannte hier bisher blos die übrig gebliebene Lok und war etwas fasziniert von der Bahn. Ich stelle immer wieder fest wie ergiebig das Thema Schmalspur ist und das es da noch Jahrelang was zu entdecken geben dürfte.

~ from prussia with love ~

der franke, der robert


lokonaut Offline



Beiträge: 183

08.03.2023 17:34
#25 RE: Plettenbacher Kleinbahn - rescaled & replanned Antworten

Ah ja,

sehr schön: Knuffige Kastenkipper!

Die scheinen von den Dimensionen den "hölzernen" On30-Kippern von Bachmann nicht unähnlich zu sein? Die sind ja ziemlich Heavy Metal und rollen daher "satt&sauber" übers Gleis. Zumindest wenn du auch leere Kipper fahren lassen willst, empfehle ich etwas Bleiballast in der Konstruktion zu verstecken. Wenns sogar eine richtige Kleinserie werden soll, könnte auch (partiell) Weissmetallguss sinnvoll sein. Und ja: Ich habe bei Bedarf noch mehr ungebetene Ratschläge...

Viele Grüße aus Südhessen

Alexander


Sauerländer Kleinbahner Offline




Beiträge: 338

08.03.2023 21:14
#26 RE: Plettenbacher Kleinbahn - rescaled & replanned Antworten

Moin,

die Kastenkipper sind hier eigentlich völlig ot und dienten nur als Lückenfüller. Heute habe ich begonnen, die Doppelweiche abzuklemmen. Mit ernüchterndem Ergebnis: BEIDE MP5 waren defekt, nachdem sie ein Jahr in der Kiste geruht und zwei Jahre unter dem Segment montiert waren. Zum Glück habe ich noch ein paar von denen auf Lager liegen.

Grüße

Jörn

https://www.shapeways.com/shops/silbergraber
Fahrwerke und Drehgestelle für 0m-22,2 und 0e-16,5
Zubehör für H0e/H0m


Sauerländer Kleinbahner Offline




Beiträge: 338

09.03.2023 20:41
#27 RE: Plettenbacher Kleinbahn - rescaled & replanned Antworten

Moin,

die Doppelweich ist angeschlossen und der Gleiswechsel kann befahren werden:

https://youtu.be/JKc_Gt8u0yc

Eigentlich sollte der Rollwagen mit dem G10 auch mit im Zug sein, aber er mag den 50 cm Radius der Weiche nicht und entgleist. Eins der beiden Drehgestelle blockiert - Arbeit für morgen, Irgendwas außerplanmäßiges is immer 🙄

Ich bin übrigens froh, dass ich den Mindetsradius für Plettenbach auf 50 cm festgelegt habe - 40 cm wie von Schnellenkamp angegeben erscheint mir nicht betriebssicher.

Kann es sein, dass bei der Lok 2 das hintere rote Licht beim weißen Licht durchscheint? Bei Lok 3 ist mir das so nicht aufgefallen.


Grüße

Jörn

https://www.shapeways.com/shops/silbergraber
Fahrwerke und Drehgestelle für 0m-22,2 und 0e-16,5
Zubehör für H0e/H0m


rofra Online




Beiträge: 1.182

10.03.2023 06:51
#28 RE: Plettenbacher Kleinbahn - rescaled & replanned Antworten

Hinten rechts scheint es so (durch.. höhö) aber ansonsten sieht das doch recht befriedigend aus!

~ from prussia with love ~

der franke, der robert


Sauerländer Kleinbahner Offline




Beiträge: 338

19.03.2023 09:27
#29 RE: Plettenbacher Kleinbahn - rescaled & replanned Antworten

Moin,

der Umladebahnhof benötigt eine Überarbeitung, da ich zwei Punkte habe, die sich als suboptimal herausgestellt haben:


Da habe ich wohl etwas zu knapp kalkuliert: das ist zwar schnappab, aber nicht wirklich profilfrei.
Und dann fehlt mir Abstellkapazität für Rollwagen.


Meine Idee: der große Lokschuppen kommt weg und wird ans Streckenende verlegt.
Das auf dem Bild rechte Gleis wird das Abstellgleis für Rollwagen.
das linke Gleis schließt an den Güterschuppen für Stückgut an.

Bisher war der Stückgutverkehr so gedacht, dass der Stückgutzug neben den Lokschuppen fährt und dann von der Anlage genommen wird. Das kann mich mir mit o.g. Lösung sparen, sondern die zwei-drei Wagen direkt an den Schuppen stellen. Alternativ wäre es möglich, auf Abstellkapazitäten für leere Rollwagen zu verzichten, das linke Gleis als Ausziehgleis bis zum Güterschuppen zu führen und diesem etwas mehr Tiefe zu geben und über das rechte Gleis anzubinden. Da bin ich mir noch unschlüssig.

Kommen wir jetzt zum anderen Ende der Strecke:

Dem Wunsch, Coilwagen zu transportieren, stehen die limitierten Radien entgegen. Erste Gedanken sahen daher vor, diese Züge NICHT durch enge Radien laufen zu lassen, sondern schnurstracks vom Umladebahnhof zur Fabrik durchlaufen zu lassen. Das soll auch weiter so bleiben, wenn auch in ferner Zukunft. Als Mindestradius für die Schwerlastwagen von Kiss und Schnellenkamp habe ich 1.000 mm ausgemacht und die Planungen so verändert:


Der Stückgutschuppen am anderen Streckenende ist in das Verwaltungsgebäude integriert. Vorbild ist hier die Verwaltung der Plettenberger Kleinbahn, die Baupläne habe ich kurzer Hand gespiegelt. Das Stückgutgleis wird fortgeführt in den Lokschuppen, der jetzt in der hinteren Ecke Platz gefunden hat.
Das Streckengleis wird mittels Y-Weiche (jeweils R = 1.000 mm) geteilt, das linke Gleis führt ebenfalls in den Lokschuppen, während das rechte Gleis in das Werk führt.

Soweit der aktuelle Stand der Planungen.

Grüße

Jörn

https://www.shapeways.com/shops/silbergraber
Fahrwerke und Drehgestelle für 0m-22,2 und 0e-16,5
Zubehör für H0e/H0m


Sauerländer Kleinbahner Offline




Beiträge: 338

24.03.2023 19:15
#30 RE: Plettenbacher Kleinbahn - rescaled & replanned Antworten

Moin,

die Würfel sind gefallen: an Stelle des Lokschuppens habe ich einen Güterschuppen platziert.


Es handelt sich um eine Kombination der beiden Heiligenberger Schuppen, welche in „Hochbauten an Klein-und Schmalspurbahnen“ vorgestellt wurden. Ich habe die Zeichnungen kopiert und auf Sperrholz geklebt / und schon habe ich einen neuen Dummy/Platzhalter.


Im linken Bereich des Schuppens hat sich die Spedition Kinkel niedergelassen, welche auch - analog zu Plettenberg - einen eigenen G-Wagen angemietet hat.

Das Einschottern mit Basalt hat begonnen. Ich hoffe mal, dass das nach einigen Wochen wieder schön grau aussieht nicht schwarz wie auf Zeche.

Grüße

Jörn

https://www.shapeways.com/shops/silbergraber
Fahrwerke und Drehgestelle für 0m-22,2 und 0e-16,5
Zubehör für H0e/H0m


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz