Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 137 Antworten
und wurde 15.600 mal aufgerufen
 1:87 - H0e, H0m, H0f
Seiten 1 | ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10
GMWE Offline




Beiträge: 157

09.05.2023 16:33
#136 RE: Lok 99 183 Antworten

Hallo zusammen,

heute saß ich das erste Mal seit meinen Armbrüchen Ende Februar wieder auf dem Rad.
Unbeschreibliches Gefühl!
Vor ein paar Tagen, beim Proberundendrehen auf der Anlage, entstand diese Aufnahme
mit dem Handy:

Ein kleines Video offenbarte allerdings einen Umstand, den ich bisher überhaupt nicht
bedacht, geschweige denn bei der Planung des Getriebes der 183 berücksichtigt hätte.
Wenn die Lok beim Halt nach Rückwärtsfahrt wieder vorwärts anfährt, drehen sich zuerst
die drei mittleren, gekuppelten Achsen und dann erst die 1. und 5. Achse.
Die Ursache liegt eindeutig beim Schlupf durch die zwischengeschalteten Zahnräder mit
Modul 0,3.
Diese Erscheinung erfolgt nur beim Wechsel der Fahrtrichtung. Fährt die Lok in der gleichen
Fahrtrichtung wieder an, drehen sich sofort alle 5 Achsen.
Da war ich nun froh, dass ich diesen Luttermöller-Antrieb konstruiert und gebaut habe, und
nun versauen mir zwei 7,2 mm große Stirnzahnräder das Ergebnis.

https://www.youtube.com/watch?v=ZdHR12YpQuw

Ich werde mich wohl damit abfinden müssen, denn eine wirkungsvolle Abhilfe scheint mir
bei diesem Modell unverhältnismäßig aufwendig.

Gruß, Peter

https://web.archive.org/web/201708091505...gmwe-online.de/


GMWE Offline




Beiträge: 157

13.05.2023 16:21
#137 RE: Lok 99 183 Antworten

Hallo zusammen,

dieser Baubericht nähert sich unweigerlich dem Ende, er ist, entgegen mancher
Vermutung, keine unendliche Geschichte.
Nach der Lackierung der einzelnen Baugruppen erfolgte die Komplettierung der
vorderen und hinteren Quertraversen, das Montieren der Peilstangen, die
Einfärbung der blanken Messing-Steuerungsteile und die Bekohlung mit Briketts.
Die Beschriftung mit Decals der Fa. Hartmann erfolgte ohne größere Probleme und
dann kam das Finish mit seidenglänzenden Klarlack von Weinert.



Die Briketts in maßstäblicher Größe hatte ich schon vor Jahren von einem
Kleinserienhersteller erworben und mir extra für die 99 183 eine kleine Menge
aufgehoben.



Die Lok wäre jetzt fertig, wenn da nicht noch die Verglasung der Fenster wäre.
Ich werde versuchen, sie aus Acryl auf meiner kleinen Proxxon zu fräsen. Das
habe ich schon bei einigen Personenwaggons gemacht, dauerte ein wenig, ist aber
gelungen.
Jetzt aber erstmal Radfahren!

Gruß, Peter

https://web.archive.org/web/201708091505...gmwe-online.de/


GMWE Offline




Beiträge: 157

19.05.2023 20:21
#138 RE: Lok 99 183 Antworten

Zitat von GMWE im Beitrag #137
Ich werde versuchen, sie aus Acryl auf meiner kleinen Proxxon zu fräsen.


Ich will mich mal selbst zitieren, um damit meine heutigen Vorbereitungsarbeiten
zu demonstrieren.
Man nehme ein Holzprofil, spanne es in den Maschinenschraubstock und beklebe dieses
Holzprofil mit doppelseitigem Klebeband.
Auf dieses Klebeband kommt ein von der großen A4-Platte abgeschnittenes, beschichtetes
Stück Acrylglas mit einer Stärke von 0,3 mm.
Skeptikern kann ich sagen, dass die Klebekraft aufgrund der im Verhältnis großen Fläche
ausreicht, die Acrylglasplatte beim Fräsen festzuhalten.
Der Fräser (in meinem Fall ein 2 mm Tauchfräser) wird nun in der Höhe so eingestellt,
dass er noch einige Zehntel vom Holz wegnimmt.
Erste Fräsversuche der Seitenfenster haben geklappt.
Im Bild ist ein längs abgeteilter Streifen vom Acryl zu sehen.



Die nächsten Tage werde ich also die ungefähr 3,5 x 4,8 mm großen Fensterscheiben (auch
die ovalen vorne und hinten am Führerhaus) aus dieser kleinen Platte ausfräsen.
Machen kann das im Prinzip jeder, der über einen Kreuztisch verfügt. Oben drüber reicht
ein Bohrzwerg, eine Ständerbohrmaschine o.ä.
Vielleicht kann ja der Eine oder Andere mit der Demo was anfangen.

Gruß, Peter

https://web.archive.org/web/201708091505...gmwe-online.de/


Seiten 1 | ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10
 Sprung  
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz