Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 73 Antworten
und wurde 11.841 mal aufgerufen
 1:87 - H0e, H0m, H0f
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Große Wiese Offline



Beiträge: 36

05.01.2023 22:50
#31 RE: Die MPSB im Modell Antworten

Hi Sven,



ich freue mich auch wie sonst was auf´s Winterfest! Wenn Du Lüskow auf die Beine stellst und dann 1,30 m Schienenoberkante über dem Boden erreichst, könnten wir unsere Module zusammen stellen!

Der Gleisbau macht auch mit den jetzt verwendeten Kleineisenteilen durchaus Arbeit, es geht aber um einiges schneller als mit der vorherigen Variante.

Den Rostton habe ich mir aus braun und rot von Tamiya zusammen gemischt, das ganze kann man natürlich noch abwandeln, zum Beispiel mit weniger rot...




Hier noch ein Bild vom Gleis im Wiesenbereich:



Übrigens stammen alle Sande tatsächlich von MPSB-Bahndämmen, zum Beispiel aus der Großen Wiese, den Friedländer Tannen oder aus Schmuggerow! :-)


Große Wiese Offline



Beiträge: 36

10.01.2023 19:30
#32 RE: Die MPSB im Modell Antworten

Für die Hilax, MPSB-Nr. 21, wurde ein neuer Motor eingebaut:



Die Schwungmasse besteht aus Wolfram und wurde dankenswerterweise von Gerd angefertigt.





Hier ein Detail vom Herzstückbereich der Weiche 1 in Ferdinandshof:






Und hier steht Krauss 4107 im Lokschuppen von Ferdinandshof:


rofra Offline




Beiträge: 1.184

10.01.2023 19:39
#33 RE: Die MPSB im Modell Antworten

Das dritte Bild ist einfach grandios...

~ from prussia with love ~

der franke, der robert


Burghard Offline



Beiträge: 163

12.01.2023 17:58
#34 RE: Die MPSB im Modell Antworten

Grüß Dich Guido!

Sieht richtig toll aus, super gealtert der Schuppen! Die Weiche und die Hilax natürlich auch.

VG, Burghard

"Glaube nicht alles was Du denkst"


Sven Offline



Beiträge: 52

13.01.2023 22:36
#35 RE: Die MPSB im Modell Antworten

Hallo Guido,
wenn dann muss schon der originale Sand her. Wahnsinnig schön und Eisenbahn Modellbau par excellence.
Kann gar nicht glauben dass das alles in zwei Wochen live und in Farbe beim Winterfest der Modellbahn in Schkeuditz zu bestaunen ist....

Grüße Sven


Große Wiese Offline



Beiträge: 36

22.03.2023 21:50
#36 RE: Die MPSB im Modell Antworten

Die Arbeiten an der MPSB-Hilax gehen weiter.




Auf dem Kessel wurden der Schlot mit dem für die MPSB-Maschine typischen Aufsatz sowie der Dampf- und Sanddom angebracht.






Der Rahmen erhielt die Stützen für Führerhaus und Wasserkästen.




Desweiteren hat der Bau der Kö 0407 begonnen. Diese Gmeinder-Feldbahnlokomotive war bei der MPSB und auf der Strecke Jarmen/Nord-Schmarsow eingesetzt. Gerd, Martin und Hartmut haben dankenswerterweise die Ätz-, Fräs- und Gussteile konstruiert und anfertigen lassen. Dies ist eine Übersicht der vorhandenen Teile:



Ritzel und Schnecken mit Modul 0.2 stammen aus dem Mikromodellbaubedarf, der Glockenankermotor hat einen Durchmesser von 10 mm und eine Länge von 12 mm.



So sieht das Gussteil für die seitlichen Lüftungsklappen aus:



Die senkrechten Lüftungsschlitze besitzen je eine Wölbung nach innen und nach außen.

Dieses Teil muss versäubert werden, danach wird ein feiner Rahmen aus Neusilberätzblech aufgelötet. Über verschiedene Rundmaterialien wird das Blech für den Motorvorbau gerollt. Dies ist eine durchaus anspruchsvolle Aufgabe, da unterschiedliche Radien berücksichtigt werden müssen.
Nachdem dieses Blech an den vorderen Abschluss angepasst wurde, kann alles miteinander verlötet werden, was dann dieses Ergebnis hervorbringt:



Das vordere Lüftungsgitter ist abgewinkelt und mit Mikronieten befestigt worden. An dieser Baugruppe fehlen jetzt noch verschiedene Verriegelungen, eine Griffstange auf der Oberseite, das Auspuffrohr und der Tankdeckel.


Sven Offline



Beiträge: 52

23.03.2023 06:30
#37 RE: Die MPSB im Modell Antworten

Moin,
ach die Kö 0407, da schau her. Es gibt sie wirklich. Du legst ja wieder los Guido...sehr schön. Wenn man bedenkt daß die Kö die Hauptlok in Jarmen ausserhalb der Rübenzeit war und alles gezogen hat...

Grüße Sven


rofra Offline




Beiträge: 1.184

23.03.2023 07:01
#38 RE: Die MPSB im Modell Antworten

Gibt es eigentlich irgendwo Bilder der Lok im Streckendienst? Ich kenne nur Bilder der Strecke mit Dampflok oder der einzelnen Lok.

~ from prussia with love ~

der franke, der robert


MPSB Offline



Beiträge: 36

23.03.2023 15:29
#39 RE: Die MPSB im Modell Antworten

Hallo Guido,

Hilax und Gmeinder versprechen wieder sehr schön zu werden.

Da die Kö 0407 ja auch in Jarmen beheimatet war, steht die mir auch noch bevor. Weisst Du um welchen Typ es sich handelte? Manchmal findet man 35 PS als Angabe, manchmal 42 PS.Gmeinder spricht in einem Prospekt von einem Typ mit 30 PS oder 45 PS.🤔

Gruss
Martin


GMWE Offline




Beiträge: 159

23.03.2023 15:57
#40 RE: Die MPSB im Modell Antworten

Hallo Guido,

Dampf wusste ich ja, aber du kannst auch Diesel.......
Klasse Modellbau! Freu mich, dass es weitergeht.

Gruß, Peter

https://web.archive.org/web/201708091505...gmwe-online.de/
(Auf die 3 waagerechten Striche links oben klicken - da erscheint der Inhalt meiner ehemaligen Web-site)


rofra Offline




Beiträge: 1.184

24.03.2023 17:51
#41 RE: Die MPSB im Modell Antworten

Meines Erachtens handelt es sich um eine Gmeinder 20/24 mit Tauschmotor.

~ from prussia with love ~

der franke, der robert


99 608 Offline




Beiträge: 91

26.03.2023 18:30
#42 RE: Die MPSB im Modell Antworten

Moin Guido,
schön zu lesen, dass es weitergeht bei dir! Bei dem Fuhrpark, den du da zusammenträgst, reicht der Lokschuppen von Ferdinandshof aber bald nicht mehr aus...

Frohes Schaffen und viele Grüße
Moritz


Große Wiese Offline



Beiträge: 36

27.03.2023 15:50
#43 RE: Die MPSB im Modell Antworten

Ja, es gibt sie wirklich, die Kö 0407 im Maßstab 1:87! Diejenigen, die vor einiger Zeit ihre entsprechende Bestellung der Teile getätigt und womöglich vergessen haben, mögen sich bitte bei Gerd melden...

Nach der 99 3462, Krauss 4107 und der 99 3351 wären die 30/35 PS Gmeinder und die Hilax die Lokomtiven 4 und 5 mit MPSB-Bezug. Der kleine Lokschuppen von Ferdinandshof war natürlich nie dafür ausgelegt, mehrere Lokomotiven aufzunehmen.
Gmeinder und Hilax waren aber nachweislich dort stationiert und haben Arbeitszüge nach Mariawerth in die Große Wiese befördert, was für mich natürlich von besonderem Interesse ist.

In den Loseblattsammlungen über die Schmalspurbahn Jarmen/Nord-Schmarsow findet man ein Einsatzfoto der Gmeinder, welche dort 2 der für diese Strecke typischen Fakultativwagen zieht.


Große Wiese Offline



Beiträge: 36

02.04.2023 20:03
#44 RE: Die MPSB im Modell Antworten

Die nächsten Teile für die Kö 0407 sind fertig.

Die sehr präzise geätzten Platinen für den Außenrahmen mussten nicht nachgearbeitet werden. An der Rückseite sind die Punkte angeätzt, wo auf der Vorderseite entweder geprägte Nieten oder Sechskantköpfe mit entsprechenden Bolzenimitaten dargestellt werden können.






Dann wurden die Außenrahmenplatinen mit Aufstiegsblechen und den ebenfalls sehr präzise gegossenen Achslagern komplettiert.






Das falten des Umlaufbleches stellte kein Problem dar. Hier sind Umlauf und Außenrahmenbleche zur Überprüfung der Passgenauigkeit zusammengesteckt:



Oben auf dem Umlauf sind 2 Bronzeblechstreifen zur Führung der Motorhaube aufgelötet worden.



Und dann gab es eine erste Stellprobe, bei der die typische Gestalt der 30/35 PS Gmeinder schon sehr deutlich wird





Nun geht es mit den Arbeiten am Antrieb weiter...


Sven Offline



Beiträge: 52

04.04.2023 06:05
#45 RE: Die MPSB im Modell Antworten

Hi Guido,

na da letzte Bild ist aber nicht in der Bastelstube entstanden ... .-)


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
«« modelloco
 Sprung  
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz